+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

  1. Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    327

    Frage Affäre mit der Jugendliebe?

    Hallo hr Lieben,

    ich bin neu hier, habe bis jetzt immer nur mitgelesen.

    Als Nickname hätte ich mich auch "Total verwirrt ??" nennen können
    Vor kurzem hat mich meine 1. große Liebe vorsichtig angemailt, wir haben uns getroffen und wir haben einen wunderschönen Nachmittag verbracht, mit viel quatschen und lachen. Kam mir wieder vor wie ein Teenie.... mit ganz vielen Schmetterlingen, nix mehr essen können ständig auf Hochtouren. Ich hatte wirklich komplett vergessen wie sich das anfühlt. Noch kurz zu meiner Person: ich bin 46 Jahre alt und habe 4 Kinder, davon studieren zwei und wohnen quasi nicht mehr zuhause, zwei sind noch in der Schule. Ich bin seit 23 Jahren verheiratet, bin seit 30 Jahrenmit meinem Mann zusammen. Davor hatte ich gute zwei Jahre eben diesen besagten 1. Freund. Bin quasi direkt aus der Schule in eine feste Beziehung gerutscht. Hab ich das jetzt verständlich ausgedrückt?
    Ich hab mich sowohl mit meinem ersten Freund, der schon immer sehr fürsorglich und liebevoll war, sehr gut verstanden (wurde damals quasi zwangsverfrachtet in eine andere Stadt von seinen Eltern, darüber ging unsere Freundschaft auseinander) als auch mit meinem Mann, der aber mehr so der weniger emotionsgeladene kühle Kopfmensch ist. Mein Mann ist beruflich die letzten 15 Jahre unter der Woche fast immer weit entfernt. Wie es so ist nach der langen Zeit war unsere Beziehung nicht mehr sehr prickelnd und eher lahm (freundlich ausgedrückt).
    Ja und jetzt sitz ich hier wie die das Kaninchen vor der Schlange vor dem PC und hoffe auf eine tägliche Mail. Nach unserem Kaffeetrinken schlug die Hormonkeule voll zu ... wir waren wohl beide am nächsten Tag vollkommen von den Gefühlen überrumpelt. Und momentan leben wir voll dieses "Jugendliebeklischee", von dem ich dachte, das kann mir nichts anhaben. Wir schreiben uns täglich meist 1mal, ungefähr eine Seite, und flirten etwas, recht harmlos.
    Beide haben wir Skrupel (er mehr als ich) uns nochmals zu treffen. Gibts noch jemand hier, dem es so ähnlich ergangen ist und "schon eine Stufe weiter" ist?
    Bin ganz ratlos wie das weitergehen soll. Mir tuts super gut, meine Familie profitiert von einer glücklichen Mutter (und mit meinem Mann hatte ich so viel und guten Sex wie noch nie). Ich hab auch absolut kein schlechtes Gewissen. Kann mich aber mit niemanden darüber austauschen, also ich habe das Gefühl ich platze
    Liebe Grüße
    Vivien286


  2. Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    666

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Warum habt ihr jetzt so guten Sex? Denkst Du an den anderen dabei oder bist Du ganz bei Deinem Mann?

    Ich wäre vorsichtig, ich habe damals auch eine "alte Schulfreundin" wiedergetroffen, das gleiche in grün, geschrieben und geschrieben, Schmetterlinge wie bei einem Teenie, Treffen ... Küsse ... und dann im Bett gelandet mit einer handfesten Affäre und dem Gefühl irgendwie in der Vergangenheit zu leben ... nach Hause zurück ins "normale" Leben, welches davon kaum beeinflusst wurde ... aber dann der Schlag ... sie wurde schwanger ... sicher, das muß Dir nicht passieren aber es kann trotzdem aus dem Ruder laufen und dann stellt man fest, daß man eigentlich nur einem Irrtum unterlegen ist ... und vor einem Scherbenhaufen steht ...

    Sei also vorsichtig, solange Du es trennen kannst und nur auf der virtuellen Schiene mit "netten" Mails bleibst, da kann es sicher eine Zeit lang schön sein aber wie soll es dann weitergehen !?

    Eines ist sicher, wenn ihr Euch wieder trefft, dann werdet ihr zwangsläufig im Bett landen und es gibt ein Gefühlschaos ... dessen mußt Du Dir bewußt sein !

  3. Avatar von Kraaf
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    23.692

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Zitat Zitat von Vivien286 Beitrag anzeigen
    Mein Mann ist beruflich die letzten 15 Jahre unter der Woche fast immer weit entfernt. Wie es so ist nach der langen Zeit war unsere Beziehung nicht mehr sehr prickelnd und eher lahm (freundlich ausgedrückt).
    Ja und jetzt sitz ich hier wie die das Kaninchen vor der Schlange vor dem PC und hoffe auf eine tägliche Mail. Nach unserem Kaffeetrinken schlug die Hormonkeule voll zu ... wir waren wohl beide am nächsten Tag vollkommen von den Gefühlen überrumpelt. Und momentan leben wir voll dieses "Jugendliebeklischee", von dem ich dachte, das kann mir nichts anhaben. Wir schreiben uns täglich meist 1mal, ungefähr eine Seite, und flirten etwas, recht harmlos.
    Beide haben wir Skrupel (er mehr als ich) uns nochmals zu treffen. Gibts noch jemand hier, dem es so ähnlich ergangen ist und "schon eine Stufe weiter" ist?
    Bin ganz ratlos wie das weitergehen soll. Mir tuts super gut, meine Familie profitiert von einer glücklichen Mutter (und mit meinem Mann hatte ich so viel und guten Sex wie noch nie). Ich hab auch absolut kein schlechtes Gewissen. Kann mich aber mit niemanden darüber austauschen, also ich habe das Gefühl ich platze
    Liebe Grüße
    Vivien286
    Hm...

    Ok, nach meiner Ansicht hat das, was du gerade in dir spürst und erlebst, zunächst sehr viel mit dir selbst zu tun - DU bist das!

    Er ist mehr oder weniger "nur" der Anlass für das, was da in dir freigekitzelt und wiederbelebt wurde.

    Und was du mit und aus dem machst, was du gerade spürst, ist und bleibt vorrangig deine eigene, freie Entscheidung. Es gibt insbesondere keine Zwang oder Automatismus, dass du dich nunmehr auf eine Affäre mit ihm quasi einlassen musst.

    nette Grüße,
    Kraaf
    .
    .
    .


  4. Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    380

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Sicher ist die Versuchung groß nach so einer langen Beziehung. Aber überlege dir gut, ob dir das Ende deiner Ehe erstrebenswert erscheint.

    Wenn dein Mann von einer evt. Affäre erfährt, beendet er eure Ehe evt. (vermutlich?), das ist aber keine Garantie dafür, dass dein Jugendfreund an einer dauerhaften Beziehung interessiert ist.

    Evt. stehst du danach ganz allein da.

  5. Avatar von xandra
    Registriert seit
    05.11.2008
    Beiträge
    28

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Liebe Vivian!
    Ich kenne deine momentane Gefühlslage seeehr gut. Es fühlt sich toll an, man spürt sich lebendig, als Frau, jung. Das ganze Programm. Und allein deswegen schon, hat sich für mich diese Wiederbelebung einer Jugendliebe gelohnt.
    Ich hatte Glück, es blieb geheim, aber auch das Risoko der Entdeckung hat mich nicht abgehalten, es zu "leben".
    Nach einiger Zeit merkte ich jedoch, dass ich mich mehr und mehr verstrickte. Ich brach den Kontakt ab, was mir sehr schwer fiel und behalte aber weiterhin diesen Mann in meinem Herzen mit der Gewissheit, dass ich ihn weiterhin lieb haben darf, ohne gemeinsame Zeit.

    LG
    xandra

  6. Avatar von smilieng
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    113

    smirk AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Hey! ich lebe ähnlich wie du, auch ich habe vier Kinder und bin seit 20 Jahren verheiratet. Bin um einiges jünger und habe die selber Erfahrung gemacht. Ich schlage dir vor das Buch "Salz auf unserer Haut" von Benoite Groult zu lesen. Auch ihre Interviews zu diesem Thema haben mir aus der Seele gesprochen. Wenn sie es konnte, warum dann nicht auch ich? Auf der Homepage der Zeitschrift "Emma" steht ein aktuelles Interview. Sie spricht mir aus der Seele. Ja, es ist aufregend und prickelnd und ja - steht das ganze wirklich dafür unsere Ehen aus Spiel zu setzten - ich weiß es nicht, aber ich werde auf keinen Fall mehr auf diesen Mann als Freund und Berater verzichten. Er wird ein Teil meines Lebens bleiben. Ich war in ihn vor 15 Jahren bereits in ihn verliebt und werde ihn nicht mehr aus meinem Leben streichen. Wir lieben uns bereits seit damals und werden dies auch weiterhin tun und uns treffen. Ich liebe zwei Männer und nehme mir warscheinlich von Beiden das Beste.
    Vielleicht können wir uns austauschen! lg smile


  7. Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    327

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Erst mal vielen Dank für Eure lieben Zuschriften. Hatte ja schon Bedenken, daß hier erstmal nur der erhobene Zeigefinger kommt.

    Nordisch) Kurze und direkte Antwort - ich denke dabei eigentlich direkt an mich, das hätte ich vielleicht schon mal früher tun sollen. Fühl mich einfach wieder als Frau und begehrt und das beflügelt mein ego - und Libido - schon ungemein. Ich war wohl die ganzen Jahre nur mehr das "Muttitier".

    So blöd sich das jetzt auch anhört. Meine Figur ist auch nicht mehr die, die sie mal war, ich denke das hindert mich schon ganz gewaltig an einer Affäre (kann jetzt vermutlich nur eine Frau nachfühlen). Vor einem Gefühlschaos hab ich momentan weniger Angst, denn es ist ja nicht so, daß ich meinen Mann nicht mehr liebe. Ich denke / hoffe das ich das schon eine Weile *zweispurig" aushalten könnte, um mich dann mit einem Lächeln für die schöne Zeit von meiner Jugendliebe zu verabschieden. Ich werde mir aber Deine Warnung schon zu Herzen nehmen.

    @) Kraaf - ich sehe das genauso - vielen Dank, ich nehme das als Zuspruch

    @) Verwirrung_9 (Name ist Programm, paßt ja) - also ich denke nicht, daß mein Mann sich von mir trennen würde, so verkopft wie der ist würde er erstmal Verbindlichkeiten gegen Nutzen rechnen ... außerdem weiß ich nicht, ob er mir immer so 100% treu war, wir hatten schon "kratzbürstige Zeiten" in denen wir uns nur das ganze Wochenende gestritten haben und er dann wütend wieder an den Arbeitsplatz geflogen ist. Und ich möchte gar nicht mit meinem Jugendfreund zusammen leben, das wäre jetzt gar keine Option für mich ... vielleicht mal gaaanz später ;-))
    Ich hab meinem Mann auch von meinem Treffen erzählt, er ist da nicht eifersüchtig - spiegelt sich für mich so wieder, daß er sich gar nicht vorstellen kann, das sich jemand anderes für mich interessieren könnte. Auch mein ganzes "Nebenherprogramm" wie neue Frisur, Klamotten, 8 kg abgenommen etc., nimmt er gar nicht wahr. Bei mir hätten da schon lange die Alarmglocken gebimmelt...

    @) Xandra - hach wie schön, genau das wollt ich lesen.... und so nehm ich das momentan auch für mich an. Magst Du mir noch etwas von Deinen Verstrickungen berichten? So als Vorwarnung?

    Euch allen herzlichen Dank - mir gehts blendend, die Sonne scheint - hach das Leben kann so schön sein

  8. Inaktiver User

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Was ist dran an so einer Jugendliebe?

    Und wenn es denn eine soooo große Liebe war, wieso ist frau dann nicht mit dieser Liebe zusammen?

    Nach 15 Jahren immer noch "die große Liebe"? Und verändert und weiterentwickelt hat sich keiner von diesen Jugendlieben, dass immer noch alles so ist wie früher?

    schon komisch finde ich


  9. Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    327

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Hallo Smilieng,

    hab mich über Deine Zuschrift sehr gefreut. Salz auf unserer Haut habe ich vor zig Jahren mal gelesen, das werde ich nachher gleich mal heraus kramen. Wenn ich so in mich (und mein Herz) hinein höre, dann sehe ich das ganz genau so wie Du. Bis jetzt haben wir ja gerade erst mal 4 Wochen Kontakt, aber das ist so intensiv und offen - ich hoffe ich sprech da jetzt auch für meinen "Freund" - als lägen nicht über 30 Jahre dazwischen sondern höchstens 3. Wir hatten schon immer so einen intensiven Draht und natürlich ist es toll sich mit jemanden auszutauschen, der gleich versteht was Du meinst und auch darauf eingeht. Mein Mann ist eigentlich schon sensibel, aber halt auch ein Techniker / Kopfmensch mit Leib und Seele, der ist von irgendwelchen Rührseeligkeiten eher angenervt. Und ... es ist einfach so toll - ich möchte jetzt nicht mal schreiben verliebt - aber so was ähnliches zu sein ;-))
    Wie sieht das denn bei Dir aus?

    Lieben Gruß Vivien


  10. Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    475

    AW: Affäre mit der Jugendliebe?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was ist dran an so einer Jugendliebe?

    Und wenn es denn eine soooo große Liebe war, wieso ist frau dann nicht mit dieser Liebe zusammen?

    Nach 15 Jahren immer noch "die große Liebe"? Und verändert und weiterentwickelt hat sich keiner von diesen Jugendlieben, dass immer noch alles so ist wie früher?

    schon komisch finde ich
    Ich muss zugeben, ich finde das auch komisch. Obwohl es mir auch schon passiert ist oder vielleicht gerade deshalb finde ich es komisch. Allerdings war ich Single, er auch wieder und wir trafen uns nach 18 Jahren zufällig wieder. Damals war's die "große Liebe", die ein Ende fand. Und wir wurden nicht zwangsweise getrennt..

    Zuerst glaubt man, die Gefühle von damals seien wieder da und was mal war kann ja auch wieder werden....
    Wir haben das Wiedersehen ausgelebt und kamen ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Denn die Gründe für die Trennung damals waren richtig und waren im prinzip die gleichen Gründe, weshalb man auch 18 Jahre später nicht dauerhaft zusammen sein konnte.

    Vielleicht liegt der Reiz ja in der Affäre mit einem Menschen, der einem nicht gänzlich unbekannt ist, der einem vertraut ist.....aber große Liebe? Ich glaube das nicht....


+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •