+ Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314
Ergebnis 131 bis 137 von 137
  1. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    866

    AW: Kleidung im Home Office

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    Könnten wir das hier bitte rausnehmen? Was ich da schon wieder vor Augen hatte, menno ...
    Neeee, das bleibt drin.... Schon aus Prinzip 😜😜😜
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!


  2. Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    290

    AW: Kleidung im Home Office

    [QUOTE
    In der Kamera sieht man doch eh "ausgewaschen" aus, die Geschwindigkeit unseres I-nets ist gerade auch nicht sooo toll, da reicht doch ein Lippenstift. Und stell die Quali runter.[/QUOTE]

    Ich fühle mich so ein bisschen ertappt

    Ansonsten will euch meine Findings aus meiner Home-Office-Kleidungsexperimentierphase nicht vorenthalten:

    - An Hosen komme ich gar nicht mehr ran, das bin dann irgendwie nicht ich. Aussortiert habe ich sie trotzdem nicht, waren ja mal teuer. - Meine dunkelblauen Lederpumps, die mir immer zu eng waren und die ich deswegen nie getragen habe, sind zähe Biester. Aber ich auch. Tägliches Tragen, immer ein bißchen länger, egal ob sie farblich gepasst haben, hilft. So langsam weiten sie sich und ich werde vielleicht ein weiteres Paar Büroschuhe haben.
    - Lederröcke tragen sich (für mich) toll. Ob ich mich damit dann auch ins Büro traue, weiß ich trotzdem nicht.
    - Röcke, die oberhalb vom Knie enden, fühlen sich für mich auch dann nicht gut an, wenn mich keiner damit sieht. Ich brauche beim Gehen einfach das Gefühl, dass da was um die Beine ist.
    - Meine Etuikleider sind damit leider auch raus.
    - an preiswerte Strumpfhosen werde ich mich nicht mehr gewöhnen, die tragen sich einfach nicht schön.

    Liebe Grüße
    Justitia

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.840

    AW: Kleidung im Home Office

    Zitat Zitat von justitia79 Beitrag anzeigen
    Meine dunkelblauen Lederpumps, die mir immer zu eng waren und die ich deswegen nie getragen habe, sind zähe Biester. Aber ich auch. Tägliches Tragen, immer ein bißchen länger, egal ob sie farblich gepasst haben, hilft.
    So viel Qual tut mir schon beim Lesen weh ...

  4. Avatar von ramses
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    5.147

    AW: Kleidung im Home Office

    @schafwolle: das habe ich mir auch gedacht
    genau so ein Exemplar (meine sind allerdings nude) verkaufe ich deswegen gerade auf Ebay

    @justitia: kannst du deinen letzten Punkt etwas erläutern? finde ich spannend, konnte ich bisher noch nicht feststellen - danke

    Australien - Chile - Sylt - Mexiko - Ibiza - NYC/USA - Ägypten - Türkei - Bodensee - Teneriffa


    ich find R2D2 süß


  5. Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    290

    AW: Kleidung im Home Office

    @Schafwolle

    Nö, gerade keine Qual. Denn zuhause kann ich sie ausziehen, wenn es unbequem wird und kann vor allem ohne Schuhe gehen, wenn ich mir mal einen Tee mache oder so.

    Hochwertige Lederschuhe dehnen sich irgendwann, und man spürt auch schon einen Fortschritt. Da bin ich hartnäckig, denn erstens waren die teuer und zweitens gibt man keine Schuhe leichtfertig weg, wenn man mit einer 43 gesegnet ist

    @ramses

    Okay, ich versuche es. Normalerweise trage ich (eigentlich täglich) ein bestimmtes Modell eines Allgäuer Herstellers. Die ziehe ich morgens gerne an und abends fast schon ungern wieder aus. Sie sitzen perfekt wie eine zweite Haut, zwicken nirgends und machen ein wunderbar glattes Bein, unterm gefütterten Rock einfach ein schönes Gefühl. Aber die sind halt nicht billig und haben wie jede Strumpfhose vor allem Uhrenarmbänder, Stiefelreißverschlüsse und Verschlußhaken von darüber getragenen Bodys als natürliche Feinde.

    Deshalb war ich immer wieder auf der Suche nach billigeren Alternativen und habe zuletzt den Geheimtip einer Kollegin aus einer Drogeriekette probiert. Die mochte ich morgens schon gar nicht anziehen, haben gekratzt und sassen einfach nicht. Jetzt habe ich in der Hoffnung auf einen Gewöhnungseffekt mal einen Tag lang dieses Modell angehabt. Es war aber einfach unangenehm und ich war abends froh, sie wieder auszuziehen. Da kam mir dann eine Idee, warum so viele hier keine Strumpfhosen mögen

  6. Avatar von ramses
    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    5.147

    AW: Kleidung im Home Office

    @justitia: interessant, danke...
    ich trage auch viel Strumpfhosen und Leggings, allerdings immer blickdicht, weil ich die dünnen Dingern nicht leiden kann - und die haben für mich persönlich auch keinen wärmenden Effekt...
    ich trage von günstig (von H&M oder dm, auch mal Tchibo) über mittelpreisig (Esprit, S.Oliver) über teurer (Falke) alles und merke da wenig Unterschiede - kann aber, im Unterschied zu dir, an der hohen DEN-Zahl liegen.
    Einzig eine Marke von dm würde ich nicht mehr kaufen, die fangen im Laufe des Tages sehr an zu rutschen .

    Für mich unterscheiden sie sich nur bez. Haltbarkeit, da merkt man dann die Qualität schon.

    Australien - Chile - Sylt - Mexiko - Ibiza - NYC/USA - Ägypten - Türkei - Bodensee - Teneriffa


    ich find R2D2 süß


  7. Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    290

    AW: Kleidung im Home Office

    Ich trage auch eine hohe den-Zahl, 70, und ich finde, dass sich fast jedes Modell etwas anders trägt.

+ Antworten
Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4121314

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •