+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

  1. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.673

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Ich denke nicht, dass Du verheiratete Männer anziehst. Ich bin auch schon ein paar Mal von verheirateten Männern angesprochen worden, die mich besser kennenlernen wollten.

    Und ich dann immer: "Mit Deiner Frau? Du willst Dich mit mir treffen und Deine Frau ist dabei? Oder soll ich am Sonntag zu Kaffee und Kuchen kommen?

    Ich war tatsächlich nie klar, was die wollten. Hätte ich so wie Du reagiert, wäre da vielleicht eine 6 jährige Affairen-Beziehung draus geworden.

    So sind die Leute halt anders drauf.


  2. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.179

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Liebe TE
    ich finde den Titel Deines Threads nicht gut formuliert denn irgendwie scheinst Du zu glauben dass Du zur Affärenfrau gemacht wurdest .
    Sorry aber diesen Glauben solltest Du nochmals überdenken .
    Denn Du entscheidest Duch ja aus freien Stücken eine Affäre einzugehen und wirst nicht ( auch nicht durch eventuelle Defizite ) dazu gezwungen .
    Jeder Mensch hat es selbst in der Hand welchen Weg er geht und Du hast Dich halt dafür entschieden Affären einzugehen .

    Wenn Du denkst Du hast Defizite dann gibt es die Möglichkeit an denen zu arbeiten und sie zu füllen aber ob da ein Betrug die richtige Lösung ist .....?
    Mir kommt es so vor als ob Du Dich als Opfer empfindest ist das so ?
    Auch dagegen kann man was tun doch ich glaube sich selbst zu reduzieren indem man immer wieder Affären eingeht ist nicht sehr hilfreich .


  3. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.304

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Zitat Zitat von Glitzergedanken Beitrag anzeigen

    Ich bin ein Mensch, der leider Nähe nur sehr schwer erträgt

    Ich rätsle wie es wohl sein würde, wenn sich dieser Mann (oder irgend ein anderer) für eine Beziehung mit mir entscheiden würde.
    Mit mir schlafen geht und wieder aufsteht. Sein Leben mit mir teilt und ich muss ehrlich sagen - mir schnürt es den Hals zu.

    Ich kann mir das so für mich nicht verstellen ohne das ich mich wahnsinnig eingeengt fühle


    Du lebst so, wie es deinem Wesen entspricht, warum willst Du etwas ändern, das dir wahrscheinlich gar nicht gut tun würde.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du in einer "klassischen Beziehung" glücklich wärest, das passt einfach nicht zu Dir.

    Man darf doch auch eine lockere Beziehung ohne Alltagsstress eingehen, wenn man spürt, dass alles andere zu eng wäre, über die Intensität und Tiefe einer Beziehung muss das noch nichts aussagen.

    Aus welchen Gründen Du allerdings deinen Affärenmänner "treu" bist, hat sich mir noch nicht erschlossen, schließlich bist Du für diese nicht die einzige Frau im Leben.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  4. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    324

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    *
    Geändert von -Zilia- (04.10.2019 um 09:26 Uhr)


  5. Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    886

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Hi Glitzergedanken!

    Also, zunächst mal: Prügel hole ich hier sicher keine raus.

    Aber vielleicht wäre es gut, dein eigenes Verhalten zu hinterfragen.

    Du stellst deine "Beziehungsunfähigkeit" als Schicksal da, dem du dich ergeben musst.
    Als wäre es etwas, was dir aufgezwungen wurde und unveränderbar für alle Ewigkeit ist.

    Aber das ist es nicht, daran kann man arbeiten, vor allem, wenn man so wie du ja eigentlich gar nicht so leben will!

    Das soll nicht heißen, dass du nun von einer unabhängigen Frau, die lieber alleine wohnt und für sich ist, zu einem Menschen werden sollst, der mit (s)einem künftigen Partner von Tisch über Bett bis hin zur Zahnbürste alles teilen muss.
    Aber schränk dich doch nicht so ein! Wie es kommt, kommt es.

    Du sagst, beim Gedanken daran, mit einem Menschen zusammenzuleben, schnürt es dir die Kehle ab.
    Aber erstens ist derzeit absolut keine Rede davon, mit jemandem zusammenzuziehen und zweitens - hast du es denn überhaupt schon jemals so erlebt? Denn wenn nicht, weißt du ja eigentlich gar nicht, wie es sich anfühlt. Es schreckt dich lediglich die Vorstellung davon.

    Und möglicherweise hast du dir das auch so ankonditioniert, quasi aus Selbsschutz, weil du ja ohnehin immer nur vergebene Männer hattest und eine normale Beziehung im Alltag zu führen so nie möglich war.

    Ich finde, es lohnt sich jedenfalls, da genauer hinzusehen. Man kann hinterfragen, warum man diese Nähe nicht ertragen kann und wenn man zu dem Schluss kommt, dass man eben der Typ Mensch ist, der wirklich lieber alleine lebt - so don´t worry, es finden sich sicher einige die dieses Lebensmodell ebenfalls bevorzugen und dennoch eine erfüllte Beziehung führen wollen.

    Und auch wenn es paradox klingt: Das Alter ist in diesem Fall sogar dein Freund. Denn Männer, die eventuell bereits Familie haben und geschieden sind, sind nicht zwangsläufig erpicht darauf, das Ganze nochmal durchzumachen und wollen lieber alleine leben. So wie du, halt aus anderen Gründen.
    Aber das könnte gut funktionieren.

    Alles Liebe!

  6. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.053

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Zitat Zitat von Beachnoodle Beitrag anzeigen
    Klar, mach doch. Kann jeder gestalten wie er will. Ob verbindlich, locker verbindlich, whatever.
    Es geht hier aber konkret um die TE, und um dass was sie als stinknormal bezeichnet.
    Und ich kann mich ihrer Sicht von Normalität anschließen: locker-verbindlich, aber exklusiv


  7. Registriert seit
    28.09.2019
    Beiträge
    35

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Liebe Glitzergedanken,

    wenn du den Mann eben erst kennengelernt hast - in freier Wildbahn, nicht bei einer Kontaktbörse - und von vornherein klar ist, dass er vergeben ist, was macht dich denn so sicher, dass es zu einer Affaire führen soll?

    Ich verstehe das nicht so richtig: du hast ihn "im richtigen Leben" kennengelernt, weswegen du ihn nicht "blockieren" kannst - aber er will dir etwas im persönlichen Gespräch erklären...was hattet ihr denn bisher für eine gemeinsame Schnittmenge, wenn nicht persönliche Gespräche?

    Hat er sich lediglich unterhalten mit dir oder dich offensiv angebaggert?
    Vielleicht ist es nur die Einsamkeit und der Wunsch nach Geliebtwerden, der dich dahin treibt.

    Wenn du schon über Mitte 30 bist, eine Familie gründen willst du wegen deines Näheproblems sowieso nie?

  8. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.201

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Ich würde auch nicht bestätigen dass es eine Frau gibt die verheiratete Männer besonders anzieht. Vergebene Männer, die nach einem Gschpusi suchen, probieren es halt wo es eine Gelegenheit gibt. Was dich von anderen Frauen unterscheidet ist wahrscheinlich also nicht DAS du angegraben wirst, sondern wie du drauf reagierst. Nämlich einladend, verständnisvoll für seine "Schwierigkeiten", einladend für Weiteres.

    Und dann lauft das. Ob die Tür offen ist, dass haben Männer schnell raus.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  9. Inaktiver User

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Was dich von anderen Frauen unterscheidet ist wahrscheinlich also nicht DAS du angegraben wirst, sondern wie du drauf reagierst. Nämlich einladend, verständnisvoll für seine "Schwierigkeiten", einladend für Weiteres.

    Und dann lauft das. Ob die Tür offen ist, dass haben Männer schnell raus.
    Eben, erkennt Mann, der es darauf anlegt, meilenweit gegen den Wind.

  10. Avatar von Gedankentiefe
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    1.987

    AW: Persönliche Defizite machen mich zur Affärenfrau. Was tun?

    Wenn Du (dauernde) Nähe nur schwer erträgst, geh doch bewusst auf die Suche nach einer Fernbeziehung zu einem Singlemann (!), wo man sich zB zweimal im Monat am Wochenende trifft.


+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •