+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58
  1. VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.000

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Bitte verlinkt nicht zu Shops und kommerziellen Seiten, diese Links werden als Werbung gelöscht.
    .
    Glück ist ein Tuwort.
    Geändert von Zuza. (05.12.2018 um 11:02 Uhr) Grund: Threadüberschrift repariert


  2. Registriert seit
    03.01.2014
    Beiträge
    49

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Das ist auch mein Problem. Wobei es mir wichtiger ist, dass die Mode fair produziert wird. Meistens wird sie ja in Bangladesh und anderen Ländern unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt. Leider sieht auch diese faire Mode (hess natur etwa) fürchterlich ökig aus. Daher habe ich für mich den Kompromiss gefunden, lieber ansehnliche Mode second hand zu kaufen, dann wird wenigstens weniger Müll produziert. Und generell nicht so viel, nur wenn es nötig ist. Der Kleiderschrank muss nicht voll sein bis zum Platzen.


  3. Registriert seit
    30.07.2018
    Beiträge
    96

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Guter Punkt, Sahari


  4. Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.464

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Heute morgen hab ich noch ganz verpennt nach Strickkleidern gesucht, zunächst mal bei Hess Natur. Da sind mir auch viele schöne Hosen, vor allem Jeans aufgefallen.
    Wurde hier ja schon genannt.

  5. Avatar von Maccaroni
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    3.925

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Ich habe einige sehr schöne Kleider von Deerberg, mit Taille, die ist mir wichtig.
    Danke für den Hinweis aus Avocado, ich hab da eben gestöbert und werde sicherlich fündig.
    Bei Waschbär habe ich vor ca. 20 Jahren bestellt un d war damals nicht zufrieden und habe seitdem nie wieder in deren Katalog geguckt

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.944

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    step3. was die Farben angeht, habe ich den Eindruck, es gibt bei Öko/Fair trade/vegan besonders schlammige Schlammfarben und besonders bunte Buntfarben.

    Deerberg gefällt mir von den Farben und Mustern sehr, aber da paßt mir nichts was mir gefällt. Alles zu lang und/oder zu ausgestellt.

    Ich kaufe Sachen auch daraufhin, daß sie (bei guter Pflege) lange halten. mMn, besser 10 Jahre mit einem konventionellen Teil (oder 5 Jahre wenn's Second Hand war) als ein Jahr mit einem Ökofähnchen. Da ist dann "anfassen und genau draufgucken" angesagt...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    1.551

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Avocadostore
    Wer nichts Nettes zu sagen hat, kann sich ruhig zu mir setzen.

  8. Avatar von Maccaroni
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    3.925

    AW: Warum muss Ökomode oft so "öko" aussehen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen

    Ich kaufe Sachen auch daraufhin, daß sie (bei guter Pflege) lange halten. mMn, besser 10 Jahre mit einem konventionellen Teil (oder 5 Jahre wenn's Second Hand war) als ein Jahr mit einem Ökofähnchen. Da ist dann "anfassen und genau draufgucken" angesagt...
    Darauf lege ich auch großen Wert. Bislang leben meine Deerberg-Klamotten, Kleider, Strickjacken) noch und zeigen keine größeren Verschleißspuren. Die ältesten Teile sind 4 Jahre alt.

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •