+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. AW: Was will er von mir?

    Zitat Zitat von Gwen88 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt man kann ja für seine Gefühle nichts
    aber für die eigenen Taten
    wie gesagt: man ist den eigenen Gefühlen nicht hilflos ausgeliefert



    Die heiraten, da bin ich mir ganz sicher.
    Falls die Frau weiß, wie der Kerl tickt.... ist ihr auch nicht zu helfen.
    Sowas heiratet man doch nicht.
    I can only please one person per day. Today I choose ME.
    Ich bin übrigens nicht perfekt, und ich arbeite auch nicht daran.

    *** some of the best memories are made in flipflops ***


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    30.009

    AW: Was will er von mir?

    Zitat Zitat von Gwen88 Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja leider nicht ob er wirklich so ist oder das einfach so sagt. Ich hoffe immer noch das er sich einfach auch in mich verliebt hat und überfordert ist, weil er nicht weiß was er jetzt tun soll. Kann doch nicht sein das ich mir seine "Zuneigung" nur einbilde.
    Doch, natürlich ist er so, glaub ihm das einfach.

    udn ja, er mag dich bestimmt, aber seine Verlobte mag er noch mehr.


    So ist er ein echt netter Kerl..Kann ja leider nichts dafür das ich mich verliebt habe und ihn nicht aus meinem Kopf bekomme.
    bleib trotzdem realistisch: mehr als höchstens eine Affäre wirst du mit ihm nie kriegen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  3. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    570

    AW: Was will er von mir?

    Du hat geschrieben, dass du den Job im April angefangen hast, also vor rund 4 Monaten. Also bist du wohl noch voll im Hormonrausch und willst alles positiv sehen.

    Falls du den Job nicht gleich wieder wechseln willst, dann ist es vielleicht sogar das beste, das Spielchen von ihm mitzumachen. Bis du irgendwann selbst die Schnauze voll hast und gar nichts mehr von ihm willst. Oder jemanden anders kennen gelernt hast.

    Die Frage ist, ob dein neuer Job deine emotionalen Verstrickungen einigermaßen erduldet. Soll heißen: ich weiß nicht, was für ein Job das bei dir ist, aber ich hatte bei meiner letzten Arbeit in den ersten 4 Monaten so viel Neues um die Ohren, da konnte ich mich nicht von einem Kollegen die Treppe hochtragen lassen, um in einem leeren Zimmer dann mit ihm sonst was zu machen.

    Konzentrierst du dich denn auf deine Arbeit? Oder fällt das irgendwem auf, was ihr da macht?

  4. Inaktiver User

    AW: Was will er von mir?

    Sein Spiel mitspielen? Also mich küssen lassen oder ihn wirklich mal zu mir nach Hause kommen lassen und mit ihm schlafen?

    Diese "Szenen" spielen sich meistens nach der Arbeit, in der Pause oder vor der Arbeit statt. Meine Arbeit beeinträchtigen sie nicht. Einige Kollegen haben ihn mal gefragt was da zwischen uns los wäre weil wir immer zusammen abhängen. Er sagt dann immer wir waren zusammen. Die wissen aber alle, also die die es mitbekommen das es nur Spaß ist


  5. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    570

    AW: Was will er von mir?

    Ich war ja in meinem ersten Beitrag von einer anderen Situation ausgegangen, nämlich, dass dir die Berührungen unangenehm sind und du ihn als aufdringlich empfindest.

    Ich weiß auch nicht, aus welchen Lektionen im Leben du lernst. Vielleicht ist es tatsächlich das Beste, du knutscht mit ihm und gehst mit ihm ins Bett. Dann weißt du nämlich, dass er ein Kerl ist, der trotz Verlobter fremd*****. Dann ist es für dich keine graue Theorie mehr. Wenn man die ganze Zeit überlegt, ob es nicht toll wäre, eine heiße Herdplatte anzufassen, dann sollte man vielleicht mal hart drauflangen. Das tut dann weh und dann ist der Spuk vorbei.

    Du willst dich gar nicht abgrenzen. Du findest das toll, was er macht. Steig drauf ein, bis es dir so mies dabei geht, dass du selber die Reißleine ziehst. Du findest es toll, dass er seiner Verlobten nicht treu ist.

    Wenn du das mit der Arbeit vereinbaren kannst und deine Arbeit nicht darunter leidet, dann nur zu.

    Vielleicht dämpft das deine Euphorie, dass er so ein toller Kerl ist.

    Und falls alles nichts hilft: neue Stelle suchen.

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.195

    AW: Was will er von mir?

    Zitat Zitat von Gwen88 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt man kann ja für seine Gefühle nichts und ich hoffe ja immer noch das er einfach nur überfordert ist, weil er genauso fühlt.
    Die heiraten, da bin ich mir ganz sicher.
    Du hast Gefühle, wenn ein übergriffiger(hier passt das Adjektiv eindeutig) Mann Dich unpersönlich angrabscht ?

    Frage Dich mal, wieviel "Liebe" es ist von seiner Seite.

    Du scheinst mit Männer wenig Berührung zu haben, um Deine Opfersituation als Gefühl der Verliebtheit zu sehen.

    Er veräppelt Dich nach Strich und Faden.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •