+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 83 von 83
  1. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.900

    AW: Mein Mann macht sehr widersprüchliche Angaben zum Verbleib

    Hinterherfahren … das stelle ich mir sehr mühsam vor. Und auch peinlich, erniedrigend. Ich glaube auch meine Zeit wäre mir für so ein Kaspertheater zu schade. Wenn reden nicht reicht oder nicht mal geht, wenn das Gefühl schlecht bis sehr schlecht ist, wenn das Handy schon eindeutige Auskunft gab oder gesperrt ist was es früher nicht war … ich glaube dann weiß frau genug.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  2. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.825

    AW: Mein Mann macht sehr widersprüchliche Angaben zum Verbleib

    Was für ein...sorry....Unsinn, da noch hinterher zu rennen....

    Ich finde es etwas merkwürdig, TE, dass keine Info von Dir kommt, wie er sich Dir rein emotional derzeit ggü. verhält.
    Hat er sich geändert...ist er noch liebevoll, hat sich der Sex verändert, gibt es gar keinen mehr...

    Das sind für mich dazu die Anzeichen, die mich mehr aufhorchen lassen würden.

    Abgesehen davon stellt sich die Situation für mich sehr deutlich dar.
    Er lügt eindeutig und hat entweder eine Freundin oder ist online wechselnd unterwegs.

    Deiin Verhalten bedarf keiner Therapie, sondern ist fast normal bei sehr Vielen, die ihre Idylle der Ehe zusammenbrechen sehen.
    Verdrängung pur.

    Diese ganzen Abwägungen und Mittel zur Manifestierung sind reine Zeitverschwendung.
    Die Leute, die diesen, Deinen Weg, so einschlagen wollen, haben nur das gleiche Verdrängungsproblem.

    Bei Euch ist das Vertrauen auf dem Nullpunkt, Lüge an der Tagesordnung und keiner will die Wahrheit aussprechen.

    Der nächste Schritt, den ich sehe, ist das Gespräch, in dem Du ihn klar konfrontierst mit Fakt, dass Eure Partnerschaft einen fetten Knacks hat, auseinander bricht und Vertrauen als tragendes Element nicht mehr vorhanden ist, da er lügt.
    Die "Verdachtsmomente" in der geballten Form lassen unmissverständliche Rückschlüsse zu. Würde ich ihm auch genau so sagen.

    Lasse Dich nicht in Behauptungen von ihm verwickeln mit neuen Lügen, sondern fordere seine emotionale Haltung ein.
    Frage ihn, seit wann er weg ist.

    Ich habe Zweifel, dass Ihr einen neuen gemeinsamen Weg findet, da der Graben zwischen Euch aktiv weiter ausgebaut wird durch Dein Hinnehmen und durch seine, ...unverzeihliche...Rumlügerei.

    Nimmst Du weiter hin, belügst Du Dich selber.

    Wenn Du Fakten suchst, dann können es nur die sein, was nach Trennung passiert für Dich.
    Geändert von chaos99 (12.01.2020 um 07:33 Uhr)

  3. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.190

    AW: Mein Mann macht sehr widersprüchliche Angaben zum Verbleib

    Zitat Zitat von Spatz22 Beitrag anzeigen
    Diejenigen unter euch, die sich das verbitten würden, haben ihren Partner bestimmt auch nicht über die Schmerzgrenze hinaus belogen, oder?!
    Ich frage mich schon, was man für eine komische Beziehung führt wenn man solche Methoden anwenden will?
    Die TE bringt es nicht weiter - er wird das verweigern, was ich unabhängig davon ob gelogen wurde oder nicht selbstverständlich nachvollziehen kann.
    Damit ist dann auch kein Hauch mehr Transparenz und Sicherheit hergestellt.

+ Antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •