+ Antworten
Seite 1 von 219 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2190

  1. Registriert seit
    19.02.2019
    Beiträge
    16

    Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    In letzter Zeit wurden hier viele Beiträge eröffnet, wo es um untreue Ehemänner geht. Manchmal wird geraten, sich auf jeden Fall zu trennen, oft wird zur gemeinsamen Therapie geraten, es geht um Lügen, Weiterlügen, Verzeihen, Vergessen, um die Frage wieviel körperlicher Kontakt hat denn überhaut stattgefunden? Waren es wirklich nur Küsse in der Teeküche oder doch viel mehr?

    Ich habe mich im letzten Sommer nach fast 20jähriger Beziehung von meinem Partner getrennt. Es war ein langer und wohlüberlegter Prozess. Er ist ein toller Mann aber ich habe ihn nicht mehr geliebt. Sexuelle Aktivität gab es schon seit einigen Jahren mehr, er hat schlicht kein Interesse daran. Es gab weitere (kleinere) Gründe, dennoch habe ich fast 5 Jahre gebraucht, um einen Schlussstrich zu ziehen.

    Auslöser, dass ich es geschafft habe, war letztendlich ein anderer Mann. Er hat mir den Hof gemacht, mich umgarnt, mir Komplimente gemacht, ich fühlte mich endlich wieder sexuell begehrt. Nachdem ich diesen Mann das erste Mal getroffen hatte, hatte ich endlich die Kraft, mich zu trennen. Im Oktober bin ich ausgezogen.

    Der Mann, der dafür sorgte, dass ich mich trenne, ist schon seit Ende August wieder aus meinem Leben verschwunden. Ich bin derzeit sehr glücklicher Single, liebe meine Unabhängigkeit, habe mich zusätzlich noch beruflich verändert.

    Ich habe sehr deutlich gemerkt, wie sehr mir der Sex fehlt. Tja, was macht Frau dann, wenn sie keine Beziehung aber Sex will? Sie sucht in einschlägigen Portalen direkt danach. Ich habe also eine Annonce aufgegeben, dass ich jemanden für unverbindlichen Sex suche. Am liebsten eine Daueraffäre. Es haben sich innerhalb von 5 Stunden rund 170 Männer bei mir gemeldet, die sich mit mir treffen wollten. Daraufhin habe ich meine Anzeige schnell gelöscht. Da ich zu dem Zeitpunkt Urlaub hatte, hatte ich Zeit mit den Männern zu schreiben. Und bei dieser Schreiberei habe ich viel über die Männerwelt gelernt. Der überwiegende Teil der Männer die mich angeschrieben haben, waren verpartnert, bzw. verheiratet und suchte nach einer Affäre. Bei den meisten war der Grund mal wieder einen Kick zu erleben oder das der Sex zu Hause langweilig und nur noch 0815 ist oder gar nicht mehr stattfindet. Viele der Männer haben mir Bilder ihrer Familien gezeigt, lieben Frau und Kinder aber sagen auch ganz klar "ich liebe meine Frau aber der Sex ist scheiße, wenn ich bei ihr bleiben will, muss ich mir was fürs Bett besorgen".

    Mit einem dieser Männer hatte ich eine kurze Affäre, das passte aber nicht. Mich hat genervt, dass er immer nur kurz Zeit hatte, es musste immer ein Kind abgeholt werden oder er musste noch was einkaufen. Das hab ich beendet. Er hat das sehr bedauert, hätte mich gerne weiter getroffen. Aber er schrieb mir einige Wochen später, dass seine Ehe jetzt wieder besser läuft, er hätte sich getraut, auch mal mit neuen sexuellen Wünschen auf seine Frau zuzugehen, da ich ja nun nicht mehr zur Verfügung stünde...

    Ich habe mittlerweile zwei Single-Männer, für regelmäßige rein sexuelle Treffen, bin damit voll und ganz zufrieden.

    Ich frage euch, warum ist körperliche Treue vielen so wichtig? Warum nimmt man immer in Anspruch, dass der andere Partner einem exclusiv "gehört"? Ich würde schätzen, in 80% aller Beziehungen ist Sex irgendwann Routine, manchmal langweilig, dient dem Mann zur Triebbefriedigung und der Frau dazu, über den Einkaufszettel nachzudenken. Den restlichen 20% gelingt es vielleicht, die Spannung auch im Bett aufrecht zu erhalten und ein wirklich erfülltes Sexleben zu haben. Warum ist es so verwerflich, mal nach rechts und links zu schauen, wenn man zu den (geschätzten) 80% gehört? Ist es wirklich sooo schlimm, wenn man sich mal nicht nur Appetit woanders holt, sondern auch woanders ist. Einfach mal wieder das kribbeln zu spüren, wenn neue Hände einen berühren? Diese Sehnsucht haben vermutlich viele. Ich glaube kaum jemand kann von sich sagen, niemals an einen anderen Menschen zu denken und sich vielleicht Sexuelles vorzustellen. Bei der Masturbation habe ich niemals an meinen eigenen Mann gedacht, dabei sind die Gedanken frei und ich habe andere - für mich sexuell anziehende Männer - im Kopf! Immer schon!

    Hätte ich meinen Mann noch geliebt, hätte ich mir vielleicht auch nur eine Affäre gesucht. Aber das macht man/frau ja nicht. Pfui. Damit verletzt man die Gefühle des anderen. Darum versucht man verzweifelt es zu verheimlichen. Aber eigentlich will man nur seine eigenen Grundbedürfnisse befriedigen...

    Wie denkt ihr darüber? Mir ist bewusst, dass mir hier vermutlich ein rauher Frauenwind entgegen wehen wird, damit kann ich leben, ich stehe zu meiner Meinung! Wenn der Sex zu Hause nicht super ist, dann darf man ihn sich auch auswärts holen. Natürlich unter Einhaltung aller Sicherheitsrichtlinien. Kondome sind Pflicht!

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    13.953

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Das kann doch nur jeder für sich selbst beantworten. Dem Einen ist es wichtig, dem anderen nicht. Ganz einfach.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  3. Registriert seit
    19.02.2019
    Beiträge
    16

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das kann doch nur jeder für sich selbst beantworten. Dem Einen ist es wichtig, dem anderen nicht. Ganz einfach.
    Mich würde aber interessieren, ob diejenigen, denen es wichtig ist, nachvollziehen können was ich meine? Ich kann nicht den Ehemann zu Hause sexuell kurz halten aber erwarten, dass er schön brav treu bleibt?

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.281

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    willkommen in der bri

    Zitat Zitat von Merm Beitrag anzeigen
    Mir ist bewusst, dass mir hier vermutlich ein rauher Frauenwind entgegen wehen wird,
    warum glaubst du das?

    war dir treue in deiner ehe wichtig?

    uns als ehepaar ist treue sehr wichtig. das hat aber nichts mir dir zu tun.
    ich gönne dir dein glückliches leben. wie viele andere hier vermutlich auch.


    damit kann ich leben, ich stehe zu meiner Meinung! Wenn der Sex zu Hause nicht super ist, dann darf man ihn sich auch auswärts holen. Natürlich unter Einhaltung aller Sicherheitsrichtlinien. Kondome sind Pflicht!
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  5. Registriert seit
    19.02.2019
    Beiträge
    16

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Ich habe viel darüber nachgedacht, wie wichtig mir körperliche Treue ist. Ich bin mir sicher, dass mein Ex mir immer treu war, ihm bedeutet Sexualität wirklich nichts. Und ich wusste eigentlich immer wo er war.

    Aber, nein, mir ist körperliche Treue tatsächlich nicht so wichtig. Ich war auch nicht in allen meinen Beziehungen treu, hätte meinen Partner definitiv das gleiche Recht eingeräumt. Natürlich habe ich dies auch verheimlicht. Aber nur, weil ich meinem Partner nicht weh tun wollte mit etwas, das für mich keine richtige Bedeutung hat.

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.281

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Zitat Zitat von Merm Beitrag anzeigen
    Mich würde aber interessieren, ob diejenigen, denen es wichtig ist, nachvollziehen können was ich meine? Ich kann nicht den Ehemann zu Hause sexuell kurz halten aber erwarten, dass er schön brav treu bleibt?
    doch, das kannst du erwarten. für alles andere gibt es einen mund zum reden.
    jeder darf jederzeit darüber sprechen was ihm fehlt oder woran es harkt.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  7. Registriert seit
    19.02.2019
    Beiträge
    16

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Genau dieses Gespräch fällt aber vielen Menschen schwer. Oder man wird vom anderen nicht wirklich gehört! Habe ich selbst auch erlebt. Es ist ja nicht so, dass ich es klaglos hingenommen habe, dass es bei uns keinen Sex mehr gab. Ich habe mit ihm versucht drüber zu reden, über meine Bedürfnisse... er wollte aber nicht darüber reden. Wir konnten tolle Gespräche führen aber beim Thema Sex hat er dicht gemacht!


  8. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    4.014

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das kann doch nur jeder für sich selbst beantworten. Dem Einen ist es wichtig, dem anderen nicht. Ganz einfach.
    Sehe ich genau so. Da ist doch jede/r anders.


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    336

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Ich verstehe nicht was man sich von solchen Fragestellungen erwartet.
    Die einen können mehr oder weniger problemlos (körperlich) treu sein, dies auch Jahrzehnte oder/und ein ganzes Leben, andere brauchen immer wieder Abwechslung.
    Ist doch beides OK.
    Blöd wird es eben nur, wenn man A sagt aber B lebt. Sprich, den/die Partner/in in einem Irrglauben lässt.
    Warmes, behütetes, sicheres Nest zuhause - aufregende sexuelle Abenteuer ohne große Tiefe dann auswärts.

    Jeder Jeck ist anders.

    Das Problem ist nicht die Monogamie oder die sexuell, vereinbarte Treue. Also nicht das Modell - das Problem sind die Menschen die ihren Mund nicht aufbekommen und alles haben wollen. Zu feige sind zu dem zu stehen was sie tun/wollen.
    Wären die Menschen ehrlich, wären Unterforen wie diese wesentlich leerer und weniger Menschen würden sich solche Fragen stellen.

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    794

    AW: Ist ewige (körperliche) Treue möglich? ... und nötig?

    Hallo,

    ich finde das Thema sehr interessant. Von mir bekommst du wenig Gegenwind ;)

    Das Problem bei Affären sind für mich weniger der körperliche Betrug, sondern die dazugehörigen Lügen - Vertrauensbruch
    Es gibt genug Paare die eine "offene Ehe" führen oder in Swingerclubs gehen.

    Ein weiteres Problem, sind unerwartete Gefühle die meist bei Frauen ins Spiel kommen. Nicht viele können Sex und Liebe trennen und wenn Gefühle außerhalb durch intimen Kontakt entstehen - wird es kompliziert

+ Antworten
Seite 1 von 219 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •