+ Antworten
Seite 5 von 46 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 457
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.824

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    2 Jahre selbst in so einem Konstrukt gelebt, am Anfang unwissend. Später dann so tief drin gesteckt, das ich allem was er sagte, Glauben geschenkt habe.
    Wäre der Strang von mir, wäre der EP in etwa gleich gewesen.
    Und nein, es ist nicht gut ausgegangen. Heute bin ich heilfroh darüber und fasse mich noch immer an den Kopf, wie ich doch so blöd sein konnte.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  2. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.618

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von LindaLara Beitrag anzeigen
    Nein, definitiv nicht. Er hat von Anfang an gesagt, dass ihn die Freundschaft zu seiner Frau daran hindert, diesen Schritt zu gehen.
    Ganz ehrlich: ob jemand fremd gehen möchte oder nicht, ist seine Entscheidung.
    Die Argumente, den Partner zu belügen, weil man ihn nicht weh tun möchte und dann auch noch "aus Freundschaft" - sind jedoch eher erbärmlich. Ein echter Freund würde ganz sicher anders mit der Geschichte umgehen.

    Natürlich geht es einem Fremdgänger in erster Linie darum, sich selbst nicht weh zu tun... und erst mal zu gucken, wie es denn überhaupt so läuft mit der Affaire und ob es sich lohnt, da den großen Aufriss zu riskieren.

    Freundschaft ist das nicht. Rücksichtnahme auch nicht. Bzw. eben nur auf sich selbst. Kann man ja so machen. Und könnte man auch zu stehen. Klingt halt nicht so gut vor der Geliebten.

    Interessant finde ich, dass du nun offenbar kalte Füße bekommst, weil er die vage Absicht in den Raum stellt, sich vielleicht seiner guten Freundin/Ehefrau nun plötzlich zu offenbaren.

    Und ich verstehe nicht, wieso du einerseits so klar bist und das Ding unbedingt offen mit ihm leben möchtest - anderserseits aber so viel Muffe davor hast. Mein Gefühl ist: du weißt genau, das es auf seiner Seite bei einer Absichtserklärung bleiben wird... und kannst dich deshalb auch nicht freuen.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

  3. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.742

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ich habe Bekannte, wo es ähnlich gelaufen ist.

    Resultat: Die beiden sind ein glückliches Paar

    Allerdings hat der Mann als Konsequenz keinen Kontakt mehr zu Kindern, Ex, Freunden......

    Sie sind in eine andere Stadt gezogen und haben neu angefangen
    Wäre dein Partner und du für so einen Cut bereit?
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  4. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    88

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Seufz*....

    Offensichtlich glauben viele Affären, dass der Partner nur in eine Richtung ein Lügenkonstrukt gebildet hat und sie die Einzigen sind, die die Wahrheit kennen.

    Kopfschütteln*
    Ich denke, das ist wie der Glaube an Gott. Entweder man tut es, oder nicht. Man kann andere nicht von der Existenz Gottes überzeugen, aber auch nicht beweisen, dass es ihn nicht gibt.

    Mit dem Glauben an die Ehrlichkeit eines Menschen ist es genauso. Und ich finde, wenn man, selbst liebend, nicht bereit ist, dem geliebten Menschen grundsätzlich Ehrlichkeit zu unterstellen, wäre es doch sowieso besser, man lässt es gleich bleiben.
    Für Enttäuschungen sorgt der Gang der Dinge selbst.

    Ich fühle mich nicht in Besitz der Wahrheit an sich. Das ist alles sehr vielschichtig, einschließlich dessen, dass man (der Affärenmann, ich selbst) sich oft genug was vormacht, sich was einredet.

    Deine Haltung impliziert, dass man grundsätzlich misstrauisch ist und das ist eine Grundeinstellung, die man haben kann, aber nicht muss. Ich habe sie nicht.

  5. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.753

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Offensichtlich glauben viele Affären, dass der Partner nur in eine Richtung ein Lügenkonstrukt gebildet hat und sie die Einzigen sind, die die Wahrheit kennen.
    Das hat mich bei meiner Trennung auch gewundert.

    Und auch diese Idee, jedes Mal: Die Betrogene hätte ja auch etwas merken müssen. Ja, ich habe etwas gemerkt, und nicht nur ich habe ihn mehrfach darauf angesprochen. Auch andere. Er hat uns alle angelogen. Was willst Du denn machen, wenn Du dann immer zu hören bekommst, mit DIR stimmt etwas nicht, weil Du so ungehörige Verdächtigungen aussprichst, die natürlich nicht stimmen. Ich habe jahrelang an meinem Verstand gezweifelt - denn bei mir kam es erst letztes Jahr heraus, wie lange das mit den Beiden tatsächlich lief. Und es war eine Riesen-Erleichterung für mich, dann wenigstens im Nachhinein zu wissen, dass ich mit jeder einzelnen "aus der Luft gegriffenen" Verdächtigung tatsächlich völlig recht hatte.

    An Deiner Stelle, liebe TE, würde ich klar kommunizieren, dass es so mit Euch nicht weitergeht und dass Du nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen bist, dass Du nur mit ihm weiter zusammen sein willst, wenn er sich trennt.


  6. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    88

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    Das mag sein, dass Du Dich so siehst, gepaart damit eine verständnisvollere und bessere Frau zu sein, als die, die er hat. Nur hast Du versäumt Grenzen zu setzen von Anfang an und das sorry, ist selten klug sich selbst gegenüber.
    Nein, für verständnisvoller und besser halte ich mich wirklich nicht. So wie ich seine Frau bisher einschätze, ist sie eine sehr nette und würden wir uns unter anderen Umständen begegnen, könnten wir uns vielleicht anfreunden.


  7. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    88

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Das hat mich bei meiner Trennung auch gewundert.

    An Deiner Stelle, liebe TE, würde ich klar kommunizieren, dass es so mit Euch nicht weitergeht und dass Du nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen bist, dass Du nur mit ihm weiter zusammen sein willst, wenn er sich trennt.
    Und ob ich das wirklich will, das überlege ich derzeit reiflich. Nicht mangels Liebe, sondern aus der Befürchtung heraus, dass all die vielleicht nachfolgenden Belastungen (die aus dieser langen Heimlichtuerei z.B. entstehen werden, aus der Belastung einer Trennung an sich, etc.) uns dann doch erschlagen könnten.


  8. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    88

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Wäre dein Partner und du für so einen Cut bereit?
    Das versuche ich für mich gerade zu entscheiden.


  9. Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    88

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen

    Interessant finde ich, dass du nun offenbar kalte Füße bekommst, weil er die vage Absicht in den Raum stellt, sich vielleicht seiner guten Freundin/Ehefrau nun plötzlich zu offenbaren.

    Und ich verstehe nicht, wieso du einerseits so klar bist und das Ding unbedingt offen mit ihm leben möchtest - anderserseits aber so viel Muffe davor hast. Mein Gefühl ist: du weißt genau, das es auf seiner Seite bei einer Absichtserklärung bleiben wird... und kannst dich deshalb auch nicht freuen.
    Es ist ja zum einen noch gar nicht so weit, aber ich möchte einfach für mich entscheiden, ob ich das alles so will. Und das bewege ich schon länger in mir. Ich bekomme keine kalten Füße, WEIL er die Absicht erklärt hat, sondern wenn überhaupt habe ich von Anfang an kalte Füße, um in dem Bild zu bleiben.

  10. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.758

    AW: Trennung wg. Affäre und dann?

    Zitat Zitat von LindaLara Beitrag anzeigen
    Deine Haltung impliziert, dass man grundsätzlich misstrauisch ist und das ist eine Grundeinstellung, die man haben kann, aber nicht muss. Ich habe sie nicht.
    Falsch gedacht;)
    Das sagt nur, dass ich mich niemals als Affärenmann betätigt habe oder werde.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

+ Antworten
Seite 5 von 46 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •