Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83
  1. User Info Menu

    Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Guten Tag alle miteinander...
    mich beschäftigt folgendes:
    Seit einiger Zeit hat mein Mann ständig irgendwelche Affairen, ONS, "Krösken", "Geschichterl".
    Soweit so gut oder so schlecht (mal so, mal so).

    Bei unseren Gesprächen darüber stellte ich fest, dass sich von all diesen Frauen (etwa 12 in den letzten 2 Jahren) nur eine einzige bei der "Anbahnung" dafür interessiert hat, ob mein Mann in einer Beziehung ist, und wenn ja, ob das was er da tut, innerhalb unserer Beziehung einvernehmlich ist.
    Wenn er es von sich aus erwähnt hat, dann war die Reaktion gleich null, auch da hat keine gefragt, ob er mich anlügt oder wie die Umstände sind. Interessanterweise waren alle diese Frauen Singles.

    Meine Frage an Frauen die in Seitensprüngen etc pp. leben:
    Ist Euch das tatsächlich egal? Was mit "der anderen" ist? Welche Gefühle, Hoffnungen verbindet Ihr mit so einer "Affaire"?
    Welche Erfahrungen machen Frauen in meiner Situation?

    Danke Euch für's Antworten oder für gute Gedanken allgemein!
    T.

  2. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Hi,

    ich frage mich, wie es dir dabei geht, wenn dein Mann ständig fremd geht?

    Führt ihr denn eine offene Beziehung?

    Und es kann dir doch im Grunde egal sein, was sich die anderen Frauen dabei denken, sie sind schließlich Single. Ist es nicht dein Mann, den du fragen solltest, was er sich dabei denkt?

  3. Inaktiver User

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Bei unseren Gesprächen darüber stellte ich fest, dass sich von all diesen Frauen (etwa 12 in den letzten 2 Jahren) nur eine einzige bei der "Anbahnung" dafür interessiert hat, ob mein Mann in einer Beziehung ist, und wenn ja, ob das was er da tut, innerhalb unserer Beziehung einvernehmlich ist.
    Hallo,

    wo bahnten sich denn diese Kontakte Deines Mannes an?

  4. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Nicht in Ordnung finde ich es, aktiv jemanden anzubaggern, der in einer Beziehung ist.

    Wenn jedoch der gebundene Part baggert, denke ich: Warum sollte ich mir als ONS Gedanken um die Frau machen, wenn der Mann es nicht tut? (ist ja immerhin seine). Die Beziehung und ob er sich drum schert, ist sein Problem. Zumindest gilt das bei kurzen Sachen.

    Wieso sollte ich als ungebundene Person moralischer handeln als der, der den eigentlichen Betrug begeht?
    "Wenn du erstmal Feminismus hast, das wirst du so schnell nicht wieder los."
    (Gerburg Jahnke)

  5. Inaktiver User

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Single Frauen müssen sich doch keine Gedanken machen! Dein Mann ist der fremdgänger....

    Allerdings frage ich mich wieso du das mitmachst oder hast du auch Affären und ihr lebt offen?

    Sonst wäre wohl mal ein Gespräch fällig oder die Trennung...

  6. Inaktiver User

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    @Avocado - so ist es!

    Ich vermute ja mal, dass der Mann auf einem entsprechenden Portal unterwegs ist, da fragt man gleich 3x nicht nach den Partnern - ich glaube nicht, dass er die 12 Damen auf dem Tennisplatz, im Supermarkt etc. kennengelernt hat. Aber mal sehen, was hier als Antwort kommt.

  7. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Ich denke die wenigsten (Single)Frauen, die nur an einem ONS oder max. einigen Sextreffen interessiert sind, sehen es in ihrer Verantwortung sich Gedanken über das Leben des Mannes zu machen?!
    Er handelt eigenverantwortlich.

    Wenn sich etwas über einen gewissen Zeitraum anbahnte, habe ich vorher klargestellt, dass ich nicht daran interessiert bin in eine Familie mit Kindern einzudringen, wenn der Verdacht aufkam, dass da Familie bestehen könnte.

    Letztlich kann ich nicht erst einen Privatdetektiv beauftragen um den Background zu erforschen. Und sind wir doch ehrlich - erzählen kann Mann (oder Frau) viel. Da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass notfalls geflunkert wird, braucht es ganz pragmatisch auch gleich gar nicht zu interessieren.

    Ist für dich nicht viel wichtiger, was ihm fehlt, was dir fehlt, was ihr für euch/eure Beziehung tun könnt?

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Ich denke, dass es Single Frauen, die nichts ernstes suchen, tatsächlich sehr oft egal ist, ob die Freundin/Ehefrau des Affärenmannes Bescheid weiss oder nicht oder welches Arrangement da vorliegt. Da geht es den Single-Frauen tatsächlich nur um Spass, und sie wollen gar nicht zu viel wissen. Es interessiert sie schlicht nicht, da sie den Mann ja nicht "weglocken" wollen. Dann besser so wenig Verpflichtungen und Verknotungen wie möglich.

  9. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Liebe Tirilitirila,

    nun, ich bin weder Single noch – zumindest meistens nicht – der "Seitensprung", sondern die "Seitenspringerin" (wobei das eine das andere nicht ausschließen muss), dennoch kann ich vielleicht etwas zur Erhellung beitragen.

    Aber zunächst einmal:

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Seit einiger Zeit hat mein Mann ständig irgendwelche Affairen, ONS, "Krösken", "Geschichterl".
    Soweit so gut oder so schlecht (mal so, mal so).
    Was genau meinst du mit mal so, mal so? Habt Ihr euch einvernehmlich auf die Öffnung geeinigt? Dürftest du auch, wenn du wolltest? Oder nimmst du sein Treiben einfach nur hin? Auch wenn ich nicht mit deinem Mann anbahne, ich finde es schon wichtig. Und daraus ergibt sich eigentlich auch die Frage: Warum interessiert und beschäftigt es dich, was sich die Dritte dabei denkt (oder nicht denkt)?

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Bei unseren Gesprächen darüber stellte ich fest, dass sich von all diesen Frauen (etwa 12 in den letzten 2 Jahren) nur eine einzige bei der "Anbahnung" dafür interessiert hat, ob mein Mann in einer Beziehung ist, und wenn ja, ob das was er da tut, innerhalb unserer Beziehung einvernehmlich ist.
    Nun, ich denke es kommt sehr darauf an, wie so eine Anbahnung vonstatten geht und was sich da eigentlich anbahnen soll. Einen ONS oder wildfremden Menschen, den ich irgendwo treffe und bei dem es irgendwie funkt, den würde ich wohl auch nicht als erstes nach seinem Status fragen.

    Zu Anfang unserer offenen Beziehung war mir der Status des Dritten tatsächlich relativ egal. Er ist schließlich ein erwachsener Mensch, der hoffentlich weiß, was er tut. Ich erkläre allerdings immer ungefragt meinen Status und Standpunkt – und stelle auch unmissverständlich klar, dass meine Beziehung/Ehe nicht zur Disposition steht.

    Tendenziell ist aber, bis auf wenige Ausnahmen, auch bei den meisten meiner Männerbekanntschaften das Interesse an dem Dritten im Bunde – sprich meinem Mann – realtiv gering. Allerdings sind mir inzwischen die Ausnahmen deutlich lieber.


    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Wenn er es von sich aus erwähnt hat, dann war die Reaktion gleich null, auch da hat keine gefragt, ob er mich anlügt oder wie die Umstände sind. Interessanterweise waren alle diese Frauen Singles.
    Nun, ich würde an deiner Stelle von deinem Mann erwarten, dass er das immer und ganz klar kommuniziert – und nicht mal nebenbei erwähnt. Ich finde das nämlich sowohl den Frauen als auch dir gegenüber nur fair. Meines Erachtens ist dein Mann da in der Bringschuld und es obliegt nicht den Frauen, nachzufragen oder gar zu bohren. Und warum meinst du, dass der Singlestatus der Frauen irgendwie relevant ist?

    Lieben Gruß
    LuL
    Liebe in der Fantasie ist viel besser als Liebe in der Wirklichkeit.
    Es nie zu tun, ist sehr erregend.

    Andy Warhol

  10. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Was möchtest Du genau hören? Wenn es Dir egal ist, Du damit leben willst/kannst, Du es Deinem Mann gönnen tust, dürfte kein Problem vorliegen. Da es dem Mann scheinbar gut tut, solltest Du auch nichts negatives dabei empfinden.

    Sollte aber genau das nicht der Fall sein, dürfte es Dir eben nicht gut dabei gehen. Da ist es dann das übliche. Dann verletzt Dich sein Handeln, dann solltest Du für Dich Konsequenzen suchen, finden und danach handeln. Das läuft zumeist normalerweise auf Trennung hinaus. Oder Dein Mann reflektiert sich und wenn er die Beziehung zu Dir aufrecht erhalten will, wird er auf Dich zukommen., Kompromisse suchen.

    Was nützen Dir die allgemeinen Erfahrungen anderer? Es ist Dein Leben, Du musst damit klarkommen, Deine Grenzen kennen. Dann erst kannst Du schauen, wie andere in dieser Situation reagierten, die ähnliche Vorstellungen von Beziehung haben.

    Mir erscheint es als eine doch recht extreme Form von offener Beziehung. Oder ist es was ganz anderes?
    Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“
    Emil Zátopek

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •