Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 197
  1. Inaktiver User

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Mir gefällt derzeit auch vieles nicht, was in ist, weil da sehr viele Schnitte dabei sind, die mir einfach nicht stehen - Walle-Boho-Rüschenkleidchen ebensowenig wie der ganze
    Bei Oversize hat man immerhin die Möglichkeit, das ganze ein, zwei Nummern kleiner zu kaufen.
    Ich finde etwas weitere Sachen schöner als den Wurstpellenlook der letzten Jahre. Slim-Jeans sehen an manchen Figuren hinreißend, an anderen aber grauenvoll aus.

  2. User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich mag Viskose. Sie ist keine Chemiefaser aus Erdöl wie Polyester, sondern wird aus Zellulose hergestellt.

    Tante Google sagt dazu:
    Bei Polyester handelt es sich um eine rein synthetische Faser, die aus Erdöl gewonnen wird. Viskose hingegen wird aus Zellstoff hergestellt. Polyester nimmt, anders als die sehr saugfähige Viskose, nur wenig Feuchtigkeit auf, doch sie ist im Gegenzug relativ knitterarm, während Viskose sehr leicht knittert.

    Zellstoff wird aus Holz und ähnlichen Materialien hergestellt. Deswegen sind die Trageeigenschaften ähnlich wie bei Baumwolle. Bei Baumwolle sind die Pestizide ein Problem und auch die Bedingungen beim Pflücken.
    Ich mag Viskose, aber man muss aufpassen. Es gibt Stoffe aus Viskose, die kriegen schon Falten wenn man sie nur schief anguckt. Oft sind sie dann auch so dünn, dass sie nach ein paar Mal waschen zu nix mehr zu gebrauchen sind.
    Die derzeitige Kleidermode macht es mir auch extrem schwer was zu finden. Extraweit und/oder mit kleinen Blumenmustern ist nix für meine Figur. Ich sehe am besten in unifarbenen taillierten Kleidern aus. Muster wenn bitte nur in groß und nicht suf dem ganzen Kleid verteilt.
    Die Farben dieses Jahr sind auch nix für mich. Ich liebe grün, aber es muss „kalt“ sein. In grasgrün, olivgrün und khaki sehe ich aus wie schon 1 Woche tot. Tomatenrot steht mir nicht und beige gefällt und steht mir nicht.
    Das wird ein günstiger Sommer.
    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von Pandamum Beitrag anzeigen
    Von More & More habe ich mir im Winter ein Kleid gekauft, das wirklich trutschig an mir ist. Ich weiß wirklich nicht, was ich mir dabei gedacht habe.
    Ich habe ewig und drei Tage Kleider anprobiert, von denen ich dachte, die müßten doch toll aussehen ("der Schnitt steht doch jeder Frau", kennt ihr, oder? ), und ich sah in allen aus wie eine schlecht angezogene Großmutter oder wie Charlys Tante. Habe dann mal eines gekauft, das weniger schlecht war als die anderen, und mich nur 20 Jahre älter und 10 Kilo breiter machte. Irgendwann habe ich dann mal eines anprobiert, das bestimmt total schrecklich sein würde, aber ich wollte die Farben mal an mir sehen, und... ja. Sah richtig gut aus.

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Alle im 7. Monat - lt. Statistik hat ja jeder in D im Coronalock Schnitt mind. 5kg zugenommen.
    Jetzt frage ich mich in diesem Zusammenhang, "Wirklich? oder tragen sie nur alle unvorteilhafte Klamotten?"
    (Und, "welche arme Sau hat meine 10 Kilo?")
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bei Oversize hat man immerhin die Möglichkeit, das ganze ein, zwei Nummern kleiner zu kaufen.
    Ich finde etwas weitere Sachen schöner als den Wurstpellenlook der letzten Jahre. Slim-Jeans sehen an manchen Figuren hinreißend, an anderen aber grauenvoll aus.
    Naja, aber es gibt schon irgendwo die goldene Mitte zwischen Superheldenkostüm und Lampenschirm...
    Das ist nur für die Hersteller schwerer zu machen, weil es berüdksichtigen müßte, daß Frauen unterschiedliche Größen und Formen haben.

    Kommt ja noch dazu, daß diese Säcke und Lampenschirme überwiegend für unterdimensionierte Oberweiten gemacht zu sein scheinen. Wobei, kann mir eigentlich egal sein. Ich trag keinen Sack, der länger ist als bis zum Hosenbund (dann kann ich's noch "kastig" nennen).
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von mopsmops Beitrag anzeigen
    Ich mag Viskose, aber man muss aufpassen. Es gibt Stoffe aus Viskose, die kriegen schon Falten wenn man sie nur schief anguckt. Oft sind sie dann auch so dünn, dass sie nach ein paar Mal waschen zu nix mehr zu gebrauchen sind.
    Die derzeitige Kleidermode macht es mir auch extrem schwer was zu finden. Extraweit und/oder mit kleinen Blumenmustern ist nix für meine Figur. Ich sehe am besten in unifarbenen taillierten Kleidern aus. Muster wenn bitte nur in groß und nicht suf dem ganzen Kleid verteilt. .
    Schwester im Geiste.

  6. User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Oversize finde ich gar nicht schlecht - an den richtigen Stellen. Manches finde ich für Frauen zu eng geschnitten (Blazer z.B. - damit kann ich in der richtigen Grösse nicht mal die Arme richtig bewegen), und auch zu kurz (wenn man sich hinkniet - ja, muss ich ab und zu).

    Aber dann bitte auch an den richtigen Stellen tailliert.

    Wie gesagt, selbst an den - immer noch dünnen - Models sieht es nicht gut aus.

  7. User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    ... also ist das Sackproblem "Trend"?
    Irgend etwas ist immer überwiegend im Trend - das macht u.a. die Dynamik der Mode aus.

    Trotzdem habe ich es noch nie erlebt, dass es ausschließlich (!) diesen (egal welchen) Trend gibt.
    Man muss ggfs. einfach mehr suchen, wenn man etwas anderes möchte.

    @Sugarnova
    Geht es Dir hier um die im EP erwähnten klassischen Kleider, die Du nicht findest?

    Wo schaust Du danach? In Geschäften vor Ort? Online?

    Ich habe in # 2 zwei Beispiele verlinkt, die Deinen Kriterien entsprechen. Ist es in etwa das, was Du möchtest? Oder völlig daneben? Ohne irgend ein konkretes Feedback finde ich es eher sinnlos, weitere Beispiele zu zeigen.

    Kommt mir hier ähnlich vor wie im Schuh-Strang ... dort hattest Du auch beklagt, dass es bestimmte Schuhe *nicht mehr gibt* - was aber einfach nicht den Tatsachen entspricht.

  8. User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Bei Kleidern verweise ich immer gerne auf Peter Hahn. Da gibt es eine Riesenauswahl auch in Biobaumwollqualität unter der Marke Green Cotton und auch in klassischen Schnitten.

  9. User Info Menu

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Da ich selbst so gut wie nie Kleider trage, habe ich mal interessehalber in einen meiner Lieblings-Onlineshops geschaut (Breuninger).

    Wirklich sehr große Auswahl an Kleidern, u.a. auch im sog. klassischen Stil.

    Ein riesen Vorteil bei Breuninger:
    es gibt viele Filter-Optionen (Art des Kleides, Material, Nachhaltigkeit, Preis etc.), sodass man die in Frage kommende Auswahl mühelos eingrenzen kann.

    Ähnliches gilt für Zalando.
    Da findet man unter *Kleider langärmelig* mehr als 800 Angebote. Und das sind beileibe nicht durchwegs unförmige Hängerchen.

    So richtig verstehe ich das Problem also nicht.

  10. Inaktiver User

    AW: Der "DAS soll ich anziehen?"-Strang

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Irgend etwas ist immer überwiegend im Trend - das macht u.a. die Dynamik der Mode aus.

    Trotzdem habe ich es noch nie erlebt, dass es ausschließlich (!) diesen (egal welchen) Trend gibt.
    Man muss ggfs. einfach mehr suchen, wenn man etwas anderes möchte.
    Sehe ich genauso. Irgendwann weiß man, was man tragen kann und was nicht.

    Mode muss für viele verschiedene Figuren und Größen passen und so gut wie niemand sieht in allen Modellen gleich gut aus. Manchmal gibt es eben Modetrends, die man besser auslässt.

    Onlineshops sind auch deswegen hilfreich, weil man sich nur an den Modellen orientiert und keine Rücksicht darauf nehmen muss, ob der Laden die passende Größe gerade da hat oder nicht.

Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •