Antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021
Ergebnis 201 bis 202 von 202
  1. User Info Menu

    AW: Verliebt in einen anderen – trotz guter Ehe

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Demnach sind dann eine Reihe von Jobs, vor allem im sozialen Bereich, eine ABM?
    Weil Arbeit nur Anerkennung verdient, wenn entsprechende Rendite dabei herum kommt?

    Dann wundert mich nicht mehr, warum diesen Menschen so wenig Respekt entgegengebracht wird.

    Die Äußerungen des Mannes zu ihren Jobambitionen sind abwertend, weil er den Sinn dahinter für seine Frau nicht sieht oder sehen will. Weil er nicht hinter ihr steht.

    Da hätte ich bereits erheblichen Klärungsbedarf angemeldet.
    Ich habe ja geschrieben, dass ich Ton und Wortwahl missbillige aber dass seine Aussage einen wahren Kern enthält.

    Nur in einem Punkt bin ich wohl anderer Meinung als du.

    Ich bin nicht der Meinung, dass man alles was der Partner vor hat, bedenken- und bedingungslos zu unterstützen hat.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Verliebt in einen anderen – trotz guter Ehe

    Meine Gedanken zu eurer Beziehung sind, dass mir da die Kommunikation und der Austausch, die Anteilnahme am anderen fehlen würden.


    Als Beispiel etwa die Situation mit dem Essen. Es ist vielleicht eigenartig aber schon mal möglich, den zuhause Gebliebenen zu vergessen, so als menschliche Tüdeligkeit.

    Wenn das bei uns vorkäme, wären bei der Entdeckung des Tatbestandes alle einschließlich der Kinder überrascht, würden dann aber sofort nach einer Lösung suchen, die natürlich naheliegend ist: das mitgebrachte Essen wird geteilt. Wenn es zuwenig ist, improvisiert man noch was dazu, für alle.

    Mein Mann würde sich entschuldigen und ich würde die Entschuldigung annehmen.

    Ich würde nicht sagen, dass ich nichts von dem Essen möchte (es sei denn, mir würde es tatsächlich nicht schmecken) und mir still ein Brot schmieren, das würde auch keiner erwarten oder akzeptieren.

    Und dann wäre die Sache erledigt und vergessen.


    Auch die Angelegenheit mit der Elternzeit und dem Wiedereinstieg in den Job: das wäre doch eigentlich eure gemeinsame Sache, weil auch die berufliche Auszeit im Sinne der Familie von dir genommen wurde. Daher ist es für mich schwer begreiflich, dass ihr da nicht mehr im Gespräch seid ohnehin. Da ist es für mich auch kaum vorstellbar, dass einer unterwegs seine Haltung ändert und erwartet, der andere (=du) würde da ohne Umstände mitgehen.

    Wie redet ihr allgemein miteinander? Interessiert ihr euch wechselseitig füreinander?

    Ist durch den Verlust eures Kindes die Verbindung zwischen euch abgerissen, die eventuell früher da war?
    that was the river - this is the sea


    Moderation in den Foren "Kindergesundheit", "Persönlichkeit" und im "Corona"-Forum

Antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11192021

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •