Antworten
Seite 1 von 79 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 788
  1. User Info Menu

    Fremdgehen mit Ansage

    Also ich hätte ja nie gedacht, dass ich als Mann mal in einem "Frauenforum" landen werde, aber die Umstände machen es nötig und eigentlich ist es mir wichtig, den Rat von einer Frau zu hören.
    Ich werde kurz meine Geschichte erzählen. Versuche aus kurz zu bleiben um euch nicht zu langweilen und weil ich es langsam müde bin immer wieder daran zu denken.
    Meine Frau war in den Sommerferien mit einer Freundin in Italien. In der Pension lernte sie den Besitzer dieser kennen. Es gab viele Gemeinsamkeiten und man tauschte die email Adresse aus. Als wir im Herbst in Italien waren trafen sie sich, als er geschäftlich in Deutschland war trafen sie sich wieder. Aus verschiedenen Gründen, die ich hier jetzt nicht aufführen möchte, würde zu lang werden, schöpfte ich Verdacht, schnüffelte und hatte kein gutes Gefühl. Meine Frau erzählte mir immer und immer wieder, dass es nur ein guter Freund sein. Sie habe das Gefühl als würden sie sich schon ewig kennen. Es wäre eine Beziehung auf der Basis von Verstehen und Vertrauen. Ich unterstellte ihr, bzw. dem Mann aber andere Absichten. In der letzten Woche kamen wir zu dem Entschluss, dass ich und auch sie, um zu wissen, was er wirklich möchte, Klarheit schaffen wollen. Da er nächste Woche wieder in Deutschland ist, schrieb sie ihm, dass sie beim geplanten Treffen ja auch im Hotel bleiben könnte und man sich ein Zimmer teilen könnte. Er sagte zu. Nun ist meine Frau insofern sehr offen, dass ich ihre mail an ihn gelesen habe und auch seine Antworten lesen darf im Moment. Allerdings frage ich mich, wie ich den nächsten Freitag und die Nacht auf Samstag durchstehen soll, wenn ich jetzt schon solche Schmerzen damit habe. Absagen möchte meine Frau das treffen aber auch nicht, weil sie der Meinung ist, dass ich ihr in Zukunft eh nichts mehr glauben würde, wenn sie mal wieder ohne mich in Italien ist. Außerdem könne es eine Bereicherung für unsere Ehe sein. Wir wären uns nach ihrer Ehrlichkeit, sie hat den Wunsch nach Sex mit ihm ja auch zugegeben, so nah wie schon lange nicht mehr gewesen. Da hat sie recht, allerdings macht sie dies ja auch um mich gewogen zu stimmen.
    Einige Hintergrund Infos noch: Wir sind seit 26 Jahren zusammen. Ich war ihr erster Mann und sie meine erste Frau. Wir hatten nie einen Seitensprung und haben zwei Kinder.
    So, eine Frage habe ich an euch noch nicht gestellt. Mich würde allgemein mal eine Meinung zu dieser Geschichte interessieren. Ich danke für eure Antworten. Es wäre mir wirklich wichtig, wenn ich viele Meinungen bekäme. Ich weiß jedenfalls nicht mehr so richtig weiter.

  2. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Ich weiß nicht, auf dieses Spiel hätte ich mich nicht eingelassen.

    Kannst du ihr glauben, wenn sie sagt, da war nix? Wie würdest du reagieren, wenn die beiden dann doch Sex hätten?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  3. Inaktiver User

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Meine Meinung zu dieser Geschichte: sie klingt fürchterlich konstruiert.

  4. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Sorry, aber was ist das denn für ein Blödsinn???

    Du schubst sie ja richtiggehend in sein Bett - und wenn "es" nachher passiert, dann wird sie die Schultern zucken und noch dir die Schuld geben, weil du es ja "erlaubt" hast ...!?

    Also irgendwie kann und sollte ein Mann (= du!) auch mal auf den Tisch hauen können - und muss für so einen Kram kein Verständnis haben. Sie ist deine Frau und die hat mit keinem anderen Mann Zimmer und Bett zu teilen - jedenfalls nicht mit deiner Zustimmung und mit deinem Verständnis. Basta.
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  5. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Sie sagt über den Pensionsbesitzer:
    Zitat Zitat von Lakers123 Beitrag anzeigen
    Es wäre eine Beziehung auf der Basis von Verstehen und Vertrauen.
    Du sagst:
    Ich unterstellte ihr, bzw. dem Mann aber andere Absichten.
    Ihr wollt Klarheit über seine Absichten. Zu was braucht ihr das?

    In der letzten Woche kamen wir zu dem Entschluss, dass ich und auch sie, um zu wissen, was er wirklich möchte, Klarheit schaffen wollen.
    Ihr wählt diese Methode des Zimmer teilens:

    Da er nächste Woche wieder in Deutschland ist, schrieb sie ihm, dass sie beim geplanten Treffen ja auch im Hotel bleiben könnte und man sich ein Zimmer teilen könnte. Er sagte zu.
    Diese Methode ist nicht geeignet, um Klarheit über seine Absichten zu bekommen, sondern, der Pensionsbesitzer hat nun Klarheit über die Absichten Deiner Frau, steht ja auch hier:

    Wir wären uns nach ihrer Ehrlichkeit, sie hat den Wunsch nach Sex mit ihm ja auch zugegeben, so nah wie schon lange nicht mehr gewesen. Da hat sie recht, allerdings macht sie dies ja auch um mich gewogen zu stimmen.

    Absagen möchte meine Frau das treffen aber auch nicht, weil sie der Meinung ist, dass ich ihr in Zukunft eh nichts mehr glauben würde, wenn sie mal wieder ohne mich in Italien ist.
    Was sollst Du denn glauben? Sie will doch Sex mit ihm.

    Außerdem könne es eine Bereicherung für unsere Ehe sein.
    Was genau könnte eine Bereicherung für eure Ehe sein?


    So, eine Frage habe ich an euch noch nicht gestellt. Mich würde allgemein mal eine Meinung zu dieser Geschichte interessieren. Ich danke für eure Antworten.
    Es wäre mir wirklich wichtig, wenn ich viele Meinungen bekäme. Ich weiß jedenfalls nicht mehr so richtig weiter.
    Unklare Fragestellung, was ihr mit eurem Spielchen mit dem Pensionsbesitzer bezweckt, daraus folgend unpassende Methodik, im Ergebnis wird da ein großes und Verwirrung rauskommen.

    Ja, fremdgehen mit Ansage, Du hast die Methodik mit ausgewählt (nochmal WOZU?) und nun beobachtest Du.

  6. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Lakers123 Beitrag anzeigen
    Einige Hintergrund Infos noch: Wir sind seit 26 Jahren zusammen. Ich war ihr erster Mann und sie meine erste Frau. Wir hatten nie einen Seitensprung und haben zwei Kinder.
    Das ist eine Situation, in der ich mir sehr gut vorstellen kann, dass irgendwann eine ganz simple sexuelle Neugierde aufkommt. Habt Ihr diesen Aspekt mal diskutiert?
    Das Motiv des anderen Mannes wäre damit nicht erklärt, aber das finde ich erst mal für Euch auch nicht so wichtig. Das ist zunächst sein Problem.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  7. Inaktiver User

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    @Lakers123, ich schließe mich jofi2 an
    Zitat Zitat von Lakers123 Beitrag anzeigen
    In der letzten Woche kamen wir zu dem Entschluss, dass ich und auch sie, um zu wissen, was er wirklich möchte, Klarheit schaffen wollen.
    vielleicht möchte Deine Frau wissen, ob sie tatsächlich von ihm als weibliches Wesen sexuell begehrt wird? Bisher glaubt sie mglw. "nur" an eine Freundschaft? Genau wie Du?

    Lass ihr die Freiheit, es selbst herauszufinden, egal was es ist. Die Gewissheit sollte Euch (oder Dich) nicht ängstigen. Hab den Mut, Dich Deiner (Verlust-)Angst zu stellen. Ich könnte mir vorstellen, dass es letztlich auch Deine Großherzigkeit ist wie auch das Loslassen-können z.B. ein Lernprozess, der vor allem Dich in Deiner ganz persönlichen Entwicklung weiterbringen kann.
    Nun ist meine Frau insofern sehr offen, dass ich ihre mail an ihn gelesen habe und auch seine Antworten lesen darf im Moment. Allerdings frage ich mich, wie ich den nächsten Freitag und die Nacht auf Samstag durchstehen soll, wenn ich jetzt schon solche Schmerzen damit habe.
    Wäre es Dir lieber, Du wüsstest es nicht? Dann würde ich es mir an Deiner Stelle für die Zukunft anders überlegen und meine Konseqenzen daraus ziehen, dass ich lieber Details nicht wissen möchte. Das Kopfkino ist oft viel schlimmer als die Realität.

    Dem Partner etwas zu verbieten wäre jedenfalls keine Lösung - ganz im Gegenteil.

  8. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Hallo Lakers123, wenn die Beiden sich ein Zimmer teilen wollen, ist doch klar, auf was es hinausläuft. Die Beiden wollen Sex, vermutlich das, was sie bereits in Italien getan haben. Wenn du damit einverstanden bist, dann laß deine Frau gehen, ansonsten würde ich mal ein ernstes Wort mit ihr sprechen.

  9. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Vielen Dank für die vielen Antworten bisher. Die Meinungen gehen ja wirklich auseinander. Insgesamt glaube ich fast wirklich, wie es hier jemand schrieb, dass ich sie da vielleicht sogar reingequatscht habe. Andererseits war da vorher schon das Gefühl und somit wäre es sonst vielleicht irgendwann heimlich passiert. Haue ich mit der Faust auf den Tisch und verlange, dass sie alles beendet, werden sie sich doch weiterhin heimlich schreiben. Also ist meine Position insgesamt nicht so rosig. Erlaube ich es, bekomme ich zwar vielmehr Infos, aber ich leide auch. Wenn sie nur Sex wollte um mal etwas anderes zu probieren vielleicht noch verständlich, aber eigentlich redet sie zu viel von verstehen und vertrauen.

  10. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Lakers123 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die vielen Antworten bisher.
    Gehst du noch auf die Fragen ein?

Antworten
Seite 1 von 79 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •