+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 75 von 75

  1. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    12.042

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Hier noch ein paar Anregungen zum Nachdenken:
    - Dein Ex hat mit dir bisher kein Kind gezeugt, obwohl die Ausgangslage ideal war: ein sich liebendes Paar, beide existenziell über Berufstätigkeit gesichert. Ihr habt nicht geheiratet oder seid aktiv die Kinderplanung angegangen.
    - Dein romantisches Bild von Familie wird sich vielleicht mit dem nächsten Mann verwirklichen lassen. Aber dann bist du mindestens ein Jahr älter und das Kinderkriegen wird schwieriger, einfach aus biologischen Gründen. Und sofort Eltern wollen werdet ihr sicherlich auch nicht, weil ihr euch erst einmal kennenlernen müsst.
    - Was ist, wenn dieses Kind deine einzige Chance auf ein Kind ist? Vielleicht wirst du nie wieder ein Kind bekommen können.
    - Was ist, wenn du in den nächsten zehn Jahren keinen Mann triffst, mit dem du eine Familie gründen möchtest? Dann wäre dein Zeitfenster, auf natürlichem Wege ein Kind zu bekommen, für immer verschlossen.
    - Was ist, wenn du Depressionen wegen des Schwangerschaftsabbruchs bekommst?
    - Was ist, wenn dein Ex der Kindsvater ist und ihr über das Kind wieder zusammen kommt?
    - Was ist, wenn deine Affäre der Kindsvater ist und ihr über das Kind eine Familie werdet?
    - Warum ist es dir so wichtig, was dein Umfeld von dir und dem Kind hält? Die Singlefrauen werden wahrscheinlich auch bald wieder in festen Händen sein, die eine oder andere auch schwanger und dir freudig Mann und Kind zeigen. Was machst du dann? Die eine oder andere beneidet dich, weil du schwanger bist. Es wird leider auch die eine oder andere sein, die für das eigene Kind Schulden macht, bis es klappt. Du wärst dann ohne Kind (und ohne Mann) (wieder) außen vor.
    - Du bist 33 Jahre, hast eine Ausbildung, eine feste Arbeitsstelle, eine eigene Wohnung, bist geimpft und kannst Alkohol bestellen. Du hast Verantwortung für dein eigenes Leben übernommen und hast auch Verantwortung für einen anderen Menschen gerne mit-übernommen, deinem Ex. Warum hast du so große Angst davor, für ein Kind zu sorgen?
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)


  2. Registriert seit
    20.01.2016
    Beiträge
    84

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Hallo,

    hier meine persönliche Meinung:

    1. ich würde mich an eine Schwangerschaftsberatungsstelle wenden, pro Familie, Esperanza
    2. würde ein Kind nur dann alleine von diesem Mann austragen wollen, wenn mein Herz uneingeschränkt "JA!!!!" schreien würde und dann mit allen Konsequenzen meine Entscheidung tragen
    3. Ein Mann, der mich ablehnt und mich nicht will, von dem würde ich kein Kind haben wollen. Ein Kind hat es verdient, geliebt und gewollt zu werden.
    3. Finde es sehr schwierig, ein Kind ganz alleine groß zu ziehen. Ein Kind alleine ist eine Aufgabe, eine Aufgabe eine Aufgabe. Das muss man wollen !
    4. Du bist noch nicht zu alt, einen "cut" zu machen und dir einen Mann zu suchen, der als Vater und als Mann in Frage käme und auch passt. Dein Ex ist dazu sicherlich der Falsche. Denn sonst wärst du nicht von einem anderen Mann schwanger.

    Ganz ehrlich, ich würde in deiner Situation darüber nachdenken, ob es nicht besser wäre, das Kind nicht zu bekommen. Ein Kind bedeutet vieles mehr, was du dir in deiner heutigen Situation noch gar nicht vorstellen kannst. Im positiven, wie auch im negativen. Aber man muss es von ganzem Herzen wollen und lieben, sonst kann es sehr hart werden. Jedoch gehört Unsicherheit zu jeder Schwangerschaft dazu. Auch Frauen, die sich eigentlich sicher sind, zweifeln häufig.

    Kopf hoch. Eine kluge Entscheidung wünsche ich dir !


  3. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    4.885

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Ich würde es auf jeden Fall beiden Männern sagen. So wie ich mich (etwas) in der Biologie auskenne braucht das Sperma einige Zeit vor der Eisprung und es noch oben in den Eileiter zu schaffen. Also, beide Männer kommen in Frage.

    Eines wäre für mich auch wichtig: dass beide Männer bereit wären, etwas einen Kontakt zum Kind zu haben. Eine Bekannt hat eine Abreibung gehabt weil der Mann, von dem sie schwanger war plötzlich eine feste Freundin in einer anderen Stadt hatte und die beide haben sie terrorisiert, das war schon nicht mehr witzig. Ich hätte sie angezeigt.

    Aber in so einer Situation, wo das Kind so aktiv abgelehnt wird, da würde es mir auch schwer fallen es zu bekommen. Der arme Wurm!

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    17.572

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Eines wäre für mich auch wichtig: dass beide Männer bereit wären, etwas einen Kontakt zum Kind zu haben.
    "Etwas Kontakt" ist doch kein Kriterium für eine derart
    schwerwiegende Entscheidung.


  5. Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    1.329

    AW: Schwanger vom Falschen Mann, fehlende Liebe, total verzweifelt (leider lang)

    Zitat Zitat von Strassenkatze Beitrag anzeigen
    Mein Eindruck ist, dass Du Angst davor hast, Deinem Kind keine glückliche Familie, keine schöne Kindheit und damit keinen guten Start ins Leben bieten zu können. Partyleben, Hängebrüste & Co. halte ich für Vorwände.

    Hab davor keine Angst, denn dass Du dieses Kind - wie Du ja schreibst - lieben würdest wie nichts und niemanden sonst (wenn Du es bekommst) ... allein darauf kommt es an! Dazu brauchst Du nicht zwingend einen Mann.

    Es gibt sooo viele Kleinstfamilien mit alleinerziehenden Frauen, wo sich früher oder später ein lieber Stiefpapa dazugesellt.
    Es wäre doch schlimm, wenn alle Frauen, die geboren haben, ab dann für die Männerwelt unattraktiv wären.
    Das war auch so ein Gedanke von mir.

    Und erinnert mich so an meine damalige Situation als ich meiner 1.Tochter schwanger war.
    Das Leben ist - glücklicherweise - oft dann doch wie im Film.

    Die gesamte Familie fand mich unmöglich.
    Und als das Kind da war - war sie der absolute Sonnenschein und Liebling.
    Es hat einfach keinen mehr interessiert wo der Vater bleibt - ob es einen gibt.

    Ich hatte dann sogar tatsächlich eine Zeitlang mit einer Freundin in einer Art WG gelebt.
    In der Wohnung ginge es zu wie im Taubenschlag.

    Es war eine schöne Zeit.

    Ehrlicherweise muss ich aber auch noch sagen: meine Freiheit und meine Spontanität habe ich schon sehr schmerzlich vermisst. Und dann - das hat mich richtig fertig gemacht - einen Vater fürs Kleene - um mit ihm so eins zu sein - und über unser Kind reden zu können.

    Im Nachhinein würde ich sagen: mein Leben war komplett umgekrempelt.

    Vielleicht sind solche Kinder immer was Besonderes?
    Neugierigerweise hab ich als Kind mal in den Unterlagen meiner Eltern gelesen - und das Testament meines Opas gefunden.

    Da war von einem Sonnenschein seiner letzten Jahre die Rede.
    Es war meine Cousine, nichtehelich geboren, von einem Besatzungssoldaten, der erst nach mal nach Frankreich flüchtete....

    Dieser Sonnenschein wurde als Erbin eingesetzt. Und eines seiner Töchter enterbt.

    Meine Cousine war auch wirklich ein außergewöhnlich niedliches Baby.

    Mut brauchst du schon.
    Den wünsche ich dir auch.
    Alles Gute von der Schnecke
    Ein alter Witz lautet:
    Frage: Weißt du, wie alt ich sein werde, wenn ich gelernt habe, Klavier zu spielen?
    Antwort: Genauso alt, wie wenn du nicht Klavierspielen lernst.

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •