+ Antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 122

  1. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.575

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Hat doch eins mit dem anderen zu tun.
    Weniger verbindlich = Trennung einfacher.
    Selbst das ist bei einem gemeinsamen Haushalt mitunter nicht so.

    Emotional sehe ich das wie Niehagen.
    Wenn es mir der Mensch wert ist, würde ich es zumindest versuchen wollen. Da spielt der rechtliche Status keine Rolle.
    Da ist es auch egal, wieviel supertolle Männer noch so draussen rumlaufen.

    Liegt mir an dem Menschen nicht mehr viel, scheue ich auch den Rechtsweg nicht.

    Ich kann bei Jedi nicht wirklich rauslesen, ob und was ihr noch an diesem Mann liegt. Er jedenfalls ist in dieser Beziehung ambivalent.

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.781

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Selbst das ist bei einem gemeinsamen Haushalt mitunter nicht so.
    Gemeinsamer Haushalt hin oder her, sobald der abgewickelt ist, war es das.
    Kein Trennungsjahr, kein gegenseitiger Versorgungsausgleich, kein Trennungs- und schon gar kein späterer Unterhalt, der zu prüfen ist, kein Anwalt, Haken dran und fertig.
    Hier hängt auch keine Familie dran.

    Das sich der Freund der TE eben bislang NICHT dazu durchringen konnte, diese Verbindlichkeit einzugehen, sagt einiges darüber, wie "wert" und erhaltenswürdig die Beziehung ist, das ist es doch, was jaws mit seinem Satz ausdrückt.

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    11.04.2013
    Beiträge
    13.548

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Das sich der Freund der TE eben bislang NICHT dazu durchringen konnte, diese Verbindlichkeit einzugehen, sagt einiges darüber, wie "wert" und erhaltenswürdig die Beziehung ist, das ist es doch, was jaws mit seinem Satz ausdrückt.
    Das ist ein wichtiger Punkt: Die sind ganz bewusst noch nicht verheiratet nach 5 Jahren.
    Und entzünden tut sich das Ganze jetzt, wo es um mehr Verbindlichkeit (Kind, Heiraten) ginge.

  4. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    8.055

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das ist ein wichtiger Punkt: Die sind ganz bewusst noch nicht verheiratet nach 5 Jahren.
    Und entzünden tut sich das Ganze jetzt, wo es um mehr Verbindlichkeit (Kind, Heiraten) ginge.
    Äh.....
    Es ging schon im Vorfeld um Verbindlichkeit, als auch TE auf seine nicht stattgefundene Aktion, sie zu fragen, nicht reagiert und agiert hat.

    Die Bombe platzt nur mit dem unverhohlenen Schreiben, während sie neben ihm liegt und dem Andauern ihres Hoffens.
    TE ist an dem vorliegenden Ergebnis ebenso beteiligt.

    Zwei, die so aneinander vorbei leben und dazu nicht reden, schliddern zwangsläufig in die Sackgasse.

    Die selbsterfüllende Prophezeiung .
    Point of return ist überschritten.

    Und , guckt man zurück, passte es offensichtlich nie wirklich.

    Ja..da fehlen die Verbindlichkeiten und deren Einfordern von Anfang an.


  5. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.735

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Das sich der Freund der TE eben bislang NICHT dazu durchringen konnte, diese Verbindlichkeit einzugehen, sagt einiges darüber, wie "wert" und erhaltenswürdig die Beziehung ist, das ist es doch, was jaws mit seinem Satz ausdrückt.
    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das ist ein wichtiger Punkt: Die sind ganz bewusst noch nicht verheiratet nach 5 Jahren.
    Und entzünden tut sich das Ganze jetzt, wo es um mehr Verbindlichkeit (Kind, Heiraten) ginge.
    Ich war gestern noch wahlkampfmäßig unterwegs, aber ich sehe ja glücklicherweise, dass ihr meine Gedanken wunderbar erläutert habt. Mehr habe ich dazu auch nicht zu sagen.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  6. Registriert seit
    15.03.2017
    Beiträge
    1.052

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von Jedi Beitrag anzeigen
    Das Problem ist denke ich dass er nicht weiß was er will, vielleicht hat er auch Angst vor der Wahrheit. Und einen Versuch die Beziehung zu retten funktioniert leider nur wenn beide wollen, aber ich kann ihn zu nix zwingen.
    Kann dich verstehen @Jedi, dass es für dich nicht einfach ist, einen Schlusstrich nach fünf Jahren Beziehung zu ziehen. Was er will fragst du? Auf jeden Fall nicht mehr euch und eure Beziehung...aber zum Schluss machen ist er zu feige...er möchte halt nicht der Buhmann sein, so mein Eindruck.

    Er hat keinen Respekt mehr vor dir, siehe die Aktion mit dem Schreiben an die Kollegin im Bett, auch wenn diese nur ein "Symbol" ist für die Situation, wirklich daran arbeiten möchte er nicht...das spricht doch aus seinen Taten bzw. Nichttaten.

    Besinne dich auf deinen Stolz und vereinbaren wenigstens eine vorübergehende Auszeit, falls das geht mit getrennten Wohnungen?!?
    Dann könnt ihr euch nach drei oder vier Wochen immer noch treffen, um nochmals über alles zu Reden. In der Zeit merkt er vielleicht eher was er an dir hat bzw. er an der Kollegin nicht. Im Enddefekt wird er auch diese Frau nicht wirklich wollen, er sucht nur einen Ausstieg aus eurer Beziehung.

    Sorry, so sehe ich das. Wünsche dir den Mut und die Kraft zur für dich richtigen Entscheidung

  7. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.686

    AW: Emotionale Affäre

    Zitat Zitat von Jedi Beitrag anzeigen
    Wenn er sagt er denkt jeden Tag an seine Kollegin was soll ich da mit ihm besprechen ?
    ........dass er ihr jeden Tag über den Weg läuft und immer wieder an die denkt.
    Ich will nicht die zweite Wahl für ihn sein weil die andere ihn nicht ran lässt. Ich denke eher das wir eine Zeit getrennte Wege gehen sollten und um dann später zusammen zu überlegen ob wir noch zusammen durchs Leben gehen wollen oder nicht.
    Ach Jedi ... dass du nicht wütend wirst!

    Er liegt neben dir und flirtet mit einer anderen - respektloser geht's nicht.
    Er erzählt dir, dass er jeden Tag an sie denkt ... er sieht sie jeden Tag (und kann ihr nicht entfliehen - der arme Mann!!!)

    Du BIST die zweite Wahl! Das ist bitter, aber das wird sich auch nicht wegreden lassen.

    Ja, lebt "eine zeitlang" getrennt. Vielleicht siehst du dann klarer und willst ihn gar nicht mehr zurück. Vielleicht kommt dann auch mal ein bisschen kreative Wut in dir auf.

    Viel Glück, Mut und klare Sicht

    (edit: oops, das letzte Posting ist ja schon 1 Woche her .... wie geht es dir??)
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  8. Registriert seit
    08.02.2020
    Beiträge
    32

    AW: Emotionale Affäre

    Hmm wie es mir geht ... also er meinte er will es nochmal probieren ... aber ich bin glaub ich nicht mehr bereit dazu. Er meint dass er normal mit ihr sprechen wird weil sie nun mal da arbeitet. Und das ganze ist ja auch nur einseitig. Er hätte sich ja auch nie vorstellen können dass das mal passiert und er kann mir auch nicht versprechen das nie wieder irgendwas passiert. Was mich noch mehr stört an dem ganzen ist ja nicht das man vielleicht mal für jemanden Gefühle entwickelt sondern eher dass er so viel gelogen hat. Bei allem was im Leben passiert erwartet ich schon das man ehrlich ist. Ich muss euch recht geben ich bin nur die zweite Wahl ... aber ich werde dem ganzen ein Ende setzen. Ich werde ihn raus werfen. Meine Gefühle zu ihm: ich fange an ihn abgrundtief zu hassen und zu verachten. Ich hätte gedacht dass er mehr rückrat besitzt und dass er ehrlich zu mir ist. Wie soll ich ihm vertrauen wenn er wieder normal mit ihr spricht ?
    Oder meint ihr man kann sich in jemanden vergucken oder nur hingezogen fühlen weil irgendwas in der Beziehung nicht ok ist aber irgendwann hört das wieder auf und dann wird alles wieder wie „vorher“ ?

  9. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.421

    AW: Emotionale Affäre

    Es hört nur auf, wenn man sich voll und ganz auf die Beziehung und deren eigentliche Probleme fokussiert und Verantwortung für das eigene Handeln übernimmt, was er nicht tut.


  10. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Emotionale Affäre

    Liebe Jedi,

    ich finde es sehr gut, dass Du die Entscheidung getroffen hast "ihn rauszuwerfen". Niemand muss sich damit zufrieden geben die zweite Wahl zu sein.
    Vor allem, wenn man immer das Gefühl hat "Wenn sie auch gewollt hätte, wäre er weg gewesen."
    Ganz übel....

    Ich wünsche Dir viel Kraft für die Zukunft. Nutze den Hass als Energiequelle für Dich, aber pass auch gut auf Dich auf

+ Antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •