+ Antworten
Seite 6 von 46 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 457

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.698

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von LindaLara Beitrag anzeigen

    Mit dem Glauben an die Ehrlichkeit eines Menschen ist es genauso. Und ich finde, wenn man, selbst liebend, nicht bereit ist, dem geliebten Menschen grundsätzlich Ehrlichkeit zu unterstellen, wäre es doch sowieso besser, man lässt es gleich bleiben.
    Für Enttäuschungen sorgt der Gang der Dinge selbst.

    .
    Du würdest ihm also Ehrlichkeit (zumindest mal dir gegenüber) attestieren und wirklich darauf vertrauen?

    Nun, das würde ich nicht, denn die wenigsten Fremdgänger sind ehrlich. Die meisten sind recht gute und geübte Lügner.

  2. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.623

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von LindaLara Beitrag anzeigen
    Es ist ja zum einen noch gar nicht so weit, aber ich möchte einfach für mich entscheiden, ob ich das alles so will. Und das bewege ich schon länger in mir. Ich bekomme keine kalten Füße, WEIL er die Absicht erklärt hat, sondern wenn überhaupt habe ich von Anfang an kalte Füße, um in dem Bild zu bleiben.
    Verstehe ich echt nicht. Entweder du willst e/ihn - oder eben nicht.

    Was wäre denn die Alternative? Bis zum Krückstock weiterhin heimlich treffen, weil er "aus Freundschaft" seine Frau nicht belasten möchte? Der Rücksichtsvolle..

    Willst du auch nicht... = also Ende?

    Meine beste Freundin hat ihre Affaire geheiratet. Nach 10 Jahren... allerdings wußte die Ehefrau relativ schnell Bescheid. Man arrangierte sich.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.893

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Du würdest ihm also Ehrlichkeit (zumindest mal dir gegenüber) attestieren und wirklich darauf vertrauen?

    Nun, das würde ich nicht, denn die wenigsten Fremdgänger sind ehrlich. Die meisten sind recht gute und geübte Lügner.
    Man darf nicht verdrängen, dass die Affärenperson eben zur heilen Traumwelt der fremdgehenden Person gehört.
    Und...ja...dazu gehören Lügen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  4. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.023

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von LindaLara Beitrag anzeigen
    Deine Haltung impliziert, dass man grundsätzlich misstrauisch ist und das ist eine Grundeinstellung, die man haben kann, aber nicht muss. Ich habe sie nicht.
    Sorry, und hältst Du das für wirklich klug angesichts Deiner Konstellation mit einem Fremdgänger? Tut mir leid, ich nicht, ich halte das eher für ziemlich naiv als dass ich unter diesen Umständen da noch irgendwie stolz drauf wäre.


  5. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.023

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen

    Meine beste Freundin hat ihre Affaire geheiratet. Nach 10 Jahren... allerdings wußte die Ehefrau relativ schnell Bescheid. Man arrangierte sich.
    Puuh nach 10 Jahren. Die hat aber einen langen Atem gehabt.


  6. Registriert seit
    22.02.2018
    Beiträge
    9

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Liebe LindaLara,

    ich verstehe deine Zweifel und Ängste sehr gut. Ich lebe in einem ähnlichen Konstrukt, bin aber obendrein selbst auch noch verheiratet. Unser Alter ist ähnlich wie eures, auf beiden Seiten sind erwachsene Kinder da.

    Wir sprechen von gemeinsamer Zukunft, wir lieben uns und wollen wahrscheinlich die Vision nicht aufgeben, dass aus der Affäre irgendwann mal auch eine gemeinsame Zeit wird. Aber wenn ich konkret darüber nachdenke, wird mir auch ganz mulmig.

    Auf keinen Fall kann man den Partner/die Partnerin damit konfrontieren, dass er/sie schon so lange betrogen wurde. Wer könnte damit umgehen? Ich stelle mir das schrecklich vor. Welche Zukunft ist also möglich? Bei uns kommt noch hinzu, dass wir relativ weit entfernt auseinander wohnen und noch nicht mal wissen würden, wo wir denn gemeinsam leben sollten. Kann so eine Beziehung, die mit Betrug begonnen hat, jemals glücklich und unbeschwert werden?

    Ich habe da so meine Zweifel. Die Alternative ist, die Beziehung zu beenden und in der Ehe zu bleiben. Auch möglich, da die Ehen auf beiden Seiten zwar nicht unbedingt glücklich und befriedigend sind, aber man kann sich damit vllt. auch abfinden. Manchmal wünschte ich mir, ich wäre diesen anderen Mann nie begegnet und würde nicht wissen, wie sich solche Gefühle anfühlen. Hinzu kommt sicher auch noch, dass durch das nicht Ausleben der Nebenbeziehung, durch das Drama, auch besonders intensive Gefühle und Bindungen entstehen, die vllt. den Blick auf das Wesentliche verstellen.

    Ich wünsche dir, dass du einen guten Weg für dich findest.


  7. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.280

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Vielleicht hindert ihn auch die Höhe des Versorgungsausgleiches an einer Trennung von seiner Frau.
    Habt ihr darüber schon einmal gesprochen?

    Könnte es in unserem Alter nicht klügere und weniger einschneidende Lösungen als eine harte Trennung geben, zumal die Ehefrau ja an einer "leidenschaftlichen Beziehung" gar nicht mehr interessiert ist.

    Womöglich wäre ihr ein Leben, in dem sie für ihre Zukunft finanziell abgesichert ist, viel wichtiger als mit ihrem Mann weiterhin in einer Beziehung zu sein.
    Dazu müsste man sie halt befragen und dazu gehört dann auch die Ehrlichkeit hinsichtlich eurer Affäre.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  8. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    90

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Du würdest ihm also Ehrlichkeit (zumindest mal dir gegenüber) attestieren und wirklich darauf vertrauen?

    Nun, das würde ich nicht, denn die wenigsten Fremdgänger sind ehrlich. Die meisten sind recht gute und geübte Lügner.
    Ja, ich attestiere ihm Ehrlichkeit, wenn auch zuweilen nicht sich selbst gegenüber. Er hat die Neigung, Dinge zu verdrängen. Aber wer würde sich davon frei sprechen können.


  9. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    90

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Verstehe ich echt nicht. Entweder du willst e/ihn - oder eben nicht.

    Was wäre denn die Alternative? Bis zum Krückstock weiterhin heimlich treffen, weil er "aus Freundschaft" seine Frau nicht belasten möchte? Der Rücksichtsvolle..

    Willst du auch nicht... = also Ende?

    Meine beste Freundin hat ihre Affaire geheiratet. Nach 10 Jahren... allerdings wußte die Ehefrau relativ schnell Bescheid. Man arrangierte sich.
    Nein, bis zum Krückstock ganz gewiss nicht. Ich bin momentan an einem Punkt angelangt, wo ich zeitnah eine Entscheidung treffen werde. Diese Heimlichtuerei tut mir nicht gut. Ich möchte nicht dieses Schattendasein führen. Ich habe mit Alleinsein kein Problem, also keine Angst davor, "im Alter alleine" zu bleiben.
    Ob er es auf Dauer so weiterführen könnte, wie bisher, das wage ich zu bezweifeln.


  10. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    2.023

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von LindaLara Beitrag anzeigen
    Ja, ich attestiere ihm Ehrlichkeit, wenn auch zuweilen nicht sich selbst gegenüber. Er hat die Neigung, Dinge zu verdrängen. Aber wer würde sich davon frei sprechen können.
    Meiner Meinung nach entschuldigst Du ihn sehr oft.

    Ich denke, dass es etwas sehr großes und schwerwiegendes ist, was sich ändern müsste, nicht nur bei ihm, bei seinem ganzen Umfeld auch, dass ihr so einfach nur glücklich miteinander sein könntet. Nicht jeder wird da einfach mitziehen.

+ Antworten
Seite 6 von 46 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •