+ Antworten
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 161

  1. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    880

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von 0711Breakingdad Beitrag anzeigen
    Technisch, ja, leider. Das ist so, auch wenn es auch mir nicht gefällt.
    Zitat Zitat von 0711Breakingdad Beitrag anzeigen
    Aktuelle lasse ich es mal drauf ankommen und schaue wann Sie mal wieder auf mich zukommt um Sex zu haben.
    Naja, es ist die erste Woche dieses Projekts...
    Ich darf schon ein paar Stellung durchgehen aber mittlerweile will sie auch nicht mehr verwöhnt werden, sondern den Akt zügig durchstehen. Ich bin mir bewusst, sicher kein adonis-power-rammler mit 3 Zungen und 3 Händen zu sein, aber ich mag es wenn es ihr gefällt, daher gebe ich mir oft Mühe.
    Es ist alles so zweckmäßig, und es fühlt sich an, dass wir uns gegenseitig benutzen aber halt eher oberflächlich.
    Naja ich spreche schon mit ein paar guten Freunden darüber und offen gestanden schleppen die mich dann ins Bordell. Kurzfristig befriedigend, aber nicht die Lösung.
    Aber die Geschichte mit professionellen (in gesetzestreuen und vernünftigen) Damen ins Spiel gebracht.
    Sie macht sich jetzt mal ein paar Tage Gedanken.
    Ich versuche es jetzt mal mit mehr Komplimenten und mehr Aufmerksamkeit.
    In der Hoffnung das klappt.
    Ja es ist technisch und nur auf ein Ziel ausgerichtet....endlich poppen. Wie eine Maschine..wenn ich die und die Knöpfe drücke dann muss das und das passieren. Und wenn das nicht funktioniert, dann setzt Du Deine Partnerin unter Druck, wenn du nicht mit mir..... geh ich halt woanders hin. is ja kein Fremdgehen....machste ja nich heimlich....is ja mit Ansage.

    Und sollte doch mal kein klitzekleiner Funken von Lust in ihr aufsteigt und sie Dich umarmt.....was passiert dann? Dann springt der rollige Kater...grabscht an Brüste und knetet und knautscht...weil is ja erogene Zone. Die Klitoris wird mit der Zunge und Fingern gerubbelt bis diese knallrot....muss doch geil machen...weil is doch erogene Zone.

    Dann sag ich ihr noch wie toll sie ist, bring Blumen mit....stehst mit hechelder Zunge vor ihr....lauernd...so jetzt....ich hab doch was nettes gesagt....jetzt aber muss sie doch Lust haben....

    Nein muss sie nicht, weil das alles so unendlich abtörnend und zielgerichtet nur auf den Fick ist. Wo bleibt sie als Mensch, als Frau?

    Wann entsteht denn Lust? Wann entsteht denn Nähe zum Partner?
    Geändert von Hummelbein (22.04.2019 um 13:19 Uhr) Grund: Rechtschreibung


  2. Registriert seit
    21.04.2019
    Beiträge
    10

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    @Hummelbein. Hehe, Danke für die Bilder! Lebhaft, Interessant und lustig!


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    2.646

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Ja es ist technisch und nur auf ein Ziel ausgerichtet....endlich poppen. Wie eine Maschine..wenn ich die und die Knöpfe drücke dann muss das und das passieren. Und wenn das nicht funktioniert, dann setzt Du Deine Partnerin unter Druck, wenn du nicht mit mir..... geh ich halt woanders hin. is ja kein Fremdgehen....machste ja nich heimlich....is ja mit Ansage.

    Und sollte doch mal kein klitzekleiner Funken von Lust in ihr aufsteigt und sie Dich umarmt.....was passiert dann? Dann springt der rollige Kater...grabscht an Brüste und knetet und knautscht...weil is ja erogene Zone. Die Klitoris wird mit der Zunge und Fingern gerubbelt mit diese knallrot....muss doch geil machen...weil is doch erogene Zone.

    Dann sag ich ihr noch wie toll sie ist, bring Blumen mit....stehst mit hechelder Zunge vor ihr....lauernd...so jetzt....ich hab doch was nettes gesagt....jetzt aber muss sie doch Lust haben....

    Nein muss sie nicht, weil das alles so unendlich abtörnend und zielgerichtet nur auf den Fick ist. Wo bleibt sie als Mensch, als Frau?

    Wann entsteht denn Lust? Wann entsteht denn Nähe zum Partner?
    Ganz bestimmt nicht darin, ihn am ausgestreckten Arm zappelnd verhungern zu lassen.

    In vielen Fällen ist es genau die Nähe, die die Libido killt.

    Je mehr er sich bemüht, umso sicherer ist sie sich seiner und umso mehr lernt sie, dass Verweigerung als Machtmittel eingesetzt werden kann.

    Auf dieses Spielchen sollte sich kein Mann einlassen.

    Deswegen würde ich definitiv etwas mehr Abstand empfehlen. Damit meine ich ausdrücklich nicht, fremdzuflirten. Ich meine damit, dass er auch mal seinen eigenen Interessen nachgeht und sie nicht "belagert".


  4. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    880

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    In vielen Fällen ist es genau die Nähe, die die Libido killt.
    Was meinst Du mit "genau die Nähe" ?


  5. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    2.646

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Was meinst Du mit "genau die Nähe" ?
    Ich meine damit die Nähe, die man mit Harmoniebestrebungen herzustellen versucht.

    Der TE schreibt ja selbst, dass er sehr bestrebt ist, Harmonie herstellen und Dissonanzen vermeiden zu wollen.

    Es ist nur so, dass ich mich schwertue, jemanden überhaupt nur ernstzunehmen, der sich verbiegt, um mir zu gefallen.

    Wirkliche Nähe kann ich nur zu jemandem herstellen, der für sich und seine Bedürfnisse einsteht und diese auch verwirklichen will.

    Ich denke, ich stehe mit diesem Empfinden nicht ganz alleine da.

  6. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    10.454

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von 0711Breakingdad Beitrag anzeigen
    ... und lustig!
    nee, "lustig" ist so ein Leben für eine Frau wirklich nicht!

    Und wenn ein Mann mir mitteilen würde, dass er sich von Freunden mit Freude ins Freudenhaus zwingen läßt, wenn sie sein Gejaule bzgl. zu wenig Sex nicht mehr hören können, dann stünde er endgültig im Aus.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  7. Registriert seit
    21.04.2019
    Beiträge
    10

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Nein Wolfgang, wahrlich nicht. Danke für deine Meinung und deine Tipps.

    @Hummelbein deine extremen Richtungen und offenen Verständnisfragen bringen mich nicht weiter. Dennoch Danke fürs beteiligen. So clever das es etwas nicht stimmt war ich schon, siehe Seite 1 ganz oben ;).

    Auch nochmal zum verfeinern, meiner Frau gehts es gut, mir geht es gut.
    Alles wunderbar, nunja fast alles eben.
    Nachdem ich es angesprochen hab ist jetzt erstmal etwas Ärger in der Luft.
    Schau mer mal, was sie noch dazu sagt. Steht ja noch aus...

  8. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    2.881

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    @Hummelbein, mit keinem Wort hat der TE beschrieben, dass er an seiner Frau rumruppelt, das alles glüht. Sex, der wild ist, ist doch was tolles und nicht das, was du beschreibst. Wenn du eher den Blümchensex bevorzugst, dann interpretiere doch nicht in andere "du Schwein".

    Ich sehe es auch so, dass bei euch der Alltag und die Harmonie das Begehren bei ihr einschlafen lassen hat und du deine Lust trotzdem irgendwie "loswerden" willst.

    Das ergibt Frust im Bett. Bei beiden.

    Ich habe nur die Idee, dass ihr eure Ehe anders gestalten müsst. Sei es im Alltag, sei es in der Freizeit. Du allein kennst deine Frau, wie sie auf Veränderungen reagiert. Powert sie das an, lässt sie das dich anders sehen.

    Und, wie du das schon angedacht hast, die wöchentliche Pflicht erst einmal lassen. Ich habe das Gefühl, sie hangelt sich da von Woche zu Woche und sieht es eben nur als Pflicht.

    Aber es ist schon so, dass wir Frauen Romantik nicht ganz abgeneigt sind. Wobei ich da nicht das kitschige meine. Eine Fußmassage oder am ganzen Körper lässt mich z. B. sehr entspannen. Genauso massiere ich sehr gerne. Dieses gegenseitig entstehende Körpergefühl macht unheimlich entspannt. Auf beiden Seiten. Es endet zu 99 % in leidenschaftlichem Sex.

    Es gibt aber tatsächlich Partner, die überhaupt keine Faible mehr für den Körper des anderen mehr haben.

    Genau wie in allen anderen Dingen in einer Ehe, wenn der eine ein Unwohlsein spürt, versucht man durch reden und Handeln das zu ändern. Wenn deine Frau meint, das nur aussitzen zu müssen, dann ist das der falsche Weg.

    Ich bin auch kein Feind von Professionellen. Wenn dadurch die Ehe erhalten bleibt und alle glücklich sind, wieso nicht.


  9. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    880

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Ich war/bin mir durchaus bewußt das mein Beitrag provoziert, vielleicht ist es auch so ein kleines bißchen so gewollt. Denn ich finde es schon komisch, da wird ein Mann von seinen Freunden in's Bordell geschleppt ( äh unfreiwillig?) und dann sollen es ein paar Komplimente richten das Frau Lust bekommt. Und sie hat doch gefälligst dafür zu sorgen das sie Lust bekommt.

    @Wolfgang ich geh mit Dir überein, diese Art von Nähe : Nein danke, auf Dauer killt sie die Leidenschaft oder Lust. Ich will eine lebendige Partnerschaft. Ich will meinen Partner verstehen. Warum? Um für mich entscheiden zu können. Warum hat der andere keine Lust, können wir zusammen etwas ändern, ist irgendwas in der Partnerschaft in Schräglage? Oder sind unsere Vorstellungen/Bedürfnisse zu weit entfernt?

    Vielleicht sind es nur die gemeinsamen Verpflichtungen die uns noch zusammenhalten? Nur dazu sollte man/frau reden um es rauszufinden. Und ich würde mich nicht mit einem "weiß ich nich so genau" abspeisen lassen. Ich möchte dem auf die Spur kommen. den anderen verstehen heißt für mich nicht, einer Meinung zu sein. Und das was am Anfang einer Beziehung galt muss nicht für alle Zeiten so bleiben.

    Ich hab keine Angst vor Streit oder Meinungsverschiedenheit ( wie auch immer man es nennen möchte) Die Auseinandersetzung mit meinem Partner kann Nähe schaffen, zumindest Klarheit darüber wo wir stehen.

  10. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    2.881

    AW: Verändertes Sexleben nach x Jahren Ehe und 2 Kindern

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Ich war/bin mir durchaus bewußt das mein Beitrag provoziert, vielleicht ist es auch so ein kleines bißchen so gewollt. Denn ich finde es schon komisch, da wird ein Mann von seinen Freunden in's Bordell geschleppt ( äh unfreiwillig?) und dann sollen es ein paar Komplimente richten das Frau Lust bekommt. Und sie hat doch gefälligst dafür zu sorgen das sie Lust bekommt.
    Wie in anderen Bereichen auch, sollte schon einer selbst dafür Verantwortung tragen, seine Lust auf Sex zu steuern. Und in's Bordell ist er freiwillig. Was anderes hat er nicht behauptet.

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Vielleicht sind es nur die gemeinsamen Verpflichtungen die uns noch zusammenhalten? Nur dazu sollte man/frau reden um es rauszufinden. Und ich würde mich nicht mit einem "weiß ich nich so genau" abspeisen lassen. Ich möchte dem auf die Spur kommen. den anderen verstehen heißt für mich nicht, einer Meinung zu sein. Und das was am Anfang einer Beziehung galt muss nicht für alle Zeiten so bleiben.
    Manchmal findet man auch keine Begründung, warum die Lust verloren gegangen ist. Natürlich lässt das nicht nur den Partner ratlos zurück. Aber selbst der gute Wille ändert nix. Und dann?

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Ich hab keine Angst vor Streit oder Meinungsverschiedenheit ( wie auch immer man es nennen möchte) Die Auseinandersetzung mit meinem Partner kann Nähe schaffen, zumindest Klarheit darüber wo wir stehen.
    Keine Lust zu haben oder Sex abzulehnen ist schon ein heikles Thema für so manchen. Und dem Vorwurf, dem anderen nicht zu genügen, kann nicht jeder Paroli oder Lösungen anbieten.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

+ Antworten
Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •