+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

  1. Registriert seit
    06.01.2019
    Beiträge
    4

    Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Hallo zusammen, vielleicht kann ja jemand helfen...
    Es ist so, mein bester Freund und ich sind seit längerem ineinander verliebt. Ich habe mich deshalb April 18 von meinem verlobten getrennt und mit ihm eine Art "geheime/inofizielle Beziehung angefangen, um unserem Ruf erstmal nicht zu schaden. Wir waren beide zu doof und zu vorsichtig um zu kommunizieren was wir wirklich wollten und haben lauter Blödsinn geredet a la "kann ja auch eine offene Beziehung sein, alles ganz locker" usw. Was mir erstmal Angst gemacht hat, eigentlich wollte ich ihn ja nur für mich und umgekehrt. Nun ja. Als wir uns dann ein paar Tage nicht gesehen haben, hat sich ein alter Bekannter mit Eheproblemen gemeldet und ob wir uns mal treffen könnten zum quatschen. War schnell klar, dass er eigentlich mehr wollte und mich in einem Dreier mit seiner Frau mit einbeziehen wollte (um die ehe zu retten weil sie was mit anderen wollte oder was auch immer) ich hatte eigentlich auf einen Drink zugestimmt und alles andere abgelehnt mit der Aussage, sowas würde mir momentan einfach nicht guttun, ich brauche für so etwas Gefühle usw.
    Nachdem ich gut abgefüllt war hat er dann immer weiter drauf eingeredet und als wir dann bei mir zuhause waren angefangen sich an mich ranzumachen. Dazu muss man sagen, ich habe schon immer furchtbare Angst vor Konfrontation und dachte, warum auch immer und bescheuerterweise, es sei der einfachste Weg einfach mitzumachen bzw. es über mich ergehen zu lassen. Nachdem ich ihn noch ein paarmal so gesehen hab hab ich den kontakt abgebrochen weil mich die Situation anwidert und traurig und wütend macht, auf die beiden und vorallem auf mich selbst. Mein Freund wusste zwei wochen später davon. Ich wollte es ihm nicht verheimlichen und er hat es erstmal in sich reingefressen aber inzwischen weiß ich, dass ihn Alpträume deshalb plagen und er sich hintergangen und vorallem furchtbar unsicher deshalb fühlt dass ich was mit jemandem hatte obwohl wir doch verliebt waren usw. Der Gedanke lässt ihn nicht in Ruhe und wir wissen nicht, was wir dagegen machen sollen. Schlussmachen oder Pause wollen wir beide nicht und eigentlich auch nicht dass er mit jemand anderem was macht um es zu "kompensieren", dess das würde die Situation lediglich spiegeln..
    Was meint ihr?

  2. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    3.536

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Ändern kann man daran nichts mehr.. dass ihr nicht ehrlich kommuniziert habt, was ihr von eurer Beziehung und gegenseitig erwartet, kann man ja eigentlich nur unter "selbst Schuld" verbuchen. Da mit Vorwürfen anzukommen, bringt aber nichts. Eigentlich bleibt nur, sich jetzt zusammenzusetzen und zu besprechen, wie ihr euch eure Beziehung in Zukunft vorstellt.


  3. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    13.939

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Lass ab jetzt die Finger vom Alkohol,
    arbeite an deinem Selbstbewusstsein,
    werdet euch klar, was ihr wirklich voneinander wollt und zieht das dann durch.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  4. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    9.849

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    .
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.
    Geändert von jaws (07.01.2019 um 07:17 Uhr)


  5. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    655

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Zitat Zitat von Quentin93 Beitrag anzeigen
    Der Gedanke lässt ihn nicht in Ruhe und wir wissen nicht, was wir dagegen machen sollen. Schlussmachen oder Pause wollen wir beide nicht und eigentlich auch nicht dass er mit jemand anderem was macht um es zu "kompensieren", dess das würde die Situation lediglich spiegeln..
    Was meint ihr?
    Einfach mal darüber reden. Und sich vorher mal Gedanken machen was ihr wirklich wollt.Das kommt mir so nach Hihi.. äh.. ja..weiß nicht...äh...hihi vor.

    Es ist so, mein bester Freund und ich sind seit längerem ineinander verliebt. Ich habe mich deshalb April 18 von meinem verlobten getrennt und mit ihm eine Art "geheime/inofizielle Beziehung angefangen, um unserem Ruf erstmal nicht zu schaden. Wir waren beide zu doof und zu vorsichtig um zu kommunizieren was wir wirklich wollten und haben lauter Blödsinn geredet a la "kann ja auch eine offene Beziehung sein, alles ganz locker" usw.

    Wenn Du dich von deinem Verlobten getrennt hast, wozu dann eine geheime/inoffizielle Beziehung? Ach so ja offizielle Beziehung schadet ja dem Ruf
    Tja dafür habt ihr jetzt vielleicht eine super duper Geheimbeziehung, die ist dann jetzt so geheim, das noch nicht mal mehr ihr zwei was davon wisst.
    Noch eins, lass die Finger vom Alkohol.


  6. Registriert seit
    19.12.2018
    Beiträge
    1.478

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Liebe Quentin,

    mir kommt es beinah so vor, als sei dein Nicht-so-richtig-Freund grad dein kleinstes Problem, denn das hier:
    Dazu muss man sagen, ich habe schon immer furchtbare Angst vor Konfrontation und dachte, warum auch immer und bescheuerterweise, es sei der einfachste Weg einfach mitzumachen bzw. es über mich ergehen zu lassen. Nachdem ich ihn noch ein paarmal so gesehen hab ....
    halte ich für wirklich bedenklich. Springst du auch von der Brücke, wenn das wer von dir verlangt und Dir ein Glas Alkohol gibt? Wo ist dein Selbstbewusstsein? Wo ist dein Selbstschutz? Ich bin wirklich entsetzt, was du da so alles veranstaltest. Wie alt bist du?

  7. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.605

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Bin mit meinen Gedanken dazu bei third_thought. Wie dein Freund und du mit der Sache umgeht ist nicht Problem Nr. 1. Das Problem ist das mittun bei etwas, was du definitiv nicht wolltest um einer Diskussion aus dem Weg zu gehen und das dein Gegenüber deine vielleicht doch vorhandenen Abwehrreaktionen ignoriert hat.

    Die Ganze 3er Geschichte hat ein wenig von Mißbrauch in sich, den du hingenommen hast. Es würde mich wundern, wenn du nicht an Folgen daraus zu knabbern hättest?

    Ist dein Freund offiziell in einer anderen Beziehung? Warum sonst solltet ihr beide nicht als Paar auftreten und auf euren Ruf bedacht sein müssen? Zudem sehe ich nicht warum dein Freund mit dem Sex mit den beiden ein Problem haben sollte? Hattet ihr nicht ausdrücklich vereinbart das eure Beziehung offen für Kontakte mit anderen ist? In dem Fall nehme ich an, dass sowohl du als auch er nichts daran seht, wenn es Sex außerhalb eurer Beziehung gibt.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  8. Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    7

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Ich glaube zu wissen das das "zusammensetzen" nichts bringt."Der Drops ist gelutscht".Mit Euch wird es nichts mehr. Geht auf die Anfangsbasis zurück. Freundschaften sind meist die besseren Partnerschaften!


  9. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.278

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Wenn Du betrunken warst und Dein Bekannter in Deiner Wohnung Dich nicht in Ruhe liess und Du Angst hattest dann war das schon ganz nah an einer Vergewaltigung.

    Wenn Du dann noch ein/zwei Mal mitgemacht hast ohne es zu wollen, dann hast Du da ein Problem und ich würde mit einem Therapeuten darüber reden. So sehe ich das. Was Dein heimlicher Freund davon hält, dass seine heimliche Freundin vergewaltigt worden ist, das ist erst mal seine Sache. Du hast da etwas traumatisches durchgemacht und musst es erst mal verarbeiten.

    Vielleicht ist er nicht der Richtige wenn er so etwas nicht auch als ein Problem sieht: dass Du keine guten Abgrenzungen um Dich rum ziehen kannst, vor allem, wenn Du betrunken bist. Aber auch, dass das von einem "Bekannten" so ausgenützt worden ist.

    Was ich auch noch mit einem Therapeuten besprechen würde: wie Deine Unfähigkeit, gute Grenzen zu ziehen vielleicht auch mit Deiner jetzigen Beziehung zu tun haben. Also, das ist auch etwas schräg: Du hast Dich von Deinem Verlobten im letzten Frühjahr getrennt und Du und Dein Freund seit immer noch heimlich mit einander? Was ist denn das für eine Quatschlage die Du da mit Dir machen lässt?

    Du brauchst gerade keine Beziehung sondern Therapie. Nicht böse gemeint, gar nicht


  10. Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    378

    AW: Ungewollte Untreue..wie geht es weiter?

    Hallo Quentin,
    bist Du eine Frau oder ein Mann?

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •