+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 103 von 103
  1. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    2.930

    AW: Jahrelang belogen und betrogen

    Zitat Zitat von Ulina Beitrag anzeigen
    Avocadar, wenn Trennung und die Erkenntnis dahin so einfach wäre, dann bräuchten wir dieses Forum nicht. Es ist leicht darüber zu urteilen, wenn man emotional nicht beteiligt ist.
    Es gäbe auch keine Familiendramen wie gerade in der Region mit 4 Toten, darunter 3 Kinder. Oder der Prozess, bei dem der Vater (Ex) zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Drei Familien zerstört, 3 Tote...

    Ist zwar OT ....wenn solche Tragödien nur im Vorfeld vermieden werden könnten.

    Es liest sich alles easy, hört sich für Unbeteiligte easy oder unglaubhaft an oder wird nicht angesprochen. Wir sollten hier niemand vorverurteilen, auch wenn sich die Hintergründe noch so abstrus lesen.

    Es geht doch nur darum, einigermaßen heil aus solch verfahrenen Situationen herauszufinden. Gott sei Dank sind diese Tragödien selten....was ich hier lese ist schlimm genug, für alle Beteiligten.


  2. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4.201

    AW: Jahrelang belogen und betrogen

    Hmm.
    Wie soll ich es sagen...

    Es gibt Frauen, die nichts merken wollen/dürfen, weil sie im tiefsten Inneren tatsächlich eine Entlastung spüren, weil eine andere Frau ihnen ihre Aufgaben im sexuellen Bereich abnimmt.

    Dafür spricht meiner Meinung nach bei dir, dass du sehr wohl bemerkt hast, dass sie sich aufreizender angezogen hat, dass sie sich über die Attraktivität deines Mannes ausgelassen hat. Du hast also schon gefühlt, dass da etwas nicht in Ordnung ist.

    Du hast aber die Augen zugemacht, weil du für alle deine Probleme -Zukunft, Betrieb, deine Mutter, deine Kinder- nicht auch noch für das Feld Partnerschaft Kraft hattest.

    Du hast alles nur verdrängt und schämst dich vielleicht auch, dass dich mit der Hinnahme der Situation,auch eine Form von Schuld trifft.


  3. Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    1.329

    AW: Jahrelang belogen und betrogen

    also das finde ich nun sehr an den Haaren herbei gezogen.

    Eher denke ich - ist es so eine Art Überlebensimpuls den wir alle brauchen.
    Du kannst dich doch nicht mit einem Mann einmauern, abschotten.

    Also müssen wir vertrauen.

    Daher bemühe ich noch mal das Beispiel Schwarzenegger: da waren es dann eher die Fremden die Maria auf die Ähnlichkeit des Kindes mit ihrem Mann ansprachen.

    Solch ein Vertrauensmissbrauch ist was ganz Schlimmes. Wir können gar nicht gesund durch die Welt laufen und jedem misstrauen der freundlich und interessiert ist.

    Wem man in sein Haus gelassen hat - dem hat man ja schon einen gewissen Bonus eingeräumt.
    Ein alter Witz lautet:
    Frage: Weißt du, wie alt ich sein werde, wenn ich gelernt habe, Klavier zu spielen?
    Antwort: Genauso alt, wie wenn du nicht Klavierspielen lernst.

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •