+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 81

  1. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.790

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Ja, entweder wird ihr gekündigt oder beiden.

    Der Mann macht sich ja auch total lächerlich und seine Geliebte auch. Das spiegelt kein gutes oder professionelles Auftreten.

    Egal, ob er Frühlingsgefühle hat: wenn man sich so benimmt schadet an sich selber weil man sich selber nicht im Griff hat. Und das ist bei der Arbeit keine gute Charaktereigenschaft.

    Ich würde ihm einfach sagen, dass er es ab morgen sofort sein lässt oder Du machst mit ihm Schluss. Dass es niemanden etwas angeht und wenn jemand, dann seine Ehefrau.


  2. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.186

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Warum sollten Sie gekündigt werden?? So ein Quatsch, sie vögeln ja nicht am Arbeitsplatz sondern zeigen sich "nur" deutlich ihre Zuneigung. Das Küssen lief auch nach Feierabend ab.

    Allerdings: Bei aller Verliebtheit, versuche das zu unterbinden, Du machst Dich zum Gespött und Redeobjekt Deiner Kollegen.


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.148

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Naja, kündigen ist da nicht so einfach.

    Aber viele Arbeitgeber positionieren sich dann dahingehend, dass den Betreffenden Personen der Abschied nahegelegt wird.

    Liebschaften am Arbeitsplatz sind eine Sache. Die Affäre eines Familienvaters nochmal was anderes.

  4. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.149

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Liebe TE, tu dir das hier nicht an. Die Stimmung geht hier schon in Richtung "er ein Schwein - du eine Schlampe".

    Und die Behauptungen, bei Affären werden den Protagonisten, oder besser der Schlampe, gekündigt, entbehren jeder Grundlage.

    Wiedereinmal hört keiner richtig zu, sondern erweitert das Gelesene entsprechend dem eigen Groll gegen Geliebte oder betrügende Ehemänner.

    Liebe TE, was ich dazu sagen möchte: du bist "Frau" über dein Leben. Wenn du dich unwohl fühlst, dann ändere es. Wenn dir sein Verhalten nicht gefällt, unterbinde es. Wenn der Rausch mit ihm nicht dazu führt, dass ihr trotzdem vernünftig handeln könnt, dann sei du die Vernünftige und bringe es dort hin, wohin du es haben möchtest.

    Im Grunde fühlst du dich unwohl, weil dir dein Unterbewusstsein signalisiert: ich bin jetzt auch ggü. den Kollegen die Geliebte, es droht über kurz oder lang zu platzen - wie das ausgeht, weiß niemand, vielleicht will ich das gar nicht oder doch Klarheit von ihm....

    Irgendwas wurmt dich, frage dich ganz tief drinnen. Wir können dir nur unsere äußeren Wahrnehmungen mitteilen.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.655

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Irgendwie machst du es dir schon bequem mit Aussagen:

    Jeder macht mal Fehler....

    Dir sollte ganz schnell klar werden, das du die Geschichte nicht verbuchen kannst als 1 Fehler von ihm.
    Er macht seit Wochen/Monaten täglich erneut den Fehler seine Frau zu betrügen und zu belügen. In der Summe kannst du dann mal überschlagen wie viele Fehler das sind.

    Ich bin die Geliebte und nicht das eigentliche Problem.....

    Naja, wenn du eine andere Einstellung hättest, würdest du ihm sagen: Ich empfinde viel für Dich und du musst dich entscheiden. Ich kann aktiv nicht bei deiner Lüge mitspielen, denn damit geht es mir nicht gut.

    ------------

    Aber ich sehe bei euch beiden wenig Rückrat, Werte usw.

    Irgendwo lässt du durchblicken das du es selbst nicht gut findest aber machst trotzdem weiter. Da frage ich mich schon, wo deine eigentlichen Prioritäten liegen. Für mich klingt das alles so leichtfertig.....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  6. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.186

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Orrrrr, so ein ausgedachtes Gerede, das nervt mich schon wieder. Ich habe noch keinen Arbeitsplatz gehabt an dem mein Chef, in seiner Position als Chef, darüber gewertet und gehandelt hätte, mit wem ich was am laufen habe. Ob Familienvater oder nicht spielt überhaupt keine Rolle, wenn die Arbeit getan wird und das alles nicht störende Unruhe in die Firma bringt, wird mal überhaupt nichts passieren von der Geschäftsleitung aus. Und wenns angesprochen wird weil die Arbeit eben doch auf der Strecke bleibt, dann gewiss nicht unter Einbeziehung der privaten Hintergründe. Meine Güte 🙄🤦


  7. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    5.136

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von PiperKiTaLo Beitrag anzeigen
    nun seit Sommer diesen Jahres in einer Affäre mit einem Arbeitskollegen (seit 15 Jahren verheiratet, 3 Kinder), welchen ich auch erst wenige Wochen vorher kennen gelernt hatte.

    Er küsst mich vor den Kollegen, ist (sofern es möglich ist) ständig in meiner Nähe und schwebt, selbst für den Blinden ersichtlich, auf Wolke 7. Jeder bekommt es mit. Jeder spricht darüber.

    "wenn es auffliegt und meine Frau davon Wind bekommt, dann ist es eben so..."

    Wie gut denkst du ihn zu kennen? Er dich? Streitkultur, Werte?
    Möchtest du einen Mann mit 3 Kindern?
    Jedes zweite Wochenende 3 Kinder bei euch, in den Ferien. Mit deinem Sohn also 4 Kinder. Und alle müssten sich an diese neue Situation erst gewöhnen.
    So etwas zusammenwachsen zu lassen ist keine leichte Aufgabe.

    Küsse vor Kollegen - gar nicht gut.
    Privat ist privat, Geschäft ist Geschäft.
    Mit seinem Kumpel wird er nach Feierabend auch nicht den Grill direkt vor der Firma anwerfen, das findet woanders statt.
    Also schürt euer Feuerchen besser auch wo anders. Ein bisschen flirten geht auch unbemerkt.

    Wo ist da ein Funken Respekt?
    Er respektiert dich nicht, bringt dich in so eine Lage. Er ignoriert aus mangelndem Respekt deine Bitte, sich zurückzunehmen. Und du respektierst dich nicht, weil du das geschehen lässt und mitmachst, obwohl du es für nicht richtig hältst.

    Das ist etwas gänzlich anderes, als würdet ihr beide das so wollen. Du würdest hier aber nicht darüber schreiben, wenn es für dich in Ordnung wäre.

    Wo ist der Respekt gegenüber seiner Ehefrau, die er doch so liebt? Er beweist seine Charakterschwäche, wenn er sie so durch andere informieren will. Feigheit.

    Wie lange wirst du ihm gegenüber noch Respekt empfinden können?



    Zitat Zitat von PiperKiTaLo Beitrag anzeigen

    Eine Trennung hatte er tatsächlich aus eigenen Stücken mehrmals schon erwähnt.

    habe ich ihm jedes mal gesagt dass wir darüber nicht reden sollten. Habe ihm sogar gesagt, dass er sich nicht wegen meiner Person trennen sollte (auch wenn mein Herz etwas ganz anderes sagt).

    Hoffst du hier, dass er sich deshalb verhält, wie er sich verhält?
    Dass er dich will, aber sich wegen deiner Aussage nicht trennt?
    Und nun über Umwege eine Trennung erwirken möchte, um doch mit dir zusammen sein zu können?

    Mag sein, dass diese Möglichkeit besteht. Hier im Forum kann das keiner herausfinden.

    Ich frage mich - redet ihr auch mal offen und ehrlich miteinander, was ihr beide wirklich wollt? Warum klärt ihr das nicht?

    Frag dich, ob du ihn wirklich willst.
    Und warum du für ihn denkst und ihm so einen Quatsch erzählst, statt ehrlich zu sein.

    Frag ihn, ob er sich wirklich trennen möchte.
    Dann soll er es durchziehen und eine Wohnung nehmen.

    Redet darüber, ob und wie ihr mit den Konsequenzen daraus klarkommen würdet.

    Und wenn doch lieber die Affäre noch eine Weile genießen und nicht mehr willst, dann sorge gut für dich und kümmere dich darum, dass das ab sofort diskret läuft.

    Dieses Teenagerverhalten wie Nähe suchen sollte man sich dann nur in minimalem Ausmaß gönnen, so dass es nicht weiter auffällt. Bei aller Euphorie hat man als altersgemäß bereits seit einer Weile Erwachsener genug Lebenserfahrung, um seinen Kopf nicht völlig auszuschalten.
    Geändert von Lizzy1234 (12.11.2019 um 08:33 Uhr)


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.148

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von Copic Beitrag anzeigen
    Orrrrr, so ein ausgedachtes Gerede, das nervt mich schon wieder. Ich habe noch keinen Arbeitsplatz gehabt an dem mein Chef, in seiner Position als Chef, darüber gewertet und gehandelt hätte, mit wem ich was am laufen habe. Ob Familienvater oder nicht spielt überhaupt keine Rolle, wenn die Arbeit getan wird und das alles nicht störende Unruhe in die Firma bringt, wird mal überhaupt nichts passieren von der Geschäftsleitung aus. Und wenns angesprochen wird weil die Arbeit eben doch auf der Strecke bleibt, dann gewiss nicht unter Einbeziehung der privaten Hintergründe. Meine Güte 🙄🤦
    Das sieht eben nicht jeder Chef so. Gerade in kleinen, familiengeführten Unternehmen, wo man nicht nur geschäftlich miteinander zu tun hat, sondern sich auch privat kennt, wird das nicht so locker gesehen, wie du es beschreibst.

    Wie dies bei der TE gehandhabt wird, wissen wir nicht.

  9. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.655

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Bei aller Euphorie hat man als altersgemäß bereits seit einer Weile Erwachsener genug Lebenserfahrung, um seinen Kopf nicht völlig auszuschalten.
    Viele Menschen schalten diesen aber freiwillig aus.....

    Weil das Leben nur aus Verantwortung, Druck, Erwartung, Routine besteht.

    Ich kann schon verstehen das man da gerne flüchtet und sich einfach hingibt.....

    ----------

    Wenn die Sache auffliegt sind aber seine Frau und die 3 Kinder die Leidenden. Sie zahlen den Preis
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  10. Registriert seit
    23.08.2018
    Beiträge
    425

    AW: Affäre mit Kollegen - WILL er dass es auffliegt?

    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Liebe TE, tu dir das hier nicht an. Die Stimmung geht hier schon in Richtung "er ein Schwein - du eine Schlampe".

    Und die Behauptungen, bei Affären werden den Protagonisten, oder besser der Schlampe, gekündigt, entbehren jeder Grundlage.

    Wiedereinmal hört keiner richtig zu, sondern erweitert das Gelesene entsprechend dem eigen Groll gegen Geliebte oder betrügende Ehemänner.

    Liebe TE, was ich dazu sagen möchte: du bist "Frau" über dein Leben. Wenn du dich unwohl fühlst, dann ändere es. Wenn dir sein Verhalten nicht gefällt, unterbinde es. Wenn der Rausch mit ihm nicht dazu führt, dass ihr trotzdem vernünftig handeln könnt, dann sei du die Vernünftige und bringe es dort hin, wohin du es haben möchtest.

    Im Grunde fühlst du dich unwohl, weil dir dein Unterbewusstsein signalisiert: ich bin jetzt auch ggü. den Kollegen die Geliebte, es droht über kurz oder lang zu platzen - wie das ausgeht, weiß niemand, vielleicht will ich das gar nicht oder doch Klarheit von ihm....

    Irgendwas wurmt dich, frage dich ganz tief drinnen. Wir können dir nur unsere äußeren Wahrnehmungen mitteilen.
    Lieber Adamo,

    Hier bin ich ausnahmsweise mal nicht deiner Meinung.
    Nochmal eine Affäre haben ist das eine, aber der Umgang damit das andere.

    Sie fühlt sich selber in ihrer Rolle nicht so ganz wohl. Da muss sie was dran ändern, da bin ich bei dir.

    Aber man darf ruhig auch einmal ins Bewusstsein rücken, was so eine offen ausgelebte Affäre für eine Riesen Kathastrophe mit sich ziehen kann.
    Insbesondere in einer Firma.
    Nicht jeder hat da soviel Verständnis wie du für.

    Mal ganz abgesehen , wie es einem als Partner damit geht.
    Alle wissen es, vielleicht hat man sogar gemeinsame Freunde aus der Firma, nur der Partner weiß es nicht.
    Eins der Dinge, die übrigens am meisten demütigen.

    Also wie gesagt, Eine Affäre leben muss jeder selbst entscheiden, kein Urteil von mir.
    Aber bitte diskret.
    Zumal das vielen Kollegen sicher auch unangenehm ist.

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •