+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

  1. Registriert seit
    12.07.2018
    Beiträge
    14

    Stirnrunzeln Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Hallo ihr Lieben,

    ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber es klang passend.

    Ich hab ein großes Problem. Ich bin schwanger. Unerwartet, ungewollt und von einem Mann, der mich nicht liebt und auch kein Kind will. Ich habe ihn Anfang des Jahres kennengelernt, da ist er mir total hinterhergelaufen, hat mich gebeten uns eine chance zu geben und hat mich auf Händen getragen und das so lange, bis ich Gefühle für ihn entwickelt und mich verliebt habe. Und dann hat er mir gesagt, dass er sich nicht bereit für eine Beziehung fühlt und Zeit für sich braucht, da er sich erst 2-3 Monate zuvor von seiner langjährigen Freundin getrennt hatte. Das war der erste Schlag ins Gesicht für mich. Natürlich bin ich nicht doof und wusste, dass ich vermutlich nur ein Ersatz war, allerdings hat er halt so lange alles dafür getan, dass ich doch weich werde, bis ich die rosa Brille aufhatte.

    Er wollte mich weiterhin sehen, mit mir Dinge unternehmen, wir haben sogar über Urlaub gesprochen. Und ich dachte er hätte seine Meinung geändert. Er hat seinen Eltern von mir erzählt, mir gesagt ich sei eigentlich die perfekte Frau für ihn und wir sollten ja noch dies und jenes unternehmen. Und dann machte er erneut einen Rückzieher. Das tat mir super weh und von da an war es für mich einigermaßen ok und ich habe irgendwie eingesehen, dass es nicht sein soll mit uns. Wir haben uns noch ein paar Mal zum Sex getroffen, welcher unglaublich toll war, aber nach dem letzten Mal habe ich damit für mich innerlich abgeschlossen, da ich erfahren habe, dass er bei allen Datingplattformen angemeldet ist, die ich kenne.

    Ich hatte in der Zeit wieder intensiveren Kontakt zu meinem Ex, der meine große Liebe war, mit dem ich Kinder wollte, aber in all den Jahren nie welche bekam. Weil ich dachte, ich könne gar nicht schwanger werden (er hatte schon ein Kind). Mir ging es irgendwie gut damit, ich habe mich mit dem Gedanken abgefunden, vermutlich Kinderlos zu sein und Pläne für mich selbst gemacht und habe zuversichtlich in die Zukunft geschaut. Ich war noch nie so besonders versessen darauf ein Baby zu haben, für mich wäre das nur das i-Tüpfelchen einer wahren Liebesbezieung zu einem Mann.

    Doch dann kam der Schock.

    Schwanger. Mein erster Gedanke war: Abtreiben, es ist vom falschen Mann. Danach habe ich mich kurz gefreut, weil ich nun wusste, dass ich doch schwanger werden kann. Im ersten Reflex hätte ich es gerne meinem Exfreund erzählt, aber ich musste es leider dem anderen Mann sagen, da er höchstwahrscheinlich der Vater ist. Ich habe mit ihm 2 Stunden vor meinem Eisprung geschlafen (mit meinem Ex von dem ich Jahrelang nicht schwanger wurde waren es fast 4 Tage vorher).

    Der andere Mann hat geschockt reagiert, ist aber sofort zu mir gekommen, hat Händchen gehalten und bei mir geschlafen. Er hat mich die ganze Zeit umarmt, Küsse gegeben und gestreichelt. Für mich war klar, dass ein Kind unter diesen Umständen nicht passt und dass ich es, wenn dann alleine großziehen müsste - was ich nicht will. Doch er war so super fürsorglich und nett, dass ich anfing darüber nachzudenken, es doch zu bekommen. Mit ihm. Er wollte auch unbedingt mit zum Frauenarzt kommen und saß dann aber da, wie die Verzweiflung in Person.
    Danach sagte er mir, dass wir dann ja zusammen sein müssten und er aber nur mit mir zusammen wäre wegen des Kindes und nicht aus Liebe zu mir. Er hätte vorher schon nicht genug Gefühle gehabt und das würde sich jetzt auch nicht ändern. Wir wären dann wie seine Eltern, die nur seinetwegen zusammengekommen wären und nicht glücklich sind.
    Oder ich müsse das Kind alleine großziehen und dann wisse er nicht, welche Rolle er überhaupt in dessen Leben spielen würde. Oder ich könne es doch meinem Ex unterjubeln. Ich fand dieses Gespräch so unglaublich schlimm, dass ich kaum noch was sagen konnte und am liebsten im selben Moment noch abgetrieben hätte. Er hat sich 1000 Mal entschuldigt, er war schon recht einfühlsam und bot mir ununterbrochen an, weiterhin für mich da zu sein, in welcher Form auch immer ich ihn brauchen würde.

    Aber wie soll man Trost und Unterstützung von jemandem annehmen, der einen nur zum Sex gebraucht und geschwängert hat und dann von sich stößt, wenn in mir ein Teil von ihm heranwächst?
    Das fühlt sich so krank an und ich bin dermaßen niedergeschlagen, dass ich nicht weiß, wie ich die Tage überstehen soll. Einerseits sind da die Gefühle für den Mann, die ich hatte und zum Teil noch habe und der Schmerz darüber, dass er sie scheinbar niemals erwidert hat und ich einer Illusion hinterherhing. Und dann ist da die Verzweiflung über die Entscheidung abzutreiben, obwohl ich dachte, nie Kinder kriegen zu können. Wäre ich sicher, dass das Kind von meinem Ex ist, würde ich es behalten, er würde sich sogar freuen. Ich wüsste, dass er ein super Vater ist und wir zumindest für ein paar Jahre glücklich wären.

    Aber unter diesen Umständen das Kind zu bekommen -alleine, mit einem Mann, der mich nicht liebt und nie lieben wird und eigentlich das Kind nicht will, den ich nicht gut genug kenne um zu wissen, ob man auf ihn zählen kann - und bei dem es mich jedesmal schmerzen wird, ihn zu sehen...Diese Vorstellung fühlt sich grauenhaft an. Ich wohne auch nicht in derselben Stand wie meine Mutter und meine beste Freundin, ich müsste dann dahin zurückziehen, mein Leben hier hinter mir lassen, in die Stadt ziehen, wo mein Exfreund wohnt, der mich hassen würde, wenn er erfährt, dass ich schwanger von einem anderen bin (obwohl wir nicht zusammen waren, als es passiert ist).
    Ich würde eine Kugel vor mir herschieben, mich nur noch mit Müttern umgeheben, zu allen Kursen alleine gehen und die Chancen als alleinerziehende Mutter mit Säugling einen Partner kennenzulernen, dürften äußerst gering sein. Ich sehe mich als einsame Mutter, die zwar ihr Kind über alles lieben würde, aber die allein wär und niemals das haben wird, was sie sich selbst und auch für ihr Kind wünscht: Eine Familie, einen Urlaub am Stand mit Mama und Papa, zwei liebende Elternteile, geteilte Freude. All das hätten weder ich, noch das Kind. Und ich wäre auf Lebzeiten mit diesem Mann verbunden, der mir so wehgetan hat. All das spricht für den Abbruch, ich bin erst in der 5. Woche, es ist also noch schön früh, da war noch kaum was zu sehen auf dem Ultraschall - noch nicht mal, ob es nicht vielleicht eine Eileiterschwangerschaft ist.

    Und doch - ich fühle mich übertrieben mies dabei, dieses Leben im Keim zu ersticken. Ich habe sofort gefühlt, dass da was in mir wächst, auch wenn ich es nicht glaubte. Mit Kind wäre ich vielleicht nicht wirklich allein. Aber mir würde ein Mann fehlen. Und ich habe etwas Angst, dass es ein absoluter Glückstreffer war und ich danach nie wieder schwanger werden kann.

    Ich bon total verzweifelt und weiß auch nicht, was man mir raten soll. Letztenendes ist Abtreibung die logische und beste Entscheidung, aber es tut mir extrem weh. War schon mal jemand in der Situation?


  2. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.338

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Bevor ich detaillierter antworte, zwei Fragen:

    Wie alt bist Du?
    Woher weißt Du, dass Du mit dem anderen Mann 2 Stunden vor Deinem Eisprung geschlafen hast?


  3. Registriert seit
    12.07.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Ich werde bald 33.
    Ich spüre meinen Eisprung immer sehr genau und abgesehen von dem Ziehen, das ich dann immer habe, macht er sich auch durch andere Dinge bemerkbar.


  4. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    185

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Du kannst aber auch nicht zu 100% ausschließen, dass das Kind von deinem EX ist?!

    Also den Gedanken dass Kind aufgrund der Tatsache zu bekommen dass dein EX sich darüber freut und ihr dann "ein paar Jahre glücklich wärt" - wow. Ganz ehrlich: Lass das bleiben!
    Dein EX ist dein EX. Dein Herz hängt an einem anderen Mann.
    Und er hat dich nicht geschwängert, du hast dich auch schwängern lassen. Es gehören zwei zu dem Spiel.
    Und du hast es, trotz besserem Wissen mitgemacht.
    Also hör für dich erstmal auf hier Schuldige zu suchen. Ihr habt Beide euren Anteil.

    Es geht jetzt in erster Linie nur um die Frage, ob du ein Kind zur Welt bringen willst oder nicht.
    Das ist alleine (!) deine Entscheidung, die du unabhängig von den Männern treffen musst.
    Nur nutz keinen der beiden aus oder "juble wem das Kind unter".
    In diesem Fall wäre ein Vaterschaftstest unerlässlich.

    Scheiss Situation. Andererseits wächst ein Leben in dir heran. Meine Haltung ist da klar - aber es ist dein Körper und deine Entscheidung. Die kann dir niemand abnehmen. Ein Kind ist nicht nur Friede, Freude Eierkuchen - das ist lebensverändernd! Das muss dir klar sein.


  5. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.338

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Zitat Zitat von Miss_Sleepless Beitrag anzeigen
    Ich werde bald 33.
    Ich spüre meinen Eisprung immer sehr genau und abgesehen von dem Ziehen, das ich dann immer habe, macht er sich auch durch andere Dinge bemerkbar.
    oK.
    Mit 33 bist Du noch nicht sooo alt, dass es die "letzte Chance" sein muss. Andererseits bist Du jung genug, ein Kind allein großzuziehen.
    Tatsächlich solltest Du es ganz allein für Dich entscheiden. Was willst DU? Ganz unabhängig davon wer der Vater ist.


  6. Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    3.648

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Ich würde mal luftholen und ganz für mich selbst entscheiden, ob du ein Kind willst oder nicht.

    Um einen Vaterschaftstest wirst du nicht rumkommen, falls du dich für das Kind entscheidest - ich würde mit beiden Männern reden und auch klarstellen, dass beide als Väter infrage kommen. Eisprung spüren hin- oder her.

    Ob du eine Beziehung mit einem der Männer führen kannst/willst, würde ich erstmal hinten anstellen und nicht in deine Überlegung miteinbeziehen, dazu sind beide Beziehungen viel zu unsicher.

    Falls du dich für das Kind entscheidest, musst du nicht alle Entscheidungen sofort treffen (Umzug, Beziehung ja oder nein) - das erzeugt nur unnötig Druck und manchmal ist es für das Kind auch besser, wenn die Eltern getrennt sind/bleiben, als aus falschen Gründen etwas zu erzwingen.
    Liebt Menschen und benutzt Dinge, weil das Gegenteil niemals funktioniert - The Minimalists


  7. Registriert seit
    12.07.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Zitat Zitat von Rantaleinen Beitrag anzeigen
    Scheiss Situation. Andererseits wächst ein Leben in dir heran. Meine Haltung ist da klar - aber es ist dein Körper und deine Entscheidung. Die kann dir niemand abnehmen. Ein Kind ist nicht nur Friede, Freude Eierkuchen - das ist lebensverändernd! Das muss dir klar sein.
    Ich weiß, was es bedeuetet, ein Kind zu haben - ich habe mit Meinem Ex und seinem Kind Jahre lang zusammengelebt. Und wenn ich mir vorstelle, dass alles ganz alleine durchzustehen, kriege ich Panik. Ich würde es sicher schaffen, aber was ist dann mit meinem eigenen Leben? Ich weiß nicht, ob ich überhaüpt wollen würde, dass der Typ eine Rolle im Leben des Kindes spielt. Er war so schrecklich verzweifelt und will es auf keinen Fall, dass mir das jetzt schon so leid tat für den Zellhaufen, der in mir wächst. Ich weiß, wie es ist, wenn der Vater sich nicht für einen interessiert und das wünscht man doch keinem Kind.
    Ich würde dann auf jedenfall in die Nähe meiner Mutter ziehen und das ist eine andere Stadt. Für mein Leben würde das die komplette Veränderung und Aufgabe aller meiner Pläne bedeuten. Und am meisten macht mir nunmal zu schaffen, dass ich dann kaum noch die Chance habe, jemanden kennenzulernen, der mich wirklich liebt.

    Zudem habe ich immer meinen Ex als Vater meiner Kinder gesehen und das tue ich aus irgendeinem Grund immer noch. Das mit uns ist nicht auseinandergegangen, weil keine Liebe mehr da war.


  8. Registriert seit
    12.07.2018
    Beiträge
    14

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Zitat Zitat von irgendeinwald Beitrag anzeigen
    Um einen Vaterschaftstest wirst du nicht rumkommen, falls du dich für das Kind entscheidest - ich würde mit beiden Männern reden und auch klarstellen, dass beide als Väter infrage kommen. Eisprung spüren hin- oder her.
    Ja, Spermien können ja bis zu 5 Tage überleben, ich weiß...Ich habe nur so eine Angst, es meinem Exfreund zu erzählen.


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    185

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Zitat Zitat von Miss_Sleepless Beitrag anzeigen
    Ja, Spermien können ja bis zu 5 Tage überleben, ich weiß...Ich habe nur so eine Angst, es meinem Exfreund zu erzählen.
    Bei aller Liebe und Verständnis für deine Situation: Ihr drei habt alle offenbar ohne Schutz miteinander Sex gehabt. Dein EX ist vermutlich davon ausgegangen dass es keinen anderen Mann gibt?! ;)
    Also in diesem Punkt solltest, nein musst du ehrlich sein. Kann schmerzvoll sein, aber dich weiter in Lügen verstricken wird dir letztlich noch mehr zu schaffen machen.


    Krieg erstmal einen klaren Kopf. Vllt. fahr mal ein paar Tage weg und sammle deine Gedanken.
    Keine vorschnelle Entscheiung treffen. Hör in dich rein und nimm dir die Zeit die du brauchst!


  10. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    11.480

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    mhhh, was sagt Dein Gefühl, willst Du dieses Kind?

    Dass ist es, die Umstände Drumherum sind dafür erstmal unerheblich, willst Du dieses Kind ja oder nein, vielleicht gibt es nicht.
    Dass Du Angst hast völlig logisch....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •