+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.706

    Frage Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Hallo,

    ich habe mir für den Tanzschul-Abschlussball meiner Tochter ein knielanges schwarzes Cocktailkleid gekauft.
    Jetzt brauch ich Strümpfe....

    Ich tendiere zu hellen, was sagt Ihr? Oder doch etwa schwarze Strümpfe? Oder vielleicht netzartige?

    Vielen Dank für Eure stilsicheren Ratschläge

    von der unsichren Raratonga!


  2. Registriert seit
    26.09.2001
    Beiträge
    650

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Hallo!

    Also: zu offenen Schuhen GAR KEINE! Riemchen mit Strumpf kombiniert geht gar nicht.

    Ansonsten würde ich es vom Kleid abhängig machen - zieh einen schwarzen und einen hellen Strumpf an, die Schuhe dazu und stell Dich vor den Spiegel.

    Ich hatte zu Weihnachten ein kleines Schwarzes - und ich hatte fast blickdichte dazu. Da war aber Winter.

    Auf dem Abschlussball würde ich eher mit nackten Beinen und schönen offenen Schuhen antanzen.

    LG Sabine

  3. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.706

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Hallo SabineMaria,

    danke für Deine schnelle Antwort!

    Ich habe auch Tanzschuhe an, die sind vorne geschlosssen.
    Aber meinst Du wirklich, nackige Beine mit 46???

    Ich meine, die sehen zwar noch ganz gut aus, für meine Alter, bin auch schlank, aber an der rechten Wade habe ich eine Krampfader.... und außerdem sind sie noch käsig weiß....

    Aber es ist eine gute Idee, dass einfach auszuprobieren.

    Sind Netzstrümpfe in diesem Zusammenhang eigentlich ein No-Go?

    Liebe Grüße,

    Raratonga


  4. Registriert seit
    13.10.2004
    Beiträge
    89

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Also auf jeden Fall wuerde ich halterlose Struempfe tragen.

    Liebe Gruesse
    Anne

  5. Inaktiver User

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Hallo Raratonga,

    ich empfehle auch Strümpfe bzw. Strumpfhosen und zwar helle (hautfarbene), weil ich persönlich das einfach eleganter finde. Schön sind zum Beispiel Shelina von Falke (oder wenn's noch etwas kälter sein sollte: Seidenglatt, ebenfalls Falke).

    Für offene Schuhe und Peeptoes gibt es zehenfreie Strümpfe und Strumpfhosen (z. B. von Wolford), damit fühle ich mich auch wohler als "nackisch".

    LG, Orlando

  6. Inaktiver User

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Für offene Schuhe und Peeptoes gibt es zehenfreie Strümpfe und Strumpfhosen (z. B. von Wolford), damit fühle ich mich auch wohler als "nackisch".

    LG, Orlando
    Großartig, danke für den Tipp Die werde ich mir umgehend besorgen. Ich bin zu einer Hochzeit eingeladen und wollte in die Kirche ein knielanges Wickelkleid und Peeptoes tragen. Und stellte bereits fest, wie bekloppt die mit vorne geschlossener Strumpfhose aussehen.

    Und um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: Wenn man schlanke Beine hat, finde ich eine hauchfeine, hautfarbene Strumpfhose zum kleinen Schwarzen sehr schön. Bei etwas stämmigerer Ausstattung würde ich eher zu einer feinen Schwarzen raten.

    Gruß, Spellbound


  7. Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    247

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Da muss ich doch auch gleich mal einhaken, es gibt zehenfreie Strumpfhosen??
    Ich hab mal gegoogelt, es scheint mir so, als hießen Strumpfosen mit unverstärkter Spitze "zehenfrei"... ist das gemeint oder bedeutet das wirklich, dass die Zehen frei sind? (kann mir im Moment noch nicht vorstellen, wie das funktionieren soll )

    Möchte in diesem Jahr auch meine Peeotoes mit Strumpfhose tragen aber anscheinend sind sichtbare bestrumpfte Zehen ein absolutes No-Go...
    Bitte um Aufklärung!

    Danke

  8. Inaktiver User

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Guckstu beispielsweise hier.

    das ist eine Shelina von Falke.

    Oder hier:

    Hoffentlich habe ich wirklich nur die Bilder erwischt. Googlen nach "toeless" oder "zehenfrei".

    LG, Orlando
    < die inzwischen statt "googlen" lieber "ecocho'n" sagen würde, aber das hört sich gesprochen bescheuert an. Kennt Ihr die Suchmaschine schon? >
    Geändert von Inaktiver User (19.04.2008 um 17:26 Uhr) Grund: Von Shop auf Bild reduziert

  9. gesperrt Avatar von Grace_Kelly
    Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.578

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Ich würde helle Strümpfe empfehlen.
    Und bei "hellen" würde ich einen Farbton bevorzugen, der die Beine leicht gebräunt aussehen läßt.

    Käsig-helle Strümpfe mit billigem Polyesterglanz machen dicke Stampferbeine. Farbtöne wie "Sand", "Haut", "Perle" etc. sind definitiv zu käsig und auf ganz weißen Beinen echt unschön.

    Bei feinen Schwarzen läuft man Gefahr wie Mutter Beimer auf Beerdigung auszusehen. Müßte man im Einzelfall sehen, wie es bei Dir hinkommt.

    Probier beides kritisch vor dem Spiegel, dann wirst Du sehen, was besser aussieht und worin Du Dich sicherer fühlst.

  10. Avatar von Malina70
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    12.157

    AW: Welche Strümpfe zum "kleinen Schwarzen"

    Zitat Zitat von Grace_Kelly
    Bei feinen Schwarzen läuft man Gefahr wie Mutter Beimer auf Beerdigung auszusehen.
    Ich denke bei schwarzen Strümpfen zu schwarzem Kleid auch gleich an Beerdigung - fehlt nur noch die Perlenkette um den Hals und ein neckischer Hut mit schwarzem Schleier.

    Ich würde auch einen nicht zu hellen Hautton nehmen. Aber auch nicht zu dunkel, sonst sieht es nach orthopädischen Stützstrümpfen aus...

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •