+ Antworten
Seite 102 von 126 ErsteErste ... 25292100101102103104112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 1256

  1. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.110

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Ich denke, da hat jeder seine eigene Geschichte.

    Bei einer Sache bin ich aber mittlerweile sehr konsequent. Jeder ist für das, was er tut, auch verantwortlich. Und wenn jemand versucht, sich davor zu drücken, indem er Andere argumentativ vorschiebt, werde ich giftig.

    Deswegen ließ ich auch Beitrag #1003 von jaws nicht einfach so kommentarlos stehen, der vordergründig Recht harmlos daherkommt aber eben auch problemlos als pauschale Schuldzuweisung in Richtung des Betrogenen interpretiert werden kann.

    Ja klar, der Betrogene hat Augen und Ohren für die Sorgen und Nöte seines Partners verschlossen. Da blieb ja gar keine andere Wahl, als mit Lüge und Heimlichkeit die eigenen Bedürfnisse zu stillen. Er/sie wurde dazu förmlich genötigt.


  2. Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    2.958

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Damit implizierst du, der Betrügende hätte vorab den Austausch gesucht und Lösungen angeboten.
    Du implizierst das Gegenteil. Heimlich machen und nach mir die Sinnflut, also keine Lösung suchen.

    Kommt immer auf den Einzelfall an, und da kommst du mit deinen Prinzipien nicht weiter. Für dich ja, aber nicht für andere. Kommt dann einer "Vorverurteilung" gleich.

    Und nichts gegen das Erforschen, aber irgendwann ist auch gut damit und Handeln ist angesagt. So theoretisch ist das Leben auch nicht.

  3. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.502

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen

    Ich bin auch der Meinung, es ist sehr entscheidend, wie mit Unzufriedenheit umgegangen wird.

    Wie oft äussert sich Unzufriedenheit in kleinen Streitereien oder in allgemeiner Nörgelei. Ich würde sagen, sehr oft. Aber wie oft wird dann wirklich das klärende und lösungsorientierte Gespräch gesucht? Das dürfte dann die Ausnahme sein.
    und wie oft wird, wurde eben diese ständigen vermeintlich kleinen streitereien und nörgeleien als firlefanz bis wetterfühligkeiten abgetan und eben nicht das klärende und lösungsorientierte gespräch gesucht?

    nicht immer ist jeder jederzeit zur kommunikation willig oder auch fähig. und dann lebt die ganze geschichte auch vom nachfragen, in den arm nehmen, eine vertrauensschaffende atmosphähre herstellen.

    der dialog fehlt. egal wie menschen es drehen und wenden - wenn der dialog fehlt, der austausch nicht mehr stattfindet- sucht mensch sich andere menschen um sich auszutauschen. wir leben von kommunikation. das ist was uns als mensch ausmacht.


    aus meiner geschichte kann ich sagen: ich habe die kommunikation eingestellt, als ich angst bekam. als die angst massiv wurde. die angst und die erkenntnis- es wird sich nichts verändern. vorher wird der mond viereckig.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.110

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    .

    aus meiner geschichte kann ich sagen: ich habe die kommunikation eingestellt, als ich angst bekam. als die angst massiv wurde. die angst und die erkenntnis- es wird sich nichts verändern. vorher wird der mond viereckig.
    In diesem Zusammenhang würden mich zwei Dinge interessieren.

    Hast du zu dem Zeitpunkt, als du Kommunikation noch für möglich gehalten hast, klar gesagt, was dir auf dem Herzen liegt und Lösungsansätze präsentiert oder wie darf ich mir deine Signale vorstellen?

    Als sich die Erkenntnis durchgesetzt hat, das wird nichts mehr, hast du dann heimlich eine Affäre begonnen und diese durch Lügen vertuscht oder hast du dich getrennt?


  5. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.114

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    auch problemlos als pauschale Schuldzuweisung in Richtung des Betrogenen interpretiert werden kann.
    .
    Das ist quasi der narzisstische Klassiker, die Schuldzuweisung rein an den Betrogenen.

  6. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.502

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang würden mich zwei Dinge interessieren.

    Hast du zu dem Zeitpunkt, als du Kommunikation noch für möglich gehalten hast, klar gesagt, was dir auf dem Herzen liegt und Lösungsansätze präsentiert oder wie darf ich mir deine Signale vorstellen?

    Als sich die Erkenntnis durchgesetzt hat, das wird nichts mehr, hast du dann heimlich eine Affäre begonnen und diese durch Lügen vertuscht oder hast du dich getrennt?
    zwischen paartherapie, zu der ich dann alleine ging bis .................................. war da alles dabei. an signalen und angebotenen lösungsansätzen.

    allen menschen im umfeld war klar, das wir probleme hatten- und das ich mich abgestrampelt habe. und hinterher stand er da und meinte nur: ich hätte nie nie nimmer nix gesagt. war der brüller!

    und ja, die affäre fing heimlich an und gab mir die kraft mich zu trennen. nicht für den affären mann- er war nur der katalysator. er gab mir die kraft und den mut, über meine angst hinweg die trennung durchzuziehen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  7. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.110

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    zwischen paartherapie, zu der ich dann alleine ging bis .................................. war da alles dabei. an signalen und angebotenen lösungsansätzen.

    allen menschen im umfeld war klar, das wir probleme hatten- und das ich mich abgestrampelt habe. und hinterher stand er da und meinte nur: ich hätte nie nie nimmer nix gesagt. war der brüller!

    und ja, die affäre fing heimlich an und gab mir die kraft mich zu trennen. nicht für den affären mann- er war nur der katalysator. er gab mir die kraft und den mut, über meine angst hinweg die trennung durchzuziehen.
    Danke für deine Offenheit.

    Nun, wenn selbst klare Worte und Lösungsansätze ignoriert werden und auch professionelle Hilfe verweigert wird, dann sind die Möglichkeiten wirklich ausgeschöpft.

    Wozu es dann die Affäre noch gebraucht hat, kann ich aber trotzdem nicht verstehen.


  8. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.114

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?



  9. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.114

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    Naja, vielleicht nichts was bei ihm ankam. Manche kann man nur hinloben, bei allem anderen stehen die Zeichen auf Durchzug.
    P.S. Manche haben doch auch für sich die Normen geändert. Da hat jemand einfach nur schlechte Laune, wenn derjenige ein echtes Problem mit dem anderen besprechen will, deshalb wird dann auch abgeblockt bis man sich wieder beruhigt hat. Da ist Lügen Normalität und macht nichts und Fremdgehen ist ebenfalls absolut normal und macht auch nichts. Schulterzuck. Und ja ich verstehe das heute zum Glück und kicke solche Menschen ziemlich schnell aus meinem Leben.
    Geändert von fromanotherplanet (18.06.2019 um 13:59 Uhr)

  10. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.502

    AW: Können Sie Menschen verstehen, die sich auf eine Affäre einlassen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen

    Wozu es dann die Affäre noch gebraucht hat, kann ich aber trotzdem nicht verstehen.
    rückblickend geguckt: ich habe sie gebraucht um mich selbst wieder zu spüren, vom boden aufzustehen und mir selbst ziele zu setzen die ich auch erreicht habe.

    nämlich lebend aus dieser ehe rauszukommen. und für mich selbst, das wissen um meine stärke, dass ich es schaffen werde!


    ein wunderbarer satz von ihm (herzbube): du bist hingefallen, du hast dir sehr sehr weh getan. ich werde dir helfen wenn du aufstehen willst. ich kann dir die hand reichen, ich kann dir in deinem tempo hochhelfen, ich kann dir einen stock schnitzen, du kannst dich bei mir einhängen, wir laufen in deinem tempo- aber ich werde dich nicht tragen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •