+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

  1. Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    21

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von step3 Beitrag anzeigen
    Diese Bemerkung regt mich tierisch auf. Genau das ist ja nicht der Fall: es werden vielmehr gestandene und selbstbewusste Frauen Opfer von narzisstischen Verhaltensweisen, sie verlieren nur im Verlauf der Beziehung sämtliches Selbstwertgefühl.
    Es ist Unsinn, zu behaupten, das passiere nur "schwachen" Menschen, Unsinn, den Betroffenen auch noch irgendwelche Syndrome/Schuld/Neurosen anzudichten, das macht ihr Selbstwertgefühl nur noch mehr zunichte.

    Meiner Meinung nach hilft nur Aufklärung über die Kommunikationsstrategien von narzisstisch veranlagten Menschen, denn diese ähneln sich zum Glück. Mit dem Wissen steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass man diese Verhaltensweisen erkennt und rechtzeitig die Beine in die Hand nimmt.

    Der TE möchte ich das Gleiche sagen. Du bist diesem Verhalten nicht hilflos ausgeliefert, sondern kannst Dich kundig machen und dann weisst Du, womit Du es zu tun hast und kannst rechtzeitig gehen. Ganz einfach, pragmatisch und sachlich.
    Wenn Du allerdings eine "Psychose" hattest, wäre ich doppelt und dreifach vorsichtig mit emotional aufgeladenen Situationen, egal ob positiv oder negativ. Nimmst Du denn noch Medis?

    Ich habe geschrieben "meist", nicht immer. Und ich habe niemals geschrieben dass es Schwäche ist oder auch immer du da reininterpretierst. Das hast du geschrieben nicht ich. Und den Grund gibt es immer, und wenn es der ist, dass man auf sie und ihr lovebombing reinfällt.

    Der TE wünsche ich alles Gute.

  2. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    17.445

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von blauemeile2 Beitrag anzeigen
    Aber ich möchte nicht mein ganzes Leben alleine sein .
    Wirst du auch nicht.
    Aber in einer festen Beziehung mit einem Mann zu sein ist nicht unbedingt das Erstrebenswerteste, was es gibt.
    Zumindest nicht jetzt, wo du noch an deiner Verletzung knabberst.
    Kommst du gut alleine mit dir klar? Hast du ein schönes Leben? Machst du das, was dir Spaß macht? Hast du ein gutes Freundenetzwerk?
    Pass auf dich und deine Gesundheit auf!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. Avatar von Bestagewoman
    Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    1.421

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ja, es wird definitiv zu leichtfertig mit solchen Begriffen umgegangen.
    Nicht jeder Arsch ist ein Narzist. Manchmal ist er einfach nur ein Arsch.

  4. Avatar von Pscht
    Registriert seit
    14.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Angst vor Beziehungen

    Mal ganz blöd gefragt, woran genau erkennt man denn einen richtigen Narzissten und wo ist der Unterschied zum herkömmlichen Arsch?

  5. Inaktiver User

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von blauemeile2 Beitrag anzeigen
    Er ist auch diagnostizierter Narzisst mit Depressionen. Ich habe daraufhin eine Psychose bekommen, weil ich so sehr geschockt war von der Tatsache, dass ich so enttäuscht wurde.

    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit sowas und kann mir Tipps geben.
    LG
    Da sind die Themen Co-Abhängigkeit und Beziehungssucht sicher wichtig für Dich, um Dich da rauszuschaffen. Es gibt relativ viele Hilfsangebote auf Youtube, im Netz, sowie Bücher und Therapien. Im Prinzip geht es darum eigene Beziehungsstandards erwachsen durchzusetzen und wie Du es gemacht hast notfalls die Beziehung zu beenden. Der Mensch tut Dir ja nicht gut. Mal ein ganze Weile allein zu sein und das aufzuarbeiten und im eigenen Leben durchzustarten kann sehr gut sein. Eine Beziehung ist nur schön, wenn sie gut ist, sonst ist man besser allein.

    Zurück will er Dich sicherlich nicht mehr. Das ist nur eine Randerscheinung. Er prüft ggf. in Abständen einfach, ob Du noch offen für ihn bist und ob er bei Dir sich was holen kann, was er gerade braucht. Er ist ja diagnostiziert und für eine Therapie würde ich da gleich mal 5 bis 10 Jahre ansetzen, dass sich wirklich was ändert bei ihm. Ich würde zu absolut Null Kontakt raten, nicht dass Du an einem schlechten Tag wieder auf ihn reinfällst.


  6. Registriert seit
    29.01.2018
    Beiträge
    139

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von Pscht Beitrag anzeigen
    Mal ganz blöd gefragt, woran genau erkennt man denn einen richtigen Narzissten und wo ist der Unterschied zum herkömmlichen Arsch?
    Du meinst also, Männer sind entweder Ärsche oder Narzissen?


  7. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    424

    AW: Angst vor Beziehungen

    @darkenrahl und Pscht

    Ich dachte daran, dass das egal ist. Nur weg ... .
    Der Gedanke an diagnostizierte (krankhafte) Störung erweckt allerdings leicht einen Helferreflex.

    Ansonsten hoffe ich, dass es auch weder noch gibt und ich dazu gehöre (für meine Partnerin hoffe ich das besonders. )


  8. Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    193

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von Pscht Beitrag anzeigen
    Mal ganz blöd gefragt, woran genau erkennt man denn einen richtigen Narzissten und wo ist der Unterschied zum herkömmlichen Arsch?
    Das kann nur ein Facharzt diagnostizieren. Denn das ist eine Persönlichkeitsstörung und damit eine schwere psychische Erkrankung.


  9. Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    59

    AW: Angst vor Beziehungen

    Zitat Zitat von Tiggi75 Beitrag anzeigen
    Das kann nur ein Facharzt diagnostizieren. Denn das ist eine Persönlichkeitsstörung und damit eine schwere psychische Erkrankung.
    Wie ein Arsch kann sich jeder mal verhalten, eine zeitlang.
    Wer länger mit einem Partner mit einer Persönlichkeitsstörung zusammen war, wird früher oder später wissen wollen, was da nicht stimmt und auf entsprechende Literatur stoßen.
    Dann braucht man nur mehr eins und eins zusammenzählen. Als Partnerin kenne ich den Menschen viel besser als jeder Facharzt, zumal gerade persönlichkeitsgestörte Menschen Meister im Verstellen sind.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •