+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

  1. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    35

    22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Liebe Forumgemeinde,

    zu aller erst bitte verachtet mich nicht… ich bin einer der „Affären Frauen“.
    zu meiner Person: Bin erst 22 Jahre jung. Hierbei geht es um einen Arbeitskollegen, der auch ein Freund meines Bruders ist. Ich habe mich immer super mit ihm verstanden wir haben viel geredet .. allgemeines.. Bei der Weihnachtsfeier im Dezember war es dann so weit. Wir haben uns wieder prächtig unterhalten. Er hat mir Fotos von seinem 2 jährigen Sohn gezeigt usw. Irgendwann hat er mir dann gesagt dass es zuhause nicht mehr so läuft.. ich versuchte auf ihn einzureden er solle es nochmal versuchen und nicht alles wegschmeissen usw. Dann im Laufe des Gesprächs küsste er mich plötzlich.. ich war zuerst geschockt habe aber zu meinem Übel trotzdem mitgemacht.

    Das ganze ging nun über 4 Monate. Wir haben uns immer in meiner Wohnung getroffen. Ich hatte zwischendrin immer mal wieder Ausreisser, wollte das Ganze beenden und trotzdem kam ich doch nicht ganz los von ihm.
    Ein Grund dafür könnte auch sein dass er mir immer wieder Hoffnungen machte, dass wenn alles geregelt sei wir vielleicht zusammen sein könnten…. und er sagte auch sehr oft dass er mich LIEBT!!!!! Kann man jemanden lieben mit dem man nicht mehr als mit ihr geschlafen hat und vl ein bisschen geredet hat??? meiner Meinung nach nicht….
    Meiner Meinung nach hat er mich nur belogen, auch wenn er alles abstreitet. Ich denke mir, wenn man so weit ist, dass man seine Partnerin betrügt und sein ganzes Umfeld (bis auf mich ich kenne die Wahrheit über sein „perfektes“ Familienleben) belügt, sollte man auch wenn ein Kind da ist besser einen Schlussstrich ziehen.

    Vorigen Donnerstag d.h. vor gut 4 Tagen hat es mir dann alle Sicherungen rausgehauen. Bei meinen vorherigen Verabschiedungen habe ich immer ewig lange SMS geschrieben mich für die Zeit bedankt etc.
    Aber ich denke mir jetzt wofür ich mich denn bedanken soll? Dass er mich fürs Bett ausgenutzt hat? Dass er mich oft auch beleidigt hat, auch wenn er sich dafür entschuldigt hat schmerzt es bis heute. Ich habe einfach von jetzt auf gleich auf keine seiner Nachrichten mehr geantwortet. Ich wollte es drauf ankommen lassen…..Er hat mich daraufhin am Firmenhandy kontaktiert auch privat und mich zum Schluss als KINDISCH und UNREIF bezeichnet weil ich nicht mehr reagiere…
    Am Wochenende war dann Ruhe weil da haben wir ja sowieso nie Kontakt haben „dürfen“…

    Ich weiß nur nicht wie das Ganze weitergehen soll. Früher oder Später muss ich wieder mit ihm reden.. da wir nach wie vor Arbeitskollegen sind. Ich gehe ihm in der Firma aus dem Weg. Aber ich habe null Bock drauf, dass er mich jetzt vielleicht bei anderen schlechtredet und niedermacht. Bzw. ich habe Angst davor. Anscheinend bin ich wirklich unreif denn sonst hätte ich so einen großen Fehler nie begangen…. und irgendwann wird er mich bestimmt fragen warum ich das so „lautlos“ beendet habe – obwohl er die Gründe genau kennt… ich habe nur Angst wieder schwach zu werden und keine schlagfertige Antwort parat zu haben.. VL KANN MIR IRGENDJEMAND EINE GEBEN????????

  2. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    15.536

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    "Komm wieder, wenn du deine Angelegenheiten geregelt hast." reicht völlig. Also Taten statt Worte sprechen lassen. Mehr brauchst Du dazu gar nicht zu sagen.

    Aber erst einmal :herzlich willkommen hier!
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    16.633

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    Kann man jemanden lieben mit dem man nicht mehr als mit ihr geschlafen hat ...
    Wie meinst Du das??


    Aber ich denke mir jetzt wofür ich mich denn bedanken soll?
    Dass er mich fürs Bett ausgenutzt hat?
    Das hat er nicht.
    Es geschah mit Deinem Einverständnis, oder?
    Kein Grund, Dich als Opfer zu fühlen.


    Aber ich habe null Bock drauf, dass er mich jetzt vielleicht bei anderen schlechtredet und niedermacht. Bzw. ich habe Angst davor.
    Das wäre kein schöner Zug von ihm, aber verhindert kannst Du es
    nicht wirklich, sollte er so agieren.


    ich habe nur Angst wieder schwach zu werden
    Tja, wenn Du nicht selbst davon überzeugt bist, dass es besser ist,
    diese Geschichte ad acta zu legen, dann ist Deine Angst ja auch begründet.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    813

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Was willst du denn noch bereden?

    Du kennst sein Familienleben, als einzige? Das halte ich für eine gewaltige Fehlannahme.


  5. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    35

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    ICH hab gar nichts mehr zu bereden.. er lässt mich nicht in Ruhe und meint ich sei kindisch weil ich nicht mehr mit ihm spreche....


  6. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    11.493

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Was willst Du erreichen? Ende oder dass durch diese neue Form Deiner Art von Komunikation er zurück kommt?

    Ja er hat Recht, solche Spielchen sind unreif und albern....Klare Ansagen sind immer besser....
    Das Leben macht was es will und ich auch!


  7. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    35

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Was willst Du erreichen? Ende oder dass durch diese neue Form Deiner Art von Komunikation er zurück kommt?

    Ja er hat Recht, solche Spielchen sind unreif und albern....Klare Ansagen sind immer besser....
    NATÜRLICH DAS ENDE. Sonst hätte ich nicht ca 10 Mal schon gesagt, dass ich das nicht mehr will/brauche. Anders hat ers aber nie verstanden. Und jetzt zieh ich mich halt komplett zurück...

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    16.633

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    ICH hab gar nichts mehr zu bereden.. er lässt mich nicht in Ruhe und meint ich sei kindisch weil ich nicht mehr mit ihm spreche....
    Dann sprich halt mit ihm, ganz normal.

    Ist das der Typ aus Deinem Strang "Wie kann ich ihn auf mich aufmerksam
    machen?", der gesagt hat, er habe erst ab Januar Interesse??

    In diesem Strang wurde Dir eindringlich davon abgeraten, etwas mit einem
    Kollegen anzufangen. Zum Zeitpunkt, als er dann auf Deine Anmache
    eingestiegen ist, wusstest Du ja, dass er in einer Beziehung (mit gemeinsamem
    Kind) lebt.

  9. gesperrt
    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    813

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von juliaaaaa123456789 Beitrag anzeigen
    NATÜRLICH DAS ENDE. Sonst hätte ich nicht ca 10 Mal schon gesagt, dass ich das nicht mehr will/brauche. Anders hat ers aber nie verstanden. Und jetzt zieh ich mich halt komplett zurück...
    Sag ihm halt, dass du gerne seine Frau zum Gespräch bitten würdest.

    Himmel....ich verstehe manchmal echt nicht, wieso man als Frau das hilflose Burgfräulein machen soll.

    Der jammert dir von seiner Beziehung vor und du findest das sexy?


  10. Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    35

    AW: 22 Jahre und schon gedemütigte Affärenfrau

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Dann sprich halt mit ihm, ganz normal.

    Ist das der Typ aus Deinem Strang "Wie kann ich ihn auf mich aufmerksam
    machen?", der gesagt hat, er habe erst ab Januar Interesse??

    In diesem Strang wurde Dir eindringlich davon abgeraten, etwas mit einem
    Kollegen anzufangen. Zum Zeitpunkt, als er dann auf Deine Anmache
    eingestiegen ist, wusstest Du ja, dass er in einer Beziehung (mit gemeinsamem
    Kind) lebt.

    NEEEEIN um gottes Willen. Das ist nicht der. Und wie oben erwähnt ging es von IHM aus. Sicher hab ich mitgemacht streite ich keineswegs ab. aber ich habe ihm 10 mal gesagt aus nur er hat es NIE akzeptiert und mein letzter Ausweg ist es gar nichts mehr zu sagen.. du weißt gar nicht wie oft ich schon mit ihm drüber gesprochen habe dass das für mich nicht geht. Irgendwann hat man dann nichts mehr zu sagen weil schon alles gesagt wurde.
    Nur finde ich es blöd dass nun ICH als die dumme und kindische hingestellt werde

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •