+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

  1. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    776

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Ist es nicht wie immer ganz einfach, wo Lügen und Dreiecke herrschen, da gibt es keine Liebe. Da gibt es zwar Aufregung, hier sogar ohne guten Sex aber keine Geborgenheit, Sicherheit, kein Vertrauen. Eine irgendwie, also wie auch immer Sex basierte Beziehung, der fehlen gravierende Pfeiler zum Glück.

    Ich würde beim Kontaktabbruch bleiben und schauen, wo ich mein eigenen Leben aufregender mache. Dazu braucht man nicht solch unentschiedene Typen zu verstehen. Er muss sich selbst mit sich auseinandersetzen und seiner Art Beziehung zu führen, wie du mit deiner. In deine Alter dürfte es doch schade um die Zeit sein für jeden Fehlgriff, sonst natürlich auch.

  2. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.587

    AW: Loskommen, loslassen,...

    In schwachen Momenten überlege Dir, ob es einen Grund gibt, sich wieder auf ihn einzulassen. Du wirst keinen finden.

    Denn selbst (Sucht-) Verlangen ist kein Grund, da es nur stärker und schmerzhafter wird, wenn Du ihn erneut kontaktest.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  3. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.587

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Zitat Zitat von Niehagen Beitrag anzeigen
    Ich steh grad aufm Schlauch.
    Sex ohne GV?
    Was soll das sein?? Petting?

    🤔
    *grins* aber sicher doch!!!
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  4. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.686

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Zitat Zitat von Pusteblumenfinden Beitrag anzeigen
    Sie würde nie meckern und alles akzeptieren. Sei nicht besonders intelligent und auch nicht so hübsch, aber eben easy going und das gebe ihm ein gutes Gefühl.
    So einen Widerling wirst du nicht mehr sehr lange sexy und begehrenswert finden.

    Zitat Zitat von Niehagen Beitrag anzeigen
    Sex ohne GV?
    Was soll das sein?? Petting?
    Was ist GV? Generelle Vollpenetration? natürlich ist "in der Kiste landen" mit, wie du sagst, Petting, Sex!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  5. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Zitat Zitat von alina75 Beitrag anzeigen
    Ach weißt Du, ganz viele Typen können doch einfach nicht alleine sein. Das ist der Klassiker. Sie brauchen eine Grundausstattung an Nähe, Sexualität, Bespaßung, Aufmerksamkeit und Bewunderung. Am Besten von einer Frau, die nicht zu viele Erwartungen an ihn stellt und nicht zu viel meckert. Anspruchslos und pflegeleicht trifft es ziemlich gut.
    Aus dieser "Beziehung" heraus streckt er dann seinen Kopf und schaut, was noch so im Angebot ist. Klappt da nichts, macht er einfach weiter wie bisher. Er hat ja eine Partnerin, die ihn auffängt. Wolke 4 halt, kennst Du das Lied?
    Mach einen Haken daran und gut ist. So einen Partner willst Du nicht. Glaub mir.
    Ich finde DAS trifft es ziemlich gut auf den Punkt.
    Die nehmen sich eine Freundin, die quasi "eine Liga unter ihnen spielt" (optisch oder von der Intelligenz her)...dann fühlen sie sich "sicher". Und von dem Standpunkt aus wird dann gern "was Besseres" angebaggert.

    Als Single wurde ich fast ausschließlich von vergebenen oder verheirateten Männern angebaggert

    Mir ist dabei mal so etwas Ähnliches wie Dir passiert. Sülz bla...er wird sich trennen und laber laber er ist eh nur noch mit ihr zusammen wegen des Kindes. Man kennt das Gelaber ja. Und dann der Oberhammer: er hat sie dann heimlich (!!!) geheiratet!
    Ich fand das per Zufall heraus, hab ihm die Hölle heiß gemacht und den Kontakt abgebrochen.
    Noch Jahre später hat er immer mal wieder versucht mich zu kontaktieren. Habe auf nichts reagiert und den überall blockiert. Frage mich immer, was die sich DENKEN. "Ach ich hab sie damals volles Brett angelogen, aber jetzt so nach 2 Jahren kann ich ja mal wieder anklopfen. Hat se bestimmt alles vergessen hehe."

    Ende vom Lied: Scheidung von seiner Frau (wahrscheinlich hat sie den endlich abgeschossen). Und ich bin froh, dass mir ne Beziehung zu so einem Lügner und Fremdgeher erspart geblieben ist :)


  6. Registriert seit
    26.02.2020
    Beiträge
    6

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Danke für die Antworten.
    Ja, ich muss sagen, dass unsere Zusammenkommen immer von sehr starker Nervosität geprägt waren. Das meine ich mit schweratmig. Ich glaube das lag zum Einen daran, dass wir uns nie richtig an das "Beieinandersein" gewöhnt haben, da ja dazwischen oft sehr viel Distanz war und man sich dann wieder aus der Distanz plötzlich sehr viel näher kam. Es war wirklich sehr komisch, in manchen Momenten waren wir uns extrem nah und alles war entspannt und dann hat er wieder das Weite gesucht, als wäre es ihm zu viel. Dieses Aufgeregtsein hatten wir übrigens schon damals in Berlin, jedes Mal wenn wir uns trafen, ob zufällig oder nicht. GV hätte einige Male, nicht mal, wenn ich es wollte, geklappt, da er so nervös war. Hinzu kam noch das ganze Grübeln, ich habe natürlich ständig überlegt wo wir stehen und was er nun will, es war gefühlsmäßig ein Auf und Ab. Dabei hat er mir auch einige Male gesagt, dass es ihm manchmal sehr schwer fällt mit mir, da ich ihn an seine Exfrau erinnere (exakt gleiches Alter, beide blond und blauäugig, selbe Interessen, ähnliche Persönlichkeit und gut verstanden haben wir uns damals auch...).

    Ich gehe vergebenen Männern im Normalfall aus Prinzip aus dem Weg, weil ich überhaupt nicht erst in eine solche Situation kommen möchte. Hatte auch noch nie etwas Vergleichbares. Bei ihm war das etwas anders, weil ich zu dem Zeitpunkt als ich von ihr erfuhr, schon Gefühle entwickelt hatte. Und wie gesagt, er hat es die ganze Zeit über so dargestellt, als sei es noch nichts Festes und auch gegenüber Freunden kommuniziert, dass sie nicht zusammen sind (bis heute).
    Ich glaube tatsächlich nicht, dass sie weiß, wie er über sie denkt. Ich glaube aber auch nicht, dass er sie wirklich liebt. Sie ist sehr nett, aber wirklich auf diversen Ebenen nicht seine Liga. Ich denke eher, dass er seine Exfrau noch sehr liebt und über die Trennung nicht richtig hinwegkommt, auch wenn er sich das einredet. Sie hat ihn für einen Anderen verlassen und das war natürlich sehr hart für ihn. Er behauptet heute aber die Trennung sei das Beste gewesen, was ihm passiert sei.

    Ihr habt aber Recht, es geht jetzt eigentlich nicht mehr um ihn sondern um mich. Und so jemanden will ich nicht. Er belügt und betrügt seine Jetzige und oft auch sich selbst nach Strich und Faden (und das schon am Anfang der Beziehung). Ich hätte sowieso immer die Angst, dass er das gleiche mit mir macht und könnte ihm nie richtig vertrauen. Und trotzdem ist es in manchen Momenten sehr schwer für mich. Aber das liegt, wie weiter oben schon gesagt wurde, bestimmt wirklich mehr am Kopfkino als am tatsächlich Erlebten.

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.460

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Liebe TE,

    du übst einen Reiz auf ihn aus, den er bei seiner Freundin nicht (mehr) bekommt. Aber bedenke das du sehr leicht austauschbar bist - es geht nicht um Dich sondern um den Reiz, den kann er auch bei jemand anderem finden.

    Das er seine eigene Partnerin so abwertet finde ich unterste Schublade (egal ob es stimmt oder nicht) und sollte dir die Augen öffnen - was für ein Mensch er ist.

    Dieser Mann ist ein Charakterschwein wie es im Buche steht.....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)


  8. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Ich hoffe du ignorierst ihn auch in Zukunft weiter brav!
    Er ist schwach und wankelmütig. Der wird bestimmt noch häufiger "angeschi***" kommen.
    Aber da solltest Du Dir selbst mehr wert sein :)

  9. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.460

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Zitat Zitat von Pusteblumenfinden Beitrag anzeigen
    Ich habe vor zwei/drei Jahren einen Mann im Urlaub kennengelernt, er war damals in einer Beziehung und ich auch. Es war zwar eine enorme Anziehung zu spüren, aber wir haben es sein lassen, um unsere Partner nicht zu betrügen. Zwei Jahre später haben wir uns zufällig wieder in Berlin gesehen. Wir kamen gerade beide aus Beziehungen (er aus einer 11-jährigen, in der die Hochzeit 6 Monate vorher abgesagt wurde von der Ex-Freundin.

    Zitat Zitat von Pusteblumenfinden Beitrag anzeigen
    Dabei hat er mir auch einige Male gesagt, dass es ihm manchmal sehr schwer fällt mit mir, da ich ihn an seine Exfrau erinnere (exakt gleiches Alter, beide blond und blauäugig, selbe Interessen, ähnliche Persönlichkeit und gut verstanden haben wir uns damals auch...).
    Jetzt mal ganz verquer gedacht.

    Abgesehen das er echt ein Lauch ist..... Will er Dich irgendwie bestrafen (weil du der Ex so ähnlich bist) ? Also eigentlich die Ex weil sie ihn so verletzt hat?
    -------

    Die Beziehung war doch im Urlaub schon "geschwächt" weil ihr so eine Anziehung hattet... und da war seine Ex noch da.

    -----

    Egal welche Beweggründe er auch hat - es ist egal

    ------

    Er hat dich als Ego Push benutzt und du hast die Wahl, ob du sein Ego auf deine Kosten weiter fütterst
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)


  10. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.329

    AW: Loskommen, loslassen,...

    Zitat Zitat von Pusteblumenfinden Beitrag anzeigen
    Witzig, dass du das ansprichst. Genau so hatte er auch die Beziehung zu ihr beschrieben. Sie würde nie meckern und alles akzeptieren. Sei nicht besonders intelligent und auch nicht so hübsch, aber eben easy going und das gebe ihm ein gutes Gefühl.
    Ein ehemaliges Date von mir hat mal etwas zu mir gesagt, was mich dazu gebracht hat das Treffen (und natürlich das weitere Kennenlernen) mehr oder weniger sofort abzubrechen. Auslöser dafür war, dass ich in einem Gespräch anderer Meinung war als er und das auch kundgetan habe und meinen Standpunkt verargumentiert habe. Nix dramatisches, nichts, worüber man sich streiten müsste, einfach eine Sache, wo problemlos mehrere Meinungen nebeneinander existieren können, ich aber eben einfach eine andere Meinung hatte und erklärt habe, warum. Er meinte dann, ich sei unglaublich kompliziert und anstrengend, immer (!) müsse man mit mir diskutieren, ich könne nicht einfach mal etwas hinnehmen, mit so einem Verhalten bräuchte ich mich nicht wundern, dass ich Single sei, er würde mir empfehlen, das schnellstmöglichst abzustellen, dann würde es mit den Männern auch wieder klappen, bzw. dann hätte ich bei ihm durchaus eine Chance.
    Er erntete dafür eine hochgezogene Augenbraue, dann einen Lachanfall, ein "viel Erfolg bei der weiteren Suche" und ich bin gegangen.
    Vermutlich war das genau so ein Mann, der gern ein Weibchen zuhause haben wollte, das sich um alles incl seiner Bedürfnisse kümmert und sein Ego streichelt. Aber Hauptsache kein "Stress".
    Es mag Frauen geben, die damit glücklich und zufrieden sind. Es mag auch Männer geben, für die das das Maß aller Dinge ist.
    Für mich sind diese Art von Beziehung und entsprechend auch Männer mit einer solchen Einstellung nichts. Jemanden, der so etwas so leben wollen würde, wäre schon nix für mich - es dann anderen gegenüber auch noch so zu kommunizieren und die Partnerin damit so herabzuwürdigen, könnte ich nicht respektieren und ernst nehmen.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •