+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 119

  1. Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    42

    Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Hallo miteinander,
    Ich kann einfach keinen klaren Gedanken mehr fassen und bitte um Rat oder Erfahrungswerte.
    Ich bitte von Beleidigungen oder ähnlichem abzusehen, da ich selber weiss, dass da einfach gerade was echt nicht stimmt.
    Zu meiner Geschichte :
    Ich bin seit 2 Jahren verheiratet, habe 2 Kinder mit meinem Mann und wir leben eigentlich echt gut.
    Die Familie etc funktioniert wunderbar.
    Um eines vorab zu sagen: ICH LIEBE MEINEN MANN und beide Kinder sind absolute Wunschkinder.

    So, nun kommt mein Ex (meine Jugendliebe) ins Spiel. Es ist ca 15 Jahre her, da waren wir zusammen - gar nicht lange, da es eine Fernbeziehung war (ca 6 Monate). Nach der Trennung 1 Jahr Funkstille. Dann immer mal wieder Kontakt, per sms, Telefonate etc.
    Wir waren dann natürlich in anderen Beziehungen, hielten aber weiterhin den Kontakt. 1 x Jahr haben wir uns auch getroffen. Haben einen schönen Tag zusammen gehabt, aber das wars auch.
    Keiner von uns beiden konnte den anderen vergessen. Es war immer ein Hauch von Liebe und Anziehung in der Luft.
    Dann war ich Single, er in einer Beziehung. Kam mich übers we mal besuchen. Natürlich ist da auch mehr passiert....
    Wir haben geredet und festgestellt, dass wir uns noch immer lieben....
    ABER die Leben waren zu dem Zeitpunkt nicht miteinander zu vereinbaren....
    Naja es gingen wieder Jahre ins Land, in denen wir uns 2-3 gesehen haben und sonst mal geschrieben haben
    So und nun haben wir den Salat

    Er meldete sich wieder, wir schrieben.... Dann hat er mir gesagt, dass er mich nach wie vor liebt! BÄÄÄM.... Und schon war wieder alles da!
    Wir haben telefoniert, wir haben uns getroffen und haben geredet. Sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir nichts anfangen werden, da ich verheiratet bin und er die Familie nicht zerstören möchte.
    Für mich ist das momentan auch definitiv keine Option, meine Kinder zu nehmen und mich von meinem Mann zu trennen.
    Aber ich liebe ihn. Auf eine Art und Weise, auf die ich nur ihn liebe und immer geliebt habe. So blöde es klingt, aber mein Mann kann sich auf den Kopf stellen und würde da nicht rankommen. Dieser Platz ist schon immer besetzt gewesen von IHM.

    ich merke, dass das nicht so recht klappt, nur vernünftig zu handeln. Wir halten den Kontakt und wir beide würden zugerne mehr Zeit miteinander verbringen.
    Am Ende siegt aber der Verstand und holt einen kurzfristig auf den Boden zurück

    Es ist bis jetzt auch nichts passiert.

    Ich kann aber nicht sagen, wie lange ich mich noch so zurück halten kann.
    Ihm vertraue ich.
    Ich habe ihm mal gesagt, ich möchte mit ihm intim werden, um zu sehen, wie er reagiert.
    Ich wollte mich vergewissern, wie ernst seine Worte sind, die er so von sich gibt.

    Ich drehe völlig durch. Schaue ständig auf sein Profil, schaue, wann er online war. Bin traurig, wenn ich mal nichts von ihm höre....
    Was soll ich nur tun?
    Was ist ok?

    So..... Nun kennt ihr mein Problem und ich habe null Ahnung, wie es weitergehen kann.
    Eine Lösung :Einfach vergessen, und weiterleben = funktioniert einfach nicht! Egal was ich mache.

    Ich bin für jeden Rat, für jede Erfahrung und jeden sinnvollen Beitrag sehr dankbar

    Viele Grüße
    Geändert von Laufel2015 (30.09.2015 um 11:26 Uhr)


  2. Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    7

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Hallo Laufel,

    Ohne Dir einen wirklichen Rat geben zu können: übereile nichts. Keine Entscheidungen mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen für Dich, Deine Familie oder auch diesen besonderen anderen Mann. Abwarten ist nicht immer sinnvoll, insbesondere wenn es zwischen Dir und Deiner Versuchung ja schon so lange besteht (wenn auch nicht aktiv und oder teilweise unbewusst). Aber vielleicht kannst Du in Dir die Frage reifen lassen, Dir ein bisschen Zeit nehmen für eine Antwort: stehen die beiden besonderen Männer in meinem Leben für meine beiden "Teile"? Für Vergangenheit und Zukunft, Gefühl und Ratio vielleicht (oder etwas ganz anderes, das in Deiner Geschichte begründet ist)? Wenn ja, welchen davon würde ich lieber "ausleben" (nicht zwangsläufig: welchen liebe ich mehr). Geht es also um den jeweiligen "Mann an sich", oder das, was er für Dich "ist" (zuverlässiger Ehemann, charmanter Gesprächspartner...)? Welcher der beiden kennt mich "nackt" im Sinne von Ehrlichkeit? Könnte ich beide Männer loslassen, wenn das besser für sie wäre, damit Sie nicht um Deinetwillen "leiden" und wäre das eine Möglichkeit - Abstand für Dich?

    Wenn es Menschen gibt, denen Du die Geschichte anvertrauen kannst, so ist das vielleicht eine gute Idee - die, die uns lieben sehen manchmal klarer als wir.

    Viele gute Gedanken und Nervenstärke wünscht die Fliegerin

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.748

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Zitat Zitat von Laufel2015 Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,
    hallo und herzlich willkommen in der bri

    mhm, es waren zwei königskinder......

    Ich bin seit 2 Jahren verheiratet, habe 2 Kinder mit meinem Mann und wir leben eigentlich echt gut.
    eigentlich? was müsste passieren, dass das eigentlich nicht mehr vorkommt?

    Um eines vorab zu sagen: ICH LIEBE MEINEN MANN und beide Kinder sind absolute Wunschkinder.
    das ist schön.....

    So, nun kommt mein Ex (meine Jugendliebe) ins Spiel. Es ist ca 15 Jahre her, da waren wir zusammen - gar nicht lange, da es eine Fernbeziehung war (ca 6 Monate). Nach der Trennung 1 Jahr Funkstille. Dann immer mal wieder Kontakt, per sms, Telefonate etc.
    ach die öminöse jugendliebe. der ungelebte traum. die projektion in reinform.

    ich merke, dass das nicht so recht klappt, nur vernünftig zu handeln. Wir halten den Kontakt und wir beide würden zugerne mehr Zeit miteinander verbringen.
    Am Ende siegt aber der Verstand und holt einen kurzfristig auf den Boden zurück
    hast du deinen mann mal gefragt, ob du die zeit nehmen kannst?

    Ich habe ihm mal gesagt, ich möchte mit ihm intim werden, um zu sehen, wie er reagiert.
    ach du liebe zeit wie süß...
    und? wie hat er reagiert?

    Ich wollte mich vergewissern, wie ernst seine Worte sind, die er so von sich gibt.
    Was soll ich nur tun?
    Was ist ok?
    was ok ist, bestimmst du und dein mann.

    So..... Nun kennt ihr mein Problem und ich habe null Ahnung, wie es weitergehen kann.
    Eine Lösung :Einfach vergessen, und weiterleben = funktioniert einfach nicht! Egal was ich mache.
    es funktioniert nicht, weil du nicht willst.....

    es gibt nur zwei optionen, nein drei.
    entweder eine affaire, du trennst dich von deinem mann und lebst mit dem anderen oder trennst dich von beiden....

    tut mir leid für diese schlechten nachrichten
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.315

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Zitat Zitat von Laufel2015 Beitrag anzeigen

    Art und Weise, auf die ich nur ihn liebe und immer geliebt habe. So blöde es klingt, aber mein Mann kann sich auf den Kopf stellen und würde da nicht rankommen. Dieser Platz ist schon immer besetzt gewesen von IHM.

    Warum hast Du überhaupt deinen Mann geheiratet und ihm dann auch noch die Verantwortung für zwei Kinder aufgebürdet, wenn in deinem Herzen gar kein Platz für ihn ist?

  5. Avatar von Meagan
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    4.179

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Die Beziehung hat damals nicht funktioniert und du hast einen anderen Mann geheiratet. Warum sollte sie jetzt funktionieren ? Vielleicht hat er zur Zeit (mal wieder) keine Partnerin und greift auf "die gute alte Zeit" zurück ? Ich denke, ihr beide hängt einer längst vergangen Zeit hinterher. Das war mal und ist lange vorbei.
    Gruss
    Meagan


  6. Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    42

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Vielen Dank für die Antworten.... Ja, warum habe ich ihn geheiratet..... Weil er ein wirklich toller Mann ist, ich ihn liebe und er alles für uns tut. Weil ich ihn mir als Familienvater und Ehemann sehr gut vorstellen konnte und da hat mich mein Gefühl auch nicht getäuscht. Natürlich hat er auch unarten, die mich zur wahnsinnig machen, aber das andere überwiegt doch sehr. Ich war auch glücklich bis zu jenem Tag vor ca 2 Monaten..... Mich schockiert es doch selber, warum das alles mich so sehr aus der Bahn wirft.

    Zum Thema: ich wollte den anderen Mann testen... Ja sicherlich süß, wenn wir 17 Jahre alt wären. So ist es jedoch reiner Selbstschutz. Ich bin sehr skeptisch und habe die gleichen Gedanken welche das Thema betreffen: er ist gerade mal alleine und hängt dieser Zeit mal wieder hinterher.
    Aber das ist es "leider" beim ihm nicht. Sonst hätte ich das einfach alles ignoriert.
    Geantwortet hat er im übrigen, dass das keine gute Idee sei, und er möchte weder meine ehe noch meine Familie zerstören.

    Was passieren müsste, damit mein Mann und ich ohne eigentlich glücklich wären: tja, dass er sich mit solchen Aussagen niemals zurück gemeldet hätte!

    Es gibt Tage, da bin ich auf den anderen Mann so sauer. Warum kommt jetzt mit sowas um die Ecke. ...?! Wenn ich dann in meine Gedanken versinke, erwische ich mich, dass ich das gut finde, dass er so empfindet.

    Vg


  7. Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    42

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Ach und noch eine Frage: kann man Menschen aus dem Gedächtnis und dem Herzen mittels Hypnose streichen?


  8. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    9

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    was ich nicht verstehe, ist, dass du so passiv tust.

    dabei hast du es in der hand -
    dich nicht mit ihm zu treffen
    ihn nicht zu testen.

    es ist dein leben!

    frage dich, was du willst.

    willst du mit diesem anderen mann zusammen sein?
    ja oder nein?

  9. Inaktiver User

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Also als erstes Nein man kann nicht mit Hypnose einen Menschen aus seinem Herzen streichen.
    Gott sei Dank geht das nicht!
    Zum anderen ist dir wohl nur schwer etwas zu raten.
    Das musst Du ganz alleine für dich entscheiden.

    Wie sehr liebst Du deinen Mann noch?
    Wie tief seit ihr miteinander noch verbunden?
    All diese Fragen und sicherlich noch viele mehr kannst du nur alleine für dich entscheiden.

    Ist es ja vielleicht nur die sehnsucht nach Sex? Nach anderem Sex?
    Wie tief sind diese gefühle für den anderen Mann?
    Ist es die Sehnsucht einfach mal aus dem Altag auszubrechen?

    Überlege Dir mal warum die Gefühle für den anderen Mann da sind.
    Warum der Wunsch da ist mit dem andern Mann Intim zu werden.


  10. Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    42

    AW: Verheiratet, aber verliebt in die Jugendliebe

    Hallo, vielen Dank für eure Denkanstöße..... Also als erstes: das war auch kein ernsthafter Gedanke mit der Hypnose. Zeigt aber, dass ich mich da momentan selber nicht rausziehen kann.

    Ich habe meinem Mann gegenüber mittlerweile so ein schlechtes Gewissen, obwohl körperlich gar nichts gelaufen ist.
    Liegt wohl daran, dass ich ihn jetzt schon betrüge. Rein geistig.

    Diese Fragen stelle ich mir die ganze zeit.Und ich weiss momentan keine Antwort.

    Ich denke, die Zeit wird es bringen.....

    Hat jnd Erfahrungen darin, wie man sich und seine Gefühle unter Kontrolle bringen kann?

    Steckte jnd schon in einer halbwegs gleichen Situation?

    Die Gefühle für den anderen Mann sind stark. Sehr stark sogar.

    Die Gefühle für meinen Mann sind durch einige Eskapaden von ihm nach der Hochzeit weniger geworden, aber ich liebe ihn nach wie vor.

    Ich verstehe den Beitrag nicht recht, warum ich so passiv bin.
    Natürlich habe ich es in der Hand. Ich weiss auch, was vernünftig und richtig wäre und das versuche ich mit aller Macht umzusetzen, aber mein Herz steuert momentan da voll gegen an.

    Ich kann dem anderen Mann einfach nicht sagen, dass er aus meinem Leben verschwinden soll... (obwohl er es mit Sicherheit akzeptieren würde) Ich kann es einfach nicht, weil ich mich da sperre.

    Achso und noch eine wichtige Information: er lebt nach wie vor knappe 300 km von mir entfernt.

    Vg

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •