+ Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    5.466

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Ich muss so schmunzeln...ganz schön blauäugig, was Mancher glaubt, für Rechte zu haben....

    Es gibt immer Gründe, die ein Chef herbeizaubern kann, wenn er jemanden los werden will.
    Da reicht in 95% der Fälle das Kontrollieren des PCs und die angesteuerten Seiten privater Natur...schnell gemacht mit Administration des Netzwerkes.
    Schwupp...Abmahnung....dann noch einen anderen der 50 beliebtesten Gründe:

    50 Kundigungsgrunde im Arbeitsrecht >> arbeits-abc.de


    Und wenn nichts da ist und es schnell gehen soll, gibt Chef gar keinen Grund(!) an, um so ein Gerichtsverfahren zu provozieren.

    Ergebnis...unrechtmäßige Kündigung, aber "unter den Umständen ist leider keine weitere Zusammenarbeit zumutbar"

    Hammer.fällt.
    ...Gericht spricht im gleichen Zug dem Angestellten eine Abfindung in Höhe von 1-3 Monatsgehältern zu (wenn überhaupt...je nach Jahre)...

    ...und schon ist der Chef in kürzester Zeit seinen Angestellten los.
    Ganz so einfach ist das nicht. Es muss aber auch nicht gleich eine Kündigung sein. Es reicht, bei Beförderungen übergangen zu werden, keine Lohnerhöhung mehr zu bekommen und von den wichtigen Projekten ausgeschlossen zu werden.

  2. Avatar von regenblau
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    460

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Hallo Piper.
    Wie würdest du auf Arbeit damit umgehen, wenn es rauskommt und er mit dir Schluss macht? Oder wenn du mit ihm Schluss machst? Oder er jahrelang zwischen dir u seiner Frau schwankt?
    Könnt ihr euch dann aus dem Weg gehen?
    Ist dann noch ein professionelles Arbeiten zusammen möglich?
    Jetzt ist alles noch "positiv" emotional. Wie verändert sich deine Stellung, dein Arbeiten, sobald es mal ins Negative kippt?
    Tra il dire e il fare c’è di mezzo il mare.

  3. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.311

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von regenblau Beitrag anzeigen
    Hallo Piper.
    Wie würdest du auf Arbeit damit umgehen, wenn es rauskommt und er mit dir Schluss macht? Oder wenn du mit ihm Schluss machst? Oder er jahrelang zwischen dir u seiner Frau schwankt?
    Könnt ihr euch dann aus dem Weg gehen?
    Ist dann noch ein professionelles Arbeiten zusammen möglich?
    Jetzt ist alles noch "positiv" emotional. Wie verändert sich deine Stellung, dein Arbeiten, sobald es mal ins Negative kippt?
    Das sind sehr gute Fragen.
    Lohnt sich, darüber mal nachzudenken
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)


  4. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.447

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Meiner Erfahrung nach haben solche leichtsinnigen Handlungen am (euphorischen) Anfang einer Affäre schlicht NICHTS zu bedeuten. Bei den Betroffenen ist einfach das Hirn ausgeschaltet.

    Wenn es dann dazu kommt, dass die Affäre tatsächlich auffliegt, oder die Frage nach einer Trennung im Raum steht, funktioniert das rationale Denken dann meist wieder...

  5. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.003

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von Azilal Beitrag anzeigen
    Meiner Erfahrung nach haben solche leichtsinnigen Handlungen am (euphorischen) Anfang einer Affäre schlicht NICHTS zu bedeuten. Bei den Betroffenen ist einfach das Hirn ausgeschaltet.

    Wenn es dann dazu kommt, dass die Affäre tatsächlich auffliegt, oder die Frage nach einer Trennung im Raum steht, funktioniert das rationale Denken dann meist wieder...
    Genauso isses. Ich muss auch sagen, , die Affairen die ich bisher mitbekommen habe in zig Jahren Beruf waren immer irgendwie peinlich. Einmal wurde ich vom Mann der Kollegin angerufen, hat Sie gesucht, der hat mich dann angepampt weil ich sagte Sie sei in einem Meeting. Was auch stimmte.
    Er unterstellte mir aber, ich würde ihr ein Alibi geben.
    Als die Kollegen dann turtelnd reinkamen, ist mir der Kragen geplatzt. Nicht nur dass das ständige Geflirte und Geknutsche (huch der Aufzug geht ja auf) absolut daneben war, es waren auch echte Dramen, wenn beide in getrennten Projekten eingesetzt wurden. Da wurden ich und sömtliche Kollegen malträtiert, ob man nicht da tauschen könne etc.
    Das Management war gar nicht erbaut...schon gar nicht als es dann aufflog. Dann klappte nämlich keine Zusammenarbeit mehr, es gab ständig Gestichel und Gefrotzel und man sass als Kollegin dazwischen. Ätzend.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.748

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Piper, schade, dass Du Dich nicht mehr an Deinem Strang beteiligst.
    Wenigstens ein kurzes Feedback hättest Du geben können.
    Ich schreibe bewusst können, nicht müssen.
    Aber da Du ja eben einige Zeit online warst, dachte ich da kommt noch was von Dir. Schade.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.228

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Piper, schade, dass Du Dich nicht mehr an Deinem Strang beteiligst.
    Im EP steht, dass sie sich lediglich eine Geschichte von der
    Seele schreiben wollte ...

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.748

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Im EP steht, dass sie sich lediglich eine Geschichte von der
    Seele schreiben wollte ...
    Stimmt. Die einzige Frage befindet sich im Titel und die kann nur der Mann beantworten.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  9. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.255

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    ---- will er das es auffliegt?


    ja- weil es ihm schlichtweg egal ist wie es anderen menschen damit geht. dazu passt dass er deine ansagen auch nicht umsetzt. was daraus wird- auch welche folgen und konsequenzen es für andere hat- interessiert ihn einen feuchten kehrricht.


    meine meinung dazu
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.316

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Will dieser Mann seiner Frau vielleicht eins Auswischen?

    Auch diese Art Spielchen gibt es nicht selten innerhalb Beziehungen. Er wurde möglicherweise von seiner Frau gekränkt, vielleicht hatte oder hat sie einen Geliebten. Jetzt zeigt er ihr, dass auch er gut ankommt. Vielleicht rechnet er auf ihre Eifersucht, dass er auf dem Weg ihre Aufmerksamkeit wieder auf sich lenken kann. Wie oft kam es schon vor das mensch sich erst dann wieder um etwas/jemanden bemüht, wenn es droht verloren zu gehen.

    In dem Fall kann er natürlich nicht zu ihr gehen und ihr "gestehen". In dem Fall muß er auf "heimlich" machen und gleichzeitig dafür sorgen das sie es "rauskriegt". Erst dann können sie wieder auf ihre Beziehung einschwenken, wenn er sie wieder an Bord hat mit ihrer Aufmerksamkeit.

    Etwas begehrenswert finden für das sich sonst niemand interessiert und das herumhängt wie bestellt und nicht abgeholt ist etwas schwerer als etwas begehrenswert finden das von jemand anders höchst begehrt wird und wo du schnell sein mußt bevor es sich wer anderer schnappt.

    Das er sich dabei und deswegen euphorisch gibt und fühlt ist verständlich. Erst mal löst das Ganze natürlich ordentlich Adrenalin aus. Zum anderen fühlt er sich, sollte es so sein, dadurch endlich wieder auf dem Weg, er macht etwas und nimmt seine Sache in die Hand statt rumzusitzen und zu leiden. Kummer und Flucht putschen. Dann auch noch das Wissen das da eine Frau auf ihn abfährt und ihn will.

    Keine Rede: Erwachsenes Verhalten ist es nicht, das soll keine Entschuldigungskette sein warum dieses Tun nicht so arg wäre. Aber das es vorkommt ist nunmal so.


    Zitat Zitat von Housni Beitrag anzeigen
    Möchtest du so einen Mann? Der jetzt mal ungeachtet der Tatsache , das er fremdgeht, zwei Frauen so vorführt.

    Geliebte haben nicht immer so einen super Stand bei ihren Mitmenschen.
    Wenn mein obiges Szenario nicht stattfindet ist der Mann einfach ein Mensch mit sehr schlechter Charakterbildung.

    Was du jetzt erlebst, was er mit seiner Frau anstellt, dass kannst du dir schon mal vorstellen wie er es mit dir macht. In unterschiedlichen Situationen. Spezialverhalten für die einen und die anderen Menschen gibt es innerhalb einer Persönlichkeit nicht. Das Verhalten ist konsistent

    Der Grund warum Affärenmenschen bei Mitmenschen, die das mitkriegen nicht gut angeschrieben sind ist logisch. Wenn es nur im Außen wäre, bei "denen", könnte es ihnen egal sein. Aber da wir alle auf derselben Welt unter den selben Menschen leben betrifft es jeden .. oder besser könnte jeden jederzeit betreffen. Niemand möchte aber schlecht behandelt werden, leiden, bewertet deswegen Menschen negativ von denen es bekannt ist das sie so leben und das verursachen. Nicht allzuschwer nachzuvollziehen. Dieses Schleiferl wirst du nicht mehr (oder nur ganz schwer und nach ganz langer Zeit) wieder los.


    Verrat .. nach diesem Wort hab ich dem Zusammenhang gesucht: Niemand möchte verraten werden deswegen möchte niemand mit Verrätern zu tun haben. Deswegen der hartnäckige Schaden für das eigene Ansehen bei Betrug.

    Ganz schön blauäugig, was Mancher glaubt, für Rechte zu haben....

    Es gibt immer Gründe, die ein Chef herbeizaubern kann, wenn er jemanden los werden will.

    Ergebnis...unrechtmäßige Kündigung.
    Vielleicht gilt das für den öffentlichen Dienst, dass eine Kündigung einen Grund braucht. In meiner privaten Firma kann ich jederzeit jeden (gesunden) Mitarbeiter verabschieden = kündigen und einen neuen einstellen.

    Eine Entlassung braucht einen Grund .. und diese sind eingeschränkt.

    Aber bei Einhaltung aller Kündigungsfristen/Bedingungen darf ich mich jederzeit von einer Mitarbeiterin trennen. Das wär ja ein Ding, wenn jede Einstellung zu einer lebenslangen Behalteverpflichtung/Arbeitsplatzgarantie führen würde.


    Eine Mitarbeiterin nicht mehr sehen zu können reicht, um die Mitarbeit enden zu lassen. Das brauche ich ihr natürlich nicht zu sagen.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."
    Geändert von silberklar (16.11.2019 um 11:42 Uhr)

+ Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •