+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

  1. Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    17

    Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    Hallo,

    habe in den letzten Monaten ziemlich viel abgenommen, worüber ich sehr froh bin, vor allem, weil ich keine richtige Diät gemacht, sondern ein paar Änderungen bei meinen Essgewohnheiten und beim Sport vorgenommen habe. Um mich wieder so zu fühlen, zumindest figurtechnisch, wie vor vielen Jahren, möchte ich noch ein paar Kilos abnehmen, aber wie lange ich dafür brauchen werde, weiß ich im Moment noch nicht.
    Da mir meine Kleider allerdings nicht mehr so gut passen und ich in den nächsten Wochen auf zwei wichtige Feiern eingeladen wurde, und auch noch Urlaub machen möchte, für Kleider aber nur noch 400 € übrig habe, würde ich gerne wissen, wie ihr vorgehen würdet, das heißt, was man mit diesem kleinen Betrag überhaupt anfangen könnte?

    Lg ,
    Rory

  2. Inaktiver User

    AW: Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    Hallo rory,
    ich würde dann wohl für die Feiern ein oder zwei mittelpreisige Kleider "aus einem Stück" anschaffen, die verzeihen ein paar Kilo hin und her leichter als Kostüme oder Hosenanzüge.

    Was sind es denn für Feiern? Du sprichst hoffentlich nicht von Abendkleidern....!

    Für den Urlaub würde ich so in Richtung Tunneldurchzugsbund (ich hoffe, Du verstehst diese Wortkreation) und Flatterkleid denken, und mich ansonsten sehr freuen, wenn die vorhandenen Sachen etwas luftiger sitzen!
    Liebe Grüße und viel Spaß, T.


  3. Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    17

    AW: Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    Danke tarasjugina für deine Tipps, ich denke ich verstehe was du meinst
    Eine von diesen Feiern ist eine Hochzeit, so dass ich auf jeden Fall ein passendes Outfit bräuchte, im Moment allerdings überhaupt keine Ideen habe...
    Bin übrigens 1,69 cm groß und wiege zur Zeit 58 kg, möchte aber mein Wohlfühlgewicht von 53 kg erreichen.

    Liebe Grüße, Rory

  4. Avatar von pluto25
    Registriert seit
    22.05.2002
    Beiträge
    1.070

    AW: Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    Hallo rory,

    die Frage ist zwar "indiskret", aber was verstehst Du unter "ziemlich viel abgenommen" in Kilos? Und an welchen Stellen hast Du v.a. abgenommen?

    Ich frage deshalb, weil ich in den letzten 9 Monaten fast 20 Kilo gelassen habe... und das Problem mit der "zwischendurch" zu großen Kleidung gut kenne

    Dank einer guten (und sehr günstigen) Schneiderin , konnte ich bisher alle meine Hosenanzug-Hosen behalten, die sind jetzt 2x enger genäht... Sie hat sich da echt superviel Arbeit gemacht, bis zum Knie aufgetrennt und neu genäht, damit die Form etc. auch nicht verloren geht!
    Jeans habe ich neu gekauft - schön knackig eng. Ausserdem jetzt zum Teil heruntergesetzte Sachen... Und ab und zu eine "kleine Belohnung", z.B. ein tolles Sommerkleid, das mich sowohl ins Büro als auch auf eine Hochzeit begleitet hat (mit den jeweiligen Accessoires).
    So würde ich es immer wieder machen - und dabei großzügig aussortieren: also Klamotten, die definitiv zu groß sind und keine Chance mehr haben, entweder 2nd Hand verkaufen oder in die Kleidersammlung.
    Mein Schrank ist dadurch sehr viel übersichtlicher

    Zu Deinem Problem: Kannst Du Dir für die 2 Feiern nicht 1 Kleid zulegen und das beide Male tragen, z.B. mit anderen Farben und Accessoires kombiniert? (Dann lohnt sich evtl. auch der Preis besser, weil Du ja noch weiter abnehmen willst) Oder durchforste mal den Schrank, was denn an vorhandenen Sachen noch gut passt (darf ja etwas locker sitzen) und suche Dir dann eine passende, neue Kombimöglichkeit; z.B. leiste Dir zu einem Rock, der noch gut sitzt und passt, ein neues Oberteil... Dann hast Du nicht das Gefühl, dass Du nur "alte Sachen" trägst (gut fürs Selbstbewusstsein, zumindest bei mir) und ausserdem betont das neue Teil auch Deine neue Figur

    Für den Urlaub würde ich mir klamottentechnisch weniger Sorgen machen... Je nachdem, wohin Du fährst natürlich!
    Wenn es nicht der absolute Superurlaub mit Nobelhotel ist, kann die Kleidung m.E. ruhig lockerer ausfallen - mein Tip: nimm Klamotten mit, die Du sowieso aussortieren willst... Die kann man nochmal tragen und lässt sie dann einfach da! Reduziert den Wäscheberg zuhause und man hat Platz im Koffer für eventuelle Neuanschaffungen

    In diesem Sinne: Gratulation zur Abnahme , viel Spaß beim Feiern und im Urlaub


    Lieben Gruß pluto
    man kann nicht alles koennen, aber alles versuchen

  5. Inaktiver User

    AW: Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    Hallo,

    ich würde allgemein darauf achten, daß man die Kleidung vielseitig tragen kann. Auf den 2 Feiern würde ich jeweils das gleiche anziehen. Du könntest Dir für diese Feiern ein Kostüm oder einen Hosenanzug kaufen - das kannst Du dann auch auf der Arbeit anziehen. Den Blazer so auswählen, daß zu ihm auch Jeans und andersfarbige Röcke/Stoffhosen passen. Dann würde ich in 3-4 schöne Oberteile (ev. 1 Bluse?) investieren. Und eine einfache Jeans, die man leger und mit Blazer tragen kann (also ohne Löcher, Metallketten etc.).
    Die Urlaubskleidung würde ich als weniger wichtig erachten, wenn Du nicht gerade im Hilton nächtigst. Dafür würde ich bei C&A oder ähnlich günstigen Läden nach Stoffhosen und Oberteilen/Blusen/Tuniken/Poloshirts schauen.

    Der Tip mit der Änderungsschneiderin ist super, da bekommst Du für 10 EUR eine neue ;-) Hose.

  6. Inaktiver User

    AW: Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    Wie wär's mit Secondhand?
    Die Sachen müssen ja nicht mehr ewig halten, und du kannst sie - wenn du dein Wunschgewicht hast - meistens in dem Laden wieder weiterverkaufen.
    Für meine Stiefmama, die mal über 40kg abgenommen hat, haben wir's so gemacht, und eine nette Provisionskürzung (so dass die Ladeninhaberin nicht 2x verdiente) herausgehandelt.

    Ansonsten: Hose und Tunika - letztere kann man sowohl enger als auch a bissl schlotternd tragen, verträgt locker ein paar Kilo Schwankung (mein Lieblingslook, wenn ich zyklusbedingt mal wieder ein Bierbelly hab).

  7. Avatar von neko
    Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    1.528

    AW: Bräuchte ein paar Tipps von Kreativen...

    400 finde ich gar keinen kleinen Betrag. Es sei denn natürlich für richtige, echte Abendkleider, das ist schon klar.
    Ich würde etwas kaufen, was auch nur zweimal zu halten braucht. Dann hast Du auch mehr Geld für schöne Schuhe übrig Bei H&M gibt es zum Beispiel immer wieder so ausgefallene und edel wirkende Kleider, sagen wir mal, ein Schwarzes rückenfreies mit raffiniertem Ausschnitt; wenn Du so eines trägst, würde es kein Mensch vermuten, dass es ein ganz günstiges Teil war. Das merkst Du dann später eher selbst daran, dass die Naht aufgeht oder die Knöpfe abfallen. Aber da es nur für zwei Feiern halten soll, würde ich persönlich es so machen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •