+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

  1. Registriert seit
    24.07.2018
    Beiträge
    5

    AW: Beziehung/Freundschaf/Affäre zu Mann/Vater meines Kindes

    Hallo Rene.

    Ich trage alle Verantwortung die es gibt schon die ganze Zeit allein. Für sein Handeln als auch für meins.
    Das Einzige was ich mir selber vorwerfen kann, ist das ich das alles mit mir machen lasse.

    Gerade haben wir seit Freitag keinen Kontakt weil er mich ignoriert. Er ist mal wieder der Meinung ich lüge und verarsche ihn nur und das nur weil ich ihm nicht schnell genug geantwortet habe, weil ich abgelenkt war. Er ist der MEinunbg ich habe mit anderen in dieser Zeit gerdet. Das muss man nicht verstehen. Aber es ist tatsächlich so.

    Vor Freitag war der Kontakt noch regelmäßig. bis täglich.

    Das Kind ist im Kleinkindalter. Wobei ich nicht verstehe warum das wichtig ist.

    Ob er das Sorgerecht bekommen würde weiß ich nicht. Im Grunde hat er ja kaum Kontakt gehabt. Zudem ist die Wohnsituation so das da mehrer hundert Kilometer zwischen den Wohnorten liegen. Mich stören die Drohungen aber, denn sie halten mich davon ab eine richtige Entscheidung für meine Tochter zu treffen.

    Ich liebe diesen Menschen, aber ich will es eigentlich gar nicht. Er tut mir nicht gut, und trotzdem hänge ich an ihm.

    Ich werde meine Tochter auch nicht belügen. Ich stecke aber in einem Dilemma vor allem Bezüglich meiner Tochter.


  2. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    2.246

    AW: Beziehung/Freundschaf/Affäre zu Mann/Vater meines Kindes

    Da die TE den Samenspender vor zwei Jahren kennengelernt hat, kann das Kind nicht älter als 1 Jahr und 3 Monate alt sein...

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    19.893

    AW: Beziehung/Freundschaf/Affäre zu Mann/Vater meines Kindes

    willkommen in der bri

    hast du dir schon einmal überlegt, psychologische hilfe in bezug auf deine emotionale sehr ausgeprägte abhängigkeit in anspruch zu nehmen?

    ich habe schon viel gelesen in der bri, aber deine geschichte ist doch arg haarsträubend.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    542

    AW: Beziehung/Freundschaf/Affäre zu Mann/Vater meines Kindes

    @azilal, stimmt, das habe ich überlesen.

    @ 54321, den Kern des Problems habe ich immer noch nicht ganz verstanden...es ist aber auch heiß in D.

    Was ich heute (bin aber auch schon älter) tun würde: ich würde den Gutsten erstens "abwählen", weil ich heute nicht mehr bereits wäre, mich so behandeln zu lassen. Zweitens würde ich ihn als Vater angeben, weil er der Vater ist. Letzteres würde ich nicht tun, wenn es klare Absprachen über die Art der Vaterschaft gegeben hätte (also Sex nur und ausschließlich bis ein Kind unterwegs ist und von Liebe keine Spur).

    Ein "Kind der Liebe" und dann über einen längeren Zeitraum hinweg Kontakt/Beziehung/Anspruchshaltung dir gegenüber ist was anderes. Da sollte er dann auch dafür gerade stehen.

    Zum Kontakt zu seinem Kind kannst du ihn nicht zwingen, aber den Unterhaltsanspruch kannst du nicht anstelle deines Kindes ablehnen.

    Die Frage nach dem Alter des Kindes habe ich gestellt, um herauszufinden, wieviel Zeit Du noch hast, bis das Kind sehr fundierte Fragen aus dem Kindergarten mitbringt, die Du ja kindgerecht und wahr beantworten solltest. Die Wahrheit kannst Du meines Erachtens nur dadurch schaffen, dass Du Dich trennst. Getrennte Elternpaare gibt es zuhauf.
    Geändert von Rene66 (24.07.2018 um 16:52 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •