Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 71
  1. User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    In dem Segment tut sich aber schon sehr viel. Letztes Jahr wurde dieser Thread Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen? im Modeforum eröffnet, da war anfangs auch erstmal nur die Rede von Wallewalle, Leinen und vermeintlich vertrauter Ökooptik. Aber wenn man dort mal querliest, tauchen diverse richtig interessante Labels auf, die mit diesem "Landei-Öko" nichts zu tun haben. Schau dir z. B. mal Lanius an, die haben tolle Sachen, Preissegment ist aber höher. Als Onlineshop "Avocadostore", der ganz unterschiedliche Marken anbietet, die nachhaltige und ökologische Mode (und anderes) anbietet. Oder Armedangels, ein Vorreiter dieser "Welle".
    Wobei dann für mich wieder das Problem kommt - sobald die Klamotten "normal" und nicht ökomäßig wallewalle sind, gibt es sie wieder nicht in meiner Größe. Ein paar von den Sachen in dem anderen Thread fand ich gar nicht so schlecht, aber die Anbieter hörten dann bei L oder 42/44 auf und da pass ich einfach nicht rein

    Gut sitzende Klamotten in größeren Größen, die nicht nach Säcken aussehen und dann auch noch meinem Stil entsprechen (ich mag z.B. neben standard Jeans&Top gerne Boho) sind eh schon schwierig zu finden.
    Das dann noch in nachhaltig - und in einem Laden, den ich auch physisch aufsuchen kann (also kein Onlineversand) ist einfach nicht vorhanden.
    *lost in the woods*

  2. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Naja, man muss ja nicht mit dem Auto in die Stadt fahren. Schon gar nicht für jedes Einzelteil.
    Naja, doch, so mancher muss, weil es nicht anders geht. Es ist ja nicht so, dass der ÖPNV überall und immer in ausreichender Form zur Verfügung steht.

  3. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Naja, doch, so mancher muss, weil es nicht anders geht. Es ist ja nicht so, dass der ÖPNV überall und immer in ausreichender Form zur Verfügung steht.
    Fahrrad? Mehrere Teile gleichzeitig kaufen?

    Aber ich sage ja, jeder muss das selbst entscheiden, man sollte es aber in seine Entscheidung einfliessen lassen.

    Es ist halt verführerisch leicht vom Sofa aus 5 Kleider nach Hause senden zu lassen, es ist halt eben nicht unbedingt nachhaltig.
    Die realen Rücksendequoten sind halt enorm hoch - im Kleidungsbereich sehr viel höher als in anderen Bereichen.

  4. VIP

    User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Nicht falsch verstehen, ich tät gern "nachhaltiger" einkaufen, aber abseits der Normgröße wirds echt schwierig
    Ich habe eine kleinere Normgröße, finde aber trotzdem nur wenig ökologische Mode. Es scheitert schon an der Farbe: Ich trage vor allem Schwarz, Grau und HHartweiß. Die Färbung und Bleichung sind ja schon per se unökologisch, vor allem bei Schwarz. Dazu kommt, dass anständige graue Trikotstoffe seltsamerweise immer einen Synthetikzusatz haben, also gibt es bei den Öko-Labels meist keine schönen grauen Shirts.
    Und bei diversen Herstellern scheint ökologisch gleich - öhm - farbenfroh zu sein.

    Als in Teilbereichen einigermaßen nachhaltig empfinde ich Labels, die Schnitte haben, die keine kurzlebigen Trends darstellen. Kandis&Kandismann zum Beispiel. Die Stoffe sind auch sehr hochwertig und langlebig und die Produktion findet angeblich komplett im Inland statt. Soweit ich weiß, sind es aber keine Stoffe aus Öko-Anbau und wahrscheinlich auch konventionell gefärbt.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  5. User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    In dem Segment tut sich aber schon sehr viel. Letztes Jahr wurde dieser Thread Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen? im Modeforum eröffnet, da war anfangs auch erstmal nur die Rede von Wallewalle, Leinen und vermeintlich vertrauter Ökooptik. Aber wenn man dort mal querliest, tauchen diverse richtig interessante Labels auf, die mit diesem "Landei-Öko" nichts zu tun haben. Schau dir z. B. mal Lanius an, die haben tolle Sachen, Preissegment ist aber höher. Als Onlineshop "Avocadostore", der ganz unterschiedliche Marken anbietet, die nachhaltige und ökologische Mode (und anderes) anbietet. Oder Armedangels, ein Vorreiter dieser "Welle".
    Lanius habe ich ins Spiel gebracht, glaube ich. Zu der Zeit habe ich auch dort bestellt. Das aktuelle Angebot gefällt mir jedoch gar nicht, ich finde es auch ziemlich "ökelig", schon auf den ersten Blick.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Dazu kommt, dass anständige graue Trikotstoffe seltsamerweise immer einen Synthetikzusatz haben, also gibt es bei den Öko-Labels meist keine schönen grauen Shirts.
    Weiß jemand, warum das so ist? Das frage ich mich schon seit Ewigkeiten. Alle Farben gibt's in 100% Baumwolle, nur Grau meistens nicht.

    Farbenfroh stört mich grundsätzlich nicht, aber wenn es gar keine neutralen Basic-Farben gibt, finde ich das schon blöd.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  7. Inaktiver User

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Fahrrad? Mehrere Teile gleichzeitig kaufen?
    Nochmal: Auch wenn das bestechend logisch klingt, kann nicht jeder so, wie andere sich das vorstellen.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Die Frage im Thread ist ja auch nicht die nach dem nachhaltigsten Vertriebsweg. Das soll/darf/kann jeder für sich entscheiden.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  9. Inaktiver User

    Stirnrunzeln AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Zitat Zitat von ZypZyp Beitrag anzeigen
    Aber letztlich ändert das dann ja nichts an er Ausrichtung der Marke. Dann nehmen sie eben auch da noch Geld mit wo sonst etwa kleinere Hersteller und Läden profitieren könnten. Die sind dann eventuell auch regional und bringen dann den Leuten etwas, die nicht online kaufen wollen.
    Für mich zeigt es, es gibt hier Bedarf und die großen Hersteller wollen auch dies so schnell wie möglich abdecken. Nicht weil sie die Idee gut finden, sondern weil sie Geld verdienen wollen. Denke nicht, dass man da voll dahintersteht.
    Gebe euch prinzipiell recht. Leider machen die Fair und Nachhaltig-Hersteller meistens auch eher Öko - Mode - weit und wallig, beige oder extrem bunt , wenn man aber einen geradlinige,klassischen lange tragbaren Stil bevorzugt, guckt man leider in die Röhre. Arket und Cos haben z.B. eine sehr schöne Linie mit Schnitten, die mal jahrelang ach was jahrzentelang tragen kann, auch als Business Mode, gehören aber leider zu H&M. Und Hess natur produziert ihre modischen Designer Teile nur bis Gr.42. Bei größeren Größen hat man dann nur die Wahl zwischen Casual T-Shirt und Gummizughose oder alles in Kunstfaser.

  10. User Info Menu

    AW: Wo kann man eigentlich nachhaltige Basics kaufen? Jemand Erfahrungen?

    Hess Natur stellt bis Gr. 48 her und ich finde die Sachen auch nicht (mehr) ökelig seit ihrem Re- Launch. Auch Lanius finde ich eher wenig ökelig, da gibt’s Schlimmeres (deerberg, Waschbär) 😎. Aber auch da gibt es schon noch Sachen zu finden, es ging beim Thema ja um BASICS.
    Alternative Matrone oder ältere dickere leinenaffine Weiber - stören die Ausdrücke eigentlich nur mich?
    Ach ja, die Zeiten der Schlupfhose mit Shirt aus Poly sind auch bei den Anbietern großer Größen doch eigentlich vorbei.
    Allerdings ist die Auswahl online oft größer, das ist ein echter Nachteil. Die Violeta- Abteilungen von Mango z.B. sind alle geschlossen worden.
    Und Danke für den Tipp mit Lanius - habe da eine supersüße Jacke gesehen ... hm 🤔

Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •