+ Antworten
Seite 11 von 28 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 271

  1. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    776

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Dir steht es überhaupt nicht nicht zu zu bewerten wie und was andere Menschen über Liebe denken und fühlen und was deren Basis für eine Ehe ist.

    Dein Partner darf also so emotional sein mit anderen Frauen wie er möchte, Hauptsache da läuft kein Sex?
    Ernsthaft? Willst Du darüber nicht lieber noch mal nachdenken?
    Meine Güte, du bist aber heute auch drauf. Das sind eben ihre Ansichten und?

    Ich denke z.B. ebenfalls, wenn jemand auf die Spielwiese will, dann darf er dies gern tun. Das heißt aber nicht, dass ich dann noch an dieser Partnerschaft festhalte. Mit Kontrolle hat das nicht unbedingt zu tun, aber eben mit Exclusivität beim Sex, was ja doch eigentlich ganz schön intim ist. Ein Partner, der diese Intimität mit xbeliebigen anderen Frauen teilen mag ohne jedwede Scham, ohne jedwedes Gefühl angeblich, der würde mir schon zu denken geben. Die wenigsten dürften eine offene Beziehung leben wollen. Ich sehe das ähnlich und auch die Begründungen dafür sind meist mehr als fadenscheinig genauso wie man sich dann oft einbildet den Hauptpartner, den man ständig verletzt sicher zu haben.


  2. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.260

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen

    Ich sehe es einfach so, wenn jemand lügt und solch dumme Ausreden bringt wie der Mann der Kollegin, dann sehe ich darin jetzt nicht eine echte Aufarbeitungsmöglichkeit. Wenn ein Paar dies aber wirklich klärt und im Gespräch bleibt ohne solch auffälligen Lügen oder dass einer lebenslang Seitensprünge akzeptieren muss, dann bin ich gern fürs Zusammenbleiben, wenn einmalig war und kein Dauerzustand ist. Wenn man keinerlei Veränderungsmöglichkeit sieht, dann passt es eben nicht.
    Dazu muss dann aber von beiden auch die uneingeschränkte Bereitschaft vorhanden sein.

    Meine Erfahrungen gehen dahin, dass das eher selten der Fall ist.

    Im Übrigen: Eine Affäre, die jahrelang läuft, ist ein Dauerzustand und eben keine einmalige Sache.

  3. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.215

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Meine Güte, du bist aber heute auch drauf. Das sind eben ihre Ansichten und?

    Ich denke z.B. ebenfalls, wenn jemand auf die Spielwiese will, dann darf er dies gern tun. Das heißt aber nicht, dass ich dann noch an dieser Partnerschaft festhalte. Mit Kontrolle hat das nicht unbedingt zu tun, aber eben mit Exclusivität beim Sex, was ja doch eigentlich ganz schön intim ist. Ein Partner, der diese Intimität mit xbeliebigen anderen Frauen teilen mag ohne jedwede Scham, ohne jedwedes Gefühl angeblich, der würde mir schon zu denken geben.
    Soweit ich das Ausgangsthema erinnere, ist der beschriebene Mann mit einer Frau eine lange Zeit fremd gegangen. Es ging darum, ob man eine Affaire verzeihen kann.
    Du beschreibst nun jemanden, der wahllos durch Betten hüpft - warum?

    Das ist doch eine völlig andere Situation?


  4. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    776

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Dazu muss dann aber von beiden auch die uneingeschränkte Bereitschaft vorhanden sein.

    Meine Erfahrungen gehen dahin, dass das eher selten der Fall ist.

    Im Übrigen: Eine Affäre, die jahrelang läuft, ist ein Dauerzustand und eben keine einmalige Sache.
    Sehe ich ähnlich. Nicht jeder lässt den anderen so in die Karten gucken, dass Aufarbeitung möglich ist. Das ist eine Utopie und fördert den Zulauf zur Paartherapie, die meist selbst bezahlt wird. Oft könnte man sich wahrscheinlich das Geld gerade schenken, wenn der andere zu Lug und Betrug neigt.


  5. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    776

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Du beschreibst nun jemanden, der wahllos durch Betten hüpft - warum?

    Das ist doch eine völlig andere Situation?
    Falsche Verknüpfung von Dir. Hier wurde das Thema offene Beziehung angerissen und darauf meine Antwort und jetzt nicht zwingend auf den Mann der Kollegin gemünzt, wobei dieser jetzt auch nicht gerade den einmaligen Ausrutscher hatte sondern gezielt und wohl gut geplant über längere Zeit eine Affäre hatte.

  6. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.215

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Falsche Verknüpfung von Dir. Hier wurde das Thema offene Beziehung angerissen und darauf meine Antwort und jetzt nicht zwingend auf den Mann der Kollegin gemünzt, wobei dieser jetzt auch nicht gerade den einmaligen Ausrutscher hatte sondern gezielt und wohl gut geplant über längere Zeit eine Affäre hatte.
    Auch gut, Deine Wahrnehmung zu offener Beziehung ist demnach: Männer hüpfen emotionslos durch alle möglichen Betten?
    Ein differenziertes Weltbild sieht anders aus, ist meine bescheidene Meinung dazu.


  7. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    776

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Auch gut, Deine Wahrnehmung zu offener Beziehung ist demnach: Männer hüpfen emotionslos durch alle möglichen Betten?
    Ein differenziertes Weltbild sieht anders aus, ist meine bescheidene Meinung dazu.
    Schön, dass du eine bescheidene Meinung hast, sehe ich auch so. Ich kann aber jetzt nichts für deine Steilvorlage. Gut, dann eben mit Gefühlen. Das macht es aber im Wesentlichen nicht besser, auch nicht, wenn man als Partner darüber im Detail Bescheid weiß. Aber bis jetzt denke ich nicht, dass dies das Thema der Kollegin ist.

    Es bringt im Übrigen nichts anderen ständig nur zu unterstellen, dass die ein beschränktes Weltbild haben. Auch damit kann man nicht jedem offene Beziehungen schönreden, eben weil das einige aber mal grad sehr differenziert sehen und sich da keinen Illusionen per Standardargumenten dafür vormachen lassen. Letztendlich dürften die wenigsten so gestrickt sein dass sie es toll finden, wenn der Partner oder die Partnerin in andere verliebt ist und sich da auslebt und davon erzählt.
    Geändert von wilde20er (11.02.2020 um 09:02 Uhr)


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.260

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Sehe ich ähnlich. Nicht jeder lässt den anderen so in die Karten gucken, dass Aufarbeitung möglich ist. Das ist eine Utopie und fördert den Zulauf zur Paartherapie, die meist selbst bezahlt wird. Oft könnte man sich wahrscheinlich das Geld gerade schenken, wenn der andere zu Lug und Betrug neigt.
    Das mag bei manchen funktionieren. Bei anderen auch nicht.

    Gerade bei länger anhaltender Untreue dürfte das Bedürfnis des untreuen Parts nach wirklicher Offenheit und ehrlicher Auseinandersetzung eher gering sein.

  9. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.215

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Schön, dass du eine bescheidene Meinung hast, sehe ich auch so. Ich kann aber jetzt nichts für deine Steilvorlage. Gut, dann eben mit Gefühlen. Das macht es aber im Wesentlichen nicht besser, auch nicht, wenn man als Partner darüber im Detail Bescheid weiß. Aber bis jetzt denke ich nicht, dass dies das Thema der Kollegin ist.

    Es bringt im Übrigen nichts anderen ständig nur zu unterstellen, dass die ein beschränktes Weltbild haben. Auch damit kann man nicht jedem offene Beziehungen schönreden, eben weil das einige aber mal grad sehr differenziert sehen und sich da keinen Illusionen per Standardargumenten dafür vormachen lassen. Letztendlich dürften die wenigsten so gestrickt sein dass sie es toll finden, wenn der Partner oder die Partnerin in andere verliebt ist und sich da auslebt und davon erzählt.
    Was triggert das Thema bei Dir, dass Du das so aufspielst?
    Ich habe ausschließlich Dir gespiegelt, was ich von Deiner klischeebeladenen Sichtweise zu offenen Beziehungen halte und niemand hat hier im Strang eine offene Beziehung zur Lösung des im Ausgangspostings beschriebenen Situation oder auch ganz allgemein als erstrebenswert dargestellt.

  10. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.006

    AW: Jahrelanger Betrug

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Die Gründe für Lüge und Betrug Anderer muss man nicht bei sich selbst suchen. Sonst wird's ungesund.
    Zustimmung.

    Zumindest nicht zwangsläufig immer AUCH bei sich selbst suchen, so wie es manche empfehlen.

    Nicht jeder Betrug liegt an beiden Partnern. Kann vorkommen, in Spezialfällen, dass der nichtbetrügende Partner einen Teil zur Sache geleistet hat, durch ganz komische Bedingungen (ich denke an: Partner liegt seit 10 Jahren im Koma und der Gesunde verliebt sich neu). Aber im Normalfall hat es der in der Hand der es macht, was er macht. Es gibt immer alternative Handlungsoptionen. Betrügen und Lügen muß niemand.

    Zitat Zitat von LizzyBorden Beitrag anzeigen
    Dein Partner darf also so emotional sein mit anderen Frauen wie er möchte, Hauptsache da läuft kein Sex?
    Ernsthaft? Willst Du darüber nicht lieber noch mal nachdenken?
    Ernsthaft: ja.

    Ich würde dir das bestätigen. Obwohl hier nicht ich die Gefragte bin.

    Körperliche Nähe, Sex, haben zu wollen, korreliert damit sich emotional angezogen zu fühlen auf einer bestimmten Ebene die nichts mit freundschaftlich, menschlichen Gefühlen zu tun hat.

    Von daher kann mein Mann diese emotionale Nähe, die freundschaftlich menschlich ist, zu einer Frau leben ohne das es für uns beide einen Riß in unserer Nähe zueinander mit sich bringt, weil unsere Nähe nicht freundschaftlich menschlich ist sondern mit Liebe auf partnerschaftlicher erotischer Ebene verbunden ist. Andere Ebene.

    Ich habe es noch nicht erlebt und kann auch von keinem Menschen erzählen den ich persönlich kenne, dass sich zwei über lange Zeit auf der partnerschaftlich erotischen Seite sehr nahe sind, sich zueinander hingezogen fühlen und die Nähe regelmäßig leben, sich treffen und viel Zeit miteinander verbringen, ohne das es zu Körperlichkeiten kommt. Klingt für mich völlig utopisch.

    Mit Männern die ich mag, die Bekanntschaften und Freunde sind kann ich Nähe haben, denn diese Nähe führt zu nichts weiterem, sie reglementiert sich quasi von selbst. Von daher dürfte sich die Sache mit der emotionalen Nähe auch grundsätzlich von selbst regeln weil es entweder zum Sex kommt mit Sprengstoff für die Beziehung oder es Freundschaft bleibt mit Null Auswirkung auf die Beziehung.

    Kennst du es, das eine Geschichte über sehr lange Zeit (Jahre) auf der "schäker"-Ebene bleibt auf der emotional megaviel läuft, das Potential da wäre voll ineinander zu fallen, und sich trotzdem körperlich nichts ergibt?

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Nicht jeder lässt den anderen so in die Karten gucken, dass Aufarbeitung möglich ist. Das ist eine Utopie und fördert den Zulauf zur Paartherapie, die meist selbst bezahlt wird. Oft könnte man sich wahrscheinlich das Geld gerade schenken, wenn der andere zu Lug und Betrug neigt.
    Von mir gefettete Stelle.

    Oft könnte man sich das Geld schenken. Das stimmt aus der Warte, dass es nicht dazu führt die Beziehung wieder "heil" machen zu können, die Liebe wieder groß und makellos werden zu lassen. Wenns letztlich nicht dazu führt, dass die Beziehung überhaupt überlebt.

    Die Paartherapie hat aber mittlerweile den Nutzen fürs Gemüt. Wenn du ohne Therapie auseinandergehst kannst du dir selbst den Vorwurf machen oder es von anderen zu hören kriegen, nicht alles oder nichts versucht zu haben um wieder auf Kurs zu kommen. Den Gegenbeweis kannst du nicht mehr antreten; nämlich den, dass die Beziehung auch mit Therapie gescheitert wäre.
    Gehst du in Therapie weißt du zumindest, dass du es versucht hast. Und es kam Geld in Umlauf, das ist ja auch nicht unwichtig.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

+ Antworten
Seite 11 von 28 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •