+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Thema: Affäre


  1. Registriert seit
    06.01.2020
    Beiträge
    8

    Affäre

    Liebe User

    Mir fällt es schwer darüber zu reden ... Ich habe eine Affäre zu einem Verheirateten Mann . Immer wenn ich das beendet habe ist er wieder angekommen.
    Er ist sich nicht sicher , was er für seine Grau empfindet .
    Die beiden sind seit 20 Jahren zusammen. Er hatte früher einen schweren Unfall und lag Monate lang im Koma . Seine damalige Freundin ( heute seine Frau ) stand ihm in dieser Zeit zur Seite . Ich glaube er hat deswegen auch Schuldgefühle sie zu verlassen .
    Ein anderes Problem ist , das die Schwiegereltern und seine Mutter , der es gesundheitlich nicht gut geht , alle direkt nebeneinander wohnen . Er hat Angst sich aus dieser Situation zu holen , das er alles verliert .
    Ich würde gerne wissen , ob es hier Männer gibt , die ähnliche Situation haben oder hatten und warum es so schwer fällt sich für ein glückliches Leben zu entscheiden.


  2. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.220

    AW: Affäre

    Ich begrüsse dich in diesem Forum, Ica ...
    mein Gedanke zu deiner Frage:

    was er hat, das weiss er, auch wenn es nicht so gut sein sollte.
    Was er kriegt, dass weiss er nicht.
    Es könnte ja vielleicht noch schlimmer sein, als er es jetzt hat oder sogar noch ärger ..
    Es ist immer JETZT

  3. Inaktiver User

    AW: Affäre

    Zitat Zitat von lca12 Beitrag anzeigen
    Er hat Angst sich aus dieser Situation zu holen , das er alles verliert .
    Ich würde gerne wissen , ob es hier Männer gibt , die ähnliche Situation haben oder hatten und warum es so schwer fällt sich für ein glückliches Leben zu entscheiden.
    Ein glückliches Leben ist weitestgehend angstfrei. Wie soll er sich bei der ganzen Angst für ein glückliches Leben entscheiden?


  4. Registriert seit
    06.01.2020
    Beiträge
    8

    AW: Affäre

    Ja das hast du gut geschrieben. Danke für deine Antwort. Es fällt mir halt schwer nachzuvollziehen, dass man lieber schweigt und duldet , anstatt glücklich zu sein .


  5. Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    1.430

    AW: Affäre

    Zitat Zitat von lca12 Beitrag anzeigen
    Liebe User

    Mir fällt es schwer darüber zu reden ... Ich habe eine Affäre zu einem Verheirateten Mann . Immer wenn ich das beendet habe ist er wieder angekommen.
    Warum hast du ihn wieder angenommen? Über die Gefühle zu seiner Frau wird er sich nicht klarer, in dem er mit dir eine Affäre hat.
    Zum Glück gehören mitunter auch enge Bindungen, das familiäre Umfeld, Freundeskreis etc.
    Und...viele Menschen neigen dazu Angst vor Veränderung zu haben, vor Instabilität und Unsicherheit.


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.609

    AW: Affäre

    Wie kommst du darauf, dass er sich von seiner Frau trennen will?

    Oftmals haben Menschen, die eine Affäre haben, diese Absicht gar nicht.


  7. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.438

    AW: Affäre

    Liebe Ica 12
    die 20 Jahre die er mit seiner Frau gelebt hat verbinden mit Sicherheit auch wenn sie nicht immer nur glücklich waren .
    Dann noch seine schwere Erkrankung bei der sie ihm treu zur Seite gestanden hat da geht man halt nicht so einfach .
    In den vielen Jahren hat er sich was aufgebaut und ja bestimmt hat er auch Schuldgefühle ihr gegenüber und für manche Menschen ist es halt dann einfacher fremd zu gehen und sich das zu nehmen was ihm in seiner Beziehung wohl fehlt als offen und ehrlich anzusprechen was schief läuft ..

    Ihr seid noch gar nicht so lange zusammen und Du kommst ja auch nicht von ihm los .
    Du kreidest ihm an dass er sich nicht trennen kann und will Du selbst nimmst ihn aber nach jeder Trennung wieder zurück was ist das dann für ein Verhalten ? Seinem dich nicht ganz unähnlich findest Du nicht ?

    Die Konsequenz die Du bei ihm vermisst kannst Du doch auch nicht aufbringen.

    In meinen Augen sind Affären nur etwas für Menschen die keine großen Ansprüche an ihren Affärenpartner haben .
    Zum Spaß haben ist es wohl völlig ausreichend aber sobald Erwartungen und größere Gefühle ins Spiel kommen wird es kompliziert und das Leiden beginnt zumindest für einen .

    Aber das muss jeder selbst wissen ob er sich das antun will .


  8. Registriert seit
    30.08.2019
    Beiträge
    61

    AW: Affäre

    Zitat Zitat von lca12 Beitrag anzeigen
    Liebe User

    Ein anderes Problem ist , das die Schwiegereltern und seine Mutter , der es gesundheitlich nicht gut geht , alle direkt nebeneinander wohnen . Er hat Angst sich aus dieser Situation zu holen , das er alles verliert .
    Ich würde gerne wissen , ob es hier Männer gibt , die ähnliche Situation haben oder hatten und warum es so schwer fällt sich für ein glückliches Leben zu entscheiden.
    Liebe Ica,

    wenn es keine Limits gäbe: wie wäre die Situation idealerweise?
    Möchtest Du diesen Mann für Dich alleine?

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    18.630

    AW: Affäre

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass er sich von seiner Frau trennen will?

    Oftmals haben Menschen, die eine Affäre haben, diese Absicht gar nicht.
    So sieht es aus. Deswegen ist es genau das, was es ist, eine Affäre.

    Schwiegermutter krank, Hund krank, Kinder klein. Sind Ausreden, keine Gründe.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

  10. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.185

    AW: Affäre

    Zitat Zitat von kunterbuntesLeben202 Beitrag anzeigen
    Liebe Ica,

    wenn es keine Limits gäbe: wie wäre die Situation idealerweise?
    Möchtest Du diesen Mann für Dich alleine?
    Diesen Mann UND das ganze familiäre Drama drumherum?

    Er ist sich nicht sicher , was er für seine Grau empfindet .
    Er kann Dir auch schlecht sagen, dass er sie noch liebt, oder?
    Zu sagen, dass er nichts mehr empfindet geht auch schlecht.

    Ich glaube er hat deswegen auch Schuldgefühle sie zu verlassen .
    Ich glaube, Du redest Dir das etwas schön und das ist ein dazu passender Gedankengang.

    Immer wenn ich das beendet habe ist er wieder angekommen.
    Und warum hast Du Dich immer wieder darauf eingelassen, obwohl er sich nicht getrennt hat?


    Es fällt mir halt schwer nachzuvollziehen, dass man lieber schweigt und duldet , anstatt glücklich zu sein .
    Inwiefern leidet er? Glaubst Du das, weil er ein wenig über zu Hause jammert?
    Warum sollte er zu Hause was ändern, er kann doch mit und bei Dir alles Möglichen kompensieren?

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •