Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83
  1. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Ihr Lieben!

    Erläuterungen:
    ja, wir leben schon seit Jahren "offen", es gibt nur Diskussionsbedarf dahingehend, wie ehrlich wir damit voreinander und mit "den anderen" umgehen. Da gibt es Differenzen.
    Die Frauen waren in überwiegender Mehrheit auf der Suche nach "Beziehung". Was sich dann mitunter erst herausstellte, als klar wurde, dass das nicht möglich sein würde. Da kamen dann so bemerkungen wie: warum verläßt Du die denn nicht? War doch super mit uns.
    Ähhh...

    Ich persönlich sehe das nicht so locker. Wenn ich mit jemandem anbandele, dann ist die Ehrlichkeit des Mannes (und in meinem Fall: auch der Frau - ich bin bi), ein Maßstab für mich dafür, ob die Person überhaupt ehrlich und offen ist. Zum Anderen: ich will einfach wissen, wieviele Personen da beteiligt sind und ich will nicht mitschuldig am Schmerz anderer sein. Das ist wie Hehlerei... wenn mir jemand ein neues Smartphone für 50 Euro anbietet, will ich auch wissen, ob es geklaut ist und möchte in sowas nicht verwickelt werden. Ist eine Frage des Respekts.

    Ich danke für Eure Beiträge, freu mich aber nicht so über die "von oben herab"-Moralisiererei und ungebetene Ratschläge. ;-)

    T.

  2. Inaktiver User

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen

    Ich danke für Eure Beiträge, freu mich aber nicht so über die "von oben herab"-Moralisiererei und ungebetene Ratschläge. ;-)

    T.
    Na ja, was heißt "ungebetene" Ratschläge. Du hättest in Deinem EP einfach erwähnen sollen, dass Ihr offen lebt. Das ist ja mal ein sehr wichtiger Bestandteil.

    Und klar - verständlich, dass ggf. ein Thema mit Ehrlichkeit hier auftreten kann. Allerdings ist mir nicht klar, was dies mit den Single-Frauen zu tun hat, was die denken soll(t)en. Es liegt doch ausschließlich an Deinem Mann, hier klare Fakten von Anfang an zu schaffen, was er ja offensichtlich nicht tut. Was sagt er denn, warum er dies nicht macht?

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen

    Ich persönlich sehe das nicht so locker. Wenn ich mit jemandem anbandele, dann ist die Ehrlichkeit des Mannes (und in meinem Fall: auch der Frau - ich bin bi), ein Maßstab für mich dafür, ob die Person überhaupt ehrlich und offen ist. Zum Anderen: ich will einfach wissen, wieviele Personen da beteiligt sind und ich will nicht mitschuldig am Schmerz anderer sein. Das ist wie Hehlerei... wenn mir jemand ein neues Smartphone für 50 Euro anbietet, will ich auch wissen, ob es geklaut ist und möchte in sowas nicht verwickelt werden. Ist eine Frage des Respekts.
    Das ist super, dass Du das nicht so locker siehst, nur würde ich da keineswegs von Dir auf andere schliessen und auch nicht darauf hoffen, dass in Zukunft deswegen Frauen die Finger von Deinem Mann lassen. Fakt ist, ganz vielen Single Frauen ist es entweder egal, ob ihr ONS vergeben ist, oder sie fragen halt erst mit der Zeit nach, ob da noch jemand anders ist, weil sie erstmal nicht davon ausgehen.

    Deine eigene Ehrlichkeit, die ist für andere nicht der Massstab.

    Deshalb kannst Du auch nicht auf das Verhalten der Single-Frauen zählen. Die werden sich weiterhin in Scharen auf Deinen Mann einlassen. Das einzige, was Du versuchen kannst, ist mit Deinem Mann das Arrangement zu ändern.

    Ergänzung: Dein Mann ist für Single-Frauen nicht ein "Smartphone für 50 Euro", wo man offensichtlich merkt, dass der Preis nicht stimmen kann. Sondern er ist einfach erstmal ein attraktiver Mann, den sie antreffen und mit dem sie anbandeln. Wieso sollten sie da davon ausgehen, dass er vergeben ist? Zu meinen Single-Zeiten hab ich in der Flirtphase auch nicht gleich gefragt, ob jemand Single ist. Vor allem nicht, wenn jemand mir gegenüber deutlich erotisches Interesse gezeigt hat, da ging ich dann meist einfach davon aus, dass er Single ist.

  4. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Wer moralsiert denn hier?

    12 (!) Frauen in 2 Jahren.... allzu wählerisch scheint dein Mann nicht zu sein, hm?
    Dass du meinst das müßten jetzt charakterlich integere Menschen sein (Ehrlichkeit etc.) finde ich erstaunlich.

  5. Inaktiver User

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von Strolinka Beitrag anzeigen
    Ergänzung: Dein Mann ist für Single-Frauen nicht ein "Smartphone für 50 Euro", wo man offensichtlich merkt, dass der Preis nicht stimmen kann. Sondern er ist einfach erstmal ein attraktiver Mann, den sie antreffen und mit dem sie anbandeln. Wieso sollten sie da davon ausgehen, dass er vergeben ist? Zu meinen Single-Zeiten hab ich in der Flirtphase auch nicht gleich gefragt, ob jemand Single ist. Vor allem nicht, wenn jemand mir gegenüber deutlich erotisches Interesse gezeigt hat, da ging ich dann meist einfach davon aus, dass er Single ist.
    So isch's! Ganz klar liegt hier die Bringschuld beim Mann der TE, dass er den Damen von vornherein sagt, dass er nicht mehr will außer Sex, vergeben ist und in einer offenen Beziehung lebt und sicher gibt es keine Holschuld der Damen ..... . Aber das wird er offensichtlich nicht tun, weil dann diese Damen sich erst gar nicht auf ihn einlassen würden - lese ich zumindest daraus, dass die Damen anscheinend wohl fast allesamt eine Beziehung mit dem Mann der TE wollten

  6. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Das denke ich aber auch!
    Es wäre an deinem Mann, die Karten offen auf den Tisch zu legen. Dich vermutlich will er sich Gelegenheiten nicht selbst nehmen und lässt diesen Teil deshalb lieber aus.

    Es kann nicht die Aufgabe der Frauen sein, irgendwie seinen Beziehungsstand herauszufinden. Auf die bloße Aussage ist ja nicht zwingend Verlass.

    Wenn da einer Kontakt aufnimmt und nach kurzer Zeit sexuelles Interesse zeigt, gehe ich davon aus, dass er weiß was er tut. Ich zerbreche mir da nicht seinen Kopf an eine eventuelle Ehefrau oder Freundin im Hintergrund.

    Wenn da eine Weile Treffen stattfinden, verschweigt er das doch eindeutig bewusst.
    Wenn er wollte würde er die Damen informieren.
    Er könnte doch auch jederzeit locker sagen „oh, jetzt muss ich aber los zu meiner Frau“ wenn er geht?
    Es kommt bei beziehungsinteressierten Frauen nie die Frage „was machst du am.../heute Abend?“ sicher wäre die ehrliche Antwort dann auch mal „xyz mit meiner Frau“?

  7. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    ja, wir leben schon seit Jahren "offen", es gibt nur Diskussionsbedarf dahingehend, wie ehrlich wir damit voreinander und mit "den anderen" umgehen. Da gibt es Differenzen.
    Danke für die Erläuterung.

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Die Frauen waren in überwiegender Mehrheit auf der Suche nach "Beziehung". Was sich dann mitunter erst herausstellte, als klar wurde, dass das nicht möglich sein würde. Da kamen dann so bemerkungen wie: warum verläßt Du die denn nicht? War doch super mit uns.
    Ähhh...
    Hm, ich fürchte ein bisschen, es ist ein recht verbreiteter Irrglaube, dass eine Beziehung de facto kaputt sein muss, wenn die Parteien sie öffnen. Lies dir die ganzen Stränge hier durch … (Oder besser nicht!!) Und innerhalb dieses Gedankenkonstruktes ist der Gedanke des Dritten (mit Männern habe ich da ähnliche Erfahrungen gemacht), dass es ja nur wirklich guten Sexes bedarf, um das Herz des anderen zu erobern, vielleicht irgendwie verständlich. Was habe ich da schon für Diskussionen geführt …


    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Ich persönlich sehe das nicht so locker. Wenn ich mit jemandem anbandele, dann ist die Ehrlichkeit des Mannes (und in meinem Fall: auch der Frau - ich bin bi), ein Maßstab für mich dafür, ob die Person überhaupt ehrlich und offen ist.
    Ich sehe das inzwischen ja sehr ähnlich, denn mir ist die Offenheit aller Beteiligten allen Beteiligten gegenüber wichtig, gewissermaßen das Wichtigste. Ich glaube aber, ganz praktisch gesehen, dass es uns als Frauen auch leichter fällt, sozusagen "dennoch" geeignete Bekanntschaften zu machen. Während (d)ein Mann bei einer Frau, wenn er konsequent und eindeutig zu Beginn klar stellt, dass er keine Beziehungsabsichten hat und seine Frau/dich nicht verlassen wird, vielleicht etwas seltener zum Zuge käme … Fair finde ich es dennoch nicht – auch und vor allem den Frauen gegenüber.
    Liebe in der Fantasie ist viel besser als Liebe in der Wirklichkeit.
    Es nie zu tun, ist sehr erregend.

    Andy Warhol

  8. Inaktiver User

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von LustUndLiebe Beitrag anzeigen
    Während (d)ein Mann bei einer Frau, wenn er konsequent und eindeutig zu Beginn klar stellt, dass er keine Beziehungsabsichten hat und seine Frau/dich nicht verlassen wird, vielleicht etwas seltener zum Zuge käme … Fair finde ich es dennoch nicht – auch und vor allem den Frauen gegenüber.
    Das glaube ich mal per se so nicht - würde er in entsprechenden Portalen nach Frauen suchen, käme er sehr wohl zum Zug. Frauen, die aber - wie hier anscheinend - allesamt nach einer festen Beziehung suchen, halten sich nicht bei C-Date etc. auf.

    Umso interesssanter für mich, warum er dann ausschließlich Frauen für nur Sex sucht, die eigentlich aber eine feste Beziehung wollen ...... .

  9. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    .

  10. User Info Menu

    AW: Wahrnehmung im "Dreieck" - wie denkt "der Seitensprung"?

    Zitat Zitat von Tirilitirila Beitrag anzeigen
    Die Frauen waren in überwiegender Mehrheit auf der Suche nach "Beziehung". Was sich dann mitunter erst herausstellte, als klar wurde, dass das nicht möglich sein würde.
    Kannst du ausschließen, dass dein Mann sich als Single ausgegeben hat, es dir gegenüber aber nicht zugibt?

    Ich persönlich sehe das nicht so locker. Wenn ich mit jemandem anbandele, dann ist die Ehrlichkeit des Mannes (und in meinem Fall: auch der Frau - ich bin bi), ein Maßstab für mich dafür, ob die Person überhaupt ehrlich und offen ist.
    Tja, jeder Jeck ist anders.

Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •