+ Antworten
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 161

  1. Registriert seit
    21.04.2019
    Beiträge
    10

    Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Hi,

    Es ist mir unangenehm hier zu schreiben. Ich bin Ende 30, lange verheiratet und habe mit meiner Frau zwei wundervolle Kinder. Sie ist mein bester Freund und wir haben gemeinsam einiges erreicht.
    Seit etlichen Jahren ist unserer Sexleben aber in einem mir unangenehmen Trend.
    Heute ist es so, dass wir einmal in der Woche Sex haben, am Wochenende, immer dann wenn ich Sie nahezu dazu bedränge...
    Ich schäme mich dafür immer Fragen zu müssen, aber ich begehre Sie auch nach der Zeit immer noch (auch gern öfter :-/).
    Aktuelle lasse ich es mal drauf ankommen und schaue wann Sie mal wieder auf mich zukommt um Sex zu haben.
    Naja, es ist die erste Woche dieses Projekts...

    Wenn wir dann Sex haben, einmal die Woche nachdem ich gefragt habe, ist es eher technisch. Ich darf schon ein paar Stellung durchgehen aber mittlerweile will sie auch nicht mehr verwöhnt werden, sondern den Akt zügig durchstehen. Ich bin mir bewusst, sicher kein adonis-power-rammler mit 3 Zungen und 3 Händen zu sein, aber ich mag es wenn es ihr gefällt, daher gebe ich mir oft Mühe. Leider nicht mehr immer weil es halt nicht schön ist wenn sie mich dann an sich abweist.

    Jaja, so ist das. Ich habe etwas Angst das wir uns verlieren oder gar schon verloren haben.
    Es ist alles so zweckmäßig, und es fühlt sich an, dass wir uns gegenseitig benutzen aber halt eher oberflächlich. Der Zusammenhalt entsteht durch die Verpflichtung.

    So Welt, dass ist mein Thema. Und ich hab keine Ahnung wem ich das erzählen soll außer einem anonymen Forum.
    Naja ich spreche schon mit ein paar guten Freunden darüber und offen gestanden schleppen die mich dann ins Bordell. Kurzfristig befriedigend, aber nicht die Lösung.

    Ich versuche es jetzt mal mit mehr Komplimenten und mehr Aufmerksamkeit.
    In der Hoffnung das klappt.

    Euer
    DramaKing ;)

  2. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Und warum redest du mit deiner Frau nicht darüber?
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  3. Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    9.105

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Jaja, so ist das. Ich habe etwas Angst das wir uns verlieren oder gar schon verloren haben.
    Es ist alles so zweckmäßig, und es fühlt sich an, dass wir uns gegenseitig benutzen aber halt eher oberflächlich. Der Zusammenhalt entsteht durch die Verpflichtung.
    ......wie sieht sie das, hast Du das mal so angesprochen?


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.248

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Vielleicht ist es einfach zu harmonisch.

    Anziehung kommt sehr stark aus der Polarität der Geschlechter.

    Komplimente und Aufmerksamkeit sind nicht verkehrt. Aber eben auch der direkte Weg in die Harmoniefalle.

    Bist du auch mal der Mann, der für eine andere Frau begehrenswert sein könnte? Spürt sie auch mal dein Ego? Machst du auch mal einfach nur dein Ding?

  5. Inaktiver User

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Und warum redest du mit deiner Frau nicht darüber?
    Schon wieder so ein vorwitziger Vorschlag? Reden? Einfach so? Er mit ihr? Meine Fresse....


  6. Registriert seit
    21.04.2019
    Beiträge
    10

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Schon wieder so ein vorwitziger Vorschlag? Reden? Einfach so? Er mit ihr? Meine Fresse....
    Stimmt habe ich wohl nicht explizit erwähnt. Sie ist ja quasi mein bester Freund. Wir haben darüber gesprochen.
    Sie sagt ihr reicht das aus und sie hat eben nicht so häufig Lust.
    Ich bin vorsichtig ihr direkt zu sagen, dass es sich für mich anfühlt wie eine Pflichtaufgabe.
    Mir gelingt es leider nicht immer die Kritik so zu verpacken, dass sie danach nicht sauer ist. Wir ergänzen uns sehr gut, ich bin eher der Kommunikative/ Risikofreudige, Sie die Ruhige/ Bodenständige. In heiklen Themen nicht immer einfach.
    Letztlich geht es meistens so, ich spreche an, sie reagiert eher verletzt und verschließt sich dann.

    Ich glaub ich versuche es einfach nochmal.
    Hab es schließlich schon ein paar Monate nicht mehr abgesprochen.

    Drückt mir die Daumen!


  7. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    5.911

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es einfach zu harmonisch.

    Anziehung kommt sehr stark aus der Polarität der Geschlechter.

    Komplimente und Aufmerksamkeit sind nicht verkehrt. Aber eben auch der direkte Weg in die Harmoniefalle.

    Bist du auch mal der Mann, der für eine andere Frau begehrenswert sein könnte? Spürt sie auch mal dein Ego? Machst du auch mal einfach nur dein Ding?
    Das kann ich mir gut vorstellen. Das wird zu kameradschaftlich. Ein wenig Reibung darf es sein.


  8. Registriert seit
    21.04.2019
    Beiträge
    10

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es einfach zu harmonisch.

    Anziehung kommt sehr stark aus der Polarität der Geschlechter.

    Komplimente und Aufmerksamkeit sind nicht verkehrt. Aber eben auch der direkte Weg in die Harmoniefalle.

    Bist du auch mal der Mann, der für eine andere Frau begehrenswert sein könnte? Spürt sie auch mal dein Ego? Machst du auch mal einfach nur dein Ding?
    Mmh, ich glaube ich verstehe. Eine Macho Tendenz werde ich nie entwickeln.
    Hast mich trotzdem zum Nachdenken gebracht.


  9. Registriert seit
    21.04.2019
    Beiträge
    10

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    So. Quasi Liveupdate.
    Ich hab ihr jetzt gesagt wie ich mich fühle, wie ich die Situation sehe und gesagt das ich in der Vergangenheit schon verstanden habe, dass sie eben nicht so viel Lust hat.
    Lust bleibt halt eben auch das Hauptargument, neben „ich weiß es gerade nicht“.
    Habe die offene Beziehung mal als Alternative eher in den Hintergrund gerückt.
    Aber die Geschichte mit professionellen (in gesetzestreuen und vernünftigen) Damen ins Spiel gebracht.
    Sie macht sich jetzt mal ein paar Tage Gedanken.

    Das ist schon echt ein unangenehm nerviges Thema. Aber beidseitige körperliche Bedürfnisse, leider auch noch eng mit anderen Gefühlen verknüpft.

    Schau mer mal! Danke erstmal soweit für euren Input und frohe Ostern noch!


  10. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    1.045

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von 0711Breakingdad Beitrag anzeigen
    Seit etlichen Jahren ist unserer Sexleben aber in einem mir unangenehmen Trend.
    Wie war es am Anfang?
    Wie ist euer Alltag? Wer macht was?

    Ich bin mir bewusst, sicher kein adonis-power-rammler mit 3 Zungen und 3 Händen zu sein, aber ich mag es wenn es ihr gefällt,
    Das hört sich irgendwie technisch an, ala die bekannten erogenen Zonen bearbeitet und jetzt wird gerammelt.? Zweckmäßig halt?

    Mir gelingt es leider nicht immer die Kritik so zu verpacken, dass sie danach nicht sauer ist.
    Na ja wer hört schon gerne Kritik? Wie sagst Du es ihr?

    Aktuelle lasse ich es mal drauf ankommen und schaue wann Sie mal wieder auf mich zukommt um Sex zu haben.
    Da hab ich irgendwie ein Bild vor Augen. Sorry, Du beobachtest.....schleichst um sie.....und zack...wie die Katz die Maus fängt..aua.
    Miteinander reden ? Macht ihr, sagst Du.

    Weiß sie dann davon: ???
    Naja ich spreche schon mit ein paar guten Freunden darüber und offen gestanden schleppen die mich dann ins Bordell. Kurzfristig befriedigend, aber nicht die Lösung.

+ Antworten
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •