+ Antworten
Seite 18 von 33 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 324

  1. Registriert seit
    22.01.2020
    Beiträge
    1

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Nun haut doch nicht so auf sweet ein.
    Was sie jahrzehntelang suggeriert bekommen hat, kann sie doch nicht in 2-3 Tagen ändern. Nein, auch nicht anders sehen.
    Wie Fr.Winter schrieb "steter Tropfen höhlt den Stein". Das trifft auch zu, das sie verstehen lernen muss, dass sie jetzt schon eine tolle Frau ist und sehr wohl viel wert.

    Sweet fang doch mal damit an, wenn du morgens aufstehst dir vor dem Spiegel zu sagen wie schön du bist, das du eine tolle wertvolle Frau und Mutter bist und jeder der dich kennenlernt sich glücklich schätzen kann und wirfst deinem Spiegelbild einen Kuß zu. Sag jetzt nicht: ja, aber das stimmt doch nicht. Doch es stimmt! Übe, übe, übe !!!
    In einer ruhigen Minute setzt du dich hin und schreibst auf, was du schon alles in deinem Leben geschafft hast. Das wird dir zum Anfang nicht leicht fallen. Aber da kommt mit Sicherheit einiges zusammen. Als erstes die Erziehung und deiner Tochter und das du das finanziell zum großen Teil alleine leisten musst. Ach da: übe, übe, übe!

    Dann wird sich auch dein Verhältnis bzw. deine Ansicht zu dem Kunden ändern.
    Der will dich wirklich nur ins Bett bekommen.
    Die Strategie lautet: Er merkt, das du unsicher bist, will aber andererseits dein Selbstwertgefühl raus kitzeln. Das heißt: du sagst dir irgendwann, ich bin doch genau soviel wert, wie diese Frauen und fühlst dich dann gebauchpinselt, das er dich umgarnt. So kommt eins zum anderen.
    Sage ihm die Grenze, wie schon oft geschrieben. Du wirst merken, das er sich dann ganz anders dir gegenüber benimmt. Er wird verletzt sein.
    Kannst du zur Not auch diesen Kunden abgeben? Du kannst auch deiner Chefin davon erzählen.
    Du verstehst nicht, warum er dir von seinen Abenteuern/Errungenschaften erzählt? Du könntest es doch herumerzählen?
    Wenn du es tatsächlich tun würdest und es käme raus, dann würde er dich für verrückt erklären und vielleicht sogar noch behaupten, das du was von ihm willst, er dich aber abweist. Und nun willst du dich rächen bzw. ihm schaden.
    Geändert von Idaa (27.01.2020 um 13:26 Uhr)

  2. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.900

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Ehrlich gesagt 10 kg abnehmen und gute Laune haben, dass geht schon.

    Was sollte dich hindern Gewicht zu verlieren, zudem sind 10 kg nicht so wahnsinnig viel. Die können in absehbarer Zeit weg sein wenn du das willst (und ansonsten der Körper gesund ist).

    Du bist nicht erst schlanker sobald die 10 kg weg sind, sondern mit jedem Kilo weniger bist du es. Du wirst es bereits merken wenn erst mal 2 bis 3 kg weg sind, dass du dich anders fühlst.

    Zitat Zitat von Sweet40 Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat eben schon alles. Er hat gut geratene Kinder, kann sich daran erfreuen, hatte echt tolle Frauen...da steigt man nicht gerne zurück.
    Da steigt man nicht gerne zurück? Aha?

    Aber …. er ist doch dein Mann? Ist er also schon zurückgestiegen als er dich auserwählte oder ist er nicht zurückgestiegen? Warum seid ihr zusammen?
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  3. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.830

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Zitat Zitat von FrauWinter Beitrag anzeigen
    Liebe Sweet,

    10 kg weniger, einen neuen Job, mehr Geld, das wird dich nicht automatisch glücklich machen. Was man verdient, wie man aussieht, wie viel man wiegt, das sagt nichts darüber aus, ob man ein wertvoller Mensch ist. Du bist jetzt schon wertvoll. Figur, Job, Geld, das ist alles nur Garnitur.

    Ich habe den Eindruck, du bist mit deinem Ehemann und seiner Familie von einer Menge Leuten umgeben, die dir suggerieren, du wärst nicht genug. Und da habe ich ganz viel Verständnis für, dass dich das über die Jahre hinweg fertig gemacht hat. Dein Hintergrund ist auch nicht gerade rosig und du hattest vielleicht nicht das Selbstbewusstsein, dich gegen solche toxischen Menschen zu wehren. Dauerhaft nicht gut genug zu sein, nicht zu reichen, weniger wert zu sein, das macht was mit einem. Steter Tropfen höhlt den Stein. Und irgendwann ist man so klein mit Hut.

    ...Aber dein Leben ist wirklich kein Scherbenhaufen! Du hast eine ganze Menge erreicht und du bist völlig in Ordnung, so wie du jetzt gerade bist. Und wahrscheinlich sehen dann die anderen Baustellen gar nicht mehr so schlimm aus, wenn du schonmal ein oder zwei Probleme gelöst hast.

    Hervorhebung von mir, Raratonga

    Ich kann Frau Winter nur zustimmen. Lies Dich bitte mal in das Thema "Narzissmus" und "narzisstischer Partner" ein. Die beziehen ihre Stärke aus der Bewunderung von anderen und daraus, dass sie andere abwerten.

    Ehrlich gesagt kommt mir das bei Dir und bei deinem Mann so vor.

    Und auch der Kunde ist der tolle Hecht, den Du bewunderst (!) und der seine Stärke daraus bezieht, dass andere zu ihm aufschauen.

    Und die passenden "Gegenstücke" zu denen sind die sogenannten Komplementärnarzissten, solche Menschen wie Du, die meinen, sich mit vermeintlich tollen Partner aufwerten zu können.

    Leider fußt eine Partnerschaft, die ihren Namen verdient, auf völlig anderen Qualitäten als "toll finden" und "bewundern".

    Nämlich: Auf Empathie, Augenhöhe, Gemeinsamkeit, Kompromissfähigkeit, Respekt, den anderen ernst nehmen, das Beste für ihn/sie wollen, die Schwächen verzeihen weil das Gute so wertvoll ist.
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du mal so einen Partner findest. Dein Ehemann scheint es nicht zu sein, und nein, Narzissten können sich nicht ändern.

  4. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.540

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Zitat Zitat von Raratonga Beitrag anzeigen
    Komplementärnarzissten
    Toller Begriff, kannte ich noch nicht .... macht Sinn!!!!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  5. Registriert seit
    22.01.2020
    Beiträge
    86

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Ja, Augenhöhe haben wir definitiv nicht, mein Mann und ich.
    Vielleicht nehme ich das aber auch nur so wahr...weil ich so anders bin mit wenig Selbstvertrauen


  6. Registriert seit
    30.08.2019
    Beiträge
    61

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Liebe Sweet,

    habe auch schon mal so einen "Lieferanten" erlebt und wurde nicht schlau aus ihm.

    Am Ende hat sich gezeigt: das war in der Freizeit ein notorischer Aufreisser (100+ Aufrisse) und "Peter Pan", wohnte noch bei Mama, hat es aber sehr gut verstanden, die perfekte Fassade vom agilen Geschäftsmann aufrecht zu erhalten.

    Den Blick hinter die Kulissen habe ich nur deswegen ergattern können, weil ich bei einem Jobwechsel die Freundin von seinen besten Freund (Zufälle gibt's halt im Leben) kennengelernt habe.

    Das hat mir die Augen geöffnet.

    Vielleicht hilft Dir das weiter


  7. Registriert seit
    30.08.2019
    Beiträge
    61

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Zusatz: noch eine Erfahrung: man geht immer mit Menschen in Resonanz wenn ein Thema in Dir "reif" ist.

    Was bewunderst du denn an diesen Typen?
    das sind oft genau jene Dinge, die Du insgeheim sein möchtest, auch wenn Du Dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst.


  8. Registriert seit
    30.08.2019
    Beiträge
    61

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Zitat Zitat von Sweet40 Beitrag anzeigen
    Vielleicht nehme ich das aber auch nur so wahr...weil ich so anders bin mit wenig Selbstvertrauen


    und nochetwas fällt mir ein, das ist der Spiegel:


    DU: kein Selbstvertrauen ER: ganz ganz viel Selbstvertrauen
    DU: Anpassung ER: Ich mache was ich will
    DU: ich möchte mal... ER: ich mache jetzt ganz einfach
    DU: mir ist alles peinlich ER: lebt den Exzess und es schaut auch noch lustig aus

    Die Lernaufgabe: ein kleinbisschen von dem, was ER zu viel hat, für DICH abschneiden und lernen.
    Du wirst sehen, dass ist die eigentliche Aufgabe, die Deine Seele Dir jetzt stellt. Der Mann selbst ist austauschbar und beliebig.
    (auch wenn es jetzt nicht so scheint)


  9. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    16.188

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Zitat Zitat von Sweet40 Beitrag anzeigen
    Ja, Augenhöhe haben wir definitiv nicht, mein Mann und ich.
    Vielleicht nehme ich das aber auch nur so wahr...weil ich so anders bin mit wenig Selbstvertrauen
    Ich habe hier nur quer gelesen, also tut mir leid, wenn du es schon mal beantworten musstest.
    Wenn du dir ohne Zwang was wünschen könntest, wäre das ein Leben mit, oder ohne deinen Mann?
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  10. Registriert seit
    22.01.2020
    Beiträge
    86

    AW: Was soll diese "Beziehung" zu meinem Kunden?

    Ich weiss nicht, wie ein Leben ohne Mann wäre. War fast ununterbrochen in Beziehungen und denke, dass ich mich nie persönlich entwickeln konnte. Da war schon sehr früh ein Kind usw.
    Ich weiss oft gar nicht was ich will. Sweet

+ Antworten
Seite 18 von 33 ErsteErste ... 8161718192028 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •