+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

  1. Registriert seit
    01.09.2019
    Beiträge
    17

    AW: Ich bin ent-täuscht

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    da kommt mir ein pöser gedanke. nur eine idee.

    frage doch mal seine mama, ob du kurzfristig bei ihr einziehen kannst. und dann sage ihm: ach, übrigens die nachsende adresse ist ............................
    😄 dann redet er mit uns beiden nicht mehr. Aber wir sind den Kummer ja gewohnt.

    Vielleicht packt sein Flirt auch aus. Dann macht er Schluss wegen Vertrauenmißbrauch. Auch eine Lösung...
    Schatzi, ich bin doch so eifersüchtig, das weißt du doch 👻


  2. Registriert seit
    26.09.2013
    Beiträge
    139

    AW: Ich bin ent-täuscht

    Erst mal, Respekt, dass du dir das nicht gefallen lässt!

    Seiner Mutter gebührt auch ein Orden, Hut ab, wirklich wahr.
    Ich hoffe, du hast inzwischen alles gepackt und bist schon am Sprung zu deiner Mutter.

    Lass´ dich nur jaaa nicht weichklopfen, von diesem miesen Kerl. Sonst kann es dir wie einer ehemaligen Bekannten ergehen.

    Trotzdem sie von gleich mehreren Seiten gewarnt wurde, hat sie den miesen Typen geheiratet. Kurz nach der Hochzeit drängte er auf ein Kind, kaum war es auf der Welt, sah er zu, dass sie gleich das Nächste bekommt. Damit war sie mal "beschäftigt". Währenddessen ging er nächtelang aus, kam stockbesoffen heim, kurz, führte das Leben eines Singles.

    "Seltsamerweise" telefonierte er u.a. auch daheim ungeniert mit einer "Kollegin", wollte die sogar zu einem privaten Fest einladen.
    Seine Frau geißelt er mit extremer Eifersucht, sie trägt nur mehr lange Sachen, stets hochgeschlossen, etc. etc. Wenn sie mal eine Freundin trifft, muss sie ihm vorher-währenddessen-danach genauestens Bescheid geben/Nachrichten mit "Beweisfotos" schicken.

    Aus erster Ehe hat er noch Bettwäsche, die sie zu benutzen hat, ein einziger Alptraum..
    Mit ihren Freundinnen hat sie nach und nach den Kontakt auslaufen lassen, reagiert nicht mehr auf Nachrichten.

    Ich will es dir mit dieser Story nur leichter machen, dass du ihn ohne einen Funken "Zweifel" verlässt. Besser heute als morgen! Mit dem würdest du nicht glücklich.


    Ohren steif halten und alles, alles Gute dir!!!
    Nur Mut! Wer keinen neuen Anfang wagt, dem bleibt nur das alte Ende.
    Peter Hohl


  3. Registriert seit
    16.01.2019
    Beiträge
    24

    AW: Ich bin ent-täuscht

    Liebe Doro,

    Du klingst noch sehr jung, vielleicht ist es Deine erste feste Beziehung. Ich bin schon ein bisschen älter und kann Dir wie alle hier nur abraten, auch nur einen weiteren Gedanken an diese Beziehung zu verschwenden. Ich spreche aus Erfahrung, es wird nicht besser, es wird nur schlimmer.

    Er wird sich mit jedem Mal, wenn er Dich beruhigt, belogen und Deine Wahrnehmung als falsch dargestellt hat, ein bisschen mehr rausnehmen. Und Du gerätst in ein auf und ab zwischen wissen, dass er lügt und glauben wollen, was er sagt. Ständig rumort der Bauch, Deine Gedanken kreisen um ihn und darum, wo er gerade ist und mit wem, und ob er Dir die Wahrheit gesagt hat.

    Noch ein Erfahrungswert: das Gefühl nach der Trennung ist kurz schmerzhaft und dann nur noch Erleichterung. Nicht mehr grübeln müssen, nicht mehr spionieren, sich nicht mehr runterputzen lassen müssen. Es gibt einem so viel positive Energie für die schönen Dinge des Lebens!

    Und um Dir zu zeigen, dass es auch eine schöne Zukunft geben kann: bei mir ist das alles lange her, ich habe viele Jahre in einer solchen Lügen-Beziehung festgehangen. Jetzt bin ich seit fast 11 Jahren glücklich verliebt bei uns sind solche Diskussionen keine Thema, weil Lügen und Vertrauensmissbrauch kein Thema sind.
    Glaub an Dich und mach Dich frei für ein schönes Leben. Und lass ihn jammern, in 4 Wochen macht sich eine andere Deine Gedanken, wenn es überhaupt solange dauert....


  4. Registriert seit
    01.09.2019
    Beiträge
    17

    AW: Ich bin ent-täuscht

    Lieben Dank für eure Anworten und Hilfestellungen. Ihr habt mir sehr geholfen. Ende des Monats ziehe ich aus. Mir haben die Erlebnisse eins klar gezeigt: Frau braucht ein finanzielles Polster! Männern werde ich nur noch bedingt trauen. Ich werde mich in Zukunft verstärkt um meine Finanzen kümmern und mir kein unnötiges Zeug mehr kaufen. Schön, wenn manche ihr Glück in der Partnerschaft gefunden haben und sich alles mögliche an Habseligkeiten kaufen. Ich werde mich auf mein berufliches Fortkommen kümmern und mein Geld zusammen halten. Im Zweifelsfall steht man sonst nämlich vor dem Nichts. Daher betrachte ich meine Erfahrungen nicht als totalen Reinfall, sondern auch als Lektion!

    Danke!


  5. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    413

    AW: Ich bin ent-täuscht

    das ist gut, dass Du es als Lektion siehst :) Wünsche Dir alles Gute!!


  6. Registriert seit
    26.09.2013
    Beiträge
    139

    AW: Ich bin ent-täuscht

    Sehr gut

    Ja, finanzielle Unabhängigkeit bedeutet Freiheit! Iwo, totaler Reinfall sähe anders aus

    Finde es super, dass du es so siehst. Genau, eine wichtige Lektion dabei gelernt. Wir sagen, verlass´ dich auf dich selbst, sonst bist du verlassen.

    Wünsche dir alles Gute!!!
    Nur Mut! Wer keinen neuen Anfang wagt, dem bleibt nur das alte Ende.
    Peter Hohl

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •