+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 63 von 63
  1. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.049

    AW: Was geht da sehr Seltsames vor?

    Zitat Zitat von lony68 Beitrag anzeigen
    Scheint so.

    Vielleicht war er dasVertrauen wirklich nicht wert.


  2. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.989

    AW: Was geht da sehr Seltsames vor?

    Zitat Zitat von lony68 Beitrag anzeigen
    Wir können über Gott und die Welt reden. Was ich vermisse ist, dass wir nicht über uns reden können und wenn, dann zählen wir uns gegenseitig nur auf, was uns am anderen stört.
    Ihr habt offenbar keine wirkliche Kommunikation miteinander.
    Und- ihr kennt euch wenig- immer soviel, wie es gerade reicht um sich in Sicherheit zu fühlen.

    Er brauchte dazu mehr Wissen von dir, du weniger........bis jetzt

    Du beschreibst ihn als unterwürfig- wie kann man mit jemandem auf Augenhöhe sein, wenn man jemanden so sieht??


    Zitat Zitat von lony68 Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne wissen wollen, wieviel Offenheit du zu geben bereit bist um zu entscheiden, ob ich damit leben kann. Andererseits würde ich gerne wissen wollen, was ich tun oder unterlassen sollte, damit wir miteinander glücklicher sind. "
    Überforderung par excellence.......
    Du magst das alles wissen wollen, aber ihr habt doch offenbar noch NIE so miteinander geredet.
    Und nun soll er das können?
    Dir scheint nicht klar, dass ganz viel fehlt um so etwas beantworten zu können und du für jeden Wunsch in diesen Worten- je einen ganzen Abend verbringen könntest......um zu klären, um zu verstehen, um klar zu werden .

    Du beschreibst deinen Mann als unsicher, unterwürfig und hast dich vielleicht auch deshalb sicher gefühlt.
    Menschen, die sehr unsicher sind, neigen generell zu Heimlichkeiten, weil alles, was ans Licht kommt bedeutet, dass man sich dazu aufrichten muss und dazu stehen.
    Es ist die Angst vor der Sichtbarkeit und Angriffen ausgesetzt zu sein.

    Für jemanden, der damit kein Thema hat, schwer nachvollziehbar.
    Man kann zu Entscheidungen gut stehen, sich dafür einsetzen- das Vertrauen in das eigene ICH ist stark genug um den eigenen Platz einzunehmen.
    Wenn ich jedoch sehr viel in meinem Leben als Angriff oder Bedrohung erlebe, ist dsa Leben grundsätzlich anstrengend und alles Zusätzliche werde ich lieber "im Dunkeln" machen. So umgehe ich weitere Angriffe und das ständige Gefühl, mich verteidigen zu müssen- das Gefühl "ich mach wieder was falsch".

    Das Verhalten auf der Baustelle passt da übrigens genauso gut hinein.
    Ich sehe hier ganz viel Unsicherheit.

    Ob das alles wirklich auf einen guten Weg kommt, kann dir niemand sagen.
    Jemanden auf seine Unsicherheit ansprechen ist sehr sehr schwierig und kann das Restvertrauen zerstören.
    Hier wäre "wir lernen gut miteinander zu reden" ein schöner und sinnvoller Umweg.
    Ich komme ja immer gerne mit der Gewaltfreien Kommunikation, die ermöglicht, wirklich gut miteinander (und mit sich selbst) in Kontakt zu kommen.
    Vor dem, liegt jedoch die Zustimmung dazu.

    Sollte seine Unsicherheit zu groß sein, wird es sehr schwierig.
    Es geht für ihn dann nur darum, sich zu schützen, das kann auch problemlos so ablaufen, dass er lieber alles an die Wand fährt als sich selbst in das Spiel zu bringen.


  3. Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    1.394

    AW: Was geht da sehr Seltsames vor?

    Zitat Zitat von lony68 Beitrag anzeigen
    Ich willdacauch keinen Haufen Texte hin und herschicken. Der Message ging einer bitte von mir um ein Gespräch voraus.
    Keine Antwort.

    Aber so nach und nach frage ich mich: was verbindet uns eigentlich?


    Nächste Woche ist er bei seinen Freunden und ich komm ins Haus und es ist nix passiert? Was soll das? Ich wollte mit ihm was aufbauen und ich mach derweil den Haushalt und Garten, dass er den Rücken frei hat für den Hausbau? Und Woche für Woche passiert dort nix?
    Liebe Lony,

    ich kann sehr gut verstehen, wie du dich gerade fühlst

    Aber gib ihm etwas Zeit. Bisher hast du vermutlich noch nie so deutlich gezeigt, was du von ihm willst, er muss deine Nachricht erstmal verdauen, um damit umgehen zu können.

    Auch wenn mich nachher alle steinigen - ich würde dennoch sehr aufmerksam bleiben und auch versuchen, mehr herauszufinden, was er an diesen Tagen, an denen seine Aussagen nicht stimmen können, denn anstellt. Möglicherweise ist alles ganz harmlos, falls aber doch eine andere Frau im Spiel sein sollte, kannst du zumindest deine Handlungen entsprechend ausrichten.

    Außerdem würde ich mir vorsichtshalber auch die notwendigen Papiere abfotografieren - sicher ist sicher.

    Ich drück' dir die Daumen und hoffe für dich, dass es für alles eine plausible Erklärung gibt und ihr Beide wieder ins Gespräch miteinander kommen werdet.

    Alles Gute für dich!
    Die Größe eines Menschen ist daran zu erkennen, wie er Geschöpfe behandelt, von denen er keinen Vorteil zu erwarten hat
    (Teddy, Polizeihund in Berlin)

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •