+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

  1. Registriert seit
    03.05.2019
    Beiträge
    39

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Darf ich fragen, ob bei euch Kinder im Spiel waren, Touha?


  2. Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    6

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Zitat Zitat von Jane2019 Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, ob bei euch Kinder im Spiel waren, Touha?
    Ja, eins. Das läuft aber alles super. Wir feiern z. B. auch ihren Geburtstag gemeinsam.

  3. Inaktiver User

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Hier ein Zitat von Jonny Depp dazu "Wenn Du in zwei Menschen verliebt bist, solltest Du Dich für den Zweiten entscheiden. Denn wärst du richtig in den ersten verliebt, hättest Du Dich nicht in den Zweiten verliebt."
    dan Spruch find ich jetzt echt gut!

    wobei ich nicht in der Situation bin....


  4. Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    19

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Hallo,

    ja, es fehlt in der "alten" Beziehung das Neue und das Aufregende. Das geht aus meiner Sicht zwangsläufig verloren. Dafür gewinnt man Sicherheit und Vertrauen. Dieser Konflikt ist nicht auflösbar. Wenn man immer wieder Neues und die Aufregung der Anfangsjahre möchte muss man sich halt alle 4 - 8 Jahre trennen und sich einen neuen Partner suchen.

    Esther Perel hat dazu aus meiner Sicht das passende gesagt und geschrieben. Gut sind auch die Texte von Berit Brockhausen zu diesem Themenkomplex.

    Wenn ich mich in jemanden aus einer langjährigen Beziehung heraus verliebe, bin ich nicht mehr in den Ersten verliebt, ich liebe ihn. Das sind zwei Paar Schuhe. Bin ich noch verliebt, weil die Beziehung relativ frisch ist, bin ich geneigt der Aussage zuzustimmen.

    Schönen Tag

  5. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Zitat Zitat von spock65 Beitrag anzeigen
    ja, es fehlt in der "alten" Beziehung das Neue und das Aufregende. Das geht aus meiner Sicht zwangsläufig verloren.
    Das Neue, sicher.
    Wenn das Aufregende verlorengeht, dann ist das ein Problem.
    Dafür gewinnt man Sicherheit und Vertrauen.
    Das reicht zumindest mir nicht. Das gilt auch für meine Sandkastenfreundin und meinen Langjährigen Automechaniker. Keinen von beiden wollte ich als Liebespartner!

    Dieser Konflikt ist nicht auflösbar.
    Das ist kein Konflikt, denn ich finde nicht, daß die Elemente irgendwas Konkurrierendes sind.
    Wenn ich mich in jemanden aus einer langjährigen Beziehung heraus verliebe, bin ich nicht mehr in den Ersten verliebt, ich liebe ihn. Das sind zwei Paar Schuhe.
    Ich bin in meinen Partner verliebt UND liebe ihn. Gleichzeitig.
    Bin ich nicht mehr verliebt, ist das das Ende der Beziehung (längste Beziehung: 15 Jahre...)


  6. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.328

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Zitat Zitat von spock65 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ja, es fehlt in der "alten" Beziehung das Neue und das Aufregende.
    Das muss nicht unbedingt sein. Es kann auch sein, dass die Aufmerksamkeit und der Wunsch, dass es dem Partner gut geht, nachgelassen hat. Dann wirkt ein neuer Partner im ersten Moment aufregend, aber eigentlich schenkt er einem die Aufmerksamkeit, die man in der alten Beziehung vermisst.

    Zitat Zitat von spock65 Beitrag anzeigen
    Dafür gewinnt man Sicherheit und Vertrauen.
    Oder aber wird gleichgültig und nachlässig, glaubt, man kenne den Partner schon und übersieht, dass dieser sich in den vergangenen 20 Jahren verändert hat.

    Man redet nicht mehr wirklich miteinander, weil man glaubt, dass man sowieso schon alles voneinander weiß.

    Genau das ist das Manko meine ich in vielen Langzeitbeziehungen und deshalb gibt es überhaupt die Möglichkeit, sich fremdzuverlieben. Ich habe noch nie wirkliche Beziehungskrisen bei Paaren erlebt, die einander auch nach vielen Jahren noch aufmerksam und liebevoll begegnet sind.


  7. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.683

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Ich finde es wirklich nicht einfach, sich länger als 7-10 Jahre auf eine Person zu konzentrieren. Wenn man ein Haufen Kinder hat, dann hat man ja eine Aufgabe und man fällt am Abend ins Bett und es ist egal, ob man Sex hat.

    Ist das nicht der Fall, wird es kompliziert. Viele Ehen leiden an Langweile und es ist (meiner Meinung nach) unmöglich, nach 10 Jahren noch heissen Sex zu haben. Isst man jeden Tag das gleiche dann isst man es auch nicht mit dem gleichen Appetit wie beim ersten Mal.

    Das sind viel zu hohe Ansprüche an eine Ehe. Viele sind aber froh sie hangeln sich mit Langweile und manchmal Seitensprünge durch die Libido-gefüllten Jahre und haben am Ende eine gute Freundschaft und hoffentlich ein paar Enkel.

  8. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.008

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    @annakathrin, ich hoffe, da fehlt der Ironie smiley...?
    Ansonsten muss ich sagen Du tust mir leid, so eine freudlose Ansicht von Liebe und Beziehung zu haben...

  9. Avatar von VanDyck
    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    24.796

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Hier ein Zitat von Jonny Depp dazu "Wenn Du in zwei Menschen verliebt bist, solltest Du Dich für den Zweiten entscheiden. Denn wärst du richtig in den ersten verliebt, hättest Du Dich nicht in den Zweiten verliebt."


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe mich für die Erste entschieden und mich wieder in meine Frau verliebt und sie in mich. Aus meiner Sicht ist die Ehe seitdem viel intensiver und insgesamt besser.
    Das geht natürlich prinzipiell auch - sich also 'neu' bzw. wieder in den bisherigen Partner zu verlieben.
    Wobei das meiner Meinung nach zumeist irgendeine Art von Veränderung voraussetzt - eine Veränderung von mindestens einem der beiden Beteiligten und/oder eine Veränderung der Umstände bzw. Verhältnisse. Denn wenn Umstände und Verhältnisse sich ändern, dann verändern sich auch (auch ein Stück weit) die daran Beteiligten.
    Meine Frau und ich handhaben das im Grunde genau so - hin und wieder verändern wir die sozusagen die 'Umstände', bzw. es ist ein stetiger Veränderungsprozess. Was wiederum nicht heißt, dass wir alle Nase lang irgendwas neu oder verändert machen. Und ich denke, dass das viele Paare auch so machen, die einen eher unbewusst und die anderen eher bewusst.

    Zitat Zitat von spock65 Beitrag anzeigen
    ... ja, es fehlt in der "alten" Beziehung das Neue und das Aufregende. Das geht aus meiner Sicht zwangsläufig verloren. Dafür gewinnt man Sicherheit und Vertrauen. Dieser Konflikt ist nicht auflösbar.
    Das sehe ich anders, siehe meine vorherigen Sätze.
    Man kann in einer bestehenden Beziehung sehr wohl Neues und Aufregendes anregen und 'umsetzen', unter der Voraussetzung, dass beide Beteiligten dazu bereit sind.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile
    Geändert von VanDyck (07.07.2019 um 09:11 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: An die "verheiratet, aber in einen anderen verliebt"Threadersteller der letzten J

    Natürlich, VanDyck, hätte ich mich danach nicht verändert, wären wir nicht mehr. Entscheidend war wohl der helle Moment zu erkennen, dass ich im Begriff bin, denjenigen zu verlieren, den ich nicht verlieren wollte. Und retrospektiv gesehen, die Veränderungen waren auch von meiner Seite überfällig. Manche brauchen für sich selbst den Holzhammer.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •