+ Antworten
Seite 1 von 126 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1256
  1. Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    9.648

    Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Liebe Userinnen und User,

    dass eine Affäre mindestens einer Person wehtut, darüber sind sich wohl die meisten Menschen einig – und dennoch kommt es immer wieder vor, dass Frauen oder Männer von ihrer Partnerin oder ihrem Partner betrogen werden.

    In der Redaktion haben wir darüber diskutiert und uns gefragt: Warum lassen sich Menschen auf Affären ein? Welche Beweggründe können stärker sein als Schuldgefühle, ein schlechtes Gewissen oder das Mitgefühl gegenüber dem oder der Betrogenen? Ehrlich gesagt gingen unsere Ansichten dazu zum Teil ziemlich auseinander (zu einiger großer Überraschung) – und so wirklich auf einen gemeinsamen Nenner sind wir nicht gekommen ...

    Deshalb möchten wir Sie fragen und würden uns freuen, wenn Sie Ihre Meinungen oder Erfahrungen zu diesem schwierigen Thema mit uns teilen würden. In unserer Diskussion stellte sich vor allem eine Frage heraus, an der sich unsere Geister schieden und die möchten wir Ihnen gerne stellen: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre mit einer vergebenen Person einlassen oder haben Sie es selbst bereits erlebt?

    Mit Ihrer Erlaubnis würden wir gerne einige Ihrer Beiträge in einem Artikel auf BRIGITTE.de teilen – natürlich werden Sie dann vorher informiert und können das auch ablehnen.

    Ganz lieben Dank und Gruß,

    Ihr BRIGITTE.de-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.


  2. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Das Thema kommt in der bri immer wieder mal - toll, dass ihr es hier einmal so allgemein hereinstellt.

    Ich kann mir selber nicht vorstellen, einen Partner zu betrügen - war aber auch noch nie in Versuchung.

    Männer wollten mit mir fremdgehen, im Freundeskreis bekam ich es immer wieder einmal mit, dass Freundinnen fremd gingen.

    Selbst in der Familie gab es Affären.

    Bei manchen weiß nur ich von der Affäre (glauben wir...) - und da gibt es Beziehungen, die schon seit mehr als 10 Jahren mit geheimer Nebenbei-Daueraffäre laufen!

    Manche Beziehungen sind fast zerbrochen, als es herauskam (mit Therapie gerettet und besser wie vorher).

    Manche Beziehung wäre schon längst geschieden, wenn es nicht den geheimen Affärenmann, der seinerseits daheim Ehefrau und Kinder hat, gäbe.

    Ich habe es mir abgewöhnt, das Thema moralinsauer zu betrachten, weil ich die Menschen hinter den Affären und die Zusammenhänge gut kenne/kannte.

    Bei meinem Ex-Mann hätte ich es nicht wissen wollen, wenn er mit einer anderen geschlafen hätte, aber - solange er mich liebt - hätte ich mich sogar daran gewöhnen können ...
    Nach Auslandreisen räumte ich regelmäßig Visitenkarten vom Frauen im Negligee aus seinen Koffern - er meinte, die würden standardmäßig in die Hoteltüren gesteckt ...
    Mich hats mehr amüsiert, als dass es mir wirklich etwas ausgemacht hat.

    Bin schon gespannt, welche Ansichten kommen

    lg
    Geändert von gundulabalduin (24.04.2019 um 15:08 Uhr)

  3. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Von 1976 bis 1979 hatte ich eine Beziehung mit einem verheirateten Mann, er wollte sich scheiden lassen, hat sich auch scheiden lassen, 2 Kinder. Als er geschieden war, hatte ich an ihm kein Interesse mehr. Ich habe immer versucht ihn dazu zu bewegen wieder zu seiner Frau zurückzugehen, da war ich 22 Jahre alt und hatte vom Leben keine Ahnung.

    Eine Tante hatte jahrelang ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann. Sie war nicht verheiratet und hatte keine Kinder. Sie hat meiner Schwester immer zu verstehen gegeben aufzupaßen.

    Eine Schulkameradin war verheiratet, 1 Kind und hatte ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann, aber sie hat auch alles mitgenommen, was zu bekommen war. ES war ihr völlig egal.

    Seit ich das Erlebnis hatte, bin ich vor verheirateten Männern abgehauen. Ich habe kein Interesse an Heimlichkeiten, habe kein Interesse an Jammereien, die die Ehefrau und Ehe betreffen, ich bin kein Retter. Wenn sie fremdvögeln wollen, sollen sie sich jemanden anderes suchen, ich stehe dafür nicht zur Verfügung.

    Wer sich auf einen verheirateten Mann oder auf eine verheiratete Frau einläßt, den kann ich nur bedauern. Derjenige hat außer Kummer nichts mehr vom Leben.

    Es ist mir egal, was die Leute machen, ich habe für diese Situation kein offenes Ohr. Mir ist es völlig egal, wer was wo reinsteckt oder reingesteckt bekommt. Muß jeder mit sich selber ausmachen. Ich würde es von meinem Mann auch nicht wissen wollen. Ich bin nicht eifersüchtig und spionieren liegt mir nicht. Sie verraten sich irgendwann selber, da braucht man nicht zu suchen.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    5.792

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    DIe Gründe sind vielfältig:

    Man lässt sich darauf ein, diesen unwiderstehlichen Mann haben zu wollen, weil man sein Gewissen damit beruhigt, dass man selbst ja nicht wirklich der Betrügende ist. Im Normalfall kennt man den Betrogenen ja auch nicht und denkt sich so etwas wie "Wenn ich es nicht machen würde, wäre hier eh eine andere, die es mit ihm tun würde. Jetzt habe halt ich den Spaß."

    Es kann auch eine Form der Rache sein, weil man selbst verletzt worden ist und man seine Wunden zu heilen glaubt, indem man in eine Beziehung einbricht und sich auf diese Weise an einer anderen Frau, stellvertretend für die, die einen verletzt hat, rächt.

    Oder: Man bestätigt sein negatives Bild von Treue, die man sich eigentlich wie nichts anderes wünscht, indem man damit beweist, dass es keinen Mann gibt, der treu bleibt und dass man jeden "knacken" kann.

    Oder aus Verblendung: Man verliebt sich und glaubt wirklich endlich seinen Seelenpartner gefunden zu haben und hofft, dass er es auch so empfindet und sich für einen entscheidet und man galoppiert gemeinsam in den Sonnenuntergang. Seine Kinder und seine Frau müssen sich halt damit arrangieren und vor dieser überirdischen Mega-Liebe Respekt haben und höflich Platz machen.

    Oder schlicht und ergreifend aus Neid und EIfersucht, weil man einer anderen nicht gönnt, was man selbst gern hätte.


  5. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    102

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Die Frage lautet ja:

    Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre mit einer vergebenen Person einlassen oder haben Sie es selbst bereits erlebt?

    Meine Antwort dazu, ja, ich kann es verstehen und ja, ich habe es bereits erlebt.
    Da ich meine damalige Ausgangssituation jetzt besser erkenne, habe ich für mich selbst heute Verständnis, dass ich in so eine Situation hineingeraten bin, was keine Entschuldigung sein soll.
    Heute würde ich einen Partner (ich war verheiratet) nicht mehr betrügen.
    Hinterher ist man schlauer.

    Ich habe allerdings jetzt eine Affäre, aber da ist ER gebunden, ich bin frei und die Verantwortung für sein Tun übernehme ich nicht.

    Sehr komplexes und schwieriges Thema.
    Wird bestimmt eine bunte Diskussion.

  6. Avatar von aurora18
    Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    307

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Nein. Ich kann die Betrüger nicht verstehen und mir tun nur die Betrogenen (und deren Familien) leid.
    Ich habe auch noch nie betrogen .. erstmal würde ich eine Beziehung ordentlich beenden und dann etwas Neues starten .. so, wie es sich "gehört" ..
    Carpe Diem


  7. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.344

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Es gibt verschiedene Ausgangssituationen warum es zu Affären kommt (es geht hier ja nicht um einen ONS)

    Klar gibt es plötzlich eine Begegnung und es macht peng, man vergisst alles um sich herum und ist einfach mal alltagsbefreit jemand der begehrt und gewollt wird ohne Altlasten, es kribbelt und Schmetterlinge überall...
    Kann ich total nach vollziehen...

    Aber durch dieses Medium Internet hat die Affäre einen ganz anderen Stellenwert bekommen, wenn ich alleine diese ganzen Möglichkeiten auf Seitensprungseiten sehe und auch kostenlosen Singlebörsen wird aktiv, bewusst nach einer Affäre gesucht. Sowohl Männer als auch Frauen!

    Gründe unterschiedlich von zu Hause läuft nix mehr bis ich will einfach mal wieder was erleben....

    Dieses Umdenken, die Beziehung zu Hause behalten zu wollen und doch noch jemanden mehr in sein Leben zu lassen hat ziemlich viele Menschen in Bewegung gebracht...
    Es ist durch die aktuellen Komunikationsmöglichkeiten einfacher geworden...

    Früher war es die Kur, im Tennisverein auf Mannschaftsfahrten, Kegeltouren etc. wo aktiv gesucht wurde jetzt eben auch im Netz und dazu noch anonym....

    Es geht darum wieder was zu spüren, sexuell wie auch emotional unabhängig von der Lebenssituation, einfach auch ICH sein können....

    Ich lebe gerade die 3. Affäre in meinem Leben, die 1. war 7 Jahre, die 2. ca.4 Monate, die 3. läuft jetzt ca. 9 Monate aber wird auch nicht mehr lange dauern aus diversen Gründen....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  8. Avatar von Sintonia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Beiträge
    4.835

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Ich kann verstehen, dass sich Menschen auf eine Affäre einlassen. Aber nur bedingt.
    Wenn in der Beziehung alles nur so vor sich hinplätschert und auf einmal ein anderer Mensch kommt, bei dem es klickt.
    Dann ist der eine Partner vielleicht schnell in eine Affäre hineingerutscht.
    Was ich nicht verstehen kann, dass er dann darin verharrt.
    Dass er sich nicht sofort trennt, am Besten noch bevor es zum eigentlichen Betrug kommt.
    Und solche Menschen sind mir zutiefst unsmpatisch.
    Die Problemzone ist bei den meisten Menschen nicht der Bauch, die Beine oder der Po...
    sondern viel mehr der Kopf

  9. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.255

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Ich hab mich immer gefragt, warum Menschen das mit der sexuellen Treue so wichtig nehmen. Mir war es nie wichtig, und ich würde nie jemandem Treue versprechen. Ich weiß inzwischen, dass es Menschen gibt, die sich durch Untreue schrecklich verletzt fühlen, und das ist der Grund, warum ich inzwischen wohl nicht mehr mit einem verheirateten oder sonstwie verbandelten Menschen schlafen würde. Aber so richtig nachvollziehen kann ich es immer noch nicht.

    Nebenbei: Mein Partner hat mir in bald dreißig Jahren Beziehung mehrfach sehr weh getan. Das hatte nie etwas mit Treue zu tun. Vielleicht gibt es langjährige Beziehungen, in denen nie einer den anderen verletzt, aber ich persönlich kenne keine. Warum ist das so? Weil zwei Menschen manchmal in einer Situation unterschiedliche Bedürfnisse und Prioritäten haben. Wenn man das akzeptiert, tut man sich leichter damit, Verletzungen nicht als persönliche Kränkung zu nehmen.

    Vielleicht wäre es anders, wenn ein Partner mir absichtlich weh tun würde. Ich nehme an, dann würde ich gehen. Aber die meisten Verletzungen passieren vermutlich unbeabsichtigt.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  10. Inaktiver User

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Ich unterscheide zwischen "offener" Affäre bzw. "Betrug".

    Verstehen kann ich beides, gutheißen nur ersteres. Letzteres wird jeder für sich entscheiden müssen, mittlerweile verurteile ich auch das nicht generell, allerdings würde ich mich von jemandem, der Betrug als legitime "Lösung" ansieht und praktiziert, je nach Situation zurückziehen.

+ Antworten
Seite 1 von 126 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •