+ Antworten
Seite 6 von 189 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 1889
  1. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.099

    AW: Mode und "Alter"

    Mmmmmhm - mir ist mein Alter beim Wahl meiner Kleidung ziemlich wurscht. Ich würde vielleicht nicht mehr das oben erwähnte T-Shirt mit dem rosa Einhorn tragen (aber das hätte ich glaube ich noch nie angezogen, rosa ist nicht meine Farbe), aber ich achte bei weitem mehr darauf, daß ein Kleidungsstück zu mir, meinen Farben und meiner Figur passt als auf die Frage, ob das jetzt "meinem Alter angemessen" wäre. Und ich achte nach wie vor auf Trends, suche mir das aus, was zu mir passt.
    Selbstverständlich bin ich mit Jeggings, Bikerboots, Shirt und Hoodie (alles in einer Länge, die großzügig über den Po geht) unterwegs - das steht mir einfach. Hab mir letzten Herbst eine Kombi (Shirt und Hoodie) in dunkelgrün gekauft, die hab ich anprobiert und wusste: Das bin ich! Ich hab ungefähr 20 Paar Sneakers bzw. sneakerähnliche Schuhe, diverse Boots, aber ich glaube maximal ein paar Pumps und das staubt meist im Schrank vor sich hin.
    Dafür wird man mich niemals nie nicht im Bleistiftrock mit Pumps oder in Stoffhose mit Blüsken erwischen, damit wollte ich nicht tot überm Zaun hängen. Edle Eleganz? Minimalismus? Nicht meine Baustelle.

    Auch Destroyed-Jeans - wo ist das Problem? Ich mag keine, die direkt Löcher haben (da zieht's rein), aber heute hab ich z.B. eine an mit sternförmigen Ausschnitten, die mit dem gleichen Jeansstoff unterlegt sind.

    Ich mag T-Shirts mit Print, mit witzigen Sprüchen... gerade überlegen wir in einer Hobby-Gruppe, ob wir uns nicht gemeinsame T-Shirts und Hoodies zulegen sollen.

    Natürlich trage ich im Sommer auch leichte Kleidchen, selbstverständlich auch ärmellos, wenn es warm genug ist (Spaghettiträger gehen nicht, weil ich BH tragen muss). Auch wenn meine Oberarme wabbelig sind... wen es stört, der soll halt weggucken.
    Der einzige Trend, mit dem ich überhaupt nix anfangen kann, sind diese dünnen Leggings mit kurzen T-Shirts drüber, den mag ich aber auch nicht bei ganz jungen Mädchen. Das sieht für mich nach "nicht fertig angezogen" aus.

    Das bin ich - und warum sollte sich das plötzlich und mit zunehmendem Alter ändern
    *lost in the woods*

  2. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.395

    AW: Mode und "Alter"

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    die hab ich anprobiert und wusste: Das bin ich!
    Genau das meinte ich oben

    Natürlich trage ich im Sommer auch leichte Kleidchen, selbstverständlich auch ärmellos, wenn es warm genug ist (Spaghettiträger gehen nicht, weil ich BH tragen muss). Auch wenn meine Oberarme wabbelig sind... wen es stört, der soll halt weggucken.
    Ich finde das auch nicht schlimm, wieso soll ich mich denn auf einmal totschwitzen, nur weil irgendwer dann Äderchen an den Beinen sehen könnte oder meine Oberarme Michelle Obama keine Konkurrenz machen?

    Ich habe mal in einem französischen Supermarkt eine alte Dame gesehen, sicher schon einiges über 80, die ich klasse fand. Ihre Beine waren zwar nach dem Goldstandard gar nicht mehr ansehnlich mit ordentlich blauen Adern, aber sie trug trotzdem ein knielanges Sommerkleid in Rosatönen (aber nicht berufsjugendlich oder barbiemäßig gemacht) und schicke Schuhe und wirkte so sehr "sie selbst" und lebensfroh, dass mir das Gesamtbild außerordentlich gut gefallen hat und ich mir dachte, sowas sollte man in D auch öfter sehen können.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.916

    AW: Mode und "Alter"

    Zitat Zitat von Hampelmuse Beitrag anzeigen
    Es passiert tatsächlich nicht so oft, dass ich jemanden nur sehe und dann denke gefällt mir/ gefällt mir nicht.
    Genau das ist einer der Gründe, warum ich gerne in Gastgärten
    bzw. Straßencafés sitze in der Fußgängerzone … vorzugsweise mit
    Sonnenbrille.

    Da kann man so herrlich "Leute gucken" und deren Styling und
    Outfit begutachten - und das im Rahmen einer gewissen Anonymität
    und aus einer "sicheren" Distanz heraus ;-). Und man tritt niemandem
    mit seinem Urteil zu nahe …

    Im Grunde bewerten wir eigentlich alles, womit wir konfrontiert werden,
    ganz automatisch im Bruchteil von Sekunden. Ich denke nicht, dass
    sich jemand diesem Automatismus entziehen kann.

  4. Avatar von Rowellan
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    14.099

    AW: Mode und "Alter"

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Ich habe mal in einem französischen Supermarkt eine alte Dame gesehen, sicher schon einiges über 80, die ich klasse fand. Ihre Beine waren zwar nach dem Goldstandard gar nicht mehr ansehnlich mit ordentlich blauen Adern, aber sie trug trotzdem ein knielanges Sommerkleid in Rosatönen (aber nicht berufsjugendlich oder barbiemäßig gemacht) und schicke Schuhe und wirkte so sehr "sie selbst" und lebensfroh, dass mir das Gesamtbild außerordentlich gut gefallen hat und ich mir dachte, sowas sollte man in D auch öfter sehen können.
    Ich frage mich, ob das nicht tatsächlich kulturelle Unterschiede sind. Ich war mal im Urlaub in Andalusien - kleine Stadt, Samstag Abend, wir saßen draußen beim Abendessen und ich weiß nicht mehr, ob irgendein Fest war oder ob das normal war für Samstags, jedenfalls spielte irgendwo eine Band und Leute allen Alters waren auf der Straße unterwegs. Da war nix mit Rentnerbeige... ein Paar fiel mir besonders auf, er im schicken Anzug, sie im schmalen, knielangen Kleid, Sandaletten, schicke Frisur, passendes Make-up. Und beide hatten sicherlich die 80 deutlich überschritten. Toll
    *lost in the woods*

  5. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.395

    AW: Mode und "Alter"

    Man sieht in F auch viele oll gekleidete ältere Herrschaften, aber nicht so viel Rentnerbeige. Und der Anteil der Modemutigeren ist tatsächlich höher.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  6. Inaktiver User

    AW: Mode und "Alter"

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich mit 40 auf einmal anfangen, mich anders anzuziehen? Wie denn? Weniger auffällig, weniger figurbetont, weniger sexy, weniger hübsch? Das suggeriert doch nur, dass Frauen über 40 nicht mehr attraktiv sein können, was totaler Quatsch ist. Es gibt sehr viele reifere Frauen, die ich mindestens so schön finde wie jüngere, wenn nicht sogar anziehender - weil sie "bei sich angekommen" wirken und eine starke Ausstrahlung haben.



    wunderbarer Beitrag, finde ich

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.861

    AW: Mode und "Alter"

    Ganz grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass in erster Linie Figur, Haut- und Haarfarbe entscheidend sind, nicht Alter.
    Aber:
    Es gibt Kleidungsstile oder auch einzelne Kleidungsstücke, die einfach Teenie oder niedliches kleines Mädchen schreien. Und die finde ich an Frauen im fortgeschrittenen Alter einfach lächerlich. Ich denke, Frauen, die diesen Stil geliebt haben sollten aufpassen, dass sie es mit 50 und mehr Jahren nicht übertreiben. Es sei denn, es macht ihnen nix, ein bissi verkleidet oder „wie gewollt und nicht gekonnt“ auszusehen.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.686

    AW: Mode und "Alter"

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Es gibt Kleidungsstile oder auch einzelne Kleidungsstücke, die einfach Teenie oder niedliches kleines Mädchen schreien.
    Wobei mir Rosa- und Rüschchenorgien meist auch an jungen Frauen und Kindern nicht gefallen.

    gewisse Dinge schmeicheln den wenigsten, egal in welchem Alter.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.337

    AW: Mode und "Alter"

    [QUOTE=overknee;34018688]Früher hat man den Strumpfhosesrand nie gesehen, da ist jetzt eine Delle[/QUUTE]

    Früher gab es festere Stoffe und weniger tuchgewordene Body Paint!

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    @vorbei: ich habe das Gefühl, dass bei einigen Strängen hier eine große Unsicherheit mitschwingt. Da geht es nicht um „was steht mir nicht mehr“ sondern eher um „was darf ich nicht mehr“.

    Das könnte der Wunsch sein, sich respektvoll dem eigenen Alter gegenüber zu zeigen, aber da man sein eigenes Alter ja noch nie vorher hatte, eine Unklarheit über die korrekte Umsetzung.

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Destroyed Jeans und Sprüche Shirt würde ich nicht anziehen :)
    Meine Jeans zerstören kann ich auch alleine. Und meine Sprüche-Shirts sagen, "ich bin ein Nerd und steh dazu!"

    Zitat Zitat von Hampelmuse Beitrag anzeigen
    Ich hatte es genereller verstanden, Mode und Alter, also nicht Mode im Alter.
    Ja. Ich hatte früher öfters Unsicherheit in die Richtung "overdressed/zu gediegen", weil es einige eher konservative Aufmachungen gibt, die mir in guter Qualität hervorragend stehen. Inzwichen habe ich das, denke ich, im Griff. Das ist auch ein Effekt des Alters: Nicht, daß die Sachen weniger ernsthaft oder konservativ aussächen, oder daß ich besser weiß, wann ich sie tragen kann oder sollte.

    Mit Mitte 30 habe ich angefangen, bei der gleichen Kette zu kaufen wie meine Stiefgroßmutter (knapp 30 Jahre älter als ich). Hat mich kurz schockiert, dann hab ich mir gedacht, "völlig irrelevant".

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Was das für Fähnchen sind, wie hier geschrieben, weiß ich nicht. Dünne Kleider? Warum nicht?
    Nach der Definition meiner Großmutter: Ein schlampig geschnittes Kleidungsstück aus billigem Stoff, das schon nach der ersten Wäsche aus der Form geht. Kann von sehr jungen Leuten getragen werden, die auch darin noch gut aussehen und nichts anständiges bezahlen können, ist für alle anderen unwürdig.
    (Ja, ich hab sie mal gefragt.)

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Ich vergesse beim Shoppen aber manchmal, dass ich eben nicht mehr 17 bin...
    Meine Tragegewohnheiten von 16 bis 40 kann ich größentechnisch nicht mehr anziehen. Ich versinke heute in Männerklamotten.
    Die Kleiderschrankneuordnung jenseits der 40 war langwierig und kostspielig und von mehr Fehlkäufen geprägt als die 25 Jahre vorher.

    Zitat Zitat von Hampelmuse Beitrag anzeigen
    Ob das zwangsläufig Neid ist?
    Ich denke, das ist Statusgerangel. Wer andere kritisiert, wirft sich in die Expertenrolle.

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Aufgrund des Stranges kamen bei mir heute Nacht wieder so Erinnerungen an meine Jugend hoch, zb wie ein Arzt mir bei einer Untersuchung wegen der Ausstellung eines Sportattests sagte, mit 72 kg auf 1,81 wäre ich zu dick, und dass mich das damals wahnsinnig runterzog.
    Gah. Da bin ich nach 37 Jahre noch aufgeplüscht, wenn ich an so was zurückdenke.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.395

    AW: Mode und "Alter"

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ja. Ich hatte früher öfters Unsicherheit in die Richtung "overdressed/zu gediegen", weil es einige eher konservative Aufmachungen gibt, die mir in guter Qualität hervorragend stehen. Inzwichen habe ich das, denke ich, im Griff. Das ist auch ein Effekt des Alters: Nicht, daß die Sachen weniger ernsthaft oder konservativ aussächen, oder daß ich besser weiß, wann ich sie tragen kann oder sollte.
    Uhh, ja. Ich sah mit Anfang 20 deutlich spießiger aus als jetzt, fast 20 Jahre später.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Wobei mir Rosa- und Rüschchenorgien meist auch an jungen Frauen und Kindern nicht gefallen.

    gewisse Dinge schmeicheln den wenigsten, egal in welchem Alter.
    Das stimmt allerdings. Betont niedliche Klamotten mag ich auch bei jungen Frauen nicht. Entweder sieht es lolitamäßig aus oder aber wie eine zu groß geratene Zwölfjährige.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 6 von 189 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •