+ Antworten
Seite 7 von 28 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 271
  1. gesperrt
    Registriert seit
    22.01.2020
    Beiträge
    541

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen

    Wenn ich höre, dass ein Partner Fremdgehen verzeiht, denke ich automatisch "Oha der hat nur Angst davor alleine zu bleiben und schluckt den Scheiß, anstatt ganz klar die Konsequenzen zu ziehen."
    Ich habe ja weiter vorn meine Geschichte erzählt und kann nur sagen, dass nichts von deinen Vermutungen auf mich zutrifft.


  2. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Para_plumeau Beitrag anzeigen
    Ich habe ja weiter vorn meine Geschichte erzählt und kann nur sagen, dass nichts von deinen Vermutungen auf mich zutrifft.
    Umso besser, dass wir uns hier austauschen und man somit auch andere Ansichten aufgezeigt bekommt.


  3. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Para_plumeau Beitrag anzeigen
    Ich war in der Situation der Freundin von Burrena.
    Mein Mann hatte eine längere Affäre, von der ich nichts geahnt habe. (Nein, absolut nicht.)
    Die Sache flog auf, wir sind damit dann relativ offen umgegangen, ich habe mich entschlossen, meinem Mann das zu vergeben.
    Ich habe für mein Verzeihen niemals auch nur ansatzweise Verständnis von außen bekommen.
    Für alle, die davon wissen, wäre das Beenden der Ehe die einzig denkbare Möglichkeit gewesen.
    Ich hätte mir manchmal gewünscht, da wäre eine Person gewesen, die mir ein ganz klein wenig Verständnis entgegenbringt.
    Darf ich fragen WIE du das verzeihen konntest?
    Ich meine, selbst WENN ich das verzeihen wollen würde, würde ich mich extrem vor ihm ekeln und ständig denken "Jetzt küsst er mich, aber gestern hat er ne Andere noch geleckt" (also leider wirklich so plastisch).
    PLUS der Vertrauensbruch, weil ich angelogen wurde.

    Wenn beide sich von vorneherein auf eine offene Beziehung einigen dann ist das was anderes.

    Da wäre für mich der Ofen aus. Das Verhalten eines untreuen Partners zeigt ja auch, dass er quasi auf das was man gemeinsam aufgebaut hat (entschuldigt) scheißt.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    22.01.2020
    Beiträge
    541

    AW: Jahrelanger Betrug

    Mondkatze, ich habe wirklich keine Lust auf einen Austausch mit dir.
    Mir ist das Thema zu sensibel und ich möchte es einfach nicht. Heute morgen war es etwas anderes und auf Wolfgangs Frage wollte ich antworten, da ich echtes Interesse vermutete.
    Ich wollte nur klarstellen, dass meine Entscheidung, bei meinem Mann zu bleiben, keineswegs materieller Natur war oder ich mir ein Alleinleben nicht zugetraut hätte oder irgendetwas anderes, was du vermutest.


  5. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Para_plumeau Beitrag anzeigen
    Mondkatze, ich habe wirklich keine Lust auf einen Austausch mit dir.
    Mir ist das Thema zu sensibel und ich möchte es einfach nicht. Heute morgen war es etwas anderes und auf Wolfgangs Frage wollte ich antworten, da ich echtes Interesse vermutete.
    Ich wollte nur klarstellen, dass meine Entscheidung, bei meinem Mann zu bleiben, keineswegs materieller Natur war oder ich mir ein Alleinleben nicht zugetraut hätte oder irgendetwas anderes, was du vermutest.
    Von meiner Seite bestand auch echtes Interesse, weil mir sehr daran gelegen ist, andere Handlungsweisen zu VERSTEHEN, aber natürlich respektiere ich Deine Ablehnung.


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.286

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Para_plumeau Beitrag anzeigen
    Mondkatze, ich habe wirklich keine Lust auf einen Austausch mit dir.
    Mir ist das Thema zu sensibel und ich möchte es einfach nicht. Heute morgen war es etwas anderes und auf Wolfgangs Frage wollte ich antworten, da ich echtes Interesse vermutete.
    Ich wollte nur klarstellen, dass meine Entscheidung, bei meinem Mann zu bleiben, keineswegs materieller Natur war oder ich mir ein Alleinleben nicht zugetraut hätte oder irgendetwas anderes, was du vermutest.
    Das war auch ehrliches Interesse.

    Du hast mir aufgezeigt, dass eben jeder doch seine Prioritäten individuell selbst setzt.

    Ich persönlich täte mich sehr schwer. Ganz einfach deswegen, weil mir Exklusivität wichtig ist.

  7. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.216

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich bewundere Dich ob Deiner Contenance und Gewissheit ;).
    Höre ich da einen Hauch Ironie?

  8. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.216

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das find ich zu pauschal gedacht.

    Je älter ich werde desto mehr kann ich mir vorstellen, dass die Basis einer Beziehung auch mehr oder was anderes sein kann als sexuelle Treue. Wobei ich längeres Fremdgehen im Sinne von Betrügen nicht meine, eher dass man sich Freiheiten lässt weil die Verbindung auf anderen Dingen basiert.
    Das geht mir auch so.

    Andersherum denke ich zuweilen:
    Wenn eine Beziehung so dermaßen auf sexuelle Monogamie fixiert ist frage ich mich wie wenig Bindematerial da sonst so vorhanden ist......


  9. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Das geht mir auch so.

    Andersherum denke ich zuweilen:
    Wenn eine Beziehung so dermaßen auf sexuelle Monogamie fixiert ist frage ich mich wie wenig Bindematerial da sonst so vorhanden ist......
    Ich finde es sollte keine Fixierung auf Monogamie sein, sondern es sollte einfach selbstverständlich sein (außer man bespricht vorab etwas Anderes!). Sprich: es kostet mich keine Anstrengung oder Kraft monogam zu sein! Ich WILL nur mit meinem Partner schlafen. Punkt. Und das sollte doch für viele normal und wünschenswert sein.

    Ich kenne auch ein Paar, welches eine offene Ehe führt und sehr glücklich miteinander ist. Auch diese Formen respektiere ich natürlich und freue mich für die beiden, aber da ist halt Ehrlichkeit und es gibt klare Spielregeln.

    Fremdgehen ist einfach ein Vertrauensbruch, aber oft ist die Angst vor dem Alleinsein oder einem Neuanfang zu groß.
    Natürlich verpufft ja auch nicht einfach die Liebe. Aber ich hab immer das Gefühl, dass Menschen, die so ne fiese Klatsche verzeihen, wenig Selbstliebe haben.


  10. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.286

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Das geht mir auch so.

    Andersherum denke ich zuweilen:
    Wenn eine Beziehung so dermaßen auf sexuelle Monogamie fixiert ist frage ich mich wie wenig Bindematerial da sonst so vorhanden ist......
    Wer sagt denn, dass Exklusivität Basis und Bindemittel seien?

+ Antworten
Seite 7 von 28 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •