+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

  1. Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    8

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Das mal aufschreiben


  2. Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    8

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Zitat Zitat von juli-elli Beitrag anzeigen
    Nicht wortwörtlich, aber du hast geschrieben, dass du fassungslos darüber bist, dass er sich so verarschen lassen hat. Ich dagegen sehe, dass hier vor allem du die Verarschte bist, die ja offensichtlich an eine gemeinsame Zukunft geglaubt hat und bitter enttäuscht wurde. Und diesen Aspekt finde ich durchaus wichtig, damit du hoffentlich nicht bald wieder auf "so einen" reinfällst. Eine absolute Garantie gibt's natürlich nie, aber es kann nicht schaden, auch die eigenen Sinne etwas zu schärfen und sich nicht von all zu schnellen, all zu schönen Versprechungen blenden zu lassen.
    Und Fernbeziehungen in der Zukunft zu meiden


  3. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    2.144

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Das ist bitter und tut mir sehr leid!
    Sei froh, bist du den los!


  4. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    693

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Zitat Zitat von BilleSy Beitrag anzeigen
    Und Fernbeziehungen in der Zukunft zu meiden
    Den Zusammenhang mit der Fernbeziehung verstehe ich jetzt nicht. Das kann doch genauso passieren, wenn man in derselben Stadt lebt.


  5. Registriert seit
    21.08.2018
    Beiträge
    8

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Zitat Zitat von bliblablupp84 Beitrag anzeigen
    Den Zusammenhang mit der Fernbeziehung verstehe ich jetzt nicht. Das kann doch genauso passieren, wenn man in derselben Stadt lebt.
    Ich denke, da sind die Leuten dann aber vorsichtiger, das man nicht gesehen wird und dann muss man sich noch ggfs. eine Lüge einfallen lassen, warum man eben an diesem Abend keine Zeit hat für ein Treffen mit "Schatzi"....


  6. Registriert seit
    27.07.2016
    Beiträge
    506

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Die Geschichte ist so krass und kommt mir so bekannt vor, dass ich mich echt frage, ob der Hase aus NRW ist.

    Ich glaube einfach, dass es viele Frauen gibt, die solche Dates tatsächlich durchziehen. Insofern würed ich ihn nicht als naiv bezeichnen, sondern eher als erfahren...


  7. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    693

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Zitat Zitat von BilleSy Beitrag anzeigen
    Ich denke, da sind die Leuten dann aber vorsichtiger, das man nicht gesehen wird und dann muss man sich noch ggfs. eine Lüge einfallen lassen, warum man eben an diesem Abend keine Zeit hat für ein Treffen mit "Schatzi"....
    Das macht es vllt. komplizierter, aber geht alles. Mein Ex hat monatelang ein Doppelleben geführt. Wir wussten beide nichts voneinander. Ich meine nur. Ist am Ende auch egal.


  8. Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    121

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Oh je.
    Sowas ist mir vor vielen Jahren auch mal passiert.
    Allerdings war ich mit dem Mann (noch) in keiner Beziehung. War in der Anbahnungsphase und irgendwie kam mir einiges komisch vor. Also habe ich ihn getestet.
    Er ist natürlich auch prompt auf das versprochene Sexdate angesprungen. Hab sogar mit ihm telefoniert-mit verstellter Stimme. Er hat mich nicht erkannt.
    Was war ich froh, dass es mit dem nix geworden ist.
    Das solltest du auch sein.


  9. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    693

    AW: Was alles möglich ist :-(

    Zitat Zitat von Rantanplan80 Beitrag anzeigen
    Das solltest du auch sein.
    Wir waren 3 Jahre zusammen und etwa das letzte halbe Jahr davon führte er sein Doppelleben. Ich war quasi die Offizielle und sie die Affäre, ohne das sie davon wusste. Ihr konnte er das alles, dass sie z.B. seine Elten (noch) nicht kennengelernt hat immer damit begründen, dass sie sich ja noch nicht so lange kennen und das würde bei ihm länger dauern usw. Ihre Familie kannte er. Sein damalig bester Freund wusste Bescheid, so dass sie ihn kannte usw usf. Das hat mir einen massiven Schlag versetzt, weil ich es wirklich so lange nicht gemerkt habe. Ich habe wohl gemerkt, dass es nicht so toll läuft und versucht mit ihm darüber zu sprechen. Aber das hätte ich nicht erwartet.
    Hat auch dazu geführt, dass ich meinem Bauchgefühl lange nicht vertraut habe, weil ich eigentlich dachte: Der ist es jetzt. Für "immer" (und unsere Probleme bekommen wir in den Griff, weil wir das beide wollen). Nachdem es aufgeflogen war erschien mir einiges in einem anderen Licht, wo ich mir vorher nichts bei gedacht habe - ich habe ihm ja vertraut. Am Ende war ich auch nicht hartnäckig genug und habe mich abspeisen lassen.
    Mein Kopf wusste sehr schnell, dass es besser ist ohne ihn, aber mein Herz hat echt lange gebraucht um zu heilen.
    Hat(te) den positiven Effekt, dass ich mich sehr weiterentwickelt habe in der Zeit nach der Trennung. Und meinem Bauchgefühl lerne ich auch gerade wieder zu vertrauen.

    Aber ich möchte den Strang nicht kapern, sorry für OT!

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •