+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    745

    Visible Mending - Top oder Flop?

    Visible Mending in Kontrastfarben, gewollt witzig oder im Karree angebracht, finde ich scheußlich. Zu aufdringlich, zu plakativ, zu laut. Hier gibt es neben diskreteren Beispielen viele kunterbunte visible Mendings von besonderer Hässlichkeit:

    #visiblemending hashtag on Instagram • Photos and Videos



    Andererseits liebe ich die Blümchen, die meine Mutter zur Tarnung von Flickstellen und unentfernbaren Flecken auf unserer Kleidung anbringt. Hier hat sie Farbspritzer auf meinem Parka unter den Blüten verschwinden lassen: https://abload.de/img/20180624_222703-1-1kqsfk.jpg. Sogar mein Vater hat Blümchen auf seinen Werkstatthosen. Er trägt sie mit Stolz.

    Das Prinzip visible Mending gefällt mir. Weil damit alle erfolgreich flicken können. Auch wer weder Kunststopfen beherrscht noch mit einer Nähmaschine umgehen kann. Visible Mending verwandelt den Makel einer Flickstelle in eine Verzierung.

    Wie steht ihr zum Flicken von Kleidung? Tut ihr es? Wenn ja, was und wie flickt ihr? Und wie findet ihr die Ergebnisse des visible Mendings als Modestatement?
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  2. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    1.290

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Das sieht doch ganz hübsch aus!

    Ich kannte den Begriff nicht - jetzt bin ich up-to-date

    Mir fehlt die Geduld zu Nähen oder Sticken, ich kann es leider nicht.

    Aber ich würde es anziehen, so im Alltag. Nicht als Business Outfit oder wenn ich mich aufbrezel.
    Too blessed to be stressed


  3. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    207

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Ich habe eine große, schöne Knopfsammlung und nicht entfernbare Flecken auf Shirts schon oft mit Knöpfen getarnt: einer kommt auf den Fleck, weitere drumherum oder in eine Reihe, Ton in Ton oder gleich oder verschieden, je nachdem, wie es passt.
    Geht natürlich nicht an allen Stellen.


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    32.515

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    ich finde das Flicken von Kleidung grundsätzlich toll, bin leider nicht allzu gut darin. Details in Kontrastfarben mag ich allerdings sehr, ebenso wie Kleidungsstücke mit Geschichte... ich sollte da wieder mal einen Anlauf nehmen, vielleicht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  5. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    745

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Das sieht doch ganz hübsch aus!

    Ich kannte den Begriff nicht - jetzt bin ich up-to-date
    Mich belustigt es, wenn Uraltphänomeme wie Kleidung flicken einen hippen Neunamen bekommt. Den ich dann begeistert benutze ...
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  6. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    745

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Zitat Zitat von gabiella Beitrag anzeigen
    Ich habe eine große, schöne Knopfsammlung und nicht entfernbare Flecken auf Shirts schon oft mit Knöpfen getarnt
    Knöpfe!

    Tauschst du manchmal die vorhandenen Knöpfe an Kleidungsstücken gegen schönere aus? Ich habe das so oft als Option gelesen, habe es aber nie getan.

    Es würde meistens sowieso daran scheitern, dass ich nicht genügend gleiche Knöpfe zum Austauschen habe. Für einen Knopfmix bin ich zu langweilig/zu konservativ.

    Obwohl es sich anbietet, schöne Knöpfe als Einzelstücke zu behandeln: eine Knopfleiste voller unterschiedlicher Preziosen. Hm, aber Knopfleisten schreien optisch nach Konformität.

    Ich verwende Knöpfe bei meinen Häkelprojekten und als Verschlüsse an selbstgeknüpften Bändern.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    547

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Obwohl es sich anbietet, schöne Knöpfe als Einzelstücke zu behandeln: eine Knopfleiste voller unterschiedlicher Preziosen. Hm, aber Knopfleisten schreien optisch nach Konformität.
    Ein einzelner schöner Knopf an einer Knopfleiste kann auch sehr gut aussehen.

  8. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    745

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ich finde das Flicken von Kleidung grundsätzlich toll, bin leider nicht allzu gut darin.
    (...) ich sollte da wieder mal einen Anlauf nehmen, vielleicht.
    Patches zum Aufbügeln?

    Stereotype Dessins haben etwas Beruhigendes, finde ich. Natürlich enthält das Patchpäckchen Totenköpfe und Schmetterlinge. Die gehören da rein.

    Volkskunst war auch nie rasend kreativ, sondern hat aus dem traditionellen Motivpool geschöpft.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")


  9. Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    2.922

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Diese Aufbügeldinger haben füher schon die Hosen meiner Kinder bekommen. Hielten nur nicht lange.
    Da steckste nicht drin!

  10. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    745

    AW: Visible Mending - Top oder Flop?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ein einzelner schöner Knopf an einer Knopfleiste kann auch sehr gut aussehen.
    ... und hat den Vorteil, dass nur ein einziger Knopf ausgetauscht werden muss. Wenig Aufwand, geringer Materialeinsatz. Gute Idee.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •