+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    161

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Sieh es mal positiv, du bist ihn endgültig losgeworden und kannst dir jetzt echte Freunde suchen.
    Um seine „Ehefrau“ musst du dir nicht den Kopf zerbrechen. Sie wird damit klarkommen, wie mit allem anderen bisher auch.


  2. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    623

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Liebe mary7
    warum siehst Du Dich eigentlich als Opfer und tust Dir leid ?
    Fühlst Dich benützt von ihm dabei hat er Dich doch nicht gezwungen mit ihm Sex zu haben

    Du schreibst es tut Dir weh wie er Dich behandelt weil er Dein bester Freund war .
    Na ja also ich würde mit meinem besten Freund nicht ins Bett gehen schon gar nicht wenn er gebunden wäre das wäre mir einfach zu schade wegen etwas Sex meinen besten Freund zu verlieren

    Doch das ist nun mal geschehen und jetzt solltest Du endlich einen Punkt daran machen und nach vorne sehen
    .
    Du tust Dir leid weil sich Freunde von Dir abgewandt haben kannst Du es denn nicht verstehen warum sie es taten ?
    Vielleicht solltest Du Dein eigenes Vorgehen mal hinterfragen und beleuchten

    Und warum seine Frau nicht mit der Frau befreundet sein möchte die mehrere Male Sex mit ihrem Mann hatte ?
    Denkst Du wirklich dass dies machbar wäre ?
    Vielleicht wenn die beiden eine " offene Beziehung " führen würden und sie damit einverstanden wäre dann könnte es vielleicht klappen aber das tun sie doch nicht oder ?

    Übernehme bitte endlich Verantwortung für Dein Leben und für die Fehler die Du gemacht hast dann wird sich vieles bei Dir zum guten verändern .
    Es wurde hier schon empfohlen dass Du eventuell eine Psychotherapie machen solltest dies wäre auch mein Gedanke denn es scheint bei Dir doch einiges zu geben dass be und verarbeitet werden müsste .

    Ich wünsche Dir alles Gute und dass sich Deine Probleme lösen lassen .

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.388

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Zitat Zitat von mary7 Beitrag anzeigen
    Das erstemal Sex, das wir bei ihm hatten, war so nicht geplant. Ich dachte nicht, dass er das tun würde/wollte.
    Du machst es Dir schon ein bisschen einfach.

    Von ihm war das echt schäbig - aber von Dir genauso.
    It takes two ….

    Übernimm wenigstens im Nachhinein die Verantwortung für den
    Mist, den Du gebaut hast. Und das ganz losgelöst von dem, was
    ER sich geleistet hat.


  4. Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    20

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Zitat Zitat von Glasmurmel60 Beitrag anzeigen
    Liebe mary7
    warum siehst Du Dich eigentlich als Opfer und tust Dir leid ?
    Fühlst Dich benützt von ihm dabei hat er Dich doch nicht gezwungen mit ihm Sex zu haben

    Du schreibst es tut Dir weh wie er Dich behandelt weil er Dein bester Freund war .
    Na ja also ich würde mit meinem besten Freund nicht ins Bett gehen schon gar nicht wenn er gebunden wäre das wäre mir einfach zu schade wegen etwas Sex meinen besten Freund zu verlieren

    Doch das ist nun mal geschehen und jetzt solltest Du endlich einen Punkt daran machen und nach vorne sehen
    .
    Du tust Dir leid weil sich Freunde von Dir abgewandt haben kannst Du es denn nicht verstehen warum sie es taten ?
    Vielleicht solltest Du Dein eigenes Vorgehen mal hinterfragen und beleuchten

    Und warum seine Frau nicht mit der Frau befreundet sein möchte die mehrere Male Sex mit ihrem Mann hatte ?
    Denkst Du wirklich dass dies machbar wäre ?
    Vielleicht wenn die beiden eine " offene Beziehung " führen würden und sie damit einverstanden wäre dann könnte es vielleicht klappen aber das tun sie doch nicht oder ?

    Übernehme bitte endlich Verantwortung für Dein Leben und für die Fehler die Du gemacht hast dann wird sich vieles bei Dir zum guten verändern .
    Es wurde hier schon empfohlen dass Du eventuell eine Psychotherapie machen solltest dies wäre auch mein Gedanke denn es scheint bei Dir doch einiges zu geben dass be und verarbeitet werden müsste .

    Ich wünsche Dir alles Gute und dass sich Deine Probleme lösen lassen .
    Es tut mir weh, dass er so ist, wie er ist. Er ist untreu. Er heiratet eine Frau und macht dann alles mögliche hintenrum. Und ich habe mit ihm (vorher) viele Jahre verbracht. Das tut mir weh. Und bei allen werde ICH als die Schuldige angesehen. Das tut mir weh. Ich hätte niemals jemanden geheiratet und wäre ihm dann fremdgegangen. Schon gar nicht vorsätzlich.

    Und ja, ich hatte auch einen Fehler gemacht. In meinen Augen aber nicht einen ganz so schlimmen wie er. Er machts einfach vorsätzlich und macht weiter und weiter. Das verletzt mich.

    Eigentlich sollte es seine Frau verletzen. SIE ist ja mit ihm verheiratet. Aber sie weiss nichts davon.

    Und NEIN, ich habe nicht vor, mit ihr zu sprechen.

    Es sind einfach meine Gedanken, die ich habe.


  5. Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    20

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Du machst es Dir schon ein bisschen einfach.

    Von ihm war das echt schäbig - aber von Dir genauso.
    It takes two ….

    Übernimm wenigstens im Nachhinein die Verantwortung für den
    Mist, den Du gebaut hast. Und das ganz losgelöst von dem, was
    ER sich geleistet hat.
    Das tue ich auch, schafwolle. Und soooo viel Mist habe ich jetzt auch wieder nicht gebaut. Nicht so viel wie er. Ich war halt jahrelang mit ihm zusammen. Färbt wohl ab.

  6. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    161

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Zitat Zitat von mary7 Beitrag anzeigen
    Und NEIN, ich habe nicht vor, mit ihr zu sprechen.

    Es sind einfach meine Gedanken, die ich habe.
    Das ist auch die klügere Entscheidung. Behalte deine Gedanken für dich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dir auch nur ein Wort glaubt. Du machst hier einen sehr ambivalenten und verwirrten Eindruck auf mich und ich bin mir sicher, das strahlst du auch aus.


  7. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.890

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Mary, er ist, wie er ist.

    Vllt. war er deinerzeit nicht anders und du hast es damals nicht gemerkt?
    Denk mal darüber nach.

    Was er tut oder nicht, ist so lange nicht deine Angelegenheit, wie du dabei nicht mitmachst.
    Hast du einige Male und daran bist du zu 50% verantwortlich, zu 50% er.

    Also setze dich mit deinen 50% auseinander und verrenne dich nicht in "Schuldverteilungsfantasien".

    Die Sache ist gelaufen, nun geht dein Weg weiter und du kannst nur für dich selber sehen, was du daraus machst.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  8. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    5.549

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Du kannst ihn ja nicht ändern und seine Frau scheint ja ganz glücklich mit ihm zu sein.

    Du stehst dir und einem neuen Leben einfach nur im Weg. Das kann nicht gut gehen, wenn du deinem alten Leben vor zwei Jahrzehnten nachhechelst. Was gewesen ist, ist vorbei.

    Warum hältst du so an ihm fest, wo du doch merkst, dass ihm seine Familie mehr bedeutet und er sogar geweint hat, nachdem er so ein Ding gedreht hat.

    Und jetzt bin ich noch mal etwas irritiert: Der Sex liegt schon über 10 Jahre zurück, die schmachtest immer noch vor dich hin und wunderst dich, dass die alle dich so einschätzen, dass du nicht loslassen kannst?

    Ich bitte dich, sei mal ganz ehrlich zu dir: Haben die denn nicht recht? Alles ist so lang vorbei und du kannst immer noch nicht nach vorn schauen.


  9. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    190

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Ich finde die Beschreibung vom letzten Sex sowas von unsexy!
    Da läuft ne Diashow von seiner Familie und ihr legt euch auf den Boden und habt Sex? Das ist so schräg, sorry.
    Ich hatte auch schon auf Drogen Sex, da kommt einem sowas in dem Rahmen vielleicht normal vor.
    Jetzt aber Schlussstrich ziehen und in die Zukunft gucken!

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.388

    AW: Schwierigkeiten zu "verdauen"

    Zitat Zitat von mary7 Beitrag anzeigen
    Es tut mir weh, dass er so ist, wie er ist. Er ist untreu. Er heiratet eine Frau und macht dann alles mögliche hintenrum.
    Ein Teil diesen "alles Mögliche hintenrum" warst aber Du selbst.


    Und bei allen werde ICH als die Schuldige angesehen.
    Verstehe ich nicht.
    Als die Schuldige woran?
    Und wer sind "alle"?


    Ich hätte niemals jemanden geheiratet und wäre ihm dann fremdgegangen. Schon gar nicht vorsätzlich.
    Das mag ja sein - aber Du hast ja dazu beigetragen, es ihm zu ermöglichen.
    Deinen eigenen Anteil gewissermaßen kleinzureden hilft Dir überhaupt nicht.


    Zitat Zitat von mary7 Beitrag anzeigen
    Und soooo viel Mist habe ich jetzt auch wieder nicht gebaut. Nicht so viel wie er.
    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Also setze dich mit deinen 50% auseinander und verrenne dich nicht in "Schuldverteilungsfantasien".
    Das fett Markierte trifft es gut, finde ich.

    Und das ist auch der Grund, warum Du so auf der Stelle trittst.

+ Antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •