+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

  1. Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    233

    Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Hallo ihr Lieben! Diesmal stelle ich mal eine optische Frage bezüglich Mode und Kleidung, da ich auch da ziemlich unsicher unterwegs bin und keinen Schimmer habe. :')

    Kurze Eckdaten zu mir:
    Ich bin 26 Jahre alt und hab knapp über 30 kg verloren. Von 99 kg nun auf 68 kg. Meine Statur werdet ihr in der Verlinkung sehen. Bisher habe ich gerne Kleidung getragen, die die Taille betonten, weil ich glaubte, da würde man mehr von meiner Figur sehen... so Schulterpuffer oder was obenrum aufplustert hatte ich vermieden, da ich meine große Brust schon 'aufplusternd' genug fand und meine Schultern nicht breiter machen wollte, als sie ohnehin schon sind. Auch Querstreifen meide ich... :')

    Meine Kleidungsgröße ist mittlerweile M. Wenn ich Glück habe und der Schnitt gut ist vielleicht noch S, aber eher selten.

    Ich habe Schuhgröße 42/43. Durch meine Senkspreizfüße kann ich keine hohen Hacken tragen. Damit knicke ich zack schnell um. Und mir schmerzt das auch zu sehr.
    So Schuhe wie Ballerinas, Flipflops oder generell leichte Absatzschuhe ohne Riemchen um den Knöchel kann ich auch nicht tragen, da meine Versen sehr schmal sind und ich dann schnell rausrutsche bzw. mir der Schuh dann bei fast jedem Schritt 'verloren' geht. Ich sage das extra, damit mir jetzt keine Tipps gegeben werden, die dann nachher kontraproduktiv für mich wären. :')

    Da ich im pflegerischen Bereich tätig bin, sind Nagellack und künstliche Nägel tabu. Sollte dies auch zur Stylingberatung mit reinfallen.

    Was Schminke betrifft... ich habe sehr selten vielleicht mal Lippenstift. Sonst laufe ich immer ohne etwas im Gesicht rum. :')

    Und so sehe ich aus:
    https://www.bilder-upload.eu/upload/...1539881228.jpg

    Ich glaube, ich habe nichts an Infos vergessen. :) Sonst könnt ihr mich ja fragen. Was würdet ihr mir empfehlen? Danke! :)


  2. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    84

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Hallo Yuurie, ich antworte mal hier, weil es mir hier durch Bilder auch bezüglich Haare leichter fällt:
    Bild rechts oben - siehst du, wie die Strähne rechts im Bild ein bißchen waagerecht fällt? Da muss eine Querlinie hin! Perfekt.

    Ich bin jetzt mal ein bißchen direkt und antworte anhand deiner Linien, Dinge, die du vielleicht überspielen möchtest, Ausstrahlung ist sehr lieb, und wenn du meine beste Freundin wärst, würde ich mir deine Jugendbilder ins Portemonnaie stecken bis du 80 wärst! Aber du willst es etwas erwachsener?

    sehr schmales Kinn, sehr breite. tiefe Wangenknochen, Oberweite+breite Schultern, wie du schriebst, und ein Lächeln mit Frontzähnen, sehr "treu" (sagen die Süddeutschen) - also:

    - das Letzte gleich abzuhaken: mach mal, für dich!, ein paar Bilder mit Lächeln mit geschlossenem Mund, einfach mal gucken, wie das rüberkommt ..
    - zum Kinn, wie gesagt, eine Querlinie auf halber Halslänge, seitlich leicht abgestufter bob - oder s. Bild, Haare, die auf Schlüsselbeinhöhe leicht nach innen fallen.
    - zu den Wangenknochen: Brille sollte nicht mit dem Unterrand auf breitester Stelle enden, sondern darüber und ganz bissl seitlich aufstrebend sein, nicht tropfenförmig; "Ersatzbrille" im anderen Strang war da schon besser (auch gutes Photo)
    - Oberweite optisch von den Schultern trennen, nicht zu "hoch schnallen", dass es nicht wie eine kompakte Einheit wirkt
    - okay, selfies sind immer oberkörperlastig, aber evtl. unten ein bißchen Gegengewicht schaffen, Marlenehosen, gerade Hosen, Absatz jaa, aber nicht zu filigran und schon gar nicht "cone" - eher was zum festen Auftreten.

    Nichts Rabiates .. reinfühlen, und: es ist nur meine Sicht!
    Kayle rekyse. Thoneaw labonache thewelyse. Eg koyte poyte nykoyte penega doyte.


  3. Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    233

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Zitat Zitat von kayle_rekyse Beitrag anzeigen
    Hallo Yuurie, ich antworte mal hier, weil es mir hier durch Bilder auch bezüglich Haare leichter fällt:
    Bild rechts oben - siehst du, wie die Strähne rechts im Bild ein bißchen waagerecht fällt? Da muss eine Querlinie hin! Perfekt.
    Ich verstehe das mit der Querlinie nicht.... was meinst du damit?

    Ich bin jetzt mal ein bißchen direkt und antworte anhand deiner Linien, Dinge, die du vielleicht überspielen möchtest, Ausstrahlung ist sehr lieb, und wenn du meine beste Freundin wärst, würde ich mir deine Jugendbilder ins Portemonnaie stecken bis du 80 wärst! Aber du willst es etwas erwachsener?
    Zumindest meinem Alter gerecht. Die meisten halten mich für maximal 10 Jahre jünger und ich will nicht wie ein Teenager aussehen...

    sehr schmales Kinn, sehr breite. tiefe Wangenknochen, Oberweite+breite Schultern, wie du schriebst, und ein Lächeln mit Frontzähnen, sehr "treu" (sagen die Süddeutschen) - also:

    - das Letzte gleich abzuhaken: mach mal, für dich!, ein paar Bilder mit Lächeln mit geschlossenem Mund, einfach mal gucken, wie das rüberkommt ..
    Sind meine Zähne etwa schlimm? :/ Ich mag mein breites Grinsen viel lieber als ein Lächeln mit geschlossenem Mund.

    - zum Kinn, wie gesagt, eine Querlinie auf halber Halslänge, seitlich leicht abgestufter bob - oder s. Bild, Haare, die auf Schlüsselbeinhöhe leicht nach innen fallen.
    Ach ist mit Querlinie die Haarlänge gemeint?

    - zu den Wangenknochen: Brille sollte nicht mit dem Unterrand auf breitester Stelle enden, sondern darüber und ganz bissl seitlich aufstrebend sein, nicht tropfenförmig; "Ersatzbrille" im anderen Strang war da schon besser (auch gutes Photo)
    - Oberweite optisch von den Schultern trennen, nicht zu "hoch schnallen", dass es nicht wie eine kompakte Einheit wirkt
    - okay, selfies sind immer oberkörperlastig, aber evtl. unten ein bißchen Gegengewicht schaffen, Marlenehosen, gerade Hosen, Absatz jaa, aber nicht zu filigran und schon gar nicht "cone" - eher was zum festen Auftreten.

    Nichts Rabiates .. reinfühlen, und: es ist nur meine Sicht!
    Diese Marlenehosen finde ichschrecklich... da habe ich gar keine Figur drin und ich sehe aus wie eine Säule mit den Hosen. Ich mag meine Beine sehr, sie sind schön schlank. Sie will ich auch nicht verstecken. Ich hätte gerne einen Kleidungsstil, was meinen Körper vorteilhaft betont. Ich habe nicht so viel abgenommen, um mich zu verstecken...

    Danke für die Tipps!

  4. Avatar von turmalya
    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    43

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Hallo Yuuri,
    Du fragst hier zwar nach Figurtyp und Klamotten, aber mir sind im anderen Strang schon Deine Augen aufgefallen. Die würde ich unbedingt betonen, sind sehr klar, groß und schön geformt. Wenn Du noch nicht so geübt im Schminken bist, kannst Du ja einfach mal mit den "Klassikern" wie Maskara und Kajal anfangen.

  5. Avatar von Regenprasseln
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    290

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Etwas empfehlen ist schwierig; dazu müsste man dich live sehen.

    Meiner Meinung nach solltest du dir folgende Fragen stellen:

    1) Was hätte ich gerne für einen Stil?
    Feminin, klassisch, sportlich, urban chic, alternativ, mix and match usw.

    2) Lässt sich mein Wunsch in den Alltag integrieren?

    3) Macht mir Mode Spaß?


    Es nutzt dir nichts, wenn zwei Dutzend Leute sagen, was du tragen könntest und solltest.

    Und „was steht mir?“ ist zu 50% Tragegefühl und Selbstbewusstsein.

    Wenn du gerne Jeans trägst und Kleider und/oder Röcke unbequem findest, macht es keinen Sinn, diese zu tragen.

    Wenn du Accessoires als störend und nervig empfindest, macht es keinen Sinn, diese zu tragen.

    Verstehst du, worauf ich hinaus will?


    Schau dich auf Pinterest um oder bei Frauenoutfits.de - es gibt dort viele Ideen und Anregungen zum Thema „Stil finden“.


    Beispiele:

    Casual und doch schick:

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...llison.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...3Ellie.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...94Leah.png.jpg


    Feminin:

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...03Lady.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...arella.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...199Una.png.jpg


    Spezieller:

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...atural.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...74Luna.png.jpg


    Jeans:

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...lorful.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...lassic.png.jpg

    https://res.cloudinary.com/focloud/i...Orange.png.jpg


    Du siehst, es gibt unzählige Möglichkeiten.
    Da hilft nur probieren und testen.


  6. Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    233

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Zitat Zitat von turmalya Beitrag anzeigen
    Hallo Yuuri,
    Du fragst hier zwar nach Figurtyp und Klamotten, aber mir sind im anderen Strang schon Deine Augen aufgefallen. Die würde ich unbedingt betonen, sind sehr klar, groß und schön geformt. Wenn Du noch nicht so geübt im Schminken bist, kannst Du ja einfach mal mit den "Klassikern" wie Maskara und Kajal anfangen.
    Eigentlich bin ich gar kein Schminktyp... Ich laufe nur natürlich rum, sehr selten hab ich mal Lippenstift drauf, aber sonst nichts, weil... ich mag irgendwie dieses Gefühl nicht, wenn irgendwas an meinem Gesicht oder an meinen Augen ist. Das fühlt sich sehr seltsam an. :')

    Ich musste erstmal nachgucken, was Maskara und Kajal ist. :')

    Ist denn Kajal und Maskara bei Schlupflidern sinnvoll? Ich wurde einmal professionell geschminkt, das war schon ein Jährchen her, für eine besondere Feier. Irgendwie sind die Wimpern immer an die Schlupflider gekommen und haben 'schwarze Pünktchen' auf die Lider hinterlassen. Und da ich gerne schnell zum Schwitzen neige, hatte ich am Ende auch richtige Pandaaugen... :') Oder einmal wollte ich mal aus Spaß einen kleinen Wing am Auge malen (was einfach gar nicht geht, Katastrophe) und sobald ich das Auge öffnete, kam das 'Gemalte' in das Schlupflid rein und dann war alles verschmiert. Ich kann das schlecht erklären.. :')

    Gibt es denn zu so was praktische Tutorials und vor allem: So was in Wasserfest, sodass nichts verschmiert? Sonst kann ich mich ja dumm und dämlich bemalen und alles ist dann schnell verschmiert.


  7. Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    233

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Zitat Zitat von Regenprasseln Beitrag anzeigen
    Etwas empfehlen ist schwierig; dazu müsste man dich live sehen.

    [...]
    Du siehst, es gibt unzählige Möglichkeiten.
    Da hilft nur probieren und testen.
    Nun, es gibt doch zu den Figurtypen so Vor- und Nachteile, was man tragen sollte, damit es Figurbetont und vorteilhaft erscheint. An solche Dinge dachte ich, dass ich da so Beispiele bekäme, in welche Richtung es gehen könnte. Ich meine von allen Kleidungsstücken gibt es immer verschiedene Schnitte.

    Ich trage sehr gerne Kleider, auch Winterkleider mit Strumpfhose und gemütlichen Schuhen oder Stiefel, die nicht so klumpig sind. Aber auch enge Skinnyjeans sind okay. Schmuck trage ich gar nichts, seeehr selten mal ein Armband, aber ich bin kein Schmuckfan. Ich würde mir iiiirgendwann mal eine neue Uhr holen wollen, doch das eilt nicht. Mein tägliches Accessoire ist meine Brille, ohne sie bin ich blind :')

    Und ich denke, das ist alles für den Alltag okay, das ist ganz normal casual.

    Ein Modefreak bin ich nicht und ich kenne mich damit auch null aus. Deswegen wollte ich fragen, zu welchen Figurtyp ihr mich einschätzt und was ihr mir so vom Schnitt her empfehlen würdet. :')
    Ob es mir Spaß macht... keine Ahnung, ich fange ja gerade erst an.

    Aber kann man durch Kleider wirklich Selbstbewusstsein definieren?
    Geändert von Orange (22.10.2018 um 06:42 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

  8. Avatar von Regenprasseln
    Registriert seit
    04.10.2018
    Beiträge
    290

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Zitat Zitat von Yuurie Beitrag anzeigen
    Aber kann man durch Kleider wirklich Selbstbewusstsein definieren?
    Nope.
    Andersherum.
    Dein Selbstbewusstsein definiert deine Kleidung.

    Ganz ehrlich?
    Was soll der Schmu mit Figurtyp A oder X oder schießmichtot und irgendwelchen Empfehlungen?!
    Selbst wenn ein Stück deine Vorzüge nicht unbedingt unterstreicht, ist es gut für dich, wenn du es gerne anziehst.

    Trag, was dir gefällt.
    Kleidung, in der du dich hübsch fühlst.
    Kleidung, die du positiv spürst.


  9. Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    233

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Zitat Zitat von Regenprasseln Beitrag anzeigen
    Nope.
    Andersherum.
    Dein Selbstbewusstsein definiert deine Kleidung.

    Ganz ehrlich?
    Was soll der Schmu mit Figurtyp A oder X oder schießmichtot und irgendwelchen Empfehlungen?!
    Selbst wenn ein Stück deine Vorzüge nicht unbedingt unterstreicht, ist es gut für dich, wenn du es gerne anziehst.

    Trag, was dir gefällt.
    Kleidung, in der du dich hübsch fühlst.
    Kleidung, die du positiv spürst.
    Mein Selbstbewusstsein definiert meine Kleidung? Na da dürfte das dürftig ausfallen...

    Ich will aber keine Kleidung tragen, die vom Schnitt nicht zu mir passt. Es soll ja passen, damit ich mich wohl fühle, das ist ja der Sinn daran. Daher ist dieser "Schmu" auch so relevant.

    Kleidung positiv spüren? Das klingt seltsam. Es ist doch nur Stoff.

  10. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    60.432

    AW: Was steht mir, welcher Figurtyp bin ich und was könnte ich alles anziehen?

    Zitat Zitat von Yuurie Beitrag anzeigen
    Ich trage sehr gerne Kleider, auch Winterkleider mit Strumpfhose und gemütlichen Schuhen oder Stiefel, die nicht so klumpig sind. Aber auch enge Skinnyjeans sind okay. Schmuck trage ich gar nichts, seeehr selten mal ein Armband, aber ich bin kein Schmuckfan. Ich würde mir iiiirgendwann mal eine neue Uhr holen wollen, doch das eilt nicht. Mein tägliches Accessoire ist meine Brille, ohne sie bin ich blind :')
    Yuurie, was möchtest du? Du sagst, dass du dich verändern möchtest. Möchtest du das wirklich? Dann musst du dich auch einlassen, neue Wege beschreiten, Neues ausprobieren. Zu glauben, dass du alles so lässt und sich etwas ändert, dürfte ein Trugschluss sein. Du möchtest weiblich wirken und so alt wie du tatsächlich bist. Da das bisher noch nicht so ist wie du dir vorstellst, wirst du Gewohnheiten und Angewohnheiten ändern müssen.

    Um die Schminkfrage zu beantworten, ja es gibt Tutorials, auch speziell für Schlupflider und Brillenträgerinnen. Und es gibt Schmink- und Pflegeprodukte, die wasserfest sind. Auch hier gilt, üben und ausprobieren. Ich selbst verwende z. B. keinen Kajal (verläuft zumindest bei mir), ich male mit Lidschatten. Nasser Pinsel, Lidschatten als Farbe aufnehmen und los geht's. Du könntest mit Kleinigkeiten anfangen und dann entscheiden, inwieweit es sich gut anfühlt. Und nur weil es nicht auf Anhieb klappt, nicht aufgeben.

    Das gleicht gilt für die Kleidung. Du musst dich darin wohlfühlen. Geh mit einer Freundin in einen Laden und probiere Kleider und Hosen an. Dann siehst du was dir gefällt und worin du dich wohlfühlst. Du bekommst auch sofort die Rückmeldung deiner Begleitung. Guck dir Frauen auf der Straße an, deren Stil dir gefällt. Was gefällt dir besonders gut? Was könntest du dir an dir vorstellen? Und wenn du zwei bis drei Outfits für dich gefunden hast, dann gucke, ob du diese Sachen auch mit Vorhandenem von dir kombinieren könntest. Schau dich auf Blogs um, schau dir Onlineseiten an.

    Jedes Outfit steht und fällt allerdings mit Accessoires. Es sind nie nur die Kleidungsstücke, es kommt immer ein Tuch, Schal, Ohrringe etc. dazu. Gar kein Schmuck, kein Nichts, kein Garnichts ist einfach kahl. Achte da mal drauf bei Frauen, deren Stil dir gefällt und den du dir auch für dich vorstellen könntest. Wenn du z. B. keine langen Ketten magst und keine Ringe tragen kannst, bliebt ja noch mehr. Die Uhr wäre schon ein Anfang.

    Wir können uns hier einen Wolf verlinken. du musst wissen, was dir gefällt. In der Richtung kannst du dich dann weiterentwickeln.

    Zitat Zitat von Yuurie Beitrag anzeigen
    Kleidung positiv spüren? Das klingt seltsam. Es ist doch nur Stoff.
    Nein! Kleider machen tatsächlich Leute. Schau dir z. B. Blogs von Plus Size Frauen an. Die tragen zum Teil kniekurze Kleider. Rein sachlich gesehen kann man bei einigen sagen, dass die Beine nicht so schlank sind, sie sollten längere Kleider tragen. Man sieht aber, dass sie sich gut in diesen Kleider fühlen, sie "sind" das Kleid. Und dann achtet man auch nicht auf die etwas runden Knie, sondern man sieht die gesamte Person und nicht diese nicht so schmeichelhafte Einzelkomponente - sie verschwindet nahezu.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •