Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 71
  1. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    In dem Segment tut sich aber schon sehr viel. Letztes Jahr wurde dieser Thread Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen? im Modeforum eröffnet, da war anfangs auch erstmal nur die Rede von Wallewalle, Leinen und vermeintlich vertrauter Ökooptik. Aber wenn man dort mal querliest, tauchen diverse richtig interessante Labels auf, die mit diesem "Landei-Öko" nichts zu tun haben. Schau dir z. B. mal Lanius an, die haben tolle Sachen, Preissegment ist aber höher. Als Onlineshop "Avocadostore", der ganz unterschiedliche Marken anbietet, die nachhaltige und ökologische Mode (und anderes) anbietet. Oder Armedangels, ein Vorreiter dieser "Welle".
    Hab mal alle gegoogelt :
    Lanius - sehr schön, sehr stylish - hört bei GR.44 auf !!!!
    Avocadostore / Armedangels - schreit von weitem " Ich bin öko !!!! " und geht auch höchstens bis Gr.46 -
    außerdem ist das hauptsächlich T-SHirt Kleidchen/Shirts und Jeans......
    nicht womit Frau mit Stil und Kurven tatsächlich " angezogen " ist.
    Styles wie bei COS und ARKET - um nur mal ein Beispiel zu nennen, ja die hören auch bei 42 auf,weiß ich, aber die Schnitte sind viel akurater als bei Deerberg,hess-natur etc.

  2. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die Rückversandquote bei Klamotten ist schon weit über 60% sind. Darum finde ich bestellen nicht unbedingt nachhaltig - auch da muss man ja gucken passt es? Sitzt es? Steht es mir?
    Und die Verpackung - auch wenn's ohne Plastik sein sollte ist auch meist nicht nachhaltig.
    Hast du generell ja recht, aber die meisten Läden bieten inzwischen alle dieselben Marken an - krieg ich Bluse A in Größe C in dem Laden nicht mehr, gehe ich zum nächsten Kaufhaus, die haben sie.....alles Massenware , die kleineren Designhäuser können nur über online.

  3. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Fahrrad? Mehrere Teile gleichzeitig kaufen?

    Aber ich sage ja, jeder muss das selbst entscheiden, man sollte es aber in seine Entscheidung einfliessen lassen.

    Es ist halt verführerisch leicht vom Sofa aus 5 Kleider nach Hause senden zu lassen, es ist halt eben nicht unbedingt nachhaltig.
    Die realen Rücksendequoten sind halt enorm hoch - im Kleidungsbereich sehr viel höher als in anderen Bereichen.
    Fahrrad? Schon mal in ländlichen Gebieten, wo wenig ÖNVP vorhanden ist, mit dem Fahrrad nen Mantel kaufen gegangen? Oder einen Skianzug? Oder Wanderstiefel oder mehrere Sachen????? Und das in bergigem Gelände????

  4. User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Ach ja, nachhaltige Basics: Gudrun Sjœden fällt mir noch ein. Ist aber sehr speziell, was Farben und Schnitte angeht. Größen sind gut, bis xxl.

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Nur für's "Studi-Mainstreaming": ich kenne auch dicke Studentinnen und dünne Alte
    Zweifelsohne gibt es X und H-Figuren in allen Altersklassen.
    Aber nicht in allen Modelabeln.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wildwusel, wie macht man das?
    Indem man die Listen rauskopiert, im Texteditor sortiert, nach Excel kopiert, dann Excel Doubletten markieren läßt und alles löscht, was nicht markiert ist.

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    In dem Segment tut sich aber schon sehr viel.
    Ja -- es kommt erschwerend hinzu, daß, was nicht nach "nachhaltig" markierter Streetwear oder Öko-Mode aussieht, nicht als nachhaltige Mode sichtbar ist. Die Labels, die so was machen, haben es schwerer, sich zu profilieren.
    Deswegen, vermutlich, fällt mir auch keines ein.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nein, was ich meine ist: Keine von denen trägt irgendwas, was auch nur entfernt nach DW, Hess Natur oder Waschbär aussieht, völlig unabhängig von der Figur.
    Ja? Und?

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Wobei dann für mich wieder das Problem kommt - sobald die Klamotten "normal" und nicht ökomäßig wallewalle sind, gibt es sie wieder nicht in meiner Größe. Ein paar von den Sachen in dem anderen Thread fand ich gar nicht so schlecht, aber die Anbieter hörten dann bei L oder 42/44 auf und da pass ich einfach nicht rein
    Oder bei denen ist 42 schon XXL... Ist, denke ich, auch mit ein Effekt der "kleinen" Labels: Für die lohnt es sich nicht, die Größen 36 bis 48 abzudecken, geschweige denn bis 52 oder darüber hinaus. Und da sie nur ein eingeschränktes Feld abdecken, suchen sie sich das von 36 bis 42.

    Wobei, Größe ist echt nur die halbe Miete. Ich dachte, es wäre die gesamte, und heute treiben mich hoffnungslose Schnitte in den Wahnsinn.

    ---

    Ich frage mich, wieso wir früher nicht alle nackt auf die Straße gegangen sind, als man nur bei Quelle, Otto und Neckermann Klamotten bestellen konnte, oder zum Einkaufen in die Kreisstadt fahren mußte...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Ranunculus Beitrag anzeigen
    Alternative Matrone oder ältere dickere leinenaffine Weiber - stören die Ausdrücke eigentlich nur mich?
    Ich hab einen Heidenrespekt vor den "alternative Matronen" in meinem Bekanntenkreis. Das sind gesetzte Frauen mit einem gerüttelt Maß an Lebenserfahrung, und einer hochentwickelten Fertigkeit, sich Sachen, die sie nicht interessieren (z.B. was Leute über ihre bunten Öko-Klamotten denken), am Allerwertesten vorbeigehen zu lassen.

    Aber ich sehe das Problem mit dem Ausdruck.

    Und älter, fülliger um die Körpermitte und affine für kühle Stoffe werden vermutlich die meisten von uns. Die können dann endlich alle nachhaltige Klamotten tragen!
    Geändert von wildwusel (04.06.2020 um 22:52 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Ich habe zufällig gerade letzte Woche in den onlineshop von Waschbär geschaut.

    Erklärt Ihr mir, wie Ihr erkennen wollt, ob jemand etwas "waschbärtypisches" trägt?

    Die Sachen dort sehen doch auch nicht anders aus als bei C&A oder H&M?

  8. User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Ranunculus Beitrag anzeigen
    Ach ja, nachhaltige Basics: Gudrun Sjœden .
    Sjöden ist doch der Inbegriff des beklagten "Walle-Walle-Bunte-Bunte" Stils

  9. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Fahrrad? Schon mal in ländlichen Gebieten, wo wenig ÖNVP vorhanden ist, mit dem Fahrrad nen Mantel kaufen gegangen? Oder einen Skianzug? Oder Wanderstiefel oder mehrere Sachen????? Und das in bergigem Gelände????
    Keine Ahnung warum sich alle so aufregen, nur weil ich eingeworfen habe, das das man beim Bestellen von Klamotten auch drüber nachdenken kann ob es nachhaltig ist oder nicht. Wunder Punkt getroffen?

    Natürlich spielt das auch eine Rolle und wie gesagt die Rücksendequoten und der Verpackungsaufwand sind gerade im Kleidungsbereich enorm.

    Es ist einfach Teil der Ökobilanz eben nicht am Anfang der Produktionskette sondern am Ende im Vertrieb.

    Welche Entscheidungen der einzelne trifft oder auch treffen kann ist doch jedem selbst überlassen.
    Ich bestelle übrigens auch, aber eben weil es bequem ist und nicht, weil es besonders nachhaltig ist.
    Aber drüber nachdenken kann man ja schon mal.

  10. User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    @Rokeby: ja, eben, habe ich ja geschrieben, und die Sonnenbrille bezog sich auf die Farben.
    Aber die Basics, um die es hier ja geht, sind meist ok, sie sind nachhaltig und es gibt auch große Größen.
    Habe übrigens eine Poncho-Jacke bestellt mit einem graphischen Muster in nachtblau- rostbraun. Finde ich toll und steht mir gut, mit dunklen Jeans und Shirt in blau kombiniert. Ist naturgemäß walle walle, weil Poncho. Aber keine 🕶 nötig!

Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •