Antworten
Seite 5 von 245 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 2448
  1. Inaktiver User

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Kann mir mal jemand erklären, wie man sich verhalten muss, egal als Mann oder Frau, um nicht betrogen zu werden.

    lg jaws
    Neuer Thread, neue Anklick-Rekorde. Lass dich an den Werbeeinnahmen beteiligen.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Zitat Zitat von Ihremutterneu Beitrag anzeigen
    Was soll ich davon halten? Ich bin so durchströmt von Gefühlen, dass mir der Durchblick fehlt. Welche Kommentare und Meinungen habt ihr dazu?
    Zwei Männer auf intensive, aber unterschiedliche Art zu mögen oder zu lieben, ist ja nix Neues.^^
    Für mich gehört ein fairer Umgang dazu. Beide sollten wissen, dass es einen Zweiten gibt, beide sollten die Wahl haben, ja oder nein dazu zu sagen. Ist bei dir nicht gegeben und kommt mir vor, als sei die Beziehung zu deinem Mann Liebe, die Beziehung zum Jugendfreund ein Wahnsinnskick dazu. Die Gefühle für ihn spreche ich dir nicht ab, und ich gönn dir auch deinen momentanen Höhenflug. Aber es wird einen Grund haben, warum du mit der jetzigen "Affäre" eben keine Kinder und Familie hast, sondern mit deinem Mann. Dein Lover hat sie mit seiner Frau...

    Du schreibst, dass du es deinem Mann nicht sagen wirst. Was soll das also werden? Denn er wird es merken, wenn du so weitermachst. Tut mir leid, dass ich jetzt die Spaßbremse gebe, aber in einer solchen Geschichte sind mir die Kinder wichtiger als die Möglichkeit der Erwachsenen, alles im Leben mitzunehmen, was nur geht. Mach ein Ende mit der Nebengeschichte und nicht zwei gute Familien kaputt. Sei dir bewusst, dass du sehr viel Leid in beide reintragen wirst, wenn ihr auffliegt.
    Auch dein Fall von großer Höhe wird ein sehr schmerzhafter sein. Oder kannst du dir vorstellen, dass Eure Geschichte nach einem Bruch lange halten wird: Ihr zwei "Fremdgänger" auf der einen, eure Familien auf der anderen Seite?
    Tu das so ohne Not niemandem an! - Alles Liebe dir und Mut zur Entscheidung.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  3. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Kann mir mal jemand erklären, wie man sich verhalten muss, egal als Mann oder Frau, um nicht betrogen zu werden.

    lg jaws
    Nö leider nicht
    Irgendwas kann man immer falsch machen. Und wenn es nur das ist, dass man/frau sich nicht in die eierlegende Wollmilchsau oder Kommplettrundumwunscherfüllungsmaschine verwandelt
    Alles Liebe, Nellie

    Jetzt auch als Next erhältlich

    WEDER HARTZER NOCH ARBEITSLOS. Trotzdem prügel ich nicht auf diese ein

  4. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Du hast den derzeit besten Weg schon für dich angedacht TE. Ein paar Tage alleine weg fahren sind die beste Idee, die es momentan gibt. Sie werden allerdings noch nicht reichen, dass würde ich mich fast wetten trauen.

    Danach sollte also noch weitere Nachdenkzeit für dich reserviert werden. Und das würde ich so machen: Dein Freund löst grad großes Kribbeln in dir aus, fein oder auch nicht, ich nehme an, es würde die Spannung ganz schön erhöhen und außerdem den Schmerz, wenn du nun oder in den nächsten Tagen den endgültigen Schnitt mit ihm machst. Deswegen würde ich zu ihm eine längere Kontaktpause einlegen. Ohne große Dramatik. Einfach so. Und dann beobachten, was sich tut, bei dir, bei ihm. Vielleicht will einer von euch beiden dann ja nicht mehr wieder einsteigen. Vielleicht schon - aber das kann man erst dann wissen.

    Beobachte in der Zeit auch deine Gefühle für deinen Mann, dein Begehren, euer Leben. Ist es DAS Leben für dich? Oder ist es, wie schon geschrieben wurde, einfach nur nett, harmonisch, bequem?
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Es gibt im Prinzip 3 Möglichkeiten:

    1. Du lässt die Affäre weiterlaufen (und davon gehe ich aus). Die paar Tage wegfahren werden nir überhaupt nichts bringen. In spätestens 1 Woche bist du wieder an dem gleichen Punkt.
    Du kannst darauf hoffen, dass sich der Hormonstau in ein paar Monaten wieder auflöst und du in dieser Zeit unbemerkt deinen Trieben fröhnen kannst.
    Gefahr: Dein Mann bekommt Wind davon. Wenn er das volle Ausmaß der Geschichte herausbekommt dann könnte es das mit der Ehe gewesen sein.

    2. Du beendest die Affäre und sagst deinem Mann nichts. Halte ich für relativ unwahrscheinlich zum momentanen Zeitpunkt. Dafür spricht das Statement hier:

    Zitat Zitat von Ihremutterneu Beitrag anzeigen
    Damit hatte ich gerechnet. Es stört manche, wenn andere viel von etwas bekommen, viel von etwas Großartigem.
    Du willst es nicht beenden und wirst es auch nicht tun.

    3. Du endest wie die Damen hier im sogenannten "Schattenmann"Strang. Lebst also quasi 2 Leben auf einmal. Manche nennen das Lebenslüge. Scheint bei einigen ja aber zu funktionieren. Denke mit der Zeit legt man sich seine eigene Wahrheit zurecht. Ob das dauerhaft gesund ist das wage ich aber dann doch stark anzuzweifeln. Wobei einige dort scheinbar ihr ganzes Leben lang schon Affären nebenher haben. Ist dann schlussendlich auch eine Frage des Charakters.


    Wären keine Kinder im Spiel so würde ich die moralische Frage nicht stellen denn in der momentanen Verfassung wäre das heiße Luft für dich.
    Da aber auf beiden Seiten auch Kinder involviert sind, ergibt sich eine neue Situation die du dringend überdenken solltest. Denn es geht hier nicht nur um dich+Lover & die zwei Unwissenden Partner sondern auch um Kinder deren Zukunft ihr hier maßgeblich beeinflusst. Lohnt sich drüber nachzudenken!
    Den gesundheitlichen Aspekt könnte man auch noch beleuchten. K.a ob ihr euch schützt, mit fortlaufender Dauer einer Affäre fällt dieser Faktor aber auch sehr oft weg - hier trägst du auch Verantwortung für deinen Partner da er sich in diesem Fall nicht schützen kann - da unwissend.

  6. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Zitat Zitat von Ihremutterneu Beitrag anzeigen
    Welche Kommentare und Meinungen habt ihr dazu?
    guten morgen,

    ich kann dich verstehen, erahne das innere dilemma.

    ich weiß aus meiner erfahrung, dass es ganz schwer ist, hier einen weg heraus zu finden, wenn man nicht die moral einfach als gesetz nimmt, was allmächtig sei. wer dieses kann, hat es leichter, das ist eine orientierung.

    "ein paar tage wegfahren" hat mir nie geholfen, wirklich klarheit zu finden, bei mir ist das dilemma mitgereist. genau das, was du beschreibst (einen tag vor sehnsucht nach einem umkommen, am nächsten den eigenen mann sehen und wissen, dass man ihn nie betrügen möchte) ist ja das, was einen irritiert:
    dass man in seinen gefühlen nicht DIE antwort findet.
    (obwohl es einem doch oft suggeriert wird: "hör in dich rein" oder, schlimmer: "du musst eben nur mal richtig in dich reinhören". - dann fühle ich mich noch dazu als versager, weil man horcht und horcht und das nicht hinbekommt, was anderen so einfach scheint).

    ich hab deine frage und dein eingangspost hier im thread eher so verstanden, dass du ideen suchst, die dir weiterhelfen, weniger eine beurteilung (bewertung) der situation.
    hierauf bin ich, mitlesend, auch neugierig.
    das scheint mir wirklich eine verdamte kunst zu sein, wenn oder wie man es schafft, nicht durch amputation eines gefühls, sondern durch innere prozesse sich so zu veräöndern, dass man aus dieser situation im guten herauskommt.

    meine idee für euch ist die:
    -was war mit eurer trennung damals (und wenns die erste liebe war, war es deine erste trennungserfahrung von einem eigenen freund),
    ist es vielleicht ein nachträgliches "nicht akzeptieren" (der trennung damals weniger, sondern der dadurch eventuell zugefügten kränkung der seele, deiner seele als heranwachsenden -falls die trennung nicht von dir ausging)
    ist es vielleicht "nur" die jugendliche in dir, die sich festbeißt an großer liebe, um diesem alten trennungsschmerz im nachhinein nicht den sieg zu lassen?



    Zitat Zitat von Glimmer_of_Hope Beitrag anzeigen
    Du schreibst, Du dachtest, dass alles toll ist.. was hat sich daran geändert? Das Treffen mit deiner Jugendliebe?

    ...

    Dennoch denke ich, wenn etwas zuhause nicht stimmt, sollte man seinem Partner durch ein offenes Gespräch die Chance geben, etwas ändern zu können, wenn dies dann nicht geklappt hat oder derjenige kein Interesse an einer Änderung hat, kann man imernoch sich trennen
    das komische (eher: und traurige) ist ja, glimmer of hope, dass so was auch passieren kann, ohne dass zu hause etwas nicht stimmt.
    dass es also diesen zusammenhang nicht unbedingt immer gibt. (sonst wäre es schon einfacher)
    das gefühlsleben ist nicht immer "linear".


    Zitat Zitat von kleinenellie Beitrag anzeigen
    Oder du könntest deinen Mann auch die Wahrheit erzählen, mit der Option, dass er sich auch eine Herzensfreundin suchen darf. Wäre nur fair
    das fände ich auch fair!

    wenn man sich nicht entscheiden kann, ahnt man aber, dass man selber mit diesem schritt eine entscheidung lostritt, denn :
    zu 90 prozent fürchtet man zu recht, man kommt aus der komfortzone mit dem eigenen mann raus, und da die TE die beziehung zu ihrem mann als glückbringend empfindet,
    braucht es hierzu doch auch großen mut, etwas kaputt zu machen, was noch so lange da ist wie sie nichts sagt, und was noch reparabel wäre wenn sie es schafft, die affaire zu beenden.
    (von außen gesehen sagt man schnell, ja, es ist ja schon kaputt.
    aber wenn man drin steckt, sieht an: nö, nch frühstücken wir zusammen und er sieht mich mit dem blick an, hinter dem noch nicht diese große verletzung liegt.)
    Das Leben ist schön.

  7. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Ich platze 'mal rein und werfe (zugegebenermaßen, ohne alle Kommentare durchgelesen zu haben) in den Raum: das mit Deiner "Jugendliebe" wird sowieso nix (Festes) werden.

    Ich behaupte das einfach 'mal, weil ich mich mit Jugendlieben und deren besonderer "Aura" (von eben Jugend, Unbeschwertheit, dem Stempel des "Besonderen", weil damals das erste Mal und so...) wirklich, wirklich auskenne...
    Nee, was hab' ich da alles erlebt und gedacht: das KANN doch nur Schicksal sein! Würde jetzt zu weit führen, das auszubreiten - ich könnte ein Buch schreiben.

    So schnell, wie der Zauber der Jugendliebe plötzlich wieder da ist - so schnell würde er im Fall, dass man "Ernst" machen und dann den Alltag miteinander teilen würde - wieder verfliegen.
    In den seltensten Fällen (meiner Erfahrung nach) passen die Partner einer Jugendliebe (wo man in der Regel ja noch "unfertiger" Teenager ist) als gereifte und "ausgewachsene" Menschen auch im späteren Leben noch (oder wieder) zusammen. Sicherlich gibt es das... aber doch eher selten.

    Nu' kommt in Deinem Fall zum Zauber der Jugendliebe noch der Reiz des Verbotenen... und irgendwelche in der Beziehung unerfüllten Sehnsüchte und Wünsche (die es ja immer irgendwo gibt, weil der perfekte Partner, der wirklich alles vereint, was man sich erhofft und erträumt, ist nunmal Utopie), vielleicht ein bisschen Langeweile im Alltag... und "Zack" schwebt man auf der Wolke...
    Aber im "wahren Leben" - wenn man die Partner verlassen und alles hingeschmissen hat und offiziell zusammen ist - würde sich diese Wolke ganz schnell in fetten Regentropfen auf dem Boden des Alltags auflösen...

    Ich würde einen so tollen Ehemann, wie Du ihn offenbar hast, nicht auf's Spiel setzen für einen netten Traum, der in der Realität höchstwahrscheinlich keinen Bestand hätte.

    Ich kann verstehen, dass Du das mit Deiner Jugendliebe genießt. Wenn Du es mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst und sicher bist, dass es nicht 'rauskommen kann, dann genieß es eben noch eine Weile.
    Aber betrachte es als das, was es ist: ein Traum, eine schöne Episode. Nicht mehr, nicht weniger.

    Dein Mann ist Deine Zukunft, nicht Dein Jugendfreund - behaupte ich jetzt einfach 'mal...
    "Wir hoffen immer, und in allen Dingen ist besser hoffen als verzweifeln." (Johann Wolfgang von Goethe)

  8. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    @kaffeewasser1

    die TE schrieb, sie dachte, alles wäre toll.. daher fragte ich, was sich daran denn geändert hat

    das gewisse Sachen auch passieren können ohne das Zuhause was falsch läuft, weiß ich

  9. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Zitat Zitat von Glimmer_of_Hope Beitrag anzeigen
    @kaffeewasser1

    die TE schrieb, sie dachte, alles wäre toll.. daher fragte ich, was sich daran denn geändert hat

    das gewisse Sachen auch passieren können ohne das Zuhause was falsch läuft, weiß ich
    ah ja, stimmt!

    (hach, aber andererseits wäre es doch echt schön, wenn die lösung immer im aufräumen der erstbeziehung liegen könnte... oder die welt in einen taschenrechner passt. seufz)
    Das Leben ist schön.

  10. User Info Menu

    AW: Ich bin eine Ehebrecherin...

    Zitat Zitat von Ihremutterneu Beitrag anzeigen
    Damit hatte ich gerechnet. Es stört manche, wenn andere viel von etwas bekommen, viel von etwas Großartigem.
    Wenn dein Leben so grossartig ist, warum fühlst du dich dann schlecht oder postest hier?
    Ich kann verstehen das du dich bei einigen Beiträgen getroffen fühlst, aber so Beiträge wie deiner sind dann doch auch eher kontraproduktiv.

    Ich kann dir nur meine Geschichte schildern.
    Mein Mann wurde auch von seiner 'Jugendliebe' kontaktiert. Lief so ab wie bei dir, nur das er immer abgestritten hat, das er eine Affaire hat und es hat auch Jahre gedauert bis ich eine email als Beweis gefunden hat (Lag auch daran, das die Geliebte im Ausland gelebt hat und er sie nur 1x im Jahr wenn er eine Geschäftsreise vorgetäuscht hat, gesehen hat).

    Und wie es im Leben so ist, die Jugendliebe wird immer glorifiziert, ist ja auch einfacher als wenn man mit jemanden den Alltag lebt.

    Mein Mann ist 2x ausgezogen, das erste mal kam er wieder weil er uns, als Familie vermisst hat. Das 2. Mal war endgültig, von ihm aus.
    Ein halbes Jahr später von ihm Fazit, seine Geliebte/ Freundin hat bei ihm für 2 Monate gelebt. Nach 3 Wochen stand er das 1. Mal vor meinem Haus und hat geweint er hat den Größten Fehler seines Lebens gemacht, 2 Wochen später wieder das gleiche. Und so ging das dann noch monatelang, und hat erst aufgehört als ich schwanger mit dem Kind meines neuen Lebensgefährten war.
    Auch nach 2.5 Jahren bekomme ich von ihm zu hören, das er alles bereut, er sieht jetzt, das der Alltag mit der 'Jugendliebe' auch nicht anders ist, als jede x beliebige Beziehung.

    Du weisst du spielst mit dem Feuer, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis eines eurer Partner es rausbekommt und dann habt ihr 2 Familien und x Kinder unglücklich gemacht.
    Es gibt einen Grund die Vergangenheit auf sich beruhen zu lassen. Oder wenn ihr die Finger nicht von einander lassen könnt, dann solltet ihr wenigstens so ehrlich sein und eure Partner die Wahrheit sagen und die Konsequenzen ziehen.
    Spiel das ganze doch mal gedanklich durch, ihr zwei lebt zusammen, der Alltag mit deinen Kindern jeden Tag (denke ich mal, meistens bleiben die Kinder bei der Mutter), traumatisierte Kinder, die ihren Papa vermissen und den Neuen nicht mögen, alle 2 Wochen kommen seine Kinder zu besuch. Die dann deine Kinder und dich evt nicht mögen. Eine Ex die euch beide hasst weil ihr ihr Leben zerstört hat und das Schuldgefühl deines neuen LG weil er mit DEINEN Kindern lebt aber nicht mit seinen…..
    Und das ist erst der Anfang….

    Wenn eure Liebe gross genug ist (warum ist eure Liebe denn damals auseinander gegangen?), dann ist es toll, aber der Alltag ist hart. Und ich weiss von was ich rede, meine Kinder haben jetzt fast 3 Jahre gebraucht um die Trennung von ihrem Vater zu verarbeiten und das ohne das wir Eltern uns anfeinden und der Vater seine Kinder jederzeit sehen kann.

    Viel Glueck
    O

Antworten
Seite 5 von 245 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •