Antworten
Seite 6 von 79 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 788
  1. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Jaws, die Grundlage jeder ausserhäusigen Aktivität ist individuell..

    Du denkst Deine Beziehung ist toll und Du liebst den Mann wirklich, doch dann peng tritt in ein Mensch in Dein Leben der Dir etwas gibt wovon Du gar nicht wusstest dass Du dafür empfänglich sein könntest, völlig ungeplant!

    So scheint es hier zu sein, diese Schmetterling im Bauch die da erzeugt werden sind unglaublich und wunderschön, sie tun Dir gut, es hebt Dein Selbstwertgefühl ohne Ende...

    Du weisst genau wo Du leben willst, mit Deinem Partner aber was bringt es dieses Gefühl nicht auszuleben, wem hilft es am Ende, welchen Mehrwert hat das, dass fragst Du Dich ständig.

    Die Gattin hat sich hier entschieden von vornherein mit offenen Karten zu spielen, von so vielen hier in der Bri propagiert und was bringt es dem Partner ausser immensem emotionalen Schmerzen.

    Was nimmt ihm der Pizzabäcker denn wirklich weg? Was wird dadurch in seinem Leben anders? Sie ist doch da, sie sagt klar ich liebe Dich, ich will mit Dir leben aber bitte akzeptiere dass da etwas passiert ist was nur mich betrifft...

    Das hat nicht mit unserer Beziehung zu tun, die ist gut aber ich möchte dieses Gefühl auch ausleben....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  2. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen

    Also ohne Emotionen wird Deine Frau dem Pizzabäcker nicht gegenüber stehen, quatsch. Wenn sie sagt dass sie Dich liebt dann ist das wahr.
    Aktuell mag sie Dich und den Pizzabäcker, jeden auf seine Art und Weise, ohne dass Dir emotional was weg genommen wird ist das möglich.....
    Wir können wahrscheinlich nur schwer beurteilen, was "wahr" ist. Wichtig ist wohl, dass Du Dich der Realität, wie Du sie siehst, auch stellst. Das verdient Achtung- ein "mit der Faust auf den Tisch hauen", "ernste Worte reden" etc. stehen eher für Hilflosigkeit und können leicht das Gegenteil bewirken. Ein Partner und die Gespräche mit ihm werden bei einer funktionierenden Beziehung hoffentlich immer "ernst" genommen.
    Spreche mit ihr, bleibt in Kontakt- das geht nur ohne Drohgebärden. Sprecht über mögliche Konsequenzen, über das, was vorstellbar ist, was geht, - und was vllt. erst auch noch zu sehen ist.
    Ich kann mit vorstellen, dass Du selbst bei nüchterner Betrachtung nicht völlig gar kein gewisses Verständnis für die Position Deiner Frau haben wirst. Sie hat auch den Schritt vollzogen, sie hat für sich beschlossen, sich vorzuwagen und Dich nicht belogen.
    Dieses Vertrauen bringt sie Dir entgegen. Ich vermute, dass Du Dir mit Deinem Verhalten in der Beziehung, mit Deiner Liebe und Verläßlichkeit dieses Vertrauen verdient hast. Ich würde ihr damit nun keine schlechtere Gesprächsposition damit basteln. Bleib bei Dir und Deiner Linie, setzt euch zusammen. Es ist nicht unlösbar.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  3. Inaktiver User

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Lakers123 Beitrag anzeigen
    Freundschaften habe ich alle schleifen lassen. Keinen Kontakt mehr in den letzten Jahren. Das hat meine Frau anders gemacht.
    Wie Amelie63 schon schrieb, komm damit in die Füße und baue dir Stück für Stück wieder dein eigenes Leben auf. Natürliche Distanz durch Selbstbewusstsein, durch ein eigenes Leben. Befreit nicht nur, sondern bringt auch Spannung in die Beziehung.

    Schau mal für dich, ob es nicht möglich ist, dich mal für eine kurze Zeit (Urlaub?) rauszuziehen, um dir zu überlegen, was du mit deiner Zeit noch anfangen willst. Was willst du vom Leben? Und blende dabei nach Möglichkeit mal deine Frau aus. Ich bin im Gegensatz zu anderen hier nicht der Meinung, dass man sich immer dem Partner zuwenden soll. Liebe/Vertrauen ist schön und gut, nur müssen dabei die eigenen Gefühlsbedingungen stimmen. Und die scheinen bei dir aktuell durcheinander zu sein. Wende dich dir selbst zu, scheinst du schon lange nicht gemacht zu haben.

  4. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wende dich dir selbst zu, (...)
    So unterschiedlich kann die Sichtweise sein...

    Mein Weg wäre erst einmal das Feuer im Haus zu löschen- und mir dann wieder gemütliche Abende am Kamin gönnen. Nicht umgekehrt. Natürlich sollte sich niemand selbst verlieren, aber sich zuwenden kann auch über und mit dem Partner gehen, je nachdem wie die Beziehung gebaut ist.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  5. Inaktiver User

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Die Gattin hat sich hier entschieden von vornherein mit offenen Karten zu spielen, von so vielen hier in der Bri propagiert und was bringt es dem Partner ausser immensem emotionalen Schmerzen.
    Das ist auch gut so. Emotionale Schmerzen gehören zum Leben. Ich frage mich ja, in was für einer Kultur wir leben, wenn die Angst vor emotionalen Schmerzen so groß ist, dass man lieber sein eigenes Leben verschenkt, anstatt es selbstbestimmt zu leben.

    Er hat jetzt Zeit für sich zu überlegen, wie es für ihn weitergeht, denn darauf läuft letztendlich jede Beziehungsfrage hinaus. Ist es noch mein Leben oder ist es das nicht mehr? Und da ist es auch ziemlich egal, ob der/die Partnerin das anders sieht.

    Was nimmt ihm der Pizzabäcker denn wirklich weg? Was wird dadurch in seinem Leben anders? Sie ist doch da, sie sagt klar ich liebe Dich, ich will mit Dir leben aber bitte akzeptiere dass da etwas passiert ist was nur mich betrifft...

    Das hat nicht mit unserer Beziehung zu tun, die ist gut aber ich möchte dieses Gefühl auch ausleben....
    Was nehme ich wen weg, diese Frage stellt sich eigentlich nicht, sondern die Frage: Will ich so leben oder nicht? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus? Alles andere ist - sorry - nicht ganz so wichtig. Gerade in sehr langen Beziehungen ist das eine immer wiederkehrende Gradwanderung, bei der man sich jedes Mal von neuem entscheiden muss. Verantwortung heißt dann auch, jemanden in seiner Gefühlswelt mitzunehmen (und nicht nur darüber zu informieren).

    Wenn jemand ein Gefühl auslebt, lebt der andere ein anderes aus. Mit welchen Konsequenzen auch immer. Wenn man sich darauf einigen kann, ist es gut.

  6. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    DIch frage mich ja, in was für einer Kultur wir leben, wenn die Angst vor emotionalen Schmerzen so groß ist, dass man lieber sein eigenes Leben verschenkt, anstatt es selbstbestimmt zu leben.
    Ich erlebe es nicht so, dass es ein kulturelles Merkmal unserer, von mir als eher frei und offen wahrgenommenen Gesellschaft ist.
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  7. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das ist auch gut so. Emotionale Schmerzen gehören zum Leben. (...)
    Was nehme ich wen weg, diese Frage stellt sich eigentlich nicht, sondern die Frage: Will ich so leben oder nicht?
    Genau diese Frage stellt sich tatsächlich nicht- wird aber immer gern gestellt, wenn der Blick nicht auf die eigene Person gerichtet werden soll. Es hat sicher oft mit Wegnehmen, Verlust und der Angst davor zu tun. Was macht Deiner Ansicht nach die "emotionalen Schmerzen", wenn nicht der Blick auf die eigenen Möglichkeiten und Optionen?
    "Seien wir realistisch- versuchen wir das Unmögliche"
    Wie weiß ich, dass ich nicht brauche, was ich will? Ich habe es nicht. (Byron Katie)

  8. User Info Menu

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    So scheint es hier zu sein, diese Schmetterling im Bauch die da erzeugt werden sind unglaublich und wunderschön, sie tun Dir gut, es hebt Dein Selbstwertgefühl ohne Ende...

    Du weisst genau wo Du leben willst, mit Deinem Partner aber was bringt es dieses Gefühl nicht auszuleben, wem hilft es am Ende, welchen Mehrwert hat das, dass fragst Du Dich ständig.

    .......
    Was nimmt ihm der Pizzabäcker denn wirklich weg? Was wird dadurch in seinem Leben anders? Sie ist doch da, sie sagt klar ich liebe Dich, ich will mit Dir leben aber bitte akzeptiere dass da etwas passiert ist was nur mich betrifft...

    Das hat nicht mit unserer Beziehung zu tun, die ist gut aber ich möchte dieses Gefühl auch ausleben....
    Dann muss sie aber auch damit leben, dass ihr "dieses Gefühl ausleben" ihre Beziehung verändern wird. Es wird dann nämlich nicht mehr nur sie betreffen, es betrifft Laker auch.
    Es wird Frau Laker verändern; es verändert Herrn Laker - und es verändert das gesamte Beziehungsgefüge.
    WIE sich das auswirkt, weiß keiner, auch nicht die Frau. Es kann ja sein, dass sie die Ehe gar nicht in Frage stellen will mit ihrer Aktion, das ist durchaus glaubhaft - aber wird sie leben können mit den Auswirkungen?
    Und WAS genau diese neue Erfahrung mit ihr macht, und was sie mit Laker macht, das weiß jetzt noch keiner. Es ist eine enorme Erschütterung, und danach sind die Dinge verschoben, das Beziehungsgefüge wird sich verändern, und niemand weiß, auf welche Weise es sich verändern wird. Es KANN ein Weg sein zu einer anderen, offeneren Beziehung - aber es kann auch genausogut ein Weg sein, der darin endet, dass einer von Beiden so nicht weitermachen kann.

    Und wenn ich lese, dass die Schmetterlinge gut tun und das Selbstwertgefühl heben ohne Ende - dann frage ich mich, ob es keine Möglichkeit gibt, das eigene Selbstwertgefühl auf eine Weise zu stärken, die nicht das Selbstwertgefühl des Partners, den man doch zu lieben glaubt, so sehr verletzt.

    Wenn es darum geht, einmal andere Erfahrungen zu sammeln - was ich durchaus verständlich finde - dann kann man auch einen gemeinsamen Weg finden. Auch Laker hat wenig Erfahrungen, habe ich weiter vorn gelesen. Es gäbe ja auch die Möglichkeit, gemeinsam auf Entdeckungstour zu gehen und gemeinsame Abenteuer zu erleben - hier geht es ziemlich egoistisch alleine um das Kribbeln, welches Frau Laker verspürt.

    Sie KÖNNTE dies ja auch zum Anlass nehmen und gemeinsam mit Laker überlegen und entscheiden. Das sehe ich hier nicht. Sie teilt ihm etwas mit, das ja.


    Laker, wie geht es Dir jetzt?
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  9. Inaktiver User

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von ernesto_01 Beitrag anzeigen
    Was macht Deiner Ansicht nach die "emotionalen Schmerzen", wenn nicht der Blick auf die eigenen Möglichkeiten und Optionen?
    Der Blick darauf, dass etwas unwiderruflich zu Ende geht, was man selbst als schön und gut empfunden hat. Es ist ein Ende von einer Annahme, was nicht heißt, dass es ein Ende von allem (bzw. das Ende der Beziehung) ist. Für die Möglichkeiten und Optionen steht die Frage, wie ich leben will.

  10. Inaktiver User

    AW: Fremdgehen mit Ansage

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen

    Was nimmt ihm der Pizzabäcker denn wirklich weg? Was wird dadurch in seinem Leben anders? Sie ist doch da, sie sagt klar ich liebe Dich, ich will mit Dir leben aber bitte akzeptiere dass da etwas passiert ist was nur mich betrifft...

    Das hat nicht mit unserer Beziehung zu tun, die ist gut aber ich möchte dieses Gefühl auch ausleben....
    DAS ist aber ja das Problem das der TE hat... er leidet unter der Offenheit seiner Frau die ihm ja nun auch noch mitteilt in welchem Hotel sie vögelt....bei aller Liebe und allem Vertrauen, DAS würde ich im Leben nicht machen und auch nicht wissen wollen von meinem Mann....

    Ich nehme nichts weg - aber ich verursache damit doch viel Schlimmeres leid wenn ich zu offen bin...

    Nicht in deinem Fall Vera - du lebst offen. Ich nicht. Nicht so *g* Du weißt schon...


    Der TE will aber so nicht leben - er will seine Frau nicht teilen. Und hier ist es der Italiener, dabei wird's nicht bleiben, die Frau lebt ihre Sexualität aus weil sie vorher keine Chance hatte....darum bin ich für VORHER austoben

Antworten
Seite 6 von 79 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •