+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 104
  1. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.721

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Ich gehe davon aus, das du die Affäre bist.

    Ich kann mir das Verhalten auch dadurch erklären, das du vielleicht nicht nur die Geliebte ihres Mannes warst, sondern du sie persönlich gekannt hast. Vielleicht befreundet/Arbeitskollegen/Verein ?

    Deswegen wären etwas mehr Infos echt nicht schlecht


  2. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    975

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Zitat Zitat von -Nanette- Beitrag anzeigen

    Was sind die Beweggründe?
    Der Kontakt tut ihr doch nicht gut.

    Wie reagiert man richtig?
    Hallo Nanette,
    was sind Deine Beweggründe ? Vielleicht solltest Du in der Ich - Form schreiben? Selbst wenn Du die Geliebte sein solltest und Du deinen Anteil am Scheitern der Ehe hast, wird Dir hier keiner den Kopf abreißen. Deine Art kommt im Moment sehr von oben herab und DAS gefällt hier niemandem. Denn auch wenn die Leute hier anonym sind, wir sind alle Menschen und als solche wollen alle behandelt werden.

    Ansonsten wird es einer Nanette wahrscheinlich genauso ergehen, wie einer betrogenen Ehefrau, sie bleibt auf ihren Fragen sitzen.


  3. Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    31

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Ja, ich bin die Frau, die angeschrieben wird.
    Die Frau, über die die Ehefrau seit so langer Zeit hinweg ist, wenn man ihren Worten Glauben schenken darf.
    Ich möchte nichts über die Beziehung als solche schreiben, da es hier jetzt nicht darum gehen soll, sondern einzig und allein um die Betrogene.
    Ich möchte verstehen, warum sie mir immer und immer wieder schreibt.
    Ich habe zu Beginn noch distanziert geantwortet, aber mittlerweile (und das schon länger) wünsche ich keinen Kontakt. Dies habe ich mehrfach zum Ausdruck gebracht.
    Aber dennoch werden immer wieder neue Gründe gesucht/gefunden, um mit mir in Kontakt zu treten. Wenn ich blockiere, werden neue Wege gefunden, um mit mir in Verbindung zu treten. Ich habe Nachrichten von diversen eMail Adressen, Handynummer, Facebook Accounten, .... Nachrichten erhalten.
    Sie sieht sich scheinbar im Recht, dass ich ihr Rede und Antwort stehen muss.
    Allerdings schreibt sie oftmals über sich und greift mich dann etwas später wieder an, macht mal mich, mal den Mann zum Sündenbock.
    Das passt nicht zur Behauptung, dass sie mit allem abgeschlossen hätte.
    Mein Umfeld reagiert mittlerweile sehr genervt und voller Unverständnis, wenn ich darüber rede, deshalb versuche ich einfach mal zu verstehen, was sie dazu bringt, mich zu kontaktieren.
    Was hat sie davon, wenn sie weiss, dass ich eh nicht ihr nicht reden werde?
    Wir kennen einander nicht.
    Ich bin ihr über mein Handeln, meine Gedanken und meine Gefühle keine Rechenschaft schuldig, ihre Nachrichten vermitteln allerdings oftmals genau das.

    Im Rahmen einen Therapie wurde dieses Thema nebenbei angeschnitten und die Psychologin sprach (aufgrund anderer Details, die ich nicht nennen werde, um eben auch eine gewisse Anonymität zu wahren) davon, dass sie scheinbar die Hosen anhat und nicht damit zurecht kommt, dass sie bei mir auf Widerstand stößt.
    Muss ich über meine sexuelle Kontakte Auskunft geben, damit sie Ruhe gibt, wenn es meinen Prinzipien widerspricht, dass ich mit jemand Drittem darüber rede?
    Nur weil sie meint, dass sie ein Recht darauf hat?
    Und selbst dann wäre keine Zufriedenheit da, sondern es wurden weitere Fragen folgen. Und in meinen Augen sind das keine Gesprächsinhalte zwischen Ehefrau/Geliebte.

  4. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    3.536

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Hallo Nanette,
    was sind Deine Beweggründe ? Vielleicht solltest Du in der Ich - Form schreiben? Selbst wenn Du die Geliebte sein solltest und Du deinen Anteil am Scheitern der Ehe hast, wird Dir hier keiner den Kopf abreißen. Deine Art kommt im Moment sehr von oben herab und DAS gefällt hier niemandem. Denn auch wenn die Leute hier anonym sind, wir sind alle Menschen und als solche wollen alle behandelt werden.
    Dass Nanette nicht in der Ich-Form schreibt, zeigt mir, dass sie sich komplett aus der Situation herausnimmt und abgrenzt, anstatt sich einzugestehen, dass sie ebenfalls Schuld am Scheitern der Ehe hat. Nur dem Mann den schwarzen Peter zuzuschieben, finde ich sehr einfach.

    Natürlich steht es dir frei, der Ehefrau nicht zu antworten, sie zu blockieren.. je nachdem, was sie von dir will, fände ich die ein oder andere Antwort jedoch schon fair.


  5. Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    31

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    @Hummelbein
    Distanz = ich habe damit abgeschlossen, sie angeblich, allerdings wühlt sie ständig nach - und das seit Jahren!!!

    Es gab Nachrichten, die beantwortet wurden. Aber irgendwann soll damit doch mal gut sein.

    Ich war Auslöser und nicht Grund zum scheitern. Allerdings werde ich ihrerseits als Haupttäter dargestellt, also wenn es mal nicht der Ehemann war.
    Bei sich sieht sie keine Fehler, das habe ich mittlerweile schon verstanden.
    Im Allgemeinen werden ja ständig Geliebte als Grund einer gescheiterten Ehe dargestellt und die Beziehung/Ehe als solche immer als perfekt - bis eben diese andere Frau ins Spiel kommt.
    Aber dem ist doch realistisch betrachtet in den wenigsten Fällen so. Irgendwelche Anzeichen dürfte es doch wohl gegeben haben.
    Aber darüber mag ich nicht schreiben.
    Ich möchte verstehen, was in einer Frau vorgeht, warum sie immer und immer wieder Kontakt aufnimmt.

    Was sie als solches konkret möchte, geht mittlerweile gar nicht mehr aus den Nachrichten hervor.
    Die meisten Nachrichten sollen wohl scheinbar angreifen, provozieren und verletzen, wenn man sie sehr kritisch liest. Wohl in der Hoffnung, dass ich reagiere, wie ich es anfangs noch getan habe.

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.472

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Zitat Zitat von -Nanette- Beitrag anzeigen
    Ich möchte verstehen, warum sie mir immer und immer wieder schreibt.
    Frag sie.


  7. Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    31

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    @schafwolle - das habe ich anfangs getan, aber keine wirkliche Antwort bekommen, sondern nur Vorwürfe und Hassbotschaften.

  8. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    3.536

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Ok, unsere Beiträge haben sich überschnitten Dass du ihr anfangs geantwortet und die ein oder andere Frage beantwortet hast, finde ich gut und fair von dir.

    Ich denke nicht, dass sie schon mit der Trennung abgeschlossen hat, bzw. stark mit dem Betrug zu kämpfen hat. Da geht es nicht nur um ein gebrochenes Herz, sondern auch um ein gebrochenes Selbstwertgefühl, Selbstbild und bestimmt auch Schuldgefühle ("was hab ich getan, dass er sich dazu entschieden hat, mich zu betrügen?").

    Wie lange ist die Trennung denn her, bzw. wann kam der Betrug raus?

    Ich kenne es von mir nach Trennungen, dass mit der Zeit immer mehr Fragen aufkommen, weil man sehr viel Zeit investiert, die Beziehung zu reflektieren und zu analysieren.

    Wie reagiert sie darauf, wenn du sie blockierst oder sagst, du möchtest keinen Kontakt mit ihr?


  9. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    2.224

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Verstehen wirst du das vielleicht erst, wenn dein Affairenmann mit dem du jetzt eine Beziehung führst - nehme ich an - dich betrügt.

    Wer weiß wie lange diese Ehe lief und wie fiel für die Frau daran hing. Für dich war doch nur der Mann wichtig. Die Frau kann eben nicht abschließen und wer weiß was ihr Mann ihr alles so erzählt hat?

    Du weißt doch nur was der Mann dir erzählt - und ob das immer stimmte ist doch sehr fraglich oder glaubst du er hätte sich bei dir in ein schlechtes Licht gestellt?

    Ich für mich persönlich habe mich immer von Männern ferngehalten, die liiert oder verheiratet waren. Gibt nur Stress. Und ich wollte auch nicht so behandelt werden wie diese Ehefrau.


  10. Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    31

    AW: Kontakt durch Ehefrau

    Es ist eine Geschichte, die sich über lange Zeit zog, die Ehe wurde lange aus wirtschaftlichen Gründen weiter geführt, ist aber mittlerweile gescheitert.
    Sie weiss seit Jahren vom Betrug.
    Ebenso lange bekomme ich in unregelmäßigen Abständen Nachrichten.

    Dass sie nicht abgeschlossen hat, liegt nahe. Aber wieso versteht sie nicht, dass ich ihr nicht gut tue?
    Sie ist ein sehr herrschender und bestimmender Mensch, woran wohl die Ehe auch Risse bekam.
    Sie versucht mich immer und immer wieder nach diesem "Zuckerbrot/Peitsche" Verhalten mal zu besänftigen, um dann wieder auszuholen.
    Darauf springe ich nicht an und das scheint zu frusten denke ich.

    Würde ich alles aufschreiben, würde sie sicher gerne mitschreiben, denn sie würde sich erkennen und ich werde ihr garantiert nicht in einem Forum antworten, wenn ich es privat ausschließe. Deshalb eben so wenig Infos zur Affäre etc.
    Früher hatte ich Verständnis für einige Dinge, aber es gibt Dinge, die ich nicht toleriere. Und davon gab es schon viele Vorfälle, die grenzwertig genug waren, um über eine Anzeige nachzudenken.
    Ich bin vielleicht eine "Ehebrecherin", aber niemand, der sich fertig machen lassen wird.

+ Antworten
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •