+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 33 von 33

  1. Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    1.376

    AW: Lügen und Vertrauen

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen

    Es geht euch also gerade darum "wer Recht hat"?
    Solange es darum geht, ist es ein Machtspiel und damit kann man sich ewig beschäftigen.......

    Frage ist doch, worum geht es tatsächlich?
    Sucht euch einen anständigen Paartherapeuten und findet wieder einen Zugang zu euch!
    Ein Paartherapeut, der sagt "du sollst ihm vertrauen" ist in meinen Augen ein Witz- Vertrauen baut auf Gefühle und die lassen sich nunmal nciht herreden!
    Vertrauen aufbauen ist ein Prozess und zu dem gehört sehr viel.
    Bei euch ist aber sehr viel im Unklaren und WIE sollte dann Vertrauen wachsen können??

    alles Gute für euch
    kenzia
    Vertrauen ist ein Geschenk. Wenn mir jemand sagt, ich solle ihm etwas schenken, dann wird das ganz sicher nicht erfolgen. Selbst einem kleinen Kind würde man deutlich mitteilen, dass Geschenke nichts mit "sollen" oder "müssen" zu tun haben.

    Wenn das Vertrauen einmal missachtet wurde, dann ist das erneute Vertrauen ein ganz wunderbares Geschenk und wenn das auch wieder missachtet wird, wie bei Mibas Mann, dann würde ich mich fragen, ob er so ein kostbares Geschenk überhaupt verdient hat. Vielleicht sollte er erstmal begreifen, WIE WERTVOLL dieses Geschenk ist, das eher so lapidar einfordert und so wenig sorgsam behandelt.

    Ich kann dich, Miba, sehr gut verstehen!

    Ich kenne auch diese Machtspielchen, allerdings in einer anderen Beziehung. Die funktionieren aber nur zu zweit. Beenden kann man es nur, wenn einer nicht mehr mitspielen will.

    Spiel ist vielleicht auch ein gute Stichwort: Zu einem Spiel gehören Regeln, die eingehalten werden müssen. Und es gehören Vereinbarungen, welche Konsequenz eine Regelverletzung mit sich führt.

    Ich habe das Gefühl, dass dein Mann sich sehr sicher ist, dass seine Regelverletzungen keine "richtigen" Konsequenzen für ihn haben.

    Er fährt betrunken Auto - eigentlich ist die Konsequenz der Verlust des Führerscheins. Er ist damit durchgekommen.

    Er hat eine emotionale Affaire - dennoch ist seine Frau bei ihm geblieben; er ist damit wieder durchgekommen.

    Er kontaktet die andere Frau weiter - du machst ihm eine Szene, aber eine wirkliche Änderung passiert nicht.

    Verstehst du, was ich damit ausdrücken will?

    Ich denke, DU solltest jetzt mal ganz klare Regeln aufstellen. UND auch ganz deutlich zeigen, welche Konsequenzen Regelverletzungen nach sich ziehen.

    Ganz wichtig dabei ist aber, dass du die Konsequenz, die du ankündigst auch durchsetzen wirst. Wenn du sagst: "Wenn du xy noch einmal kontaktierst, dann ziehe ich aus!", dann packe für den Notfall für dich und deine Kinder eine Tasche und kläre schon mal, wo du kurzfristig hingehen könntest. Das kann eine gute Freundin oder auch ein kleines Hotel sein. Nur, du musst das, was du als Konsequenz ankündigst unbedingt durchsetzen!!! Ansonsten bestärkst du ihn nur darin, dass er wieder so "durchkommen" wird.

    Ich habe gerade in einer Beziehung etwas nur bedingt Vergleichbares erlebt. Allerdings hat sich gezeigt, dass Veränderungen wirklich erst dann passieren, wenn jemand deutlich spürt, dass er mit seinem bisherigen Verhalten einfach nicht mehr so "durchkommen" wird.

    Ich wünsche dir auch alles Gute
    Die Größe eines Menschen ist daran zu erkennen, wie er Geschöpfe behandelt, von denen er keinen Vorteil zu erwarten hat
    (Teddy, Polizeihund in Berlin)
    Geändert von kessie23 (13.10.2018 um 13:08 Uhr) Grund: Ergänzung


  2. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.764

    AW: Lügen und Vertrauen

    Zitat Zitat von kessie23 Beitrag anzeigen
    Wenn das Vertrauen einmal missachtet wurde, dann ist das erneute Vertrauen ein ganz wunderbares Geschenk und ....
    Ich persönlich glaube nicht an "erneutes Vertrauen".
    Vertrauen ist für mich wie eine Ming-Vase- einzigartig für den Menschen, dem man sie schenkt.

    Lässt man diese Vase fallen, kann sie kaputt gehen und man kann sie -je nachdem- kleben, aber sie wird niemals wieder den Orginalzustand erreichen.


  3. Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    6

    AW: Lügen und Vertrauen

    Sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Ich war ziemlich krank, jetzt wird es wieder.

    Danke für Eure Gedanken. Ich kann sowohl kenzias Sichtweise als auch den Gedanken von kessie etwas abgewinnen bzw. sehe auch Dinge/Gedanken von mir darin.

    Ich finde auch, dass es heftig ist, dass die Paartherapeutin immer fordert, dass ich ihm doch wieder vertrauen muss. Ja, wie wenn er immer wieder einen neuen Blödsinn macht?

    Und ja, da habt ihr auch recht. Er ist egoistisch - und wenn er etwas wirklich will, dann zieht er das durch gegen allen Widerstand. Nicht einfach mit so was umzugehen.

    Danke nochmals Euch allen!

    Lg, miba

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •